FANDOM


Conan's Casebook & Coffeecan Contemplations
Conan's Coffeecan Contemplations

Random observations and annotations, etymological and lexical research, as well as elaboration on the voice actors/actresses and cultural aspects that are referenced in the anime and manga. I also intend this to be a network of thought in which I collect and freely associate memories and spontaneous ideas in a stream-of-consciousness manner. Kind regards and Kudō[s] to the diligent folks at the German ConanWiki for their comprehensive episode synopses & to Skye's DCrewatch, as her episodic recaps have frequently brought some interesting trivia to my attention.

Nota bene: Ich benutze fast ausschließlich die Episodentexte aus dem ConanWiki und kommentiere diese mit Beobachtungen, begrifflichen Erläuterungen und persönlichen Assoziationen. Mein Dank gilt daher den tüchtigen Scheiberinnen und Schreibern der deutschen Conan-Enzyklopädie.

Useful research sites and tools:

Episode 004 Auf Schatzsuche Edit

大都会暗号マップ事件 Daitokai angō mappu jiken "Der Fall der codierten Großstadt-Karte"
大 (dai-) big, large
都会 (tokai) city
暗号 (angō) (cryptography) code; cipher
マップ (mappu) map
0037-014 Burger-Restaurant & Symbole

Conan's Notizen. Die Kinder im Burger-Restaurant

Ayumi, Mitsuhiko, Genta und Conan schauen sich in einem Museum verschiedene Ausstellungsgegenstände an. Anschließend, nachdem sie das Museum verlassen haben, flattert ihnen ein Zettel entgegen. Auf diesem sind nur seltsame Symbole. Ayumi glaubt, dass es sich um eine Schatzkarte handelt. Conan kann sich dies jedoch nicht vorstellen. Gleichzeitig werden die vier von drei seltsamen Männern beobachtet. Sie begeben sich nun auf Schatzsuche und gründen die Detective Boys.

宝の地図 (takara no chizu) treasure map
  • Benjamin Blümchen findet einen Schatz: Benjamin und Otto finden am Flußufer eine Flaschenpost. Ein uraltes Pergament, eine Landkarte mit einem Brief, geben Hinweis auf einen unermeßlichen Schatz.
  • SpongeBob Schwammkopf's Schatzsuche: SpongeBob, Mr. Krabs und Patrick begeben sich auf die Suche nach dem Schatz des Fliegenden Holländers.
Episode 004 Burger Restaurant マイバーガー Maibāgā

マイバーガー Maibāgā = My Burger Restaurant

Conan möchte daraufhin kurz in einen Buchladen, um über das Wort "Oro" zu recherieren. Nach kurzer Suche findet er heraus, dass das Wort aus dem italienischen stammt und "Gold" bedeutet. Nach einer Bemerkung von Ayumi kann Conan eines der Symbole entschlüsseln. So sieht er, dass das Schild des Geschäfts, welches gegenüber vom Buchladen liegt, genauso aussieht wie das besagte Symbol auf der Karte. Er findet kurz darauf auch heraus, dass sich der Halbmond auf der Karte wohl auf die Straße bezieht. So fügt sich ein Symbol nach dem anderen zusammen. Sie landeten schließlich am Ende der Straße gegenüber dem Aquarium. Jedoch fehlt ihnen noch ein Symbol - der Fisch.

Conan meint, dass der Mond für die Nacht oder irgendetwas, was man nur Nachts sieht, steht. So fallen Conan sofort die Neonlichter des Towers ins Auge. Er denkt, dass die Symbole Umrisse von Neonlichter seien. Das bestätigt sich, als sie ein Symbol nach dem anderen finden. Nur der Fisch fehlt noch. Doch selbst ihn findet Conan nach kurzem Nachdenken heraus. Sie steigen zusammen ein Hochhaus hinauf und sehen von dort auf eine Brücke. Die Neonlichter der Brücke ergeben zusammen mit deren Spiegelung auf dem Wasser die Form des Fisches.

Notizen

Mondsichel bei Nacht - Alps Beer

Mondsichel bei Nacht. Werbeschilder und Leuchtreklamen.

  • Bei ihrer Suche rennen die Kinder an verschiedenen Werbeschildern und Leuchtreklamen vorbei. Bei Alps könnte es sich um eine Anspielung auf Alps Electric: Alps Electric Co., Ltd. アルプス電気株式会社 Arupusu Denki Kabushiki-gaisha is a Japanese multinational corporation, headquartered in Tokyo, Japan, producing electronic devices, including switches, potentiometers, sensors, encoders and touchpads.
  • Während der Suche nach den Symbolen stärken sich die Detective Boys in einem Burger-Restaurant namens マイバーガー Maibāgā, also "My Burger".
Chips & Kirin Lager Bier

Kogoro's Kirin Lager Bierdosen und Chips

  • Shinichi's Popsi (Pepsi) Getränkedose für Ran
  • Das Design der Getränkedosen auf Kogoro's Schreibtisch erinnert an das Kirin Lager Bier. Die Kirin Beer K.K. ist ein japanischer Brauereikonzern und Teil der Mitsubishi-Gruppe. Kirin Lager ist die älteste Biermarke des Landes. Das Unternehmen wurde benannt nach dem japanisch-chinesischen Fabeltier Kirin, halb Pferd und halb Drache, das gemeinhin als Glückssymbol gilt.
  • Skye's DCrewatch: I hadn’t really paid attention to Conan’s notes during the restaurant scene before but they’re interesting to look at. Looks like he was running through all sorts of possibilities in both English and Italian.
  • Skye's DCrewatch: Also the animation staff pulled a Hanna-Barbera by having Conan run past the same coffee shop three times. (Watch the scene for yourself to see what I mean.) And out of curiosity I did a bit of research and the Canadian Gold Maple Leaf coins do in fact exist. Learn something new everyday!

Episode 006 Mord am Valentinstag Edit

バレンタイン殺人事件 "Barentain satsujinjiken"
Ran's Kochbuch zur Pralinenherstellung

Es ist Valentinstag. Während Sonoko Suzuki und Ran Mori auf dem Weg nach Hause sind, fragt Sonoko, ob Ran Schokolade für jemanden macht. Ran fühlt sich überrumpelt. Als Sonoko sieht wie traurig Ran guckt, schlägt sie ihr vor, Schokolade für Toshihide Wakamatsu zu machen. Ihn haben sie zusammen mit Katsuhiko Minagawa in einem Café kennengelernt. Am Abend macht Ran Schokolade und unterhält sich mit Conan, der versucht herauszufinden, ob die Schokolade für Shinichi ist.

Gemeinsames Essen - Cola

Gemeinsames Essen. Cola

Essen - Sushi und Bier

Verschiedene Variationen an Nigirizushi

Am nächsten Tag fahren Sonoko und Ran mit Wakamatsu zur Party und bemerken nicht, wie sich der neugierige Conan in den Kofferraum schleicht. Auf der Party lernen sie die anderen kennen. Neben Bier, Tee und Cola gibt es ein schmackhaftes Essen mit verschiedenen Sushi-Variationen, darunter Nigirizushi mit Tamagoyaki (Omelette), Ebi (Garnele), Tobiko (Fischrogen) und Fisch.

Als nächstes trinken alle Kaffee und essen Erdbeerkuchen, nur Minagawa nicht, da er keine süßen Sachen mag. Er will rauchen gehen, aber da er keine Zigaretten mehr hat, nimmt er die angebotenen von Naomichi.

Frau Minagawa's Erdbeertorte

Frau Minagawa's Erdbeertorte

Naomichi's Marlboro Zigaretten

Naomichi's Marlboro Zigaretten

  • Bei Naomichi's Zigarettenmarke handelt es sich um Marlporo, offensichtlich eine nicht ganz subtile Anspielung auf Marlboro:
  • Marlboro ist eine Zigarettenmarke der Philip Morris International (bzw. in den USA von Philip Morris USA, einer Tochter der Altria Group). Sie ist seit Jahrzehnten die weltweit meistverkaufte Zigarette und zählte einst zu den zehn wertvollsten Marken der Welt. Große Bekanntheit erreichte das durch den Marlboro Man getragene Markenimage von „Freiheit und Abenteuer“ – der Cowboy als einzelner „harter Mann“ inmitten der Weite des Wilden Westens.
  • Coffee & Cigarettes: I drink a lot of coffee before I go to sleep so I can dream faster

Die Szene, in der Frau Minagawa ihrem kleinen Jungen Susumu auf Geheiß des Zahnarztes verbietet, Schokolade zu essen, erinnerte mich an Haruki's Kurzgeschichte Schlaf. Der Mann der Protagonistin ist ebenfalls Zahnarzt und sieht es nicht gern, wenn seine Frau Schokolade ißt:

Sumumu und seine Mama - Schokoladentafel - Gemälde mit Sonnenuntergang

Susumu und seine Mama

Gleich würde mein Mann nach Hause kommen. Überstürzt schlug ich das Buch zu und eilte in die Küche. Ich füllte Wasser in einen Topf und zündete das Gas an. Dann schnitt ich ein paar Schalotten und stellte die Soba zum Kochen bereit. Bis das Wasser kochte, weichte ich einige getrocknete Algen in Wasser ein und machte sie mit Essig an. Ich nahm den Tofu aus dem Eisschrank und bereitete ihn in Würfeln geschnitten als Hiyayakko zu. Zum Schluss ging ich ins Badezimmer und putzte mir die Zähne, um den Schokoladengeruch loszuwerden.

Schwarzer Kaffee

Frau Minagawa's Schwarzer Kaffee

Nach vielen Gedankengängen kommt Conan darauf, dass Naomichi der Täter ist und Minagawa mit einer vergifteten Zigarette umgebracht hat. Dieser gesteht den Mord und erläutert, er habe Gift in den Zigarettenfilter getan. Gleichzeitig beobachtet Conan wie Frau Minagawa, die Mutter des Toten, das Geschirr wäscht und schlussfolgert daraus. Danach versetzt er Kogoro in den Schlaf, mit der neuen Erfindung von Professor Agasa, dem Narkosechronometer. Conan erläutert, wie der Täter vorging. Naomichi kann nicht der Mörder sein, denn der Mordversuch misslang ihm, da das Opfer den Filter von der Zigarette abgerissen hatte und somit nicht das Gift einatmete. Der Täter ist Frau Minagawa, die Gift in den Kaffee getan hat. Das Gegengift befand sich im Kuchen, von dem das Opfer nichts gegessen hat. Außerdem war sie die erste beim Opfer und vertauschte Yoshimis normale Schokolade gegen eine vergiftete, um den Verdacht auf diese zu schieben. Frau Minagawa gesteht den Mord, denn sie wollte an Katsuhikos Erbe rankommen, denn sie ist nur seine Tante, die ihn aufgenommen hat, als seine Eltern starben.

Später sitzen Conan und Ran im Park, wo sie ihm die Schokolade überreicht, die eigentlich für Shinichi bestimmt war, mit den Worten, dass dieser nichts dagegen hätte, wenn er wüsste, dass Conan sie bekommt.

Episode 006 Ran's Schokolade für Shinichi & Conan

Ran's Schokolade für Shinichi/Conan

  • Diese Endsequenz erinnerte mich an eine wunderbare Szene in Charlie & die Schokoladenfabrik, als Charlie seine besondere Schokoladentafel mit all seinen Familienmitgliedern teilt. <3 Aus der Originalversion des Films stammt übrigens Gene Wilder's zauberhaftes Musikstück Pure Imagination, auf das mich ausgerechnet eine Auto-Werbung aufmerksam machte.

Next Conan's Hint für Episode 007 Späte Rache: Strichcode

  • Als Strichcode, Balkencode, Streifencode oder Barcode (auch in der Schreibung -kode von englisch bar ‚Balken‘) wird eine optoelektronisch lesbare Schrift bezeichnet, die aus verschieden breiten, parallelen Strichen und Lücken besteht. Der Begriff Code steht hierbei für Abbildung von Daten in binären Symbolen.
バレンタインデー (Barentain Dē) Valentine's Day

Der Valentinstag am 14. Februar gilt in einigen Ländern als Tag der Liebenden. Das Brauchtum dieses Tages geht auf einen oder mehrere christliche Märtyrer namens Valentinus (in Frage kommen vor allem Valentin von Terni oder Valentin von Viterbo) zurück, die der Überlieferung zufolge das Martyrium durch Enthaupten erlitten haben. Die Popularität des Datums im angelsächsischen Sprachraum beruht auf einem Gedicht des englischen Schriftstellers Geoffrey Chaucer, „Parlament der Vögel“ (Parlement of Foules), das 1383 vermutlich aus Anlass einer Valentinsfeier am Hof König Richards II. fertiggestellt und erstmals öffentlich vorgetragen wurde. In diesem Gedicht wird dargestellt, wie sich die Vögel zu ebendiesem Feiertag um die „Göttin Natur“ versammeln, damit ein jeder einen Partner finde. Im Spätmittelalter galt der Valentinstag auch als Lostag und wurde als solcher auch „Vielliebchenstag“ genannt.

  • Lostage (auch Lurtage) waren feststehende Tage im Heiligenkalender des Kirchenjahres. Die Lostage ermöglichten nach altem Volksglauben Vorhersagen über die Wetterverhältnisse der folgenden Wochen oder Jahreszeiten und waren damit für verschiedene landwirtschaftliche Arbeiten wie etwa den Beginn der Aussaat oder den Ausgang der Ernte bedeutsam. In dem Wort Lostag blieb die Bedeutung von „Los“ im Sinne von „Geschick“ erhalten.
  • Unter einem Schwendtag (bairisch; auch: verworfener Tag, Unglückstag, elsässisch Nöttelestag) versteht der Volksglaube einen Tag, an dem nichts Neues (z. B. Urlaub, Reise, Arbeit, Operation, Heirat, Verlobung, Geschäftsabschlüsse) begonnen werden soll. Nach dem Volksglauben kann an diesen Tagen etwas Altes entfernt werden (z.B. Ausmisten, Unkraut jäten, putzen). Während an den Schwendtagen bestimmte Tätigkeiten unterlassen werden sollen, empfehlen die Lostage bestimmte Arbeiten oder weisen auf kommende Ereignisse hin (z. B. Wetterumschwung). Bereits im antiken Rom waren Unglückstage kalendarisch benannt, als dies atri (sing. dies ater „Schwarzer Tag“). Im Mittelalter wurde an „verworfenen Tagen“ (auch kritische Tage, lateinisch dies incerti und dies critici genannt), die aus dem hippokratischen Begriff der Krise von Krankheitsverläufen hervorgingen und später als unheilbringend galten, auf medizinische Maßnahmen wie Aderlass oder andere Therapieformen unter Umständen (nach Einschätzung von Badern oder Astromedizinern) vorsichtshalber verzichtet.
  • Die Iatromathematik (von griech.: ίατρος íatros = Heiler, Arzt; und zu μάθημα máthema = Wissenschaft, Mathematik) oder Iatroastrologie, auch als Astromedizin bezeichnet, war ein medizinisches Konzept, beruhend auf Astrologie und dazugehörigen mathematischen (bzw. komputistischen) Berechnungen, das die Stellung des Menschen im Kosmos beschreibt.
  • Der Begriff Singularität (lateinisch singularis ‚einzigartig‘) bezeichnet in der Meteorologie eigenartige Witterungsregelfälle. Das sind Wetterlagen, die zu bestimmten Zeitabschnitten im Jahr mit hoher Wahrscheinlichkeit auftreten und eine deutliche Abweichung von einem glatten Verlauf der Wetterelemente (Temperatur, Niederschlag usw.) darstellen, aber im langjährigen Mittel liegen. Bekannte Singularitäten in Mitteleuropa sind zum Beispiel der Märzwinter, die Eisheiligen, die Schafskälte, die Hundstage, der Altweibersommer, der Martini-Sommer und das Weihnachtstauwetter.

Episode 007 Späte Rache Edit

月いちプレゼント脅迫事件 Tsuki ichi purezento kyōhaku jiken "Der Fall der Bedrohung durch ein monatliches Geschenk"
月 (tsuki) month, moon
一 (ichi) (cardinal) one, 1
プレゼント (purezento) present, gift
脅迫 (kyōhaku) threat

Kogoro's neuer Klient stellt sich als Dr. Ogawa vor und berichtet, dass er seit zwei Jahren jeden Monat Spielzeug und je 1 Million Yen von einem Unbekannten zugeschickt bekommt. Danach zeigt Dr. Ogawa Kogoro den Brief, der zusammen mit der letzten Geldsendung bei ihm angekommen ist. Darin steht: "Die 25 Millionen Yen sind bezahlt und die Zeit ist reif."
Im Krankenhaus werden dem Doktor Petunien geliefert. Diese werden ihm seit zwei Jahren geschickt, allerdings nur einmal im Jahr, und zwar am 19. Februar. In der Originalfassung erhält Dr. Ogawa nicht Petunien, sondern Asagao, eine Art Trichterwinde.

Notizen

0026-013 Kogoro&#039;s Hi-Lite Cigarettes

Kogoro's Hi-Lite Zigaretten

  • Kogoro's Zigarettenmarke ist Hi-Lite, die in Japan seit den 1960er Jahren produziert wird.
0028-004 GameBoy Advance SP &amp; Yaiba Videospiel

GameBoy Advance SP & Yaiba Videospiel

Episode 007 Späte Rache - GameBoy - Yaiba - Skye&#039;s DCrewatch

© Skye's DCrewatch

  • Unter den Spielzeugen findet Conan unter anderem ein Yaiba Videospiel und eine tragbare Spielkonsole namens GameMan, wobei es sich offenbar um eine nicht ganz subtile Anspielung auf den GameBoy von Nintendo handelt. Insbesondere Ähnlichkeiten mit dem GameBoy Advance SP sind unverkennbar. Bei Yaiba handelt es sich um eine weitere Schöpfung von Gosho Aoyama, dem Erfinder von Conan.
0029-013 サンデー Shonen Sunday

Conan liest im Weekly Shonen Sunday

  • Nach Abschluss des Falls und zurück in der Detektei liest Conan im サンデー Sandē Magazin, sehr zum Argwohn von Ran. Denn auch ihr ist es freilich nicht entgangen, daß es sich dabei wieder einmal um eine sehr SUBTILE Anspielung auf das japanische Weekly Shōnen Sunday Manga-Magazin handelt, in dem unter anderem die Kapitel von Detektiv Conan erscheinen.
0027-006 Morning Glory

Asagao = Japanese Morning Glory

朝顔 (asagao) morning glory
  • Asagao (English: Japanese morning glory, botanical: Ipomoea nil) is a climbing plant from Convolvulaceae family, with trumpet shaped flowers. It is one of the most popular summer plants in Japan, very often depicted in yukata and other summer wafuku items.
  • Die Petunien (Petunia) sind eine Gattung der Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae). Ihr werden 16 Arten zugerechnet, deren Heimat in den gemäßigten bis subtropischen Gebieten Südamerikas liegt. Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 14.
  • Petunia is genus of 35 species of flowering plants of South American origin, closely related to tobacco, cape gooseberries, tomatoes, deadly nightshades, potatoes and chili peppers in the same family, Solanaceae. The popular flower of the same name derived its epithet from the French, which took the word petun, meaning "tobacco," from a Tupi–Guarani language.
  • Die Prunkwinden (Ipomoea) (auch als Prachtwinden bekannt) sind eine Pflanzengattung, die mit etwa 650 Arten die artenreichste Gattung der Familie der Windengewächse (Convolvulaceae) ist. Die meisten Arten sind krautige Kletterpflanzen, einige auch Sträucher. Einige der Arten sind sukkulent. Die wirtschaftlich bedeutendste Art ist die Süßkartoffel (Ipomoea batatas).
  • Die Ipomoea violacea ist eine mehrjährige Prunkwinde, die vor allem in den Küstenregionen der Tropen vorkommt. Am bekanntesten ist sie unter den englischen Namen "Beach Moonflower" oder "Sea Moonflower", da sich die Blüten in der Nacht öffnen.
  • Confer: Mondblume = Ipomoea alba

Episode 008 Die Strafe des Himmels Edit

  • Erstausstrahlung in Deutschland am 19.04.2002
美術館オーナー殺人事件 Bijutsukan ōnā satsujinjiken "Der Mordfall des Museumsbesitzers"
オーナー (ōnā) "an owner, especially of a business"
美術館 (bijutsukan) "art museum"
美術 (bijutsu) "fine arts"
館 (-kan) "a hall, a building, a section of a building, a house" cf. 旅館 (ryokan) traditional Japanese inn

Zu Beginn der Folge sieht man in einem Museum zwei Nachtwächter, die sich anscheinend davor fürchten, in der Nacht Wache zu halten. Kurz darauf hören sie ein seltsames Geräusch und schauen sofort nach. Völlig entsetzt sehen sie eine Person, die eine Ritterrüstung trägt und ein Schwert in der Hand hält.

Am darauf folgenden Tag erzählt Ran Conan, dass zwei Museumswärter eine lebendige Ritterrüstung gesehen haben. Darum möchte sie gerne selbst in das Museum gehen, um sich einen Überblick zu verschaffen. Jedoch lachen Conan und Kogoro darüber und meinen, dass dies nur ein Trick sei, um Besucher anzulocken. Ran setzt sich dennoch durch und zwingt die beiden mitzugehen. Im Museum treffen sie den Museumsdirektor Herr Ochiai. Dieser regt sich kurz über den Mitarbeiter Kubota auf, der ein Gemälde ohne Handschuhe anfasst. Danach erscheint Herr Manaka, der neue Eigentümer des Beika-Museums, der vorhat, das Museum in zehn Tagen zu schließen. Das Beika Museum gliedert sich in die folgenden Gallerien: Hell's Gallery - Sea Gallery - Land Gallery - Heaven Gallery

  • Cat's Eye Episode 40 Toshi's Traum: Kodama Kunstmuseum

In einem Gang bemerkt Ran ein Schild, das ihnen den Zugang zum "Zimmer der Hölle" verbietet. Als sie später erneut vorbeikommen, ist dieses Schild nicht mehr da. Also betreten sie den düsteren Raum. In diesem ist u.a. ein Gemälde mit dem Titel "Die Strafe des Himmels" ausgestellt. Es stellt den Ritter der Rechtschaffenheit dar, der gerade einen Teufel tötet.

Notizen

  • Der deutsche Episodentitel erinnerte mich an Folge 276 Eine seltsame Strafe
世にも奇妙な天罰 Yo ni mo kimyōna tenpatsu "Eine sehr seltsame Strafe des Himmels"
  • Skye's DCrewatch: So despite my grumblings against off-model art here we are at the episode with my favorite Conan animation director, Satoshi Ishino. Something about the way he draws more details (especially in the eyes) really appealed to me.
  • Das Charakterdesign des Museumsdirektors Ochiai-san erinnerte mich an Kogoro's alten Mentor Heihachiro Shiota, dem wir in Episode 069 Cherchez la Femme begegnen.
  • Skye's DCrewatch: At the end of the case in the manga version, Kogoro Mouri is shown reading a newspaper article about himself because he helped the police solve the murder of the museum's owner. This marks the first claim to fame of Kogoro. In the anime version, this is replaced with a scene of the Detective Boys discussing about the aftermath of the museum, and their plan of investigating a case about a moving skeleton at night.
館 (-kan) "a hall, a building, a section of a building, a house" cf. 旅館 (ryokan) traditional Japanese inn
  • Im Rahmen einer Dokumentation besuchte Gert Anhalt den Tawaraya Ryokan in Kyoto, die sogenannte Herberge der Harmonie
  • Mononoke: While spending the night in a traditional inn, the Medicine Seller stumbles upon a strange phenomenon. A pregnant woman named Shine who is desperately seeking shelter at the inn is led to the last room. The room, though, is haunted by a group of Zashiki Warashi.
  • Zashiki-warashi (Japanese: 座敷童子 or 座敷童, literally "guestroom child"), sometimes also called Zashiki Bokko (Japanese: 座敷ぼっこ, literally "guestroom basker"), are spirit-like beings told about mostly in the Iwate Prefecture. They are said to be gods that live in zashiki or storage rooms, and they would perform pranks, and those that see one would be visited with good fortune. There are also legends of how they would bring fortune to families.

Episode 011 Mord bei Mondschein Edit

ピアノソナタ『月光』殺人事件 Piano sonata “gekkō” satsujinjiken "Mord mit der Mondscheinsonate"

Kogoro bekommt einen Auftrag von Keiji Aso, der auf der Mondschatteninsel nahe Tokio lebt.

  • Der Aso (jap. 阿蘇山, Aso-san) ist ein Vulkan im Osten der Präfektur Kumamoto auf der japanischen Insel Kyūshū. Das weiche Vulkangestein hat man in der Kofun-Zeit als Material für Grabstatuen („Haniwa“) verwendet. Im Norden der Caldera liegt die Stadt Aso. Der Schlotberg in Pokémon Smaragd basiert auf dem Aso.
月影島 = 月 (tsuki) moon + 影 (kage) shadow + 島 (shima) island
満月 mangetsu full moon
  • Episode 104 Keramikkünstler-Fall: Während der Feier unterhalten sich die Leute über Kogoro's Fälle. Dabei erzählte Kogoro von den Fällen, wie dem seines Klassentreffens, dem Museum und dem Zauberer. Diese Fälle hat er nicht als schlafender Kogoro gelöst. Des Weiteren wollen die Anwesenden auch von den Fällen auf der Mondschatteninsel und dem Nebelkobold wissen.

Kogoro ist von dem Auftrag jedoch wenig begeistert, da schließlich zu dieser Zeit das Kirschblütenfest beginnt.

  • Hanami (jap. 花見, „Blüten betrachten“), meist in der Höflichkeitsform O-Hanami, ist die japanische Tradition, in jedem Frühjahr mit sogenannten „Kirschblütenfesten“ die Schönheit der in Blüte stehenden Kirschbäume zu feiern. Die japanische Kirschblüte (sakura) blüht je nach Gegend in Japan von Ende März bis Anfang Mai.
  • Episode 098 Kogoro's Rendezvous: In einer Wohngegend bemerkt Kogoro einen Kirschbaum, von dem gerade die Blüten fallen. Er setzt sich auf ein paar Treppenstufen, um sich wieder auszuruhen.
  • Kapitel 109 Die Kirschblüten und das Loch in der Wand = Nebelkobold-Fall
  • Episode 292 Die verschwundene Uhr: Videokassette mit dem Film Sakura Sanjuro
  • Episode 568 Inspektor Shiratori: Erinnerungen an die Kirschblüten

Als sie auf der Insel ankommen, wissen sie nicht, wo Aso wohnt, und fragen deshalb bei der Stadtverwaltung nach. Der Angestellte dort kennt jedoch niemanden mit diesem Namen.

  • Notiz vom 16.11.2016(?): Pro7 Maxx sendet zurzeit meine geliebte Detektiv Conan-Zeichentrickserie, heute den Fall Mord bei Mondschein. Gerade erkenne ich David Nathan als Rezeptionist (im Original Yasuhiro Takato).

Der Pianist Keiji Aso gab in einer Vollmondnacht ein Konzert im Gemeindehaus und kurz danach schloss er sich mit seiner Familie in seinem Haus ein und zündete dieses an. Er soll seine Tochter und seine Frau vorher erstochen und in den letzten Minuten seines Lebens auf dem Klavier Beethovens Mondscheinsonate gespielt haben.

  • Die Klaviersonate Nr. 14 op. 27 Nr. 2 in cis-Moll von Ludwig van Beethoven, vollendet 1801, wird auch als Mondscheinsonate bezeichnet. Beethoven selbst gab seinem Werk den Beinamen Sonata quasi una Fantasia („… gleichsam eine Fantasie“). Nachdem die Sonate während jener Zeit, in welcher sie ihren ersten Bekanntheitsgrad erwarb, vorerst „Laubensonate“ genannt wurde, da Beethoven den ersten Satz in einer Laube improvisiert haben soll, erhielt das Werk seinen populären Namen Mondscheinsonate einige Jahre nach Beethovens Tod von dem Musikschriftsteller Ludwig Rellstab, der sich beim Hören des ersten Satzes an eine Bootsfahrt auf dem Vierwaldstättersee erinnerte.
  • Mein persönlicher Lieblingssatz ist das heitere Allegretto in Des-Dur
  • Episode 255 Der weiße Sand von Shirahama: Maki's Klingelton ist Beethoven's 5. Sinfonie.

Conan befragt Kazuaki Hirata, der sich an einem Getränkeautomaten gerade eine Dose Kaffee kaufen möchte. Auf dem Automaten steht Bozu Coffee, was eine subtile Anspielung auf den Dosenkaffee Boss Coffee ボス Bosu darstellt, welcher von dem japanischen Getränkehersteller Suntory produziert wird.

Episode 011 Mord im Mondschein - Getränkeautomat - Boss Coffee

Getränkeautomat mit Boss Dosenkaffee

  • Boss (ボス Bosu) is a brand name of canned and plastic bottled coffee and coffee-flavored beverages sold by Suntory in Japan. It was released in 1992 and is one of many brands of Japanese canned coffee.
  • Canned coffee (缶コーヒー kan kōhī) is a Japanese innovation, and the term kan kōhī is wasei-eigo: the English-language term "can coffee" was created in Japan. Canned coffee is already brewed and ready to drink. It is available in supermarkets and convenience stores (コンビニ kombini), with vast numbers of cans being sold in vending machines that offer heated cans in the autumn and winter, and cold cans in the warm months.

Conan findet in einem Zimmer einen großen Flügel. Kurz bevor Ran den Flügel berühren kann, warnt Hirata sie davor, ihn nicht anzufassen, weil der Flügel verflucht sei. Es soll Keiji Aso's Flügel sein, auf dem er auf dem Konzert spielte. Kameyama hätte auch vor zwei Jahren darauf gespielt und wäre dann in einer Vollmondnacht gestorben, wobei er Beethovens Mondscheinsonate gespielt hätte.

ピアノの呪い Piano no noroi = Der Fluch des Flügels
呪い (noroi) a curse (supernatural detriment), a spell (evil magic)
  • X-Factor - Napoleon's Stuhl & Der Fluch des Herrenhauses
  • Gruselkabinett - Das verfluchte Haus

Kogoro hat vor, im Flügelzimmer zu übernachten, und auch Ran und Conan bleiben dort. Der Polizist informiert ihn dann, dass er die Leiche von Herr Kawashima auf dem Boden gelegt hat, weil er Mitleid hatte, auch die Notenblätter hat er vorsorglich an sich genommen. Ran erkennt, dass es die Noten für die Mondscheinsonate sind und sie versucht dann, sie auf dem Flügel zu spielen, während draußen ein Unbekannter herumschleicht. Jedoch ist etwas mit der vierten Zeile nicht in Ordnung, weil ein falscher Klang entsteht. Kogoro vermutet, dass es Kawashimas Abschiedsnachricht sein soll.

楽譜 (gakufu) (music) written music, music manuscript
  • Die Partitur des Grauens (jap. 戦慄の楽譜, Senritsu no Gafuku) ist der Titel des zwölften Films der Anime-Serie Detektiv Conan, der am 19.04.2008 in den japanischen Kinos startete.
  • Skye's DCrewatch: The code in the case is completely usable in real life (on an 88 key piano keyboard), despite the animators making at least two mistakes in the episode.
  • Conan: "Starting from this low A here, you go through the alphabet assigning a letter to each key. To write a message, you just see which note corresponds to each letter. If you use this code to read the message left at the scene of Mr. Kawashima's murder, you get a sentence in romanized Japanese."

Wakatteru na? Tsugi ha omae no ban da?
Do you understand? It's your turn next.

Bei dem Toten Tatsuji Kuroiwa wird eine Nachricht aus Blut auf dem Boden gefunden. Es handelt sich dabei um einen Teil der Noten zu Beethovens Mondscheinsonate. Die dekodierte Botschaft lautet demnach: Gouka no Onnen = The Grudge of the Hellfire

劫火 gōka "(Buddhism) fire that destroys the world"
怨念 onnen "grudge, malice, hatred"

Kurz darauf trifft Narumi ein, die den vieren etwas zu essen bringt. Dabei handelt es sich um Bento-Boxen mit Onigiri Reisbällchen.

Episode 011 Mord im Mondschein - Onigiri &amp; Bento
0064-006 Mondschatteninsel - Seiji&#039;s Onigiri für Conan &amp; Ran &amp; Kogoro

Seiji's Onigiri für Conan, Ran & Kogoro

  • Das Bentō (japanisch 弁当) ist eine in Japan weit verbreitete Darreichungsform von Speisen, bei der in einem speziellen Kästchen mehrere Speisen durch Trennwände voneinander getrennt sind. In Japan gibt es Bentō schon seit dem 5. Jahrhundert. Die ersten Bentōboxen waren Bambusröhren, die auch antiseptisch gewirkt haben sollen. Schon bald nutzte man, um sein Essen bei der Jagd, der Feldarbeit oder der Schlacht gegen den Feind leicht verfügbar zu haben, recht einfache kleine Holzdosen. Praktisch jede Speise wird heute in Japan auch als Bentō angeboten, bis hin zu Hamburger-Bentō, Spaghetti-Bentō und Schnitzel-Curry-Bentō.
  • Onigiri (jap. 御握り, kana おにぎり) sind gewürzte japanische Reisbälle. Es gibt sie in unterschiedlichen Formen, z.B. dreieckig, viereckig, kugelförmig. Die Würzmischung Furikake, gibt es in verschiedene Geschmacksrichtungen wie Fisch oder Gemüse. Das Onigiri wird oft mit unterschiedlichen Fischsorten, Gemüse oder gesäuertem Obst wie Pflaumen (frisch oder getrocknet) gefüllt. Es hat zumeist eine dreieckige Form und ist oft mit Nori-Algen umhüllt.

Episode 019 Die Kapsel im ZitronenteeEdit

6月の花嫁殺人事件 Rokugatsu no hanayome satsujinjiken "Mord an einer Braut im Juni"
六月 (rokugatsu) the month of June
水無月 (minazuki) (poetic) the month of water; June
花嫁 (hanayome) bride

Ran und Sonoko sind zur Hochzeit ihrer früheren Lehrerin Sayuri Matsumoto eingeladen und für die Videoaufnahme der Feier zuständig. Zusammen mit Conan, den Ran mitgebracht hat, besuchen sie die Braut vor der Zeremonie in ihrem Zimmer. Sie sind nicht die einzigen Besucher. Auch Kazumi Takenaka, die ihrer Freundin ihr Lieblingsgetränk, warmen Zitronentee, mitbringt, ihr Vater Hauptkommissar Kiyonaga Matsumoto und dessen Untergebener Kommissar Megure, sowie ihr früherer Schüler Junji Umemiya kommen kurz vorbei und beglückwünschen die Braut.

Episode 019 Lemon Tea

Lemon Tea

紅茶花伝 ロイヤルレモンティー Kochakaden Royal Lemon Tea
  • Kochakaden was launched in February 1992 as a high-quality authentic English tea that would allow adults to enjoy the natural flavor of a proper English tea. The name Kochakaden is a play on the well-known piece of Noh literature Fushikaden and gives off an image of refinement and class.

Als Ran und Sonoko Batterien für die Videokamera kaufen gehen, erzählt Sayuri Conan von ihrer ersten Liebe, einem Jungen aus der Nachbarschaft, der sie immer bei Hänseleien beschützt und ihr warmen Zitronentee mitgebracht hat. Sie werden vom Bräutigam Toshihiko Takasugi und kurz darauf von Ran und Sonoko unterbrochen.

電池 (denchi) a battery (device producing electricity)
  • Der Begriff Batterie wurde im 16. Jahrhundert entlehnt von französisch batterie „Reihe gefechtsbereiter Kanonen; deren Bedienungsmannschaft; Reihe nebeneinandergestellter Gegenstände; Hammerwerk; Schlägerei“, zu französisch battre „schlagen“, aus lateinisch battuere „schlagen“ Der allgemeine Begriff einer "Reihe von Gegenständen" wurde dann später auch für in Reihe geschaltete Voltaische Elemente verwendet.
  • Hiromi Kawakami's Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß: Batterien im Mondschein

Kurz nachdem alle rausgeschickt wurden, hören Conan, Ran und Sonoko ein Geräusch und gehen zurück um nachzusehen. Sayuri liegt auf dem Boden und blutet aus dem Mund. Sie rufen den Notarzt, der sie ins Krankenhaus bringt. Conan entdeckt eine Kapsel im Zitronentee und somit sind alle verdächtig, die im Zimmer des Opfers gewesen sind. Kommissar Megure sieht sich die Videoaufnahmen der Kamera an, die Ran und Sonoko im Raum gelassen haben. Dort sieht man zwar nicht, wie das Gift in den Tee gekommen ist, aber dass alle Verdächtigen die Getränkedose in den Händen gehalten hatten. Denn Kazumi hatte verschiedene Getränke gekauft, neben Sayuri's Lemon Tea auch Canned Coffee und Oolong Tea und ein Tetrapäckchen mit Milch, das Conan dazu verwendet, um das Ätznatron aus der Kapsel provisorisch zu neutralisieren. Es muss sich um eine proteinreiche Substanz handeln.

苛性ソーダ (kasei sōda) caustic soda (common name for sodium hydroxide)
0078-007 Getränkedosen - Coffee &amp; Oolong &amp; Lemon Tea
0079-006 Milk - Tetrapäckchen - Proteins against Caustic Soda
  • Treating caustic soda poisoning: If the patient is clearly conscious, wash the mouth out with a large quantity of water, and if possible, give him/her milk mixed with egg white. In addition, give him/her vinegar, olive oil, or fruit juice to promptly neutralize the caustic soda.
  • Poisons & Antidotes
  • Oolong (chinesisch 烏龍茶 / 乌龙茶, Pinyin wūlóng chá) ist eine traditionelle chinesische Teesorte. Die Fermentationsdauer liegt zwischen der von grünem und schwarzem Tee, daher auch die synonyme Bezeichnung halbfermentierter Tee.
  • Canned coffee (缶コーヒー kan kōhī) is ubiquitous in Japan, with a large number of companies competing fiercely and offering various types for sale. Canned coffee is already brewed and ready to drink. It is available in supermarkets and convenience stores (コンビニ kombini), with vast numbers of cans being sold in vending machines that offer heated cans in the autumn and winter, and cold cans in the warm months.

Der einzige, der nach der Verwechslung die Gelegenheit hatte, den Tee zu vergiften, ist Takasugi, Sayuri's Bräutigam. Dieser gesteht daraufhin die Tat. Er wollte sich für den Tod seiner Mutter an Hauptkommissar Matsumoto rächen. Doch nachdem herauskommt, dass Takasugi und Sayuri sich schon seit ihrer Kindheit kennen und lieben und diese gewusst hat, dass der Tee vergiftet war, bereut er die Tat. Sayuri überlebt und verzeiht ihm.

Episode 021 Eine gespenstische Entdeckung Edit

幽霊屋敷殺人事件 Yūrei yashiki satsujinjiken "Mord in der Geistervilla"
幽霊 (yūrei) a ghost, a phantom
屋敷 (yashiki) estate, grounds, mansion, residence
0017 - Das Haus der Angst - Spukhaus - Raben - Krähen

Die Kinder vor dem von schwarzen Krähen umkreisten Spukhaus

Ayumi versucht Conan dazu zu überreden, mit ihr ein verlassenes Haus in ihrer Nachbarschaft zu erkunden. Fünf Jahre zuvor soll der Hausherr dort erschlagen worden sein. Seine Frau und sein Sohn seien längst ausgezogen, doch die Nachbarn hören von Zeit zu Zeit noch immer unheimliche Schreie. Mitsuhiko glaubt ebenso wenig wie Conan an diese Spukgeschichte, wird aber von Genta fast verprügelt, damit er mitgeht. Nach dem Unterricht treffen sich die vier dann vor dem Haus.

30112016 Detektiv Conan - Eine Gespenstische Entdeckung - Calbee Snacks

Celbee = Calbee

Das laufende Wasser, die Geheimtür oder das offene Fenster, lassen für Conan nur die Erklärung zu, dass jemand in diesem Haus ein und aus geht. Derweil sitzen Ayumi und Genta in einem der Zimmer und essen Ayumi's Süßigkeiten. Kurz darauf riecht Genta Essen, läuft dem Geruch nach und lässt Ayumi allein zurück.

Episode 021 Ototo &amp; Oimo Chips

Ototo & Oimo Chips

  • Im Anime essen die Kinder unter anderem Donuts, Ototo und Oimo Chips. Auf einer der Knabbertüten steht Celbee, was eine Anspielung auf den japanischen Lebensmittelhersteller Calbee Inc. ist.
  • Morinaga: Ottotto is a light, crunchy snack that is shaped like the creatures of the sea. The word "Ottotto" is an expression of pleasant surprise in Japanese.
  • Bei der Oimo-Tüte handelt es sich vermutlich um Taro- oder Süßkartoffel-Chips.
芋 (imo) a potato; a sweet potato; a taro; a yam

Später in der Schule berichtet Ayumi von der Entdeckung eines weiteren Geisterhauses. Sie erzählt, die Adresse sei die Nummer 21 in der zweiten Straße und der Name der Besitzer heiße „Eto“. Dort befänden sich viele merkwürdige Bücher in dem Haus. Außerdem habe bisher nur ein Jugendlicher darin gewohnt, welcher angeblich von einem Dämon gefressen wurde. Conan erinnert das alles an sein eigenes Haus und fragt, ob der Name wirklich Eto sei. Als ihn Ayumi die Schreibweise des Namens erklärt, bemerkt er, dass es nicht „Eto“ sondern „Kudo“ heißt und es somit doch sein Haus ist: Ayumi "The name plate had the Katakana character for E and the Kanji charakter for To." Conan "The Katakana character for E looks like the Kanji character for the Ku in my name!"

工藤 Kudō = エ E + 藤 Tō

Weitere Beispiele für den Topos des Spukhauses:

  • Das Geisterschloß (The Haunting, 1999): Harlaxton Manor
  • Edward Bulwer-Lytton: Das verfluchte Haus in der Oxford Street (Gruselkabinett 006)
  • Bram Stoker: Das Haus des Richters (Gruselkabinett 043)
  • Realms of the Haunting (1996)
  • Edgar Allan Poe: Das Haus von Madeline und Roderick Usher (etwas fein Eisiges)
  • Howard Phillips Lovecraft's Die Ratten im Gemäuer: Exham Priory (LPL Records)
  • Hex: Medenham Hall
  • Addams Family Mansion
  • Alejandro Amenábar's The Others: Palacio de los Hornillos
  • Die Geistervilla (Disney’s The Haunted Mansion): Gracey Manor
  • Resident Evil 4: Salazar Castle
  • Eternal Darkness: Roivas Mansion
  • Haunting Ground: Belli Castle (via Sui's Streams)

Episode 022 Der geheimnisvolle Löwenhund Edit

TVドラマロケ殺人事件 Terebi dorama roke satsujin jiken "Mord am Drehort eines TV-Dramas"
テレビ (terebi) clipping of テレビジョン (terebijon) television; a TV
TVピープル (TV pīpuru) TV people short story by Haruki Murakami
ドラマ (dorama) drama, TV drama, series
ロケ (roke) location (of film shoot)

Yoko Okino dreht zusammen mit dem Schauspieler Shingo Nachi eine Szene für ein Dorama. Kogoro, Ran und Conan schauen zu. Yoko und der Regisseur Taketoshi Kondo bedanken sich bei Kogoro für die Zusammenarbeit.

Doch Conan ist derweil etwas gelangweilt und bastelt an einem leichten Holzstäbchenspiel von Herr Nachi herum. Dabei legt er aus Streichhölzchen kleine Fische.

Episode 022 Der geheimnisvolle Löwenhund - Conan mit Streichhölzchen

Conan's Streichholz-Fisch

  • Episode 295 Oma verzweifelt gesucht: Ayumi versucht sich bei der freundlichen alten Quiz-Oma im Park an einem Streichholz-Rätsel
  • Es gibt verschiedene Arten von Spielen mit Streichhölzern, zum Beispiel: Streichhölzer wegnehmen, ein Nullsummenspiel für zwei Personen.
  • Das Nim-Spiel ist ein Spiel für zwei Personen, bei dem abwechselnd eine Anzahl von Gegenständen, etwa Streichhölzer, weggenommen werden. Gewonnen hat beim Standardspiel derjenige, der das letzte Hölzchen nimmt, bei der Misère-Variante verliert dagegen derjenige, der das letzte Hölzchen nehmen muss. Das Spiel Marienbad ist eine Variante des Nim- bzw. Misère-Spiels, die durch den Film Letztes Jahr in Marienbad von Alain Resnais aus dem Jahre 1961 berühmt wurde.
  • The Nim game is said to have originated in China—it closely resembles the Chinese game of 捡石子 jiǎn-shízi, or "picking stones"—but the origin is uncertain; the earliest European references to Nim are from the beginning of the 16th century. Its current name was coined by Charles L. Bouton of Harvard University, who also developed the complete theory of the game in 1901, but the origins of the name were never fully explained.
  • Pokéwiki: Kreuzschere = Chinesisch 十字剪 / 十字剪 Shízì Jiǎn

Am Abend vergnügen sich die Crew und die Moris in ihrem Hotel. Für die Gäste gibt es unter anderem Fisch, Bier und Sake.

Conan findet neben der Hand des Opfers eine mit Blut geschriebene Nachricht auf dem Boden: "Löwenhund" - der Wächter des heiligen Yomehana-Tempels

コマイヌ Komainu
Episode 022 Der geheimnisvolle Löwenhund - Komainu

コマイヌ
Komainu

  • Komainu 狛犬, often called lion-dogs in English, are statue pairs of lion-like creatures either guarding the entrance or the inner shrine of many Japanese Shinto shrines or kept inside the inner shrine itself, where they are not visible to the public. Meant to ward off evil spirits, modern komainu statues are almost identical, but one has the mouth open, the other closed. This is a very common characteristic in religious statue pairs at both temples and shrines. This pattern is however Buddhist in origin (see the article about the Niō, human-form guardians of Buddhist temples) and has a symbolic meaning. The open mouth is pronouncing the first letter of the Sanskrit alphabet, which is pronounced "a", while the closed one is uttering the last letter, which is pronounced "um", to represent the beginning and the end of all things. Together they form the sound Aum, a syllable sacred in several religions like Hinduism, Buddhism, and Jainism. Komainu strongly resemble Chinese guardian lions and in fact originate from Tang dynasty China, , traditionally known in Chinese simply as Shi (Chinese: 獅; pinyin: shī; literally: "lion"), and often called "Foo Dogs" in the West. = Fu Dog

Da Anzai direkt vor der Löwenhund-Statue getötet wurde, hätte dieser auch einfach einen Pfeil zeichnen können. Dann fällt bei Conan der Groschen, er hilft Kogoro und sagt, dass man die Silben nicht auf diese Arte schreiben würde. Kogoro kombiniert, dass einige Striche erst im Nachhinein gezogen wurden und dass vorher das Wort "Jungstar" dort stand.

  • Confer: Conan's Legespiel mit den Streichhölzern am Anfang der Episode
ニマイメ nimaime wurde verändert in コマイヌ komainu
ニマイメ Nimaime = Schöner Mann?
「コマイヌ」→「Shrine god」(「神社の神像」という感じで、やや微妙だが間違いではない)
「ニマイメ」→「Ringo」(カタカナの「ニマイメ」が「Ringo」と書いてあると無理矢理な主張)
「マメ」→「Tina」(カタカナの「マメ」が「Tina」と書いてあると(ry)

Next Conan's Hint für Episode 023 Das Alptraumschiff: Brotkrumen

Episode 025 Die Frau ohne GedächtnisEdit

謎の美女記憶喪失事件
Nazo no bijo kiokusōshitsu jiken
Der Fall der mysteriösen, schönen Frau mit Gedächtnisverlust
謎 (nazo) a mystery
美女 (bijo) a beautiful girl or woman; a beauty
記憶喪失 (kioku sōshitsu) amnesia; loss of memory

Zu Beginn der Episode befinden wir uns auf einer Pferde-Rennbahn. Conan bringt für Ran, Kogoro, und sich selbst drei Kaffeedosen (Dank an Skye!).

缶コーヒー (kan kōhī) canned coffee
Episode 025 Kaffeedosen

Kaffeedosen

  • Canned coffee (缶コーヒー kan kōhī) is ubiquitous in Japan, with a large number of companies competing fiercely and offering various types for sale. Canned coffee is already brewed and ready to drink. It is available in supermarkets and convenience stores (コンビニ kombini), with vast numbers of cans being sold in vending machines that offer heated cans in the autumn and winter, and cold cans in the warm months.

Auf dem Weg nach Hause läuft oder eher fällt unseren Freunden eine Frau entgegen, die ohnmächtig wird und es stellt sich im Krankenhaus heraus, dass sie ihr Gedächtnis verloren hat. Alles, was sie noch weiß, ist, dass sie Maya heißt. Zwar wird sie ihr Gedächtnis wiedererlangen, es ist aber unklar, wann das sein wird, deshalb beschließt Kogoro Mori ihr zu helfen.

記憶 (kioku) memory; recollection; remembrance
  • Unter Gedächtnis oder der Mnestik (altgriechisches adjektiviertes Substantiv mnḗstis, ‚Gedächtnis‘ oder ‚Gedenken‘, dies von altgriechisch μνήμη mnḗmē ‚Gedächtnis‘, ‚Erinnerung‘; vergleiche auch Amnesie und Amnestie) im neurologischen Sinne ist es die Fähigkeit des Nervensystems von Lebewesen, aufgenommene Informationen zu kodieren, zu speichern und wieder abzurufen. Die gespeicherten Informationen sind das Ergebnis von bewussten oder unbewussten Lernprozessen.
健忘症 (kenbōshō) amnesia
記憶喪失 (kioku sōshitsu) amnesia; loss of memory
  • Amnesie (altgriechisch μνήμη mnémē, deutsch ‚Gedächtnis‘, ‚Erinnerung‘ mit Alpha privativum) bezeichnet eine Form der Störung des Gedächtnisses für zeitliche oder inhaltliche Erinnerungen. Amnesie kann sowohl nach Unfällen, beispielsweise bei einem Schädel-Hirn-Trauma oder einer Gehirnerschütterung, als auch bei Epilepsie, Meningitis, Enzephalitis oder einem Hirnschlag auftreten.

Zurück in der Detektei untersucht Conan die Sachen, die Maya bei sich trug. Ein Puzzleteil und eine Seite aus der Bibel, die anscheinend als Notizzettel zweckentfremdet wurde. Bei der Bibelseite handelt es sich um einen Auszug aus dem englischen Matthäusevangelium. Auf dem Zettel finden sich außerdem die Zahlen "9" und "13" und „Das letzte Abendmahl“. Conan schließt daraus, dass Maya die Seite aus einer Bibel eines, wahrscheinlich First Class-, Hotels herausgerissen haben muss.

ジグソーパズル (jigusōpazuru) jigsaw puzzle
Episode 025 Die Frau ohne Gedächtnis - Gospel of Matthew - Puzzle

Puzzle-Teil und Bibelseite

  • Ein Puzzle (engl. Rätsel, Verwirrung) ist ein mechanisches Geduldspiel, genauer gesagt ein Legespiel, bei dem versucht wird, die einzelnen Puzzleteile wieder zu einem Ganzen zusammenzusetzen. Das englische Wort ist jigsaw puzzle („Laubsägenrätsel“), da die ersten Spiele mit der Laubsäge hergestellt wurden. Es wurde bereits 1767 in England vom Kupferstecher und Kartenhändler John Spilsbury (1739–1769) erfunden. Dazu klebte er eine Landkarte von Großbritannien auf ein Holzbrettchen und zersägte dieses entlang der Grenzlinien der verschiedenen Grafschaften. Der Spieler musste versuchen, die Karte wieder zu vervollständigen. So verkaufte er sein Legespiel als Lehrmittel zur Erleichterung des Erdkundeunterrichts.
マタイによる福音書 (matai niyoru fukuinsho) the Gospel according to Matthew
  • Das Evangelium nach Matthäus, zumeist als Matthäusevangelium oder kurz als „Matthäus“ bezeichnet (abgekürzt: Mt), ist das erste der vier kanonischen Evangelien des Neuen Testaments der christlichen Bibel. Im Griechischen heißt es euangélion katà Matthaĩon (εὐαγγέλιον κατὰ Ματτθαῖον, zusammengesetzt aus εὖ eũ ‚gut‘, ἡ ἀγγελία hē angelía ‚die Botschaft‘ und κατά katá ‚gemäß‘), also: „Gute Botschaft [gemäß] nach Matthäus“.
  • The Gospel According to Matthew: Chapter V
最後の晩餐 (saigo no bansan) Last Supper
  • Als Abendmahl Jesu, auch Letztes Abendmahl, wird das Mahl bezeichnet, das Jesus Christus mit den zwölf Aposteln zur Zeit des Pessachfestes vor seinem Kreuzestod in Jerusalem feierte. Es wird datiert in der Amtszeit von Pontius Pilatus, der 26–36 römischer Statthalter in Judäa war. Bei diesem Mahl teilte Jesus Brot aus und einen Kelch mit Wein und stiftete mit dem Auftrag „Tut dies zu meinem Gedächtnis“ (1 Kor 11,24.25 EU) das gemeinsame Mahl als Zeichen seiner bleibenden Gegenwart. Das Christentum gedenkt dieses Auftrags alljährlich in der Karwoche am Gründonnerstag, zu Fronleichnam und in der regelmäßigen Feier der Liturgie der Eucharistie.

A couple of elements in this Conan case reminded me of Noir, one of my favourite anime series. The ripped-off page from the Gospel According to Matthew reminded me of the Langonel Manuscript that Mireille and Kirika desperately seek. Maya's character design and true identity resemble the Cold-Blooded Killer named Shaoli in the eponymous Noir episode. In episode 18 The Darkness Within Me, Mireille calls Kirika a "disturbing enigma," confer: 謎 (nazo) a mystery. Lastly and most obviously, Kirika suffers from Amnesia. Via misspelled Kir(i)ka + Amnesia:

  • In botany the Circaea are plants belonging to the enchanter's nightshade genus. The name was given by botanists in the late 16th century in the belief that this was the herb used by Circe to charm Odysseus' companions. Medical historians have speculated that the transformation to pigs was not intended literally but refers to anticholinergic intoxication with the plant Datura stramonium. Symptoms include amnesia, hallucinations, and delusions.

Episode 028 Mord unter Freunden Edit

小五郎の同窓会殺人事件 Kogorō no dōsōkai satsujinjiken "Mord auf Kogoros Klassentreffen"
同窓会 (dōsōkai) alumni association (association of former students), class reunion

Kogoro nimmt Ran und Conan mit zu einem Klassentreffen des Judo Teams der Beika Universität. Während der Zugfahrt zum verabredeten Ort des Treffens, einem 温泉旅館 Onsen Ryokan in der Präfektur Tochigi, genießen Ran und Conan ein leckeres Bento.

Episode 028 Bento

Conan und Ran genießen im Zug ein reich gefülltes Bento

  • Das Bentō (japanisch 弁当) ist eine in Japan weit verbreitete Darreichungsform von Speisen, bei der in einem speziellen Kästchen mehrere Speisen durch Trennwände voneinander getrennt sind. In Japan gibt es Bentō schon seit dem 5. Jahrhundert. Die ersten Bentōboxen waren Bambusröhren, die auch antiseptisch gewirkt haben sollen. Schon bald nutzte man, um sein Essen bei der Jagd, der Feldarbeit oder der Schlacht gegen den Feind leicht verfügbar zu haben. Seit dem 15. Jahrhundert sind Bentōs immer beliebter geworden. Je nach Zweck der Reise entwickelten sich unterschiedliche Formen der Wegzehrung: Die inzwischen lackierten und häufig in kleine Fächer unterteilten Holzboxen wurden im Theater ebenso wie bei einer Teezeremonie oder einer Beerdigung gereicht.

Das Ehepaar Yukio und Noriko Ayashiro, Jun Omura, Yumi Horikoshi, Kazushi Nakamichi, der früher mit Yumi zusammen war, und Kogoro schwelgen in Erinnerungen, als plötzlich Yumi vom Tod spricht, es aber hinterher als Scherz darstellt. Nakamichi schlägt vor bis zum Feuerwerk Tischtennis zu spielen, wie schon bei ihrem letzten Treffen.

  • Judo (jap. 柔道 jūdō, wörtlich ‚sanfter/flexibler Weg‘) ist eine japanische Kampfsportart, deren Prinzip „Siegen durch Nachgeben“ beziehungsweise „maximale Wirkung bei einem Minimum an Aufwand“ ist. Begründet wurde dieser Kampfsport von Kanō Jigorō (1860–1938), als er eine Symbiose aus verschiedenen alten Jiu-Jitsu-Stilen (Koryu) schuf, die er seit seiner Jugend mit großem Fleiß trainiert hatte. Der berühmte japanische Regisseur Akira Kurosawa drehte seinen ersten Film Sanshiro Sugata 1943 über das Judo.
  • Kanō Jigorō starb an einem 4. Mai (mein Geburtstag)
  • Jiu Jitsu (jap. 柔術 „Die sanfte/nachgebende Kunst“) ist eine von den japanischen Samurai stammende Kampfkunst der waffenlosen Selbstverteidigung.
卓球 (takkyū) table tennis
σφάίρίστική (sphairistiké) the art/skill of playing ball
  • Der Ursprung des Tischtennis liegt in England, wo es 1874 erstmals schriftlich erwähnt wurde: Der englische Major Walter Clopton Wingfield machte das „sphairistike“ (griechisch: „Lass uns spielen“) bekannt. Hierbei handelte es sich um einen Holzkoffer, darin enthalten die Spielregeln und das ganze Zubehör vom Hammer bis zu den Schnüren für die Befestigung der Netzspannvorrichtung auf Rasen. Das Spiel entwickelte sich aus dem „normalen“ Tennis und wurde zunächst vorwiegend vom englischen Adel im Freien gespielt. Man verwendete einen Gummiball mit Flanellüberzug oder auch eine Kugel aus Kork. Später benannte man das Spiel in Lawn-Tennis (Rasen-Tennis) um. Wegen des berüchtigten englischen Regenwetters verlegte man das Spiel dann in die Wohnung und benutzte Tische als Tennisfeld. Eine Schnur diente als „Netz“, als Schläger nahm man Federballschläger, Bücher oder gar Bratpfannen.

Während des Abendessens in der Pension ist Yumi immer noch nicht da, also wird beschlossen, dass alle zusammen sie wecken gehen. Sie finden Yumi tot in ihrem Zimmer. Kogoro untersucht die Leiche und findet ein Einschussloch in der Schläfe, sowie eine Pistole in Yumis Hand. Sie trägt einen anderen Yukata als vorher und ist darunter nackt.

Episode 028 Abendessen

Das Abendessen in der Pension. Unsere Freunde tragen einen Yukata.

  • Ein Yukata (jap. 浴衣, wörtlich: „Badegewand“) ist ein traditionelles japanisches Kleidungsstück aus Baumwolle. Es dient vor allem als unkomplizierte, leichtere und alltäglichere Variante der Kimonos, da es einfacher zu binden und preisgünstiger ist. Ein Yukata wird nach dem Baden in japanischen Hotels, aber auch oft zu Sommerfesten, wie Feuerwerkfestivals, angezogen. Häufig wird der Yukata auch als Schlafanzug benutzt.
  • Sailor Moon 104 Freunde finden ist schwer: Während der Teezeremonie bei Tamasaburo tragen Haruka und Michiru einen Yukata-ähnlichen Kimono.
Episode 028 Hanabi-er

Kogoro grüßt zum Hanabi-er

  • Ein Sommer in Japan wäre nicht vollständig ohne die japanischen Feuerwerke 花火大会 Hanabi Taikai. Hunderte von Feuerwerk-Festivals werden im Sommer zumeist von Juli bis August abgehalten. Die entspannte Atmosphäre die Feuerwerke in Japan umgibt ist ein ein weiterer Grund für die Anziehung der Festivals. Wenigstens die Hälfte der Zuschauer wird zum Anlass in einen Yukata gekleidet sein und die Straßen sind voll mit of Essständen und Spielbuden für alle Altersgruppen.

Aus dem Grad der Leichenstarre schließt Kogoro, dass sie gegen drei Uhr, direkt nachdem sie sich von der Gruppe getrennt hat, gestorben ist. Conan bringt Kogoro darauf, dass sie sich nicht selbst erschossen haben kann, da die typischen Schmauchspuren am Einschussloch fehlen.

死後硬直 (shigo kōchoku) rigor mortis
  • Als Totenstarre (med.-lat. rigor mortis ‚Leichenstarre‘) wird die nach dem Tod (post mortem) eintretende Erstarrung der Muskulatur bezeichnet. Verursacht wird die Starre durch die Bindung von Myosin an den Aktinfasern: Nach dem Einsetzen des Todes wird ATP aus ADP nicht mehr regeneriert. Ionenpumpen stellen daher ihre Tätigkeit ein. Beim Menschen beginnt die Totenstarre bei Zimmertemperatur nach etwa ein bis zwei Stunden an den Augenlidern, Kaumuskeln (zwei bis vier Stunden) und kleinen Gelenken, danach setzt sie ein an Hals, Nacken und weiter körperabwärts, und ist nach sechs bis zwölf Stunden voll ausgeprägt (bei Hitze schneller, bei Kälte langsamer). Diese Reihenfolge, beschrieben durch die Nysten-Regel, findet sich jedoch nur in etwa 50 Prozent der Fälle.
硝煙反応 (shōen hannō) gunpowder residue; gun shot residue; GSR
  • Schmauch (aus dem mittelhochdeutschen smouch-rauchen) wird ein dicker, qualmender Rauch, der sich beim Verbrennen von ohne Flamme brennenden, glimmenden Stoffen (wie Tabak, Schießpulver) entwickelt, bezeichnet. Schmauch heißen insbesondere die Rückstände des Mündungsfeuers einer Schusswaffe. Man bezeichnet diese Rückstände, vor allem in der Forensik, auch als Schmauchspur.
  • Forensik ist ein Sammelbegriff für wissenschaftliche und technische Arbeitsgebiete, in denen kriminelle Handlungen systematisch untersucht werden. Der Begriff stammt vom lateinischen forum „Forum, Marktplatz“, da Gerichtsverfahren, Untersuchungen, Urteilsverkündungen sowie der Strafvollzug im antiken Rom öffentlich und meist auf dem Marktplatz durchgeführt wurden.

Da Conan Kogoro diesmal aus Rücksicht nicht betäuben möchte, lässt er ihn den Fall selbst lösen. Conan spricht mit Ran über die Handhaltung beim Tischtennis, und dass er dabei schwitzen und sich dann umziehen müsste, und hofft so, dass Kogoro daraus die richtigen Schlussfolgerungen zieht. Außerdem lässt er sich von der Pensionswirtin die Geschichte von Benkei erzählen.

シェークハンドは (shēkuhando)
  • Shakehand ist eine Art der Schlägerhaltung im Tischtennis. Der Name rührt daher, dass man den Tischtennisschläger hierbei so greift, als würde man jemandem die Hand geben. Eine andere, vor allem in Asien verbreitete Schlägerhaltung ist Penholder:
ペンホルダーは (pen horudā ha)
  • Musashibō Benkei (jap. 武蔵坊 弁慶, * 1155; † 1189), häufig kurz Benkei genannt, war ein japanischer Kriegermönch (Sōhei) im Dienste von Minamoto no Yoshitsune. Er ist als Kämpfer eine der beliebtesten Figuren der japanischen Folklore, die ihn als loyalen und starken Kämpfer beschreibt. Häufig werden ihm dämonische Züge wie struppiges Haar und lange Zähne nachgesagt, und Benkei wurde möglicherweise in seiner Jugend Oniwaka (鬼若, Teufelsjunge) gerufen. Der Umstand seines Todes ist noch heute im japanischen Sprichwort „Benkei no nakidokoro“ (弁慶の泣き所, wörtlich: Benkeis schwacher Punkt) erhalten. Es entspricht in seiner Verwendung der im Deutschen sprichwörtlich gewordenen Achillesferse. In seiner späten Jugend verließ er seinen Orden und schloss sich den Yamabushi an, einer Gruppe zurückgezogen in den Bergen lebender Mönche, die ebenfalls kämpferische Traditionen pflegten und deren Kennzeichen schwarze Mützen waren.
  • Shugendō (jap. 修験道; etwa: „Weg (Dao) des Trainings von Wunderkräften“) ist eine alte japanische, synkretistische Religion. Die Anhänger des Shugendō, Shugenja (修験者, „Shugen-Person“) oder Yamabushi (山伏, „in den Bergen verbergen“) genannt, vollziehen magisch-religiöse Rituale und asketische Praktiken in den Bergen, die das sokushin-jōbutsu (Buddha-Werden in diesem Leben) und das Erlangen von übernatürlichen Fähigkeiten zum Ziel haben. Diese Fähigkeiten werden zum Wohl der Bevölkerung, beispielsweise in Form von Wahrsagerei eingesetzt.
  • Akira Kurosawa - Das Schloß im Spinnwebwald: Realizing that close combat would mean suicide, the Minamoto no Yoritomo warriors decided to shoot and kill Benkei with arrows instead. Long after the battle should have been over, the soldiers noticed that the arrow-riddled, wound-covered Benkei was standing still. When the soldiers dared to cross the bridge and look more closely, the giant fell to the ground, having died standing upright.
  • Die Achillesferse stammt als Begriff aus der griechischen Mythologie: Die rechte Ferse war die einzige Stelle, an welcher der Sagenheld Achilleus verwundbar war. Der Begriff wird heute vor allem als Metapher verwendet und bezeichnet eine verwundbare Stelle eines Systems oder einer Taktik.
  • Das Wort Metapher entstammt dem altgriechischen μεταφορά, metaphorá, wörtlich „Übertragung“, von μετα-φορέω, meta-phoréō, „übertragen, übersetzen, transportieren“, bzw. von gleichbedeutendem μετα-φέρω, meta-phérō. Der eigentliche Ausdruck wird durch etwas ersetzt, das deutlicher, anschaulicher oder sprachlich reicher sein soll, z. B. Baumkrone für ‚Spitze des Baumes‘ oder Wüstenschiff für ‚Kamel‘

Episode 030 Klimaschock Edit

コンピューター殺人事件 Konpyūtā satsujinjiken "Der Computer-Mordfall"

Ran, Kogoro und Conan kommen gerade aus dem Film Mission Impossible und beschließen noch etwas essen zu gehen. Auf dem Weg zu einem Restaurant begegnen sie dem Softwarehersteller Okida, der ein Herzleiden hat. Dessen Chauffeur Tokito bemerkt nicht, dass dem Firmenchef beim Einsteigen die Herztabletten herunter fallen. Conan sieht es aber und gibt sie dem Mann zurück. Zum Dank darf sich Conan etwas wünschen, doch Kogoro stellt sich stattdessen als Privatdetektiv vor, worauf der Chauffeur etwas merkwürdig reagiert.

  • Tokito wird interessanter Weise gesprochen von Karlo Hackenberger, der auch Inspektor Takagi seine Stimme leiht.

Am nächsten Morgen, als Ran, Conan und Kogoro ihr Frühstück mit Marmeladen-Toast und Kaffee einnehmen, meldet sich Kommissar Megure bei Kogoro, da Herr Okida verstorben ist und die Polizei in dessen Tasche die Visitenkarte von Kogoro gefunden hat.

Episode 030 Klimaschock - Kaffee &amp; Toast

Abends besucht Conan den jungen Tokito in dessen Wohnung. Er lenkt das Gespräch auf den PC und Herr Tokito bietet dem Jungen an, ein paar Computerspiele auszuprobieren. Plötzlich geht die Alarmanlage des Dienstwagens los und Herr Tokito läuft aus der Wohnung, um nachzusehen. Am Griff der Fahrertür hängt ein Kleiner Agasa, der versucht, die Tür zu öffnen. Tokito hat die Vermutung, dass Conan dahinter steckt und begibt sich leise zurück in seine Wohnung. Dort hat Conan aber bereits die Durchsuchung des Computers erfolglos beendet, sodass Tokita den kleinen Jungen nur beim Poker spielen erwischt. Herr Tokitos Verdacht verflüchtigt sich wieder.

Episode 030 Klimaschock - Conan spielt an Tokito&#039;s Computer

Conan spielt an Tokito's Computer virtuelles Poker

コンピューター (konpyūtā) computer
  • Der englische Begriff Computer, abgeleitet vom Verb (to) compute (aus dem Lateinischen: computare „berechnen“), bezeichnete ursprünglich Menschen, die zumeist langwierige Berechnungen vornahmen, zum Beispiel für Astronomen im Mittelalter. Der früheste Text, in dem das Wort Computer isoliert verwendet wird, stammt von 1613. In der New York Times tauchte das Wort erstmals am 2. Mai 1892 in einer Kleinanzeige der US-Marine mit dem Titel „A Computer Wanted“ (Ein Rechner gesucht) auf, wobei Kenntnisse in Algebra, Geometrie, Trigonometrie und Astronomie vorausgesetzt wurden. An der Universität in Philadelphia wurden im Auftrag der Armee ballistische Tabellen berechnet – Fibeln für die Artillerie, die für Geschütze die Flugbahn der verschiedenen Geschosse verzeichneten. Die Rechnerei dafür erfolgte von Hand, die einzige Hilfe eine Tabelliermaschine, die zu multiplizieren und zu dividieren vermochte. Die Angestellten, die rechneten, hießen nach ihrer Tätigkeit computer, also Rechner.
  • Charles Babbage und Ada Lovelace gelten durch die von Babbage 1837 entworfene Rechenmaschine Analytical Engine als Vordenker des modernen universell programmierbaren Computers. Computer sind heute in allen Bereichen des täglichen Lebens vorzufinden, meistens in spezialisierten Varianten, die auf einen vorliegenden Anwendungszweck zugeschnitten sind. Universelle Computer finden sich in Smartphones und Spielkonsolen. Personal Computer (engl. für Persönliche Computer, als Gegensatz zu von vielen genutzten Großrechnern) dienen der Informationsverarbeitung in Wirtschaft und Behörden sowie bei Privatpersonen; Supercomputer werden eingesetzt, um komplexe Vorgänge zu simulieren, z. B. in der Klimaforschung oder für medizinische Berechnungen.

Episode 032 Tatort TV-Show Edit

テレビ局殺人事件 Terebikyoku satsujinjiken "Mord im Fernsehstudio"
テレビ (terebi) short for テレビジョン (terebijon, “television”); a TV
局 (kyoku) bureau, department; channel such as on TV

Im Fernsehen wird die Sendung "Das Detektivbüro" gezeigt, in die stets ein besonderer Gast eingeladen wird. Diesmal ist es Kogoro Mori, der auch prompt einige Posen reißt und das Publikum, unter dem sich auch Conan und Ran befinden, zum Lachen bringt. Während des sogenannten "Vier-Minuten-Krimis" verlässt Takahashi eiligst das Studio, ruft Michihiko Suwa an und erzählt ihm, dass er sich jetzt selbst umbringen werde, indem er aus dem Fenster springt.

  • This week's Whodunit? segment is: Private Detective Joji Kirishima Episode 98 The Gunshot That Disappeared Into the Darkness.
  • Detective George's Mini-Mini Big Strategy 探偵ジョージのミニミニ大作戦 Tantei Jōji no Minimini Daisakusen is a series of short stories by Gosho Aoyama about the super small private detective George Kirishima 桐島 祥二 Kirishima Jōji and his young secretary Asami Ashikawa 芦川 麻美 Ashikawa Asami.
  • Skye's DCrewatch: Michihiko Suwa is the name of one of the main producers of Detective Conan. Takashi Matsuo is a real life TV celebrity who asked Gosho Aoyama to write a case featuring himself as the murderer.

Episode 034 Der Schatz der ErfahrungEdit

探偵団サバイバル事件 Tanteidan sabaibaru jiken "Der Überlebens-Fall der Detective Boys"
探偵 (tantei) detective
団 (-dan) group; team; gang
サバイバル (sabaibaru) survival

While this episode is certainly not on the dramatic side, I really commend it for capturing the spirit of childhood, when we used to create our own adventures and explore the magical world around us. This is also what I cherish so much about the early Pokémon games and anime episodes which I had the fortune to grow up with, that sense of pure-minded exploration and unobfuscated, peaceful life.

Professor Agasa sucht in seinem Haus nach einer Schatzkarte, die sich zwischen seinen Unterlagen befindet. Am nächsten Tag fahren die Detective Boys mit ihm in seinem vollgepackten VW Käfer in den Wald. Die Detective Boys freuen sich riesig auf die Schatzsuche, doch Conan will lieber wissen, wo der Professor die Karte her hat. Dieser grinst und sagt nur, dass er es bald herausfinden wird.

Agasa&#039;s Schatzkarte
宝の地図 (takara no chizu) treasure map
  • Das Motiv der Schatzkarte nebst dem zugehörigen Spruch X markiert den Punkt wird auch oft in Filmen und Comics verwendet, zum Beispiel in der Indiana-Jones-Reihe oder bei Die Goonies. Verwendung findet sie auch in Geländespielen wie im beliebten Kinderspiel Schnitzeljagd.
借り物競争 (karimono kyōsō) borrowed thing race = scavenger hunt
  • A scavenger hunt is distinguished from a treasure hunt, in that the latter involves one or a few items that are desirable and completed in sequence, while a scavenger hunt primarily collects undesirable or useless objects in random order.

Laut Aga-Search tragen die auf der Karte gekennzeichneten Landmarken folgende Namen:

Raben - Skelettbaum - Lens Flare

Raben am Skelettbaum im Sonnenschein

白骨の木 (shiro hone no ki) white bone trees = skeleton trees
  • Bei weißem Baum dachte ich zunächst an Birken.
樺の木 (kabanoki) birch (tree)
  • Birken-Arten gedeihen sowohl auf trockenen wie nassen Böden, in Heidegebieten, auf Dünen wie auf Moor. Von Birken durch Verschwelung und Trockendestillation hergestelltes Pech wurde seit etwa 50.000 Jahren nachweislich als erster systematisch hergestellter Kunststoff der Menschheitsgeschichte zum dauerhaften Verbinden von Steinkeilen, Pflanzenfasern und Holzgriffen hergestellt und genutzt. In Finnland wird der Zuckeraustauschstoff Xylitol aus Birken gewonnen. Birkenblätter sind im Gegensatz zu den meisten Baumblättern essbar.
Skelett-Baum und London-Brücke

ロンドン橋 London-Brücke und 白骨の木 Skelettbaum

  • Lens Flare (englisch lens flare = ‚Linsen-Lichtschein‘) ist die Bezeichnung für das helle Bild der Lichtquelle in Form der Irisblende, welches durch Reflexionen an einer oder mehreren Linsen im Objektiv entsteht. Die deutsche Bezeichnung ist Blendenflecke oder Linsenreflexion.
ロンドン橋 (rondon hashi) London Bridge
  • Die London Bridge ist eine Straßenbrücke über den Fluss Themse in London.
Teufelshand = Linke Hand

悪魔の手 Teufelshand

悪魔の手 (akuma no te) Devil's hand
  • In Poker slang, the Devil's Hand is three of a kind sixes.
  • Laut Conan ist mit Teufelshand die linke Hand gemeint. Die Kinder müssen also bei den fünf Bäumen den linken Pfad wählen.
まだらの紐 (madara no himo) speckled band
Gesprenkeltes Band

まだらの紐 Gesprenkeltes Band

  • Das Gefleckte Band oder The Speckled Band ist eine Sherlock-Holmes-Kurzgeschichte von Sir Arthur Conan Doyle, die erstmals im Februar 1892 im Strand Magazine erschien und von Sidney Paget illustriert wurde.
ダブ川 (dabugawa) double river
ウォルトンの岸 (Woruton no kishi) Walton's shore
泥棒の平均台 (dorobō no heikindai) thief's balance beam
  • Der Schwebebalken ist ein Sportgerät der Frauen im Gerätturnen, auch für den Mehrkampf.
ワイズミュラーの谷 (Waizumyurā no tani) Weißmüller's valley
  • Johann Peter Weißmüller (genannt Johnny Weissmuller, getauft auf den Namen János Weißmüller; * 2. Juni 1904 in Szabadfalu (deutsch Freidorf), Königreich Ungarn, Österreich-Ungarn; † 20. Januar 1984 in Acapulco, Mexiko) war ein US-amerikanischer Schwimmer, Wasserballspieler, fünffacher Olympiasieger und Filmschauspieler. Er war der erste Mensch, der die 100-Meter-Strecke unter einer Minute schwamm. Nach dem Ende seiner Schwimmlaufbahn wurde er als Tarzan-Darsteller in zwölf Kinofilmen weltberühmt.
双頭の矢 (sōtō no ya) double-headed arrow
ボスポラスの木 (bosuporasu no ki) Bosporus tree
  • Der Bosporus (altgriechisch Βόσπορος, deutsch ‚Rinderfurt‘, von altgriechisch βοῦς boũs ‚Rind, Ochse‘ und altgriechisch πόρος póros ‚Weg, Furt‘; türkisch Boğaz ‚Schlund‘, bzw. Karadeniz Boğazı für ‚Schlund des Schwarzen Meeres‘; veraltet ‚Straße von Konstantinopel‘) ist eine Meerenge zwischen Europa und Asien, die das Schwarze Meer (in der Antike: Pontos Euxeinos) mit dem Marmarameer (in der Antike: Propontis) verbindet.
酋長の家 (shūchō no ya) tribal chief's house
大熊と小熊の丘 (Ōkuma to Koguma no oka) Great Bear and Little Bear's hill
  • Ursa Major (also known as the Great Bear) is a constellation in the northern sky, whose associated mythology likely dates back into prehistory. Its Latin name means "greater (or larger) she-bear", standing as a reference to and in direct contrast with nearby Ursa Minor, the lesser bear.
小熊維尼 Winnie Pooh
  • Pu der Bär (englisch Winnie-the-Pooh) ist der Name einer literarischen Figur und eines Kinderbuchs des Autors Alan Alexander Milne.

Conan sieht sich die Karte an und findet sie auf Anhieb langweilig, weil er denkt, er wäre zu alt für eine Schatzsuche. Zuerst müssen sie zur Londonbrücke, der Professor bleibt jedoch beim Zelt zurück. Sie schaffen es ohne Probleme über die Brücke, die sich als recht wackelig erweist.

  • Die Tower Bridge ist eine Straßenbrücke über den Fluss Themse in London und benannt nach dem nahen Tower of London. Sie ist eine im neugotischen Stil errichtete Klappbrücke und die östlichste Themsebrücke in London.
跳ね橋 (hanebashi) drawbridge
  • Eine Klappbrücke, auch Basküle-Brücke (von Französisch bascule „Schaukel, Wippe“ entlehnt) genannt, ist eine bewegliche Brücke, die andere Verkehrswege – häufig Schifffahrtswege – überquert, die nur gelegentlich eine größere Durchfahrtshöhe erfordern.

Gleichzeitig suchen zwei Männer ebenfalls im Wald nach dem Schatz. Schließlich begegnen die Detective Boys den beiden Männern auf einer Lichtung und Conan fällt auf, dass sie scheinbar die gleiche Karte wie sie besitzen. Er stellt außerdem fest, dass sie keine Waldliebhaber sind und zudem sehr verdächtig wirken. Nachdem die beiden Männer die Lichtung verlassen haben, wenden sich die Kinder wieder dem Rätsel auf der Karte zu. Dort sind fünf Bäume abgebildet, doch auf der Lichtung stehen nur vier Bäume. Conan sieht sofort, dass es doch fünf Bäume gibt und erklärt ihnen das Rätsel.

森の中の空き地 (mori no naka no akichi) clearing inside a forest
空き地 (akichi) glade, unused plot of land
  • Eine Lichtung oder Blöße (veraltet: Lichte oder auch Helle) ist eine baumfreie Fläche inmitten eines Waldes. Da Lichtungen innerhalb geschlossener Waldbestände zusätzliche Strukturelemente schaffen und lichtliebenden Pflanzen einen Lebensraum bieten, wird durch sie der Artenreichtum eines Walds erhöht. Außerdem bieten sie Äsungsflächen für Wild.
  • Edgar Allan Poe 06 Der Goldkäfer: Poe und Leonie erkunden das Eiland und stoßen auf einen riesigen Baum auf einer Lichtung, der fatal an den Baum auf dem Teufelssitz erinnert. „Glauben Sie an Träume, Miss Goron?“, fragt er daher ahnungsvoll.

Anschließend gelangen sie zu einem Berg, den sie an einer Kette hochklettern müssen. Doch kurz bevor sie oben ankommen, schlängelt sich eine Schlange um Gentas Hand. Aus Angst lässt er die Kette los und reißt die anderen mit nach unten. Sie landen im Fluss und um sich wieder zu trocknen, entzünden sie ein Feuer und rasten. Dabei wendet Conan "MacGyver" Edogawa einen praktischen Survival-Trick an: er schraubt die Taschenlampe auf, entnimmt den Reflektor, steckt eines der feuchten Streichhölzer hindurch und hält es in die Sonne, so daß sich die Hitze im Reflektor sammelt. Damit gelingt es den Kindern, trotz nasser Zündhölzer ein kleines Lagerfeuer zu entfachen.

Conan entzündet Streichholz mit Taschenlampen-Reflektor

Conan entzündet ein Streichholz mit Hilfe von Sonnenlicht und Taschenlampen-Reflektor

懐中電燈 (kaichūdentō) flashlight, electric torch
焚き火 (takibi) bonfire; a fire
火柴 (kashiba) match (device to make fire)
  • Bei den Streichhölzern handelt es sich dem Verpackungsdesign nach zu urteilen um sogenannte Weatherproof Hurricane Matches.
Camping-Streichhölzer - Hurricane Weatherproof Matches

Hurricane Matches

  • In diesem Survival-Buch ist neben der von Conan angewandten Methode zur Parabolzündung noch eine weitere beschrieben: Eine Cola-Dose verfügt ebenfalls über einen parabolisch gewölbten Boden. Leider ist dieser mattiert und zerstreut das Sonnenlicht. Die Mattierung kann man jedoch mit Alufolie (Schokoladen- oder Zigarettenpapier) wegpolieren. Der glänzende Dosenboden erzeugt dann "einen Brennpunkt, der heiß genug ist, um ein Streichholz zu entzünden."
Doppelpfeil Wegweiser

双頭の矢 Doppelpfeil-Wegweiser

Bestimmung der Himmelsrichtungen

Bestimmung der Himmelsrichtungen

Nach einem langen Marsch über Höhen und Tiefen kommen auch die Kinder an dem zerstörten Doppelpfeil-Wegweiser an und Conan hat eine Idee. Conan schüttet etwas Wasser auf das unleserliche Holzbrett und verteilt Erde darauf. Er wischt die Erde weg und dadurch bleibt genug Dreck in den Ritzen stecken, dass man die eingeschnitzte Nachricht wieder entziffern kann:

Geh in Richtung Osten, die der Sonnenzeiger zusammen mit der Zeit anzeigt.

Durch einen weiteren Survival-Trick gelingt es Conan zu ermitteln, wo Osten liegt: Wenn man den Stundenzeiger der Armbanduhr auf die Sonne ausrichtet, dann ist Süden immer genau zwischen dem Zeiger und der 12. Also liegt Osten 90° links davon.

東 (higashi) east
南 (minami) south

Nun stoßen die Kinder auf ein Steinrätsel. Conan klettert auf Genta's Schulter, um die fünf kleinen Steinsäulen von oben zu betrachten und erkennt dadurch, dass sie ein W bilden, das für Westen stehen könnte. Dann kommt Conan jedoch die Erleuchtung, dass die so angeordneten Steinsäulen das Sternbild der Kassiopeia symbolisieren und dass der Weg zum Polarstern führt. Den Polarstern findet man, wenn man die Entfernung zwischen den letzten beiden Sternen am Rand des Großen Wagens 5 Mal verlängert. Man kann aber auch die beiden Seitenlinien von Kassiopeia's W nach unten verlängern, bis sie sich kreuzen und die Entfernung vom Kreuzpunkt bis zum mittleren Stern 5 Mal verlängern.

カッシオペイア (Kasshiopeia)
Steinsäulen bilden Himmels-W Kassiopeia

Die Steinsäulen bilden das Himmels-W Kassiopeia

Kassiopeia und Polarstern

Kassiopeia führt zum Polarstern

  • Die Kassiopeia ist ein auffälliges Sternbild des Nordhimmels. Die fünf Hauptsterne der Kassiopeia bilden ein markantes W beziehungsweise M am Himmel, daher wird sie auch als Himmels-W oder Himmels-M bezeichnet. Die Spitze in der Mitte des W zeigt ungefähr auf den Nordpolarstern, den man so mit Hilfe der Kassiopeia auffinden kann.
Κασσιόπεια (Kassiópeia)
  • Der griechischen Mythologie nach war Kassiopeia die Gemahlin des äthiopischen Königs Kepheus und Mutter der Andromeda. Die eitle Kassiopeia zog den Zorn der Götter auf sich, da sie behauptete, noch schöner als die Nereiden, die Töchter des Meeresgottes Nereus, zu sein.
  • Joanna Newsom: Cassiopeia
北極星 (Hokkyokusei) the North Star, Pole Star, Polaris
  • Der Polarstern ist der hellste Stern (α Ursae Minoris) im Sternbild Kleiner Bär (im Deutschen volkstümlich auch Kleiner Wagen genannt). Da seine scheinbare Helligkeit mit 2m relativ hoch ist und er nahe dem Nordpol des Himmels steht, ist er ein geeignetes Mittel zur Feststellung der geografischen Nordrichtung.
  • Melanie C: Northern Star
大熊座 (Ōgumaza) Ursa Major
  • Der Große Bär (lateinisch / fachsprachlich Ursa Major ‚größere Bärin‘) ist ein ausgedehntes Sternbild des Nordhimmels. Eine auffällige Konfiguration von sieben besonders hellen Sternen dieses Sternbildes, ein Asterismus (=Teilsternbild), wird im deutschsprachigen Raum als Großer Wagen bezeichnet. Die Sterne α und β (Dubhe und Merak) dienen als Polweiser zum Finden des Polarsterns.
  • Joanna Newsom: Monkey & Bear

Genta findet im hohen Gras daraufhin einen Stein mit einem eingemeißelten Pfeil und einem P für Polarstern. Die Kinder gehen nun 5 Schritte in die Richtung des Pfeils und sinken plötzlich ein. Sie entdecken einen Geheimgang und finden dort eine Tasche, die Juwelen und Schmuck enthält.

宝石 (hōseki) gemstone
  • Als Juwelen (dies aus altfranzösisch joël „Schmuck“, abgeleitet von lateinisch iocus „Unterhaltendes, Spaß“) werden alle Arten von kostbaren Schmuckstücken bezeichnet, insbesondere solche, die einen oder mehrere in Edelmetall gefasste Edelsteine enthalten.
装身具 (sōshingu) jewellery
宝飾品 (hōshokuhin) jewellery
  • Das Wort Schmuck hat denselben Ursprung wie das Wort Geschmeide, das wie mittelhochdeutsch gesmîdec (leicht zu bearbeiten, gestaltbar, geschmeidig) und althochdeutsch smîda (Metall) von der germanischen Wurzel smi (in Metall arbeiten) stammt.

Doch plötzlich tauchen die zwei Männer auf und bedrohen die Kinder mit einer Pistole. Conan gelingt es aber, die Verbrecher mithilfe seiner Powerkickboots außer Gefecht zu setzen. Danach finden die vier den wahren Schatz, der sich als ein beschriebenes Stück Papier entpuppt. Auf dem Papier steht, dass sie auf ihrer Schatzsuche viel erlebt und gemeinsame Erfahrungen gesammelt haben. Genau das sei der "Schatz der Erfahrung". Schließlich fällt Conan auf, dass der Zettel von seinem Vater Yusaku Kudo unterschrieben wurde und er es war, der den Schatz an dieser Stelle versteckt hat.

Yusaku&#039;s Schatz der Erfahrung

Yusaku's Schatz der Erfahrung

  • Skye's DCrewatch: Kinda knew this already, but the “old lady wisdom” Ayumi keeps joking about that Conan uses throughout the episode is legit. To recap the knowledge: looking at tree rings to determine your compass direction, how to read writing that’s pretty much impossible to read by pouring water on the object and then rubbing dirt in it, using the reflector of a flashlight and sunlight to ignite a match, and –one that we’ll see again in Conan vs. Kaitou Kid– how to tell your compass direction by using your watch and the position of the sun.

Diese Episode spielt am 10. Oktober 1996. Das Datum ist zu sehen, da Conan am Ende der Episode die Schatzkarte mit seinem Namen und dem Datum signiert.

Episode 035 Die Mumie im Wald Edit

山荘包帯男殺人事件 Sansō hōtai otoko satsujinjiken "Mord auf der Berghütte mit einem bandagierten Mann"
山 (san) a mountain (large mass of earth and rock)
荘 (sō) villa, manor; a village; a hamlet = (Britain) a village that does not have its own church.
包帯 (hōtai) bandage
男 (otoko) man; male person.
三焦 (sanshō) triple burner (traditional Chinese medicine) three sections of the human body within the trunk
山椒 (sanshō) Zanthoxylum piperitum (Japanese pepper)

Conan und Ran laufen durch einen Wald, um das Wochenendhaus der Suzukis zu finden. Als sie dort ankommen und gerade die Brücke, die zum Haus führt, überqueren wollen, treffen sie auf einen seltsam gekleideten Menschen. Als er sich langsam umdreht, sehen sie, dass sein Gesicht bandagiert ist.

  • Episode 142 Tödlicher Zauber: durchtrennte Hängebrücke
  • Sailor Moon Episode 171 Nehelenia's Traumwelt: Venus nimmt Pluto an die Hand und gemeinsam rasen die zwei über die wackelige Brücke. Diese bricht aufgrund der schweren Last von Venus, Pluto und den Spiegelfrauen zusammen, Sailor Venus gelingt es allerdings, sich und Pluto mit ihrer Feuerherzenkette zu retten. Die beiden baumeln an der Kette und fassen den Entschluss, gemeinsam die Prinzessin zu beschützen. Doch da sehen sie, dass die Kette von einer als Nehelenia getarnten Spiegelfrau festgehalten wird. Diese lässt die Kette los und Sailor Venus und Pluto werden, bevor sie unten aufprallen, ebenfalls in einen Spiegel gefangengenommen.
  • Face of Another 他人の顔 Tanin no Kao: Okuyama's face was disfigured in an industrial accident, and his face is completely covered in burns; he wears bandages to cover them.
  • Episode 080 Späte Sühne: Hideomi's Gesicht ist auf Grund von Brandwunden komplett bandagiert
Zitronentee &amp; Gebäck &amp; Zucker

Zitronentee und Gebäck

Abendessen - Bierdosen

Abendessen

Bei der Begrüßung stellt Sonoko alle vor. Masao Ota, Hiroki Sumiya, Ryoichi Takahashi, Sonokos Schwester Ayako Suzuki und Chikako Ikeda waren alle zusammen in einem Filmclub ihrer Universität. Ayako und Sonoko servieren den Freunden Zitronentee und Plätzchen.

Nach der Begrüßung beschließt Ayako, dass sie nun das Abendessen gleich vorbereiten wird, und Ryoichi hat vor, das Dach zu reparieren. Hiroki schlägt vor, dass die anderen solange Karten spielen können, alle stimmen zu außer Chikako.

  • Das Design der Bierdosen erinnert, zumindest farblich, an Sapporo oder Kirin.

Nachdem Ryoichi vom Balkon aus eine Gestalt vor dem Fenster im Erdgeschoss bemerkt, sehen die restlichen Anwesenden zum Fenster und beobachten, wie der Mann mit dem bandagiertem Gesicht mit Chikako im Arm vorbeiläuft. Conan und die Männer rennen hinter dem Mann her, doch verlieren ihn. Stattdessen findet Hiroko die zerstückelte Leiche von Chikako. Ayako gibt sich die Schuld an Chikakos Tod. Doch alle beruhigen sie. Die Gruppe verschließt vorsichtshalber alle Türen und Fenstern.

Danach schaut sich Conan die Videoaufnahme von Chikakos Entführung an und stellt fest, dass sie zu dem Zeitpunkt ihr Schmuckband noch trägt. Nachdem Ayako vorschlägt, Kaffee zu machen, fragt Conan sie, ob Chikako sich komisch benommen hat, bevor sie sie zuletzt gesehen hat.

Ayako &amp; Conan &amp; Ran - Executioner Miralda&#039;s Guillotine Axe - Kerzenschein

Guillotine Axe im Kerzenschein

Doch Conan weiß leider immer noch nicht, warum der Täter, der einer von ihnen sein muss, immer wieder versucht, Ran zu beseitigen. Da erinnert sich Conan, dass Ran die drei nackten Männer in ihren Zimmern sah, als sie ihr Zimmer suchte. Ran weiß, dass irgendetwas komisch ist, doch nicht was. In diesem Moment geht das Licht aus. Ayako geht mit Ran und Conan in die Küche und sucht nach Kerzen. Auf dem Weg zurück ins Esszimmer kommt der Mumienmann wieder und will Ran erneut niederschlagen, doch diesmal ist sie schnell und zerstört die Axt mit einem Tritt.

  • Die Axt erinnerte mich optisch an die Guillotine Axe von Executioner Miralda.

Da erinnert sich Conan, dass Ran die drei nackten Männer in ihren Zimmern sah, als sie ihr Zimmer suchte. Ran weiß, dass irgendetwas komisch ist, doch nicht was. In diesem Moment geht das Licht aus. Ayako geht mit Ran und Conan in die Küche und sucht nach Kerzen. Auf dem Weg zurück ins Esszimmer kommt der Mumienmann wieder und will Ran erneut niederschlagen, doch diesmal ist sie schnell und zerstört die Axt mit einem Tritt.

Episode 038 Der Kaktusblüten-MordEdit

サボテンの花殺人事件 Saboten no hana satsujinjiken
仙人掌 (saboten) cactus
花 (hana) flower

Eine Frau namens Noriko Okaya betritt die Detektei, stellt sich vor und schildert ihre Bitte. Kogoro soll einen gewissen Tsuyoshi Kitagawa finden. Den hätte sie auf einer Reise kennengelernt hat, jedoch aus den Augen verloren. Die Frau träumt in letzter Zeit immer öfter von dem Mann und Kogoro schließt daraus, dass sie etwas für Herrn Kitawaya empfinde. In ihrer Wohnung entdeckt Conan unter einem Schreibtisch einen Kanister mit Petroleum. Außerdem sieht er noch ein Selbstverteidigungsspray und ein Foto vom 19. Mai.

石油 (sekiyu) oil, petroleum, kerosene
  • Petroleum (von altgriechisch πέτρα pétra „Fels“, bzw. pétros „(großer) Stein“, und lateinisch oleum „Öl“; Kurzform Petrol) ist ein flüssiges Stoffgemisch von Kohlenwasserstoffen, das durch fraktionierte Destillation von Erdöl gewonnen wird. Petroleum ist wenig flüchtig und schwer entzündlich mit einem Flammpunkt zwischen 55 und 74 °C.
  • Petroleum erinnerte mich an eine Szene in der Buffy-Episode Hush:

Riley: Uh, what have you got going on tonight?
Buffy: Uh, patrolling.
Riley: Patrolling?
Buffy: Uh, petroleum.
Riley: Petroleum?
Buffy: Uh huh.
Riley: Tonight you have crude oil?
Buffy: A-and homework.

  • Ereignisse am 19. Mai:
  • 861: Auf einem Tempelgelände in Nōgata auf der japanischen Insel Kyūshū schlägt ein Meteorit ein. Der Fall des Chondriten wird beobachtet und das Stück in einem Schrein für die Nachwelt aufbewahrt.
  • 1780: Der „Dark Day“ sorgt in New England für Verunsicherung. Die Ursache der ungewöhnlichen Dunkelheit kann in der Folge nie abschließend geklärt werden.
  • 1910: Die Erde durchquert den Schweif des Halleyschen Kometen, was zahlreiche Menschen in Angst versetzt, weil Astronomen darin kurz zuvor das giftige Gas Dicyan entdeckt haben.
  • 1965: Auf Tonga stirbt die Strahlenschildkröte Tu'i Malila. Das Tier ist als Geschenk von Weltumsegler James Cook in die Hände der königlichen Familie gelangt und somit mindestens 188 Jahre alt.

Wie Conan schon ahnte, sucht sie Herrn Kitawaya nicht aus Zuneigung, sondern aus Rache, um Selbstjustiz auszuüben. Sie fahren zu zweit zu Noriko und Conan sticht sich bei der Fahrt an einem Kaktus, den Norikos Verlobter auf dem Bild im Arm hielt. Noriko hat bereits den Kanister mit Benzin geöffnet und begießt ihre Opfer damit. Conan, Ran und Kogoro kommen noch vor dem Feuer an und versuchen Noriko zu beruhigen. Conan schafft es rechtzeitig die Schlumbergera-Kakteen nach oben zu tragen und sie damit vor der geplanten Tat abzuhalten.

シャコバサボテン (shakoba saboten) Christmas cactus
  • Schlumbergera ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Der botanische Name der Gattung ehrt den französischen Kakteensammler und -züchter Frédéric Schlumberger (1823–1893). Der deutsche Trivialname Weihnachtskakteen einiger Arten verweist auf die übliche Blütezeit der Pflanzen in Mitteleuropa.
仙人掌 (saboten) cactus
  • Die Kakteengewächse (Cactaceae) oder kurz Kakteen sind eine Familie in der Ordnung Nelkenartige (Caryophyllales) innerhalb der Bedecktsamigen Pflanzen (Magnoliopsida). Bereits bei den Azteken findet man in bildlichen Darstellungen, Skulpturen und Bezeichnungen immer wieder Kakteen, vor allem Echinocactus grusonii. Dieser auch als „Schwiegermuttersessel“ bekannte Kaktus hatte große rituelle Bedeutung – auf ihm wurden Menschenopfer dargebracht. Tenochtitlán, das heutige Mexiko-Stadt, bedeutet Ort des heiligen Kaktus. Das Staatswappen Mexikos trägt bis heute Adler, Schlange und Kaktus. Auch die wirtschaftliche Nutzung der Kakteen geht auf die Azteken zurück. Den Gehalt an Alkaloiden in manchen Kakteen nutzten die Indianer Nordamerikas für ihre rituellen Handlungen.
  • Psychoactive Cactuses
κάκτος (káktos) cardoon
  • The cardoon (Cynara cardunculus), also called the artichoke thistle is a thistle-like plant in the sunflower family.
  • In modern English, the term cactus properly refers to plants belonging to the family Cactaceae. With one exception, all are native to the New World (the Americas). The sole exception is Rhipsalis, a jungle epiphyte found in tropical Africa, Madagascar, and Sri Lanka, as well as North and South America. Informally, cactus is used to refer to any stem succulent adapted to a dry climate, notably species from genus Euphorbia with forms reminiscent of Cactaceae. To be precise, these succulents are correctly described as "cactoid" or "cactiform" unless they are actual members of the Cactaceae.

Episode 039 Feuer und FlammeEdit

赤鬼村火祭り殺人事件 Akaonimura himatsuri satsujinjiken "Mord auf dem Feuerfest im Dorf Akaoni"
鬼火 (onibi) a will o' the wisp
鬼火焚 (onibitaki) a fire matsuri held around Kyūshū on 7 (in some places, 14) January

Am Abend des 11. Oktobers beginnt ein großes Fest. Die Bewohner des Dorfes entzünden einen großen Stapel Holz. Eine Frau bemerkt mitten im Feuer eine Leiche und fängt an zu schreien. In der Detektei zählt Kogoro das Geld, das er für die drei Tage Beschattung verdient hat. Im Fernsehen läuft währenddessen ein Bericht über die Leiche im brennenden Holzhaufen. Kogoro stellt erschrocken fest, dass das der Mann ist, den er die letzten Tage beschattet hat.

尾行 (bikō) tailing, shadowing
鬼火焚 (onibitaki) a fire matsuri held around Kyūshū on 7 (in some places, 14) January
  • Onibitaki documents the end of New Year tradition of burning decorations and bills in a wooden tower as a prayer for good health. An entire community builds and enjoys the temporary wood structure, eating, singing, sleeping in it, and then setting it ablaze as they welcome the future.
  • Each year, on October 22nd, one of Japan’s most eccentric festivals is held in the Kyoto area: the Kuruma fire festival, or Kurama no hi matsuri. At dusk, bonfires or Kagaribi are lit up in front of the houses where the inhabitants expose the family treasures for the occasion (armors, painted screens, crockery) Then, children and adults dressed up in festive outfits, parade through the main street carrying homemade heavy pinewood torches called taimatsu on their backs.

Episode 040 Geld stinkt nicht Edit

資産家令嬢殺人事件 Shisanka reijō satsujinjiken "Mord an der wohlhabenden Tochter"
資産家 (shisanka) wealthy person
令嬢 (reijō) your daughter

Kogoro ist der Ehrengast auf der Geburtstagsfeier von der Millionenerbin Reika Yotsui, deren Hund er ein paar Tage zuvor wiedergefunden hat. Außerdem hat sie einige junge Männer eingeladen, in der Hoffnung unter ihnen einen geeigneten Heiratskandidaten zu finden. Für die Gäste gibt es ein Geburtstagsbuffet mit Wein, Braten und einem Donabe-Gericht.

蝋燭 (rōsoku) a candle (a light source)
040 Reika&#039;s Geburtstagskuchen mit Kerzen

Reika's Geburtstagskuchen

040 Wein &amp; Fleischkeule
040 Reika&#039;s Geburtstagsbuffet - Donabe

Donabe (rechts im Bild)

  • The word candle comes from Latin candeō (“be white, bright, shining”, verb).
  • Trick candles are a novelty candle often used at children's birthday parties. These candles relight themselves, using a fuse similar to those in dynamite sticks, the principle being that by igniting magnesium inserted into the wick of the candle, the paraffin vapour given off when a candle is blown out can be set alight, and through this, the candle can reignite.
  • Woher kommt eigentlich die Idee, man könne sich beim Geburtstagskerzen ausblasen etwas wünschen? Dieser Brauch geht im Prinzip noch auf die alten Griechen zurück: Diese setzten Kerzen auf die Kuchen, die sie dem Mondgott Artemis opferten. Da man glaubte, die Götter lebten in den Sternen/im Himmel, sollten die Kerzen dazu dienen, Signale und Gebete leichter gen Himmel zu schicken. Man glaubte, mit dem Auspusten der Kerzen würde diese Gebete dann von den Göttern erhört.

Die Mehrheit der Anwesenden trägt Zahlen in ihren Namen, ähnlich wie im zweiten Conan-Film Das 14. Ziel:

四井麗花 Yotsui Reika 零 (rei) zero
一枝隆 Ichieda Takashi 一 (ichi) one
二階堂優次 Nikaido Yuji 二 (ni) two
三船拓也 Mifune Takuya 三 (mi) three
五条修 Gojo Osamu & 毛利小五郎 Mōri Kogorō (go) five
六田将司 Rokuda Masashi 六 (roku) six
七尾米 Nanao Yone 七 (nana) seven
  • Takashi Ichieda wird übrigens gesprochen von Olaf Reichmann. Das fand ich heraus, als ich die Inspector Barnaby-Episode Kind des Todes sah. Die Stimme der Figur Mark Purdy schien mir wohl vertraut und so stieß ich auf die Synchronkartei von Olaf. Er sprach verschiedene andere Charakter in Detektiv Conan, darunter zum Beispiel Tadahiko Michikawa in Die Liebe, der Strand und der Tod. In dem erwähnten Barnaby-Fall hören wir außerdem Kerstin Sanders-Dornseif in der Rolle der Lynne Fox. Ihre Stimme kannte ich bereits von den Dinos, denn dort leihte sie Mama Fran ihre Stimme.

Nach langem Suchen findet Conan die Toilette, wird aber von der Haushälterin Yone Nanao zu einer anderen Toilette geschickt, da alle Glühbirnen in diesem Teil des Gebäudes durchgebrannt sind.

電球 (denkyū) incandescent light bulb (evacuated glass bulb containing a metal filament that produces light)
040 Dunkler Korridor mit violetten Lampen

Dunkler Korridor mit violetten Lampen

  • A light bulb joke is any joke of the form "How many X does it take to change a light bulb?" followed by a witty riposte, usually incorporating a stereotype of X.
  • Eine Glühlampe oder Glühfadenlampe (früher Glühlicht) ist eine künstliche Lichtquelle. Louis Jacques Thénard zeigte 1801, dass man Metalldrähte durch den galvanischen Strom zur hellen Glut bringen kann. Der Schotte James Bowman Lindsay präsentierte 1835 eine Glühlampe. William Robert Grove veröffentlichte 1840 die erste Platindrahtglühlampe. Thomas Alva Edison verbesserte die Glühlampe und erhielt am 27. Januar 1880 das Basispatent Nummer 223898[5] für seine Entwicklungen in den USA, das in tradierten Darstellungen verbreitete Erfindungsdatum 21. Oktober 1879 gilt nach Ergebnissen der neueren Quellenforschung indes als Legende. Seine Glühlampe bestand aus einem evakuierten Glaskolben mit einem Kohleglühfaden aus verkohlten Bambusfasern.
  • Louis Jacques Thénard hat am selben Datum Geburtstag wie ich und natürlich auch Conan/Shinichi: am 4. Mai. Thénards erste Veröffentlichung von 1799 befasste sich mit den Verbindungen des Arsens und Antimons mit Sauerstoff und Schwefel. Eine seiner wichtigsten Arbeiten, 1807 begonnen, befasste sich mit zusammengesetzten Äthern. Außerdem verdienen seine Untersuchungen der Sebacinsäure und der Gallenflüssigkeit Erwähnung, ebenso seine Entdeckung des Wasserstoffperoxids. 1799 stellte er das noch heute bekannte Thénards Blau, einen Farbstoff für Porzellan und Gläser, her.

Als Reika, die sich umziehen wollte, auch nach längerer Zeit nicht zurückkommt und nicht im Haus aufzufinden ist, macht man sich im Wald auf die Suche. Als es anfängt zu regnen, gehen Kogoro, Ran und Conan zum Haus zurück und finden Nikaido tot im Springbrunnen auf. Nikaido wurde erst vor wenigen Augenblicken im Springbrunnen ertränkt.

噴水 (funsui) fountain
  • Episode 080 Späte Sühne: Als Miyuki's Füller in den Brunnen fällt, lässt man das Wasser ab und entdeckt Hideomi's Leichnam (Fountain & Fountain Pen)
  • Inspector Lewis S04E03 Die-Alles-oder-Nichts-Frage: Ethan Croft wird im Brunnen ertränkt
  • Haibane Renmei S01E09 Der Brunnen - Wiedergeburt - Das Rätsel: Rakka leidet unter Kuu's Verschwinden und ihre Flügel bekommen schwarze Flecken, was bedeutet, dass sie an eine Sünde gefesselt ist. In einem Brunnen im Westwald bittet sie das Wesen, dem sie Leid angetan hat, um Vergebung, wodurch sie geheilt wird.
灰羽連盟 Haibane Renmei = Aschflügelbund
灰 (hai) ash
羽 (hane) a feather, a wing
連盟 (renmei) federation; alliance; association

Als Ran mit Yone in der Küche Kaffee kocht und die Haushälterin sie bittet im obersten Küchenschrank nach dem fehlenden Zucker zu suchen, schüttet ein Unbekannter etwas unbemerkt in eine Kaffeetasse. Nachdem der Kaffee getrunken wurde, wird Ran müde und legt sich auf die Couch, während die anderen nochmal das Haus nach der immer noch vermissten Reika absuchen.

珈琲 (kōhī) coffee
040 Frischer Schwarzer Kaffee für die Gäste
0088-007 Geld stinkt nicht - Ran &amp; Yone Nanao kochen Kaffee

Ran und Yone kochen Kaffee für die Gäste

  • The word coffee comes from Dutch koffie (“coffee”) [from 1582], from Italian caffè (“coffee”), from Ottoman Turkish قهوه‏ (kahve, “coffee”), from Arabic قَهْوَة‏ (qahwa, “coffee, a brew”). The Arabic word originally referred to wine, a drink which was traditionally mixed and served hot in similar manner. In Arabic "to brew" utilizes the same trilateral root as wine and intoxicant; see خ م ر‏ (ḵ-m-r) to cover over, presumably with hot water. Other sources instead claim it traces back to the name of the Kaffa region of Ethiopia, which is an Omotic word.
  • Kaffee (türk. kahve aus arab. قهوة qahwa „anregendes Getränk“, ursprünglich auch „Wein“, mit Anlehnung an die Ursprungsregion Kaffa) ist ein schwarzes, psychotropes, koffeinhaltiges Heißgetränk, das aus gerösteten und gemahlenen Kaffeebohnen, den Samen aus den Früchten der Kaffeepflanze, und heißem Wasser hergestellt wird. Die Bezeichnung Bohnenkaffee bedeutet nicht, dass der Kaffee noch ungemahlen ist, sondern bezieht sich auf die Reinheit des Produkts (äthiopisch ቡና, bunaa = Kaffee) und dient der Unterscheidung von sogenanntem Ersatzkaffee (aus Zichorien, Gerstenmalz). Honoré de Balzac trank stets sehr viel starken Kaffee, um wach zu bleiben, da er meist zwölf Stunden am Tag arbeitete. Ludwig van Beethoven hatte die Angewohnheit, genau 60 Kaffeebohnen abzuzählen, um daraus eine Tasse Mokka zu brauen. Früh wurde auch Kritik am Kaffeekonsum laut. In der Kaffeekantate aus dem Jahr 1734 von Johann Sebastian Bach (Textgrundlage von Picander) wird dieser Kritik mit Humor begegnet. Dennoch komponierte Carl Gottlieb Hering (1766–1853) den bekannten Kanon „C-a-f-f-e-e, trink nicht so viel Kaffee!“ mit den sechs Anfangstönen C-A-F-F-E-E.
砂糖 (satō) sugar
  • The word sugar comes from Middle English sugre, sucre, from Middle French sucre, from Old French çucre (circa 13th century), from Medieval Latin zuccarum, from Old Italian zucchero, from Arabic سُكَّر‏ (sukkar), from Persian شکر‏ (šakar), from Sanskrit शर्करा (śárkarā, “ground or candied sugar", originally "grit, gravel”), from Proto-Indo-European *ḱorkeh₂ (“gravel, boulder”), akin to Ancient Greek κρόκη (krókē, “pebble”).
  • Als Zucker wird neben verschiedenen anderen Zuckerarten ein süß schmeckendes, kristallines Lebensmittel bezeichnet, das aus Pflanzen gewonnen wird und hauptsächlich aus Saccharose besteht. Das Wort „Zucker“ stammt aus dem Sanskrit-Wort शर्करा (śarkarā) für „Grieß, Geröll, Kies; Sandzucker“, das als sukkar (سكر, verb: sakkara) ins Arabische entlehnt wurde und von dort in den europäischen Sprachraum gelangte.

Während Mifune und Rokuda es vorziehen, sich alleine in ihre Zimmer zurückzuziehen, bleibt der Rest der Gruppe die Nacht über zusammen im Wohnzimmer.

Um sieben Uhr gehen Yone, Gojo und Ichieda zur Toilette und bringen auf dem Rückweg Kaffee mit. Als Kogoro und Conan diesen auf ihre Anzüge verschütten, rennen sie schnell zum Bad und finden dort die in der Badewanne ertränkte Reika.

蝋燭 (rōsoku) a candle (a light source)
041 Reika&#039;s Leichnam im Kerzenschein

Reika's Leichnam im Kerzenschein

  • Eine Kerze ist ein Leuchtmittel aus Wachs, Stearin, Paraffin, Talg oder Walrat mit einem Docht in der Mitte, das mit offener Flamme brennend Licht und Wärme gibt. Die Wortherkunft für Kerze als ‘Talg-, Wachslicht’, ahd. kerza (jōn-Stamm, 8. Jh.), karz (9. Jh.), mhd. kerze, kirze für ‘Werg, Zunder, Docht, Licht, Kerze’, mnd. kerte, kerse ist etymologisch ungeklärt. Seitens der etymologischen Forschung wird eine historische Entlehnung über charza aus lat. charta für ‘Papyrusblatt, Schreibmaterial, Schriftstück’ einerseits erwogen. Diese Hypothese wird dadurch gestützt, dass Kerzen lange aus gewickelter, mit Öl getränkter Birkenrinde hergestellt wurden. Da Birkenrinde auch als Schreibmaterial diente, scheint eine Verbindung zwischen ‘Papyrus’ und ‘Kerze’ für lat. charta möglich. Andererseits ist aber auch eine Entlehnung aus lat. (candēla) cērāta ‘Wachslicht’ (zu lat. cērāre ‘mit Wachs überziehen’) anzunehmen.
  • Glimmerfeechen: "Als würde er eine Kerze in der Kirche anzünden, sind seine Romane die Hoffnung und jedes Mal bleibt ein Stück seines Selbstwertes auf der Strecke, wenn Kritiker ihn zerreißen und das Publikum einfach nicht zugreifen will."
  • Kerze anzünden – Kulturelle Bedeutung

Nach der Aufklärung der Mordfälle sagt Yone:

Verlässt ein Mensch diese unsere Welt, hinterlässt er immer jemanden, der um ihn trauert

Dies erinnerte mich an Alice's Worte in Layer 13 von Serial Experiments Lain:

"If you aren't remembered then you never existed"

Kapitel-Illustration: Conan's Erdbeertorte

Episode 043 Spiel mir das Lied vom Tod Edit

カラオケボックス殺人事件 Karaoke bokkusu satsujinjiken "Mord in der Karaoke Box"
ボックス (bokkusu) box
カラオケ (karaoke) karaoke
空 (kara) empty + ‎ オーケストラ (ōkesutora) orchestra

Am Weihnachtsabend stehen Ran, Conan und Sonoko vor einem Einkaufzentrum. Sie unterhalten sich darüber, dass Shinichi sich in letzter Zeit gar nicht gemeldet hätte. Sonoko schwärmt momentan von Tatsuya Kimura, dem Sänger der Band Lex. Sie lädt Conan und Ran ein zu einem privaten Treffen mit der Band mitzukommen, das ihr Vater organisiert hat. Am nächsten Sonntag findet das Treffen in einer Karaokebar statt.

043 Weihnachten
  • Karaoke (jap. カラオケ) ist eine weltweit bekannte Freizeitbeschäftigung und ein Partyspiel aus Japan, bei der Mitspieler zum Instrumental-Playback bekannter Musikstücke live ins Mikrofon singen. Karaoke wurde zuerst in den frühen 1970er Jahren in Japan betrieben und fand seither weltweite Verbreitung. Der Ausdruck setzt sich zusammen aus dem Wort Kara (空, dt. „leer“) und Oke als Kurzwort für „Orchester“.
カラオケボックス (karaoke bokkusu) karaoke box
  • A karaoke box (カラオケボックス karaoke bokkusu) is a common type of karaoke establishment commonly found in East Asia, Southeast Asia, South Asia and the United States. Karaoke boxes consist of multiple rooms containing karaoke equipment, usually rented out for time periods.

Kurz darauf bringt Go Sumi das Essen herein. Es gibt Pizza, Knabberzeug, Sandwiches und Onigiri Reisbällchen.

03012017 Detektiv Conan - Spiel mir das Lied vom Tod - Pizza &amp; Chips &amp; Onigiri

Onigiri, Chips und Pizza

043 Pizza - Onigiri - Sandwiches

Pizza, Onigiri und Sandwiches

  • Onigiri 御握り sind gewürzte japanische Reisbälle. Die Würzmischung, Furikake, gibt es in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen wie zum Beispiel Fisch und Gemüse. Oft werden Onigiri auch mit unterschiedlichen Fischsorten (frisch oder getrocknet), Gemüse oder gesäuertem Obst wie Pflaumen gefüllt. Onigiri haben zumeist eine dreieckige Form und sind oft mit Nori-Algen umhüllt. Onigiri ist eine beliebte Zwischenmahlzeit. Sie sind in den meisten japanischen Convenience stores und Lebensmittelgeschäften, sogenannte Onigiri-no-hanbaiten (おにぎりの販売店), also „Onigiri-Verkaufsladen“, in vielen Varianten erhältlich.
  • Onigiri kann man auch als 鬼 Oni + 霧 Kiri also "Dämonen-Nebel" lesen ;-)
ポテトチップ (poteto chippu) potato chips
  • Kartoffelchips wurden vermutlich am 24. August 1853 von George Crum, einem Koch des Hotels Moon Lake Lodge im US-amerikanischen Saratoga Springs, erfunden, weil sich ein Gast – es soll der Großindustrielle Cornelius Vanderbilt gewesen sein – wiederholt über zu dicke Bratkartoffeln beschwert hatte. Als sie schließlich so dünn waren, dass sie sich nicht mehr mit der Gabel essen ließen, war der Gast zu Crums Überraschung begeistert und seine Kreation wurde schließlich als Saratoga Chips in die Speisekarte aufgenommen.
ピザ (piza) pizza
  • The word pizza comes from Italian pizza, of uncertain origin, perhaps from Byzantine Greek πίττα (pítta, “cake, pie”), from Ancient Greek πίσσα (píssa, “pitch”), Attic πίττα (pítta), from πεπτός (peptós, “cooked”) or from Lombardic bizza, pizza (“bite; lump; chunk; dumpling”), or from Latin pinso (“I beat, pound”).
  • Eine Pizza, die heutigen Vorstellungen entspricht, soll erstmals am 11. Juni 1889 in Neapel vom Pizzaiolo Raffaele Esposito von der Pizzeria Brandi hergestellt worden sein, der beauftragt worden sein soll, König Umberto I. und seiner Frau Margherita eine Pizza zu servieren. Diese soll er patriotisch mit Zutaten in den italienischen Nationalfarben belegt haben: grünem Basilikum, weißem Mozzarella und roten Tomaten. Diese Geschichte ist jedoch mittlerweile von Historikern widerlegt worden. Die Königin ließ sich bereits vorher von jeweils anderen Pizzabäckern Pizza in den Palast bringen.
サンドイッチ (sandoitchi) a sandwich (snack consisting of two slices of bread)
  • Ein Sandwich ist eine ursprünglich englische, heute international verbreitete Zwischenmahlzeit. Sie besteht aus zwei oder mehr dünnen Brotscheiben, zwischen denen sich ein beliebiger würziger Belag wie kalter Braten, Schinken, Thunfisch, Käse, Eier-, Gurken- oder Tomatenscheiben, auch kombiniert, befindet. Wahrscheinlich wurde das Sandwich nach John Montagu, 4. Earl of Sandwich, einem britischen Staatsmann und angeblich leidenschaftlichen Kartenspieler benannt, der der Überlieferung zufolge nach 1762 während eines stundenlangen Cribbage-Spiels keine Zeit zum Essen fand. Montagu habe sich daraufhin das Essen in zwei Brotscheiben legen lassen, worauf ein Mitspieler ebenfalls „ein Brot wie Sandwichs“ verlangt habe. 1765 wies ein Biograf Montagus diese Darstellung zurück und erklärte, es sei sehr viel wahrscheinlicher, dass dieser das Sandwich erfunden habe, um seine Arbeit am Schreibtisch nicht unterbrechen zu müssen.

Plötzlich ertönt das nächste Lied "Rudolph The Red Nosed Reindeer", das Tatsuya extra für Mari ausgesucht hat, weil diese bis zum Alter von 14 Jahren noch an den Weihnachtsmann geglaubt haben soll. Nachdem sie angefangen hat zu singen, bemerkt Conan, wie Tatsuya sie dabei traurig beobachtet.

赤鼻のトナカイ Aka Hana no Tonakai = Red-Nosed Reindeer
  • Rudolph, the Red-Nosed Reindeer (Rudolph, das rotnasige Rentier) ist der Titel eines auf einem Malbuch für Kinder basierenden Weihnachtslieds von Johnny Marks, das 1949 in der Interpretation von Gene Autry auf Single erschien und Millionenseller-Status erreichte. Es gab mehrere Verfilmungen, darunter 1998 auch ein Zeichentrickfilm in Spielfilmlänge. Der mit Kinderliedern vertraute Autor Robert Lewis May entwickelte eine Verserzählung nach dem Hässliches-Entlein-Prinzip, denn das Rentier Rudolph wird von seinem Umfeld drangsaliert, weil er eine rot leuchtende Nase hat. Schließlich macht er aber beim Weihnachtsmann als Nebelscheinwerfer Karriere.
  • Robert Lewis May erinnerte mich an Inspector Robert Lewis, gespielt von Kevin Whately. Robert Lewis May's Todestag ist außerdem der 10.08., der Geburtstag meines geschätzten Freundes Kevin.
  • Nebelscheinwerfer, in der Schweiz Nebellichter sind breitstrahlende (daher in Österreich früher auch Breitstrahler genannt), tief angebrachte Scheinwerfer an Kraftfahrzeugen, die vorrangig zur Verwendung bei schlechter Sicht durch Nebel oder Niederschlag bestimmt sind.

Nachdem Tatsuya mit seinem Lied "Bloody Venus" fertig ist, beginnt er ein Reisbällchen zu essen. Doch plötzlich bricht er zusammen. Schnell will Ran einen Krankenwagen rufen, doch Conan bemerkt bereits, dass Tatsuya tot ist. Er riecht außerdem den Geruch von Zyankali an Tatsuya's Ärmel.

青酸カリ (seisan kari) potassium cyanide
  • Zyankali = Altgriechisch κυάνεος (kuáneos) “dunkelblau” + Kalium/Kali aus Arabisch القلية (al-qalya) "Pflanzenasche"
  • Zyankali = Kaliumcyanid (KCN) ist das Kaliumsalz der Blausäure (HCN). Kaliumcyanid bildet farblose Kristalle, die bittermandelartig riechen, einen Schmelzpunkt von 634 °C haben, sich gut in Wasser, aber nur schlecht in Alkohol lösen. Nur 20–40 % der Menschen können den Bittermandelgeruch wahrnehmen. Mit Säuren (im Magen durch Magensäure oder auch schwachen Säuren wie Kohlensäure) wird aus Kaliumcyanid und anderen Cyaniden Blausäure freigesetzt, die den typischen „Bittermandelgeruch“ besitzt. Kaliumcyanid wird bei industriellen Fertigungsprozessen eingesetzt und dort hauptsächlich zur Goldgewinnung (Cyanidlaugerei) und in galvanischen Bädern verwendet. Blausäure wurde unter dem Namen "Zyklon B" als Vernichtungsmittel in Konzentrationslagern und als Schädlingsbekämpfungsmittel mißbraucht.
ビターアーモンド (bitā āmondo) bitter almond
  • Als Bittermandeln bezeichnet man sowohl die in geringen Mengen vorkommenden bitteren Süßmandeln als auch die Mandeln der Unterart Prunus amygdalus amara. Unbehandelte Bittermandeln sind für den menschlichen Genuss nicht geeignet. Sie enthalten ca. 3 bis 5 % Amygdalin, ein cyanogenes Glycosid, von dem während des Verdauungsprozesses giftiger Cyanwasserstoff (Blausäure) und Benzaldehyd (C6H5−CHO) abgespalten werden. Beide Verbindungen riechen ähnlich, aber Blausäure ist hochgiftig; der Würzwert geht ausschließlich auf den Benzaldehyd zurück.
  • Kit Kat Bitter Almond
百九十四 (hyaku kyū jū yon) 194
  • In der deutschen Zählung trägt ein weiterer Fall diesem Namen: Episode 194 Spiel mir das Lied vom Tod
  • Spiel mir das Lied vom Tod (Originaltitel: C’era una volta il West; englischer Titel: Once Upon a Time in the West) ist ein von Sergio Leone inszenierter Italowestern aus dem Jahr 1968. Rund um den Bau einer Eisenbahnlinie entfaltet sich eine epische Geschichte aus Rache, Gier und Mord, in deren Zentrum vier Personen stehen. Eigentlich handelt es sich im literarischen Sinne um eine Schachtelgeschichte, deren Auflösung in einer Analepse, zum Ende des Filmes, in einem szenischen Rückblick erfolgt (Erzähltheorie).
フラッシュバック (furasshubakku) flashback
  • Als Analepse (von griechisch ἀνάληψις análēpsis, deutsch ‚Wiederaufnahme, Wiederherstellung‘), auch Rückblende, Rückwendung oder Retrospektive, im Englischen Flashback, bezeichnet man bei Film- und Fernsehproduktionen sowie in der Literatur eine Erzähltechnik. Ereignisse, die zeitlich vor dem bisher Erzählten stattgefunden haben bzw. haben müssten, werden erst im Nachhinein erzählt. Die Analepse ist eine Form des anachronischen Erzählens; ihr Gegenstück ist die Prolepse.
劇中劇 (gekichūgeki) story within a story
  • Bei einer Schachtelgeschichte handelt es sich um eine Erzählung, die selbst wieder eine Erzählung beinhaltet. Letztere kann ebenfalls eine Erzählung enthalten. Dieses ließe sich theoretisch auf weiteren Ebenen beliebig oft fortsetzen. Ein bekanntes Beispiel dafür sind Tausendundeine Nacht, wo es wiederholt Erzählungen innerhalb anderer Erzählungen gibt. Die alles umfassende Geschichte der Scheherazade, die um ihr Leben erzählt, entspricht allerdings eher dem Typus der Rahmenerzählung.
紋中紋 (monchūmon) mise en abyme
  • Der Begriff Mise en abyme [mi:z‿ɑ̃n‿abim] (altfranz. abyme, von griech. ἄβυσσος abyssos „ohne Boden, unendlich“) stammt aus der Heraldik und bezeichnet ein Bild im Bild, mithin ein Bild, das sich selbst enthält. Darüber hinaus wird er in der Epik und in der Dramatik für ein Erzählverfahren gebraucht, das der mathematischen Rekursion entspricht. Diese Verwendung geht auf einen Tagebucheintrag von André Gide (Sommer 1893) zurück: „Es gefällt mir sehr, wenn der Gegenstand eines Kunstwerks im Spektrum seiner Charaktere ein weiteres Mal umgesetzt ist – ähnlich dem Verfahren, ein Wappen in seinem Feld wiederum abzubilden (mettre en abyme).“
    Populäre Bildbeispiele sind die Etiketten auf den Käseschachteln und von La vache qui rit oder die historischen Werbeplakate des holländischen Droste-Kakaos. Abgeleitet von der Kakao-Verpackung wird die mise en abyme umgangssprachlich auch als Droste-Effekt bezeichnet. Populäres Bildbeispiel ist La vache qui rit, die lachende Kuh auf der Käseschachtel, deren Ohrringe wiederum Käseschachteln mit einer lachenden Kuh mit Käseschachtel-Ohrringen darstellen.

Episode 045 Ein Unglück kommt selten alleinEdit

堀田三兄弟殺人事件 Hotta san kyōdai satsujinjiken "Mord bei den drei Hotta-Brüdern"
兄弟 (kyōdai) a brother, brothers, brethren, brothers and sisters, siblings

Kogoro, Ran und Conan fahren in die Berge, um einen Klienten zu treffen, der seinen Leguan sucht. Mitten auf der Straße sehen sie, dass ein Mann mit seinem Auto liegengeblieben ist. Der Mann stellt sich als Kosaku Hotta vor, den Kogoro als den Präsidenten einer berühmten Firma erkennt und ihn deshalb zu seiner Villa mitnimmt. Dort lädt Hotta die Drei zu seiner Geburtstagsparty am Abend ein. Nachdem alle Mitglieder der Familie Hotta, Hottas zwei Söhne und seine Schwiegertochter, angekommen sind, wird das Geschenk vom ältesten Sohn Koichi geöffnet, ein teurer Wein. Dabei handelt es sich um einen luxuriösen 1979er Château Pétrus Rotwein:

高級赤ワイン・シャトー・ペトリュス1979
高級 (kōkyū) high-class, luxury, exclusive
赤 (aka) red (color)
ワイン (wainu) wine
シャトー・ペトリュス (shatō petoryusu) Château Pétrus
045 Wein - 1979 - Château Petrus

Château Pétrus

  • Château Pétrus ist ein Weingut im französischen Weinbaugebiet Pomerol bei Bordeaux. Es erzeugt den Rotwein Pétrus, einen der angesehensten und teuersten Weine der Welt. Er ist ein Statussymbol, das auch als Anlageobjekt begehrt ist. Eine Steinfigur des Apostel Petrus ist Namensgeber des kleinen Weingutes. Markant sind die hellblauen Fensterrahmen, die in dieser Gegend nur das Château Petrus zeigt.
赤葡萄酒 (akabudōshu) red wine
  • Red wine is a type of wine made from dark-colored (black) grape varieties. The juice from most purple grapes is greenish-white; the red color comes from anthocyan pigments (also called anthocyanins) present in the skin of the grape.

Doch die Party endet in einem Eklat, weil es zu einem Streit der zwei Brüder kommt, Herr Hotta ausrastet und dabei das Tischtuch mit all den edlen Speisen zu Boden wirft. Obendrein erscheint auch noch die älteste Tochter Fumiko, die von ihrem Vater unerwünscht ist. Als kleine Entschädigung für das vorzeitig abgebrochene Mahl erhalten Conan, Ran und Kogoro vom Verwalter Masahiro Yamauchi einen Teller leckere Spaghetti und schwarzen Kaffee.

スパゲッティ (supagetti) spaghetti
045 Spaghetti und Kaffee

Spaghetti und Kaffee

  • Spaghetti sind eine Form von Teigwaren und Nudeln aus Hartweizen mit rundem Querschnitt, etwa zwei Millimeter Durchmesser (gekocht) und etwa 25 cm Länge. Sie stammen aus Italien. Die Bezeichnung Spaghetti wurde aus dem Italienischen übernommen (lat. spacus „Bindfaden“ → ital. spago „Schnur“ → Diminutiv spaghetto → Plural spaghetti „Schnürchen“). Ein lange ungelöstes physikalisches Rätsel um die Spaghetti war die Tatsache, dass trockene Spaghetti für gewöhnlich nicht in zwei Stücke zerbrechen, wie es die klassische Elastostatik vermuten lässt, sondern in mehrere Teile. Audoly und Neukirch zeigten 2004 eine Erklärung des Phänomens über Biegewellen auf. Ein wichtiger Werkstoffparameter in diesem Falle ist der Biegemodul. Spaghetti haben bei 100 % Hartweizengrießanteil im trockenen Zustand und einer Luftfeuchtigkeit von 50 % einen Biegemodul von 4,3 kN/mm2.
  • Haruki Murakami's スパゲティーの年に Year of Spaghetti

Kurz nachdem Herr Hotta wieder mit einem Whisky auf seinem Zimmer ist, explodiert eine Bombe und tötet ihn. Die Moris und der Verwalter, die zu dieser Zeit in der Küche das Abendessen nachholen, eilen sofort zum Ort des Geschehens. Dort kombiniert Conan anhand der Holz- und Glassplitter, dass die Bombe in der leeren Whiskyflasche war.

ウイスキー (uisukī) whisky
045 Whiskey

Whiskey

  • Whisky (in Irland und in den USA überwiegend Whiskey) ist eine durch Destillation aus Getreidemaische gewonnene und im Holzfass gereifte Spirituose. Das Wort Whisky, erstmals 1736 erwähnt, leitet sich vom Schottisch-Gälischen uisge beatha ab (gesprochen: [ɯʃkʲe 'bɛha], auch uschkeba) oder vom Irischen uisce beatha (gesprochen: ischke baha oder ischke ba) und bedeutet „Wasser des Lebens“ (uisge/ uisce „Wasser“, beatha „Leben“). Die anglisierte Form usquebaugh hat sich aus der gälischen Ausspracheform uskeba entwickelt, wie oft in Schottland, Irland und Wales bei Ortsnamen vorgefunden, es wird aber uskvebaw ('u' wie in engl. cut, 'aw' wie in engl. law) oder yuskibaw gesprochen. Andere Schreibweisen sind usqu(a)ebach und usquaebae. Der Begriff war bereits im 16./17. Jahrhundert geläufig. Die Engländer anglisierten das gälische Wort uisge beatha zu dem gebräuchlichen Wort „Whisky“. Man verstand darunter aber nicht nur Whisky im heutigen Sinne, sondern auch andere Brände mit Würzzusätzen.
  • Bei dem abgebildeten Whiskey von Herr Hotta könnte es sich eventuell um eine Anspielung auf diesen real existierenden Glen Moray handeln. Glen Moray ist eine Whiskybrennerei bei Elgin, Morayshire, Schottland, Großbritannien. Das Wasser der zur Region Speyside gehörenden Brennerei stammt vom Fluss Lossie. Das Malz kommt von fremden Mälzereien (Pauls und Simpon’s). Die Brennerei verfügt nach Erweiterungen im Jahr 2013 über einen Maischbottich (mash tun) (7,5 Tonnen) aus Edelstahl und zehn Gärbottiche (wash backs) (je 39.600 l) ebenfalls aus Edelstahl. Destilliert wird in drei wash stills (je 9.900 l) und drei spirit stills (je 5.800 l), die durch Dampf erhitzt werden. Ab 2015 werden insgesamt acht wash stills und acht spirit stills verwendet werden.

Draußen auf dem Rasen findet Conan Kunstdünger und ihm wird klar, wer der Täter ist. Zur Bestätigung durchsucht er dessen Zimmer, und findet im Schrank Schwefel und andere Chemikalien, woraus in Kombination mit dem Dünger die Bombe gebastelt wurde. Diese wurde mithilfe von Phosphorsprengstoff am Kastendeckel nach Prinzip eines Streichholzes entzündet.

硫黄 (iō) sulfur (element)
045 Schwefel und andere Chemikalien

Chemikalien

045 化学肥料 Kagaku Hiryō = Kunstdünger

化学肥料 Kagaku hiryō
Kunstdünger

  • The kanji 硫黄 is originally a compound of 湯 (yu) warm or hot water +‎ 泡 (awa) bubble, from the way that volcanic hot springs would often be accompanied by bubbles of sulfur gas.
  • Schwefel (von althochdeutsch swëbal; lateinisch sulpur und gräzisiert sulphur bzw. sulfur, wie swëbal vermutlich von einer indogermanischen Wurzel suel- mit der Bedeutung ‚langsam verbrennen‘, woraus im Germanischen auch deutsch „schwelen“ entstand; die zur Benennung schwefelhaltiger Verbindungen verwendete Silbe „-thio-“ stammt vom griechischen Wort θεῖον theĩon „Schwefel“) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol S und der Ordnungszahl 16.
  • Phoebis sennae, the cloudless sulphur or cloudless giant sulphur, is a mid-sized butterfly in the family Pieridae found in the New World.
化学肥料 (kagaku hiryō) artificial fertilizer
  • Mineraldünger werden aus mineralischen Salzen und durch technische Aufbereitung (chemisch und/oder physikalisch) aus natürlichen Rohstoffen (Rohphosphate, Kalisalze, Kalke, Luftstickstoff) gewonnen. Ziele sind: Erhöhung des Nährstoffgehaltes, verbesserte Pflanzenverfügbarkeit, Abtrennung von Fremdbestandteilen und bessere Handhabbarkeit. Diese aufbereiteten mineralischen Produkte werden oft als synthetische oder Kunstdünger bezeichnet.

Episode 047 Mediziner unter sich Edit

雪山山荘殺人事件 Yukiyama sansō satsujinjiken "Mord auf der Berghütte in den Schneebergen"
雪 (yuki) snow, (metaphoric) white hair
山 (hiragana やま, rōmaji yama) a mountain (large mass of earth and rock)
山 (san) a mountain (large mass of earth and rock)
荘 (-shō) manor

Kogoro, Ran und Conan sind im Skiurlaub. Da Kogoro den Schlüssel zu ihrer Skihütte verloren hat, nehmen sie die Einladung von Professor Masashi Oyama in seine Skihütte an. Beim gemeinsamen Essen lernen sie auch seine Assistenten kennen, die hier mit ihm den Erfolg seiner letzten Veröffentlichung feiern. Nach dem Essen geht jeder seiner eigenen Wege. Kaori Nakahara, die beim Einkaufen etwas vergessen hat, fährt nochmal los und kauft auch für die anderen ein, Professor Oyama sieht sich seine Lieblingsserie an, Ginji Tobita fährt zum Nachtskilaufen und Tomoyasu Kanazawa nimmt ein Bad. Während Kogoro seinen Rausch ausschläft, helfen Conan und Ran Kaho Esumi beim Abwasch.

  • Kogoro: "This door decoration in the shape of lion is superb!"
  • Der Türklopfer in Gestalt eines Löwenkopfes erinnert mich an den Fall Das Spukhaus der Goblins. Die Tür des Anwesens hat fast die gleichen Türklopfer.
  • Masashi Oyama: "A horse would've been nice, but I guess I can't have everything."
  • Mit diesen Worten spielt Herr Oyama auf die Namen der Gäste an, die alle Kanji-Zeichen enthalten, welche auf Spielfiguren beim Shogi hinweisen.

Zum Abendessen gibt es Shabu Shabu.

Episode 047 Mediziner unter sich - Shabu-Shabu

Shabu-Shabu

  • Shabu Shabu しゃぶしゃぶ, benannt nach dem bei der Zubereitung entstehendem Geräusch, ist ein japanisches Feuertopf-Gericht im Stil von Nabemono. Es handelt sich dabei um ein Brühfondue. Shabu shabu besteht aus in dünne Scheiben geschnittenem Fleisch und Gemüse, das meist mit einer Dip-Sauce serviert wird. Das Gericht ist mit Sukiyaki verwandt, aber im Geschmack deutlich anders; Shabu shabu ist weniger süß als Sukiyaki. Shabu shabu wird gewöhnlich mit Gemüse (Chinakohl, Chrysanthemenblätter, Nori (essbarer Seetang), Zwiebeln, Karotten, Shiitake- und Enoki-Pilzen) oder Tofu serviert, die ebenfalls als Gargut verwendet werden.
菊 (kiku) chrysanthemum
  • Eine stilisierte 16-blättrige Chrysanthemenblüte dient als Nationales und Kaiserliches Siegel Japans.
  • The word chrysanthemum comes from Ancient Greek χρυσός (khrusós, “gold”) and ἄνθεμον (ánthemon, “flower”), from ἄνθος (ánthos, “flower”).

Nach dem Essen geht jeder seiner eigenen Wege. Professor Oyama sieht sich seine Lieblingsserie an, Ginji Tobita fährt zum Nachtskilaufen und Tomoyasu Kanazawa nimmt ein Bad. Während Kogoro seinen Rausch ausschläft, helfen Conan und Ran Kaho Ezumi beim Abwasch. Kaori will noch einige Snacks für die anderen kaufen, darunter Kartoffel-Chips, getrockneten Tintenfisch, Salat und Eiscreme. Neben Sake gibt es auch Pistazien und Bonbons.

Episode 047 Mediziner unter sich - Sake &amp; Pistazien

Knabbereien und Sake

  • Geschmolzene Eiscreme und Salat
  • Skye's DCrewatch: The ski slope ticket seems to say “Kuroba”.
  • Kaito Kuroba (jap. 黒羽快斗, Kuroba Kaito) ist Kaito Kid's wirklicher Name. Er ist der Hauptcharakter in den Magic Kaito Manga-Bänden von Gosho Aoyama.

Eine dunkle Gestalt schleicht sich von hinten an Professor Oyama an. Während die anderen kurz nacheinander wieder im Esszimmer eintrudeln, liegt Oyama in seinem Zimmer gefesselt, geknebelt und mit einem Messer im Rücken auf dem Boden. Mit dem Wissen, dass er bald sterben wird, hinterlässt er für Kogoro, den er sehr bewundert, eine Todesnachricht zurück.

  • Skye's DCrewatch: Punctured both lungs so the victim lives for about 10 to 15 minutes in complete agony before suffocating? OUCH.
  • Episode 116 Mord à la Carte: Der Mörder sticht mit Hilfe einer Nähnadel und seines Rings in den rechten Lungenflügel von Michi Uemori.

Mit Hilfe der Tischdecke und seines Feuerzeugs hinterließ Herr Oyama einen Hinweis auf den Namen seines Mörders. Die Tischdecke hat nämlich ein Muster, das einem Shogi-Spielbrett ähnelt.

  • Shōgi ist die japanische Variante des Schachspiels. Schach kam vom Kaiserreich China über Korea oder über Birma und Malaysia im 8. Jahrhundert nach Japan. Das Shōgi hat sich in Japan zu vielfältigen Varianten verändert. Es gab verschiedene Brettgrößen von drei mal drei bis hin zu 36 mal 36 Feldern und etwa achthundert Spielfiguren (Taikyoku-Shōgi; „Ultimatives Shogi“). Heute werden noch das unten vorgestellte Shōgi und die Varianten Chū-Shōgi („Mittleres Shōgi“) und Tori-Shōgi („Vogel-Shōgi“) gespielt. Die gebräuchlichste Brettgröße war und ist neun mal neun Felder groß.

Herr Oyama platzierte das Feuerzeug demnach auf der Anfangsposition des Lanzenträgers. Das entsprechende Kanji-Zeichen findet sich im Namen von Kaori Nakahara wieder und entlarvt sie somit als Täterin.

香車 (kyōsha) Wohlriechender Streitwagen = Lanze
香り (kaori) fragrance, aroma
0101-014 Mediziner unter sich - Shōgi - Namen

Personennamen und Shogi-Spielsteine

Die Namen aller Gäste enthalten Kanji-Zeichen von Shogi-Spielfiguren:

中原 香り Nakahara Kaori > 香車 Kyōsha = Wohlriechender Streitwagen = Lanze
大山 将 Ōyama Masashi > 王将 Ōshō = König
友康 金沢 Kanazawa Tomoyasu > 金将 Kinshō = Goldener General
銀次 飛田 Tobita Ginji > 銀将 Ginshō = Silberner General + 飛車 Hisha = Fliegender Streitwagen = Turm
江角 夏帆 Esumi Kaho "summer, sail" > 角行 Kakugyō = Schrägläufer = Läufer
0101-023 Mediziner unter sich - Shōgi - Bakka

Shogi Spielsteine ergeben das Katakana-Wort バカ Baka = Idiot

Conan und Kogoro spielen Shogi. Dabei ergeben die Spielfiguren die Katakana-Zeichen für das Wort baka, also "Idiot" ;-)

Andere Fälle mit Skihütten-Szenario:

  • Episode 087 Mord auf der Skihütte: Da ein Schneesturm aufgekommen ist, werden Ran, Sonoko und Conan eingeladen, die Nacht in der Skihütte zu verbringen. Kurz darauf klingelt der Reporter Atsushi Mori an der Tür und behauptet, eingeladen zu sein. Er habe ein anonymes Telegramm bekommen, dass hier irgendetwas passieren wird. Während Ran und Conan in die Küche gehen, um das Abendessen zuzubereiten, hilft Sonoko Frau Yonehara die Bettwäsche zu wechseln. Plötzlich hört Sonoko ein Geräusch aus dem Nebenzimmer und findet Frau Yonehara auf dem Boden liegen, mit einem Zeichen auf der Hand.
  • Episode 097 Schneeweiß wie der Tod: Die Folge beginnt an einer verschneiten Hütte. Eine Frau fällt eine Klippe hinunter, es stellt sich jedoch heraus, dass dies nur in einem Film geschieht, den sich Kogoro, Conan und Ran anschauen. Währenddessen serviert ihnen das Ehepaar Genbei und Kayo Kitamura, die auch die Besitzer der Pension sind, Tee für den Abend.
  • Episode 288 Mörderischer Valentinstag: Kogoro fährt, wie immer mit einem Mietwagen, eine schneebedeckte Straße entlang. Im Auto befinden sich auch noch Conan, Ran und Sonoko. Sie sind auf dem Weg zum Berghotel Suito, um selbst Valentinsschokolade herzustellen. Als sie dort ankommen, begrüßt sie Chioko Yuasa, die Besitzerin der Hütte. Sie erzählt ein paar Dinge über das Herstellen der Schokolade und dass ihr Mann vor 4 Jahren gestorben ist. Als die ältere Dame sie noch ermahnt, nicht bei Schneesturm in den Wald zu gehen und mit einer Grusellegende über einen Geist, der Schokolade verschenkt, beginnt, stoßen drei weitere Gäste dazu.

Weitere Fälle mit Shogi-Bezug:

  • Episode 204 Der Weg des Drachen: Die Detective Boys befinden sich in einer Sackgasse und versuchen nun ohne Conans Hilfe den richtigen Ausgang zu finden. Genta erinnert sich, dass Conan sagte, die Schlüsselwörter seien "To", "Drache" und "Ei". Zunächst denken sie, es hätte etwas mit den Tierkreiszeichen zu tun, doch dies bringt sie auf keine Lösung. Genta glaubt, es habe etwas mit dem Wort "Ei" zu tun, da es oft anders geschrieben wird, doch Mitsuhiko ist der Meinung, dass das japanische Schachspiel Shogi die Lösung gibt.
  • Episode 332 Der stumm zurückgelassene Beweis: Der Programmierer Suguru Itakura wurde beauftragt, für drei verschiedene Firmen jeweils eine virtuelle Umsetzung von Schach, Go und Shogi zu programmieren.
  • Kapitel 849 Die Hand des Kanzlers: Als Conan später mit den übrigen Detective Boys unterwegs ist, berichtet er ihnen, dass Yumis ehemaliger Freund ein berühmter Shogi-Spieler ist. In einem Rückblick ist nun zu sehen, dass sie Shukichi aufgrund einer Aussage von Yumi geschworen hat alle sieben Shogi-Titel zu gewinnen.
  • Episode 785 Taiko Meijin's Duell der Liebe: Im Auto von Professor Agasa erinnert Conan die Detective Boys an das Shogi-Spiel von Shukichi Haneda, den sie bereits einmal während eines Falles getroffen haben. Die Kinder vermuten, dass in dem Brief möglicherweise ein Heiratsantrag für Yumi stehen könnte, wenn Shukichi tatsächlich alle sieben Shogi-Titel gewinnt.

Episode 051 Der verschwundene Bibliothekar Edit

図書館殺人事件 Toshokan satsujinjiken "Mord in der Bibliothek"
図書館 (toshokan) library
図書 (tosho) books
館 (-kan) building

Hierbei handelt es sich um einen meiner absoluten Lieblingsfälle und vielleicht auch die erste Episode, die mich der Serie wirklich gewahr machte und mich ihr verfallen ließ. Ich mag diesen wunderbaren, düsteren Animationsstil der alten Folgen. In den späteren Jahren wurde der Zeichenstil (leider, aber durchaus nachvollziehbar) moderner und damit auch klarer und heller, wodurch diese altmodische, süßlich unheimliche Atmosphäre leider etwas verloren ging.

Die Detective Boys kommen in der Detektei vorbei und begleiten Conan in die Bücherei, da sie für den Schulunterricht eine Bücherpräsentation vorbereiten müssen. Während sich die Kinder an einem Buch über einen Frosch erfreuen, ist Conan halbwegs verzweifelt, da er sich mit dieser kindischen Aufgabe deutlich unterfordert fühlt.

Episode 051 Der verschwundene Bibliothekar - Kinderbuch mit Frosch

Die Detective Boys erfreuen sich an einem Kinderbuch

  • Daran erinnere ich mich auch noch, als wir zu Schulzeiten eines unserer Lieblingsbücher vorstellen sollten. Zufälliger Weise wählte ich damals, glaube ich, eine Anthologie von Sir Arthur Conan Doyle mit verschiedenen Holmes-Geschichten aus, darunter auch Der Bleiche Soldat. Ich war offenbar schon immer sehr empfänglich für das Rätselhafte und Unheimliche.
  • Das Buch, das die Kinder lesen, heißt: カエルカめん Kaeru Kamen [sic?]
蛙 (kaeru) frog
  • Kaeru no Tame ni Kane wa Naru カエルの為に鐘は鳴る lit. "For Frog the Bell Tolls" is an action role-playing video game developed by "Team Shikamaru" of Nintendo's Research and Development 1 division, in cooperation with the external company Intelligent Systems. It was published by Nintendo for the Game Boy and released in Japan on September 4, 1992. The title is a play on John Donne's Devotions upon Emergent Occasions, For Whom the Bell Tolls, which is itself an allusion to John Donne's famous Meditation XVII. The game engine was reused for The Legend of Zelda: Link's Awakening. <3

In der Beika Bibliothek befinden sich unter anderem folgende Kinderbücher: Samurai Kid, Phantom Thief Boy (vermutlich eine von Gosho's subtilen Querverweisen auf seinen Kaito Kid), Strange Bat

Episode 051 Der verschwundene Bibliothekar - Kinderbücher

Die Kinderbuchabteilung der Beika Bibliothek

  • Shōnen Ninja Kaze no Fujimaru 少年忍者風のフジ丸 Fujimaru of the Wind, also known as Samurai Kid, is a Japanese anime series produced by Toei Animation. 65 episodes aired from 7 June 1964 until 31 August 1965. It tells the story of a ninja's pupil that controlled the wind.
  • Phantom Thief 怪盗 Kaitō is the term for the gentleman/lady thief in Eastern media such as anime and manga. It draws inspiration from Arsène Lupin and elements in other crime fictions and detective fictions.

Als die Polizei unten vor dem Gebäude vorfährt, wollen sie natürlich wissen, was los ist. Da der Fahrstuhl ein Warnsignal wegen Überlastung abgibt, müssen sie die Treppe nehmen. Kommissar Megure untersucht den Vermisstenfall Kazuo Tamada. Dieser ist seit zwei Tagen verschwunden und hat, entgegen seiner Angewohnheit, nicht nach der Arbeit zuhause Bescheid gegeben, dass er losgeht. Da die Durchsuchung erfolglos bleibt, Conan aber den Verdacht hegt, dass mit der Bücherei etwas nicht stimmt, verstecken sich er und die Detective Boys bis zur Nacht in einem Schrank. Sie hören den Büchereidirektor Shuji Tsugawa ein Selbstgespräch darüber führen, dass Tamada tot und in der Bücherei versteckt ist, weil er in das Innere von ein paar Büchern geschaut und die darin versteckten Rauschgift-Päckchen entdeckt hat.

  • Confer 177 Die Spinnenkönigin: Die Puppenmacher der Familie Takeda verstecken in den handgemachten Puppen Rauschgift für ihre Klienten.

In Professor Agasa's Haus nimmt Conan noch einmal den Schnaps zu sich, den er aus der Detektei hat mitgehen lassen, und denkt, dass er sich wieder vollständig zurückverwandelt, wenn er alles trinkt. Doch die gewünschte Wirkung bleibt aus, da er nach einmaligen Einnehmen immun geworden ist. Stattdessen wird Conan davon nur betrunken. Bei Heiji's Knollenwurzelschnaps handelt es sich um eine chinesische Spirituose namens Baigar oder Baijiu.

Episode 051 Der verschwundene Bibliothekar - Heiji&#039;s Knollenwurzelschnaps

Heiji's Chinesischer Knollenwurzelschnaps Baijiu 白乾児

  • Chinesischer Schnaps oder Báijiǔ (chin.: 白酒, ‚Weißer Alkohol‘) bezeichnet eine Gruppe von Spirituosen, die auf Getreidebasis hergestellt werden und so mit Kornbrand und Wodka verwandt ist. Getreide kann dabei nach chinesischer Definition nicht nur Halmgetreide, sondern auch Bohnen bezeichnen. Hauptsächlich wird Hirse (Sorghum) verwendet.
  • Auf Heiji's Schnapsflasche stehen die Zeichen 白乾児, die japanische Schreibweise von Báigār. Das Wiki von DetectiveConanWorld hat noch ein paar weitere interessante Infos zu dem Getränk gesammelt.
  • ETA vom 01.06.2017 via Abenteuer Leben: "Die meistgetrunkene Spirituose der Welt ist Baijiu. Diesen Schnaps gibt es fast nur in China. Nach Aussage der Hersteller wird er bald die Welt erobern. 13 Milliarden Liter werden jährlich alleine in China getrunken."


Episode 053 Der Nebelkobold Edit

霧天狗伝説殺人事件 Kiri tengu densetsu satsujinjiken "Mord mit der Legende um den Nebel-Tengu"
霧 (kiri) mist, fog
天狗 (tengu) a tengu, a mythical Japanese creature, typically birdlike and having a long nose
伝説 (densetsu) tradition, legend, folklore

Es ist Kirschblütenzeit in Tokio und Kogoro, Conan und Ran sind aufs Land gefahren, um dort die fallenden Kirschblütenblätter noch besser genießen zu können.

  • Episode 098 Kogoro's Rendesvouz: In einer Wohngegend bemerkt Kogoro einen Kirschbaum, von dem gerade die Blüten fallen.
  • Hanami (jap. 花見, „Blüten betrachten“), meist in der Höflichkeitsform O-Hanami, ist die japanische Tradition, in jedem Frühjahr mit sogenannten „Kirschblütenfesten“ die Schönheit der in Blüte stehenden Kirschbäume zu feiern. Die japanische Kirschblüte (sakura) blüht je nach Gegend in Japan von Ende März bis Anfang Mai.
  • Momoko Sakura (wörtlich Pfirsich Kirschblüte) ist der Nom-de-Plûme von Miki Miura, der Schöpferin von Chibi Maruko Chan

Kogoro, Ran und Conan übernachten bei den Mönchen im Sandei Tempel, der sich am Berg Takao direkt neben einem Wasserfall befindet.

山泥寺 Sandeiji
Sandeiji Tempel

Sandeiji am Mount Takao

Sandeiji
0108-012 Essen bei den Mönchen

Abendessen bei den Mönchen

  • Laut Aga-Search ist der Name des Tempels eine Anspielung auf das japanische Magazin Weekly Shonen Sunday, in dem unter anderem die Kapitel von Detektiv Conan erscheinen.
  • Der Takao (jap. 高尾山, -san) ist der Hausberg von Hachioji in Japan. Er gehört noch zum Stadtgebiet und ist nur 599 m hoch, grenzt aber unmittelbar an die fast auf Meeresspiegel liegende Kanto-Ebene mit den Städten Tokio und Yokohama, über die er bei klarer Sicht einen weiten Ausblick bietet. Auf ihn führt eine Seilbahn.
滝 (taki) waterfall
  • Skye's DCrewatch: I always really liked the temple’s design. So cool having the waterfall there!
  • Sailor Moon 105 Gemeinsam sind wir stark: Makoto trainiert in einem Tempel, in dem sie auf den jungen Mönch Kakusui trifft, der unter einem Wasserfall meditiert. Sie erzählt dem Mönch, dass sie in einer mentalen Krise stecke und sich seine mentale Stärke wünsche.

Bei ihrer Ankunft bemerkt Ran das seltsame Rauschen, das von dem Wasserfall kommt, der sich direkt neben dem Tempel befindet. Das fallende Wasser ist so nah, dass es auf das Geländer des Balkons gelangt und sogar Kirschblütenblätter heranschwämmen lässt. Danach beginnt das Abendessen, bei dem die Moris Interessantes über das Leben der Mönche erfahren. Doch Conan möchte lieber wissen, was es mit dem Nebelkobold auf sich hat, den der Abt zuvor erwähnt hat. Er erfährt, dass diese Sagengestalt Menschen erst erhängt und dann verspeist. Der Abt erklärt weiter: It's an ancient demon. One that thrives in rain and darkness, eating human souls. It's the fog goblin, the kiri-tengu!

天狗 (tengu) a tengu, a mythical Japanese creature, typically birdlike and having a long nose
  • Tengu ist der Name eines japanischen Fabelwesens, das der Kategorie der Yōkai (Ungeheuer) zugeordnet wird. Beim japanischen Namen Tengu handelt es sich um die sinojapanische Lesung der chinesischen Zeichen 天狗 (tiāngŏu, wörtl. „Himmelshund“). In chinesischen Quellen ist dies ein hundeähnliches Wesen, oft in Verbindung mit einer Sternschnuppe oder einem Komet dargestellt. Es verfolgt die Sonne und den Mond und frisst sie gelegentlich auf und verursacht so eine Verfinsterung des Himmels.

Episode 056 Fatale Verwechslung Edit

ゲーム会社殺人事件 Gēmu kaisha satsujinjiken "Mord in der Spielefirma"
ゲーム (gēmu) a game
会社 (kaisha) a business company
Kapitel 114 Fatale Verwechslung - Mantendo PlayStation

Mantendo PlayStation © ConanWiki

Im Rahmen der Mantendo New Game Exhibition begleiten Conan und Ran Kogoro zu der Präsentation eines Detektiv-Videospiels, in welchem dieser eine wichtige Rolle spielt. Das Spiel heißt The Great Detective Richard Moore's Mystery Mansion. Ran: "It's a detective game where players unexpectedly encounter a corpse in a mysterious mansion. The players solve the case while getting hints from Detective Moore, who happens to be there."

  • Die einleitende Kapitel-Illustration ist eine Anspielung auf den japanischen Videospielhersteller Nintendo (hier: Mantendo) und die erste PlayStation-Konsole von Sony. Der Controller hat auch gewisse Ähnlichkeiten mit dem Gamepad des SNES und Sega Genesis.

Andere Fälle und Episoden mit Videospiel-Thematik:

  • Detektiv Conan 245 Die Kampfspiel-Falle: Conan, Ran und Sonoko befinden sich in der Spielhalle "Game on Game". An einem virtuellen Kampfspiel-Automaten zeigt ihnen ihre neue Englisch-Lehrerin Jodie Saintemillion das Videospiel "Great Fighter Spirit".
  • Sailor Moon 092 Wer ist Haruka: Im Game Crown Center treten Minako und Bunny in einem Autorennensimulator gegen Haruka an.
  • Bibi Blocksberg - Die Computerhexe: Herr Yamamoto wird gesprochen von Santiago "SpongeBob" Ziesmer

Episode 058 Wie du ihr, so ich dir Edit

おじゃマンボウ殺人事件 Oja manbō satsujinjiken "Mord in der Firma Mondfisch"

An einem Sonntagmorgen gehen Conan, Ran und Kogoro joggen. Da Kogoro weit zurückliegt, warten Ran und Conan auf ihn und Ran überprüft bei dieser Gelegenheit ihre Frisur in einem am Straßenrand geparkten LKW angebrachten Spiegel. Derweil geht Tsunehisa Fuji durch eine dunkle Seitengasse, findet seine Mundharmonika auf dem Boden und bückt sich danach. Plötzlich fällt ein Eisenträger vom Dach des Hauses neben ihm und erschlägt ihn. Die Moris, die gerade weiter laufen wollten, rennen sofort zu ihm. Nakayama beobachtet diesen Vorfall aus dem Büro seiner Reinigungsfirma "Mondfisch" mit einem Fernglas, das er dann in seinem Schreibtisch versteckt. Er verständigt seine Sekretärin Kuniko Asagi und bittet sie herauszufinden, was passiert sei.

  • Nakayama's Charakterdesign erinnert mich an Scott, den Trainer der Kickers. ;-)
マンボウ Mambo = Ocean Sunfish
  • Ocean Sunfish = Mondfisch = Mola mola von Lateinisch mola "Mühlstein"
  • The Legend of Zelda IV Link's Awakening: Manbo's Mambo
    Manbo ist ein Sonnenfisch, der sich mit zwei kleineren Fischen in einer Grotte westlich des Wundertunnels befindet, die Link nur mit Schwimmflossen erreichen kann.

Kuniko wird gesprochen von Silvia Mißbach:

  • Akiko Yonehara in Detektiv Conan 087 Mord auf der Skihütte
  • Yumi Horikoshi in Detektiv Conan 026 Mord unter Freunden
  • Yuki Tachibana in Conan 231 Bucht der Rache
  • Selina Stanton in Inspector Barnaby - Mr. Bingham ist nicht zu sprechen
  • Stephanie Fielding in Lewis - Späte Sühne

Der Spiegel im Auge des Mondfisches ist des Rätsels Lösung: Der letzte Beweis ist auf der Videoaufzeichnung. Dort ist in der Spiegelung der Fenster zu sehen, wie er nach dem Mord die Klaviersaiten hat verschwinden lassen.

  • Das Geisterschloß: Mary, die Assistentin von Dr. Marrow, wird von einer gerissenen Saite des Clavichords im Gesicht schwer verletzt; der riesige Kamin entwickelt ein beängstigendes Eigenleben und in der Nacht hört man eigenartige Geräusche und Stimmen. Eleanor bemerkt, dass die Atmosphäre immer bösartiger wird.
  • Das Clavichord (auch Klavichord) ist ein Tasteninstrument aus der Familie der Chordophone. Das Clavichord ist eines der ältesten besaiteten Tasteninstrumente und ging aus der Mechanisierung von Psalterium und Monochord, einem Mess- und Demonstrationsinstrument des Altertums, hervor. The name is derived from the Latin word clavis, meaning "key" (associated with more common clavus, meaning "nail, rod, etc.") and chorda (from Greek χορδή) meaning "string, especially of a musical instrument".
  • Das Psalterium, Psalter oder Psalterspiel von Griechisch ψάλλω (psállō) "to touch sharply, to pluck, pull, twitch" = "eine Saite zupfen" gilt als Urform von Zither und Hackbrett, auch Harfe, Virginal bzw. Cembalo und Clavichord wurden davon inspiriert. Sein Resonanzkasten ist meist trapezförmig, rechteckig oder in „Schweinskopfform“ und oft reich verziert.

Episode 059 Rache für Sherlock Holmes Edit

ホームズ・フリーク殺人事件 Hōmuzu furīku satsujinjiken "Der Mord des Holmes-Freaks"
シャーロック・ホームズ (Shyārokku Hōmuzu) Sherlock Holmes
フリーク (furīku) freak = an oddball, especially in physiology

Kogoro und Ran begleiten Conan auf eine 3-Tage-Reise für Sherlock Holmes-Fans, welche der Veranstalter Hiroyuki Kanaya alle persönlich ausgewählt hat. Er hat einen Wettbewerb vorbereitet, bei dem der Gewinner eine Erstausgabe von Sir Arthur Conan Doyle's A Study in Scarlet erhält.

Sherlock Holmes - A Study in Scarlet - Erstausgabe

A Study in Scarlet

  • Eine Studie in Scharlachrot (engl. A Study in Scarlet) ist ein Kriminalroman von Sir Arthur Conan Doyle und der erste Auftritt seines Detektivs Sherlock Holmes. Der Roman besteht aus zwei Teilen: Der erste stellt Watsons Aufzeichnungen dar. Watson berichtet, wie er Sherlock Holmes kennenlernt, und ihn bei der Aufklärung eines Mordfalls begleitet und unterstützt. Im zweiten Teil wird die Vorgeschichte des Mordes erzählt. Sie spielt in einer Mormonengemeinde in Utah.
緋色 (hiiro) scarlet
  • Scarlet is a brilliant red color with a tinge of orange. The word comes from the Middle English "scarlat", from the Old French escarlate, from the Latin "scarlatum", from the Persian سقرلات saqerlât. The term scarlet was also used in the Middle Ages for a type of cloth that was often bright red.

Während der Anreise tauschen sich die Quiz-Teilnehmer über ihre favorisierten Kriminalgeschichten aus. Bei Conan's Lieblingsgeschichte handelt es sich demnach um Sir Arthur Conan Doyle's The Sign of Four:

  • Das Zeichen der Vier ist der zweite Sherlock-Holmes-Roman von Sir Arthur Conan Doyle aus dem Jahre 1890. Sherlock Holmes und Dr. Watson werden von Miss Mary Morstan beauftragt, bei der Suche nach ihrem verschollenen Vater zu helfen. Dieser war Offizier in Indien und verschwand vor zehn Jahren bei seiner Rückkehr nach England. Ein anonymer Brief bringt die drei auf die Spur von Thaddeus Sholto. Von ihm erfahren sie, dass dessen Vater mit dem Gesuchten befreundet war und zusammen mit ihm in Indien in derselben Kompanie gedient hat. Außerdem berichtet er vom Tod der beiden Männer, von einem Schatz, den diese mit aus Indien brachten und wie er und sein Bruder den Schatz entdeckten.

Die Pension, in welcher der Wettbewerb stattfindet, trägt den Namen Mycroft ein:

Episode 059 Rache für Sherlock Holmes - Pension Mycroft

Pension Mycroft

マイクロフト Maikurofuto
  • Mycroft Holmes is a fictional character appearing in stories written by Sir Arthur Conan Doyle. He is the elder brother (by seven years) of detective Sherlock Holmes. He is described as having abilities of deduction and knowledge exceeding even those of his brother, though their practical use is limited by his poor physique and dislike of fieldwork.
0117-013 Rache für Sherlock Holmes - Conan rätselt im Bett - May 4th

Die Quiz-Teilnehmer erhalten nun alle einen Fragebogen mit 1000 Fragen über Holmes, die sie bis zum nächsten Tag beantworten sollen. Um ein Betrügen auszuschließen, sind im ganzen Haus Kameras und Mikrofone installiert. Conan arbeitet die ganze Nacht und den nächsten Tag an dem Fragebogen.

  • Der 4. Mai ist der Tag, an dem Sherlock Holmes und Professor Moriarty in die Reichenbachfälle stürzten. Es ist außerdem der Geburtstag von Shinichi und Conan (und mir).
  • Der Reichenbachfall ist eine 300 m hohe Kaskade von sieben Wasserfällen im Verlauf des Reichenbachs auf dem Gebiet der Gemeinde Schattenhalb südlich von Meiringen im Kanton Bern in der Schweiz. International bekannt wurde der Reichenbachfall durch Conan Doyles Geschichte Das letzte Problem aus dem Jahr 1893, in der Sherlock Holmes am 4. Mai 1891 gemeinsam mit seinem Erzfeind Professor Moriarty nach einem erbitterten Kampf den Wasserfall hinabstürzte. Später stellte sich heraus, dass nur Moriarty dabei gestorben war. Sherlock Holmes überlebte und nutzte die Gelegenheit, um seinen eigenen Tod zu inszenieren und Sebastian Moran, einen Komplizen Moriartys, in eine Falle zu locken. Eine Gedenktafel erinnert an diese fiktive Begebenheit.
  • May 4th 1904: The United States begins construction of the Panama Canal.
  • May 4th 1974: An all-female Japanese team reaches the summit of Manaslu, becoming the first women to climb an 8,000-meter peak.
0117-014 Rache für Sherlock Holmes - Gäste beim Abendessen

Abendessen in der Pension Mycroft

Nach dem Abendessen warten alle auf Kanaya, doch dieser taucht nicht auf. Als Kento Toyama aus dem Fenster schaut, sieht er, wie Kanaya im Wagen auf die Klippe zufährt. Conan und Heiji, der auch an der Reise teilnimmt, da er hofft hier Shinichi zu treffen, rennen zu dem Wagen und klopfen an die Scheibe, doch Kanaya reagiert nicht. Da sie den Wagen nicht stoppen können, fährt er über die Klippe.

Heiji klärt die Anwesenden über die Leichenstarre auf: Eine Leichenstarre setzt nach 30 Minuten bis 2 Stunden ein. Nach 9-12 Stunden ist der gesamte Körper betroffen. Das Ganze hält etwa 30 Stunden an, danach löst es sich wieder und nach 70-75 Stunden ist der Körper zurück in seiner ursprünglichen Position.

Irene Adler&#039;s Hohngelächter

Irene Adler's Hohngelächter

Das (ausgesprochen fragwürdige) Motiv des Täters: er fürchtete, dass sein Idol Sherlock Holmes durch das von Herr Kanaya veröffentlichte Buch Irene Adler's Hohngelächter (in der englischen Übersetzung Irene Adler's Scoffs) diffamiert und in den Schmutz gezogen würde.

アイリーン・アドラーの嘲笑 Airiin Adoraado no Chōshō
嘲笑 (chōshō) a sneer, ridicule
  • Irene Adler is a fictional character in the Sherlock Holmes stories written by Sir Arthur Conan Doyle. She was featured in the short story "A Scandal in Bohemia", published in July 1891. She is one of the most notable female characters in the Sherlock Holmes series, despite appearing in only one story, and is frequently used as a romantic interest for Holmes in derivative works.

Episode 061 Lästiger kleiner Zeuge Edit

初めてのおつかい殺人事件 Hajimete no otsukai satsujinjiken "Mord beim ersten Einkauf"
お使い (おつかい, o-tsukai) errand
初めて (hajimete) for the first time, first

In einem leerstehenden Gebäude wird ein Mann von einem anderen erschlagen. Derweil sitzen Ran und Kogoro am Jurytisch des Wettbewerbs "Erster eigener Einkauf", der im Beika Park startet. Die Detective Boys begleiten den Wettbewerb mit Kameras und sind dort zuerst für den Kandidaten Taro zuständig. In der nächsten Runde übernehmen sie einen Jungen, der bei Ayumi um die Ecke wohnt. Sein Name ist Hiroshi.

Vlcsnap-00001

はじめてのお使い大会
Hajimete no Otsukai
Mein Erster Einkauf

はじめてのお使い大会 Hajimete no Otsukai
  • Skye's DCrewatch: Our first (?) anime tie-in to another TV show: はじめてのおつかい (テレビ番組) Hajimete no Otsukai
  • Hiragana Mama: “Hajimete no otsukai”, or “My first time running an errand by myself” is a pretty big milestone to some families in Japan. I recently found out that there is a TV show called “Hajimete No Otsukai/はじめてのおつかい“… the show has been around for over 20 years! TV Japan aired one of their specials recently and my kids were GLUED to the show! My kids must have been thinking, “What? A kid like me going shopping all by themselves? That is crazy!”. One of my favorite Japanese children’s books is also called “Hajimete No Otsukai“. I think the book might have inspired the TV show.
  • Pokémon X & Y Episode 084 ハリマロン!はじめてのおつかい!! Harimaron! Hajimete no Otsukai!!
  • Super Toy Club <3 Plünderungszug durch Toys'r'us
  • Skye's DCrewatch: Mmm, I dunno. I realize that it is typical for kids to play by themselves and make-believe and whatnot (I fully admit to doing this all the time when I was little), but the scene here implies Shin'ichi as being a loner all the time. While this is probably true for his character (despite this being an Anime Original episode) it just seems a bit sad to me. But I guess in a way Shin'ichi’s experiences as Conan now are good in that sense: he now is gaining a lot more friends and is interacting with others more.

Ein bißchen Warenkunde und Japanisch-Training
Die Einkaufsmeile, welche die Kinder nach den Gegenständen auf ihrer Liste absuchen müssen, heißt:

Episode 061 米花町商店街

Beika Einkaufsmeile

米花町商店街 (Beika-chō shōtengai) Beika shopping district

Dort gibt es offenbar auch eine Art Konzerthalle.

本の楽堂 (hon no gakudō) concert hall [sic?]

Während Conan, Ayumi, Mitsuhiko und Genta den kleinen Hiroshi auf Schritt und Tritt verfolgen, kommen sie an einem Gemüseladen vorbei. Dort gibt es neben Kartoffeln und Rettich auch Kohlköpfe zu kaufen, wie die Katakana-Zeichen auf dem Pappkarton affirmieren:

Episode 061 Daikon ビデオテープ (bideotēpu) Videotape 大安売り (ōyasūri) Special Bargain Sale

Gemüseladen

キャベツ (kyabetsu) cabbage
  • Der Weißkohl (Brassica oleracea convar. capitata var. alba), auch Weißkraut, Weißkabis, Kappes, Kaps, Kappus, Kabis oder Kraut genannt, ist eine Variante des Kopfkohls und ein Gemüse, das vor allem im Herbst und Winter Saison hat. Aus ihm lassen sich deftige Eintöpfe, Krautkuchen, Kohlrouladen oder Salate herstellen. Er zeichnet sich durch seinen hohen Anteil an Vitamin C (46 mg/100 g) und antibiotisch wirkenden Senfölglycosiden aus.
大根 (daikon) Japanese white radish
  • Winterrettich (jap.: 大根 daikon, wörtl.: „Große Wurzel“; chi.: 白萝卜 báiluóbo, wörtl.: „weiße Rettich“) ist ein mild schmeckender Riesenrettich aus Ostasien.

Neben dem Gemüsestand werden auch verschiedene Videokassetten in einem Special Bargain Sale angeboten. Das Plakat mit den Worten Buji Film könnte eine Anspielung auf Fuji Film sein.

ビデオテープ 大安売り (bideotēpu ōyasūri) videotape special bargain sale
  • Das japanische Unternehmen Fujifilm Holdings K.K. (jap. 富士フイルムホールディングス株式会社, Fuji Fuirumu Hōrudingusu Kabushiki kaisha) begann 1934 mit der Produktion von Kinofilmmaterialien. Seitdem hat es sich durch Schwerpunktsetzung auf Forschung und Entwicklung zu einem globalen Technologiekonzern entwickelt, der in vielen Geschäftsfeldern tätig ist. Das Unternehmen mit gliedert sich in die Kernbereiche Imaging (Digitalkameras, Bilderservice, Minilabs, Papier, Film), Information (grafische Systeme, Medical Systems, Material für Flachbildschirme) sowie Dokumentenverwaltung (Kopierer, Bürokommunikation, Digitaldruck).

Auf Hiroshi's Einkaufsliste stehen folgende Dinge:

油揚げ (aburaage) fried tofu
  • Aburaage (jap. 油揚げ, dt. „in Öl frittiertes“) ist in der japanischen Küche ein Produkt auf der Basis der Sojabohne, bei dem üblicherweise Tofu in dünnen Scheiben frittiert wird. Es wird in Udon-Nudelgerichten verwendet (auch kitsune-udon von kitsune – nach japanischen Legenden mochten Füchse den frittierten Tofu) und als Hülle bei Inarizushi (jap. 稲荷寿司). Außerdem sind Füllungen mit nattō beliebt. Ferner gibt es noch anders frittiertes Tofu, das als Atsuage (厚揚げ, dt. „dickes Frittiertes“) oder Namaage (生揚げ, dt. „roh Frittiertes“) bekannt ist.
祝儀袋 (Shūgibukuro) special envelope for monetary gifts
  • In der deutschen Fassung hat man dies als Kondolenzkarte übersetzt.
哀悼 (aitō) condolences, mourning
  • Mit Kondolenz werden alle Formen der Beileidsbekundung und Anteilnahme am Tod einer Person sowie auch das Beileid selbst bezeichnet. Das Wort leitet sich von dem lateinischen Verb condolere ab, das Mitgefühl bei anderer Leid haben, Mitleid haben bedeutet. Kondolieren ist ein Ausdruck von Empathie.
歯ブラシ (haburashi) toothbrush

Den Geschenkumschlag (beziehungsweise die Kondolenzkarte) kauft Hiroshi in einem Schreibwarenladen namens Izumi.

Episode 061 IZUMI 文房具堂 Bunbōgu Dō = Schreibwarenladen

Izumi Schreibwarenladen

泉 (izumi) natural spring; a wellspring
文房具 (bunbōgu) stationery = writing materials, envelopes, office materials
文房 (bunbō) study +‎ 具 (gu) tool, instrument

Bei diesem Geschäft, in dem Hiroshi die Zahnbürste kaufen soll, handelt es sich laut Aga-Search offenbar um eine Apotheke:

薬局 (yakkyoku) drugstore (no prescription required: over-the-counter medicines only)
薬局 (yakkyoku) pharmacy (prescription required)
Episode 061 Noren - Lipovitan

Apotheke mit Noren für Lipovitan D

  • Das Wort Apotheke stammt über lateinisch apotheca (mittellateinisch apoteca) von griechisch ἀποθήκη, apothéke (apo-: ‚ab‘, ‚weg‘; théke: ‚Kasten, Abstellraum, Vorratskammer, Behältnis, Ladentisch, Theke‘, von tithenai, ‚legen‘), was wörtlich ‚Ablage (Lager, Ablage, Niederlage, Depot, Aufbewahrungsort, Speicher)‘ für Vorräte im Allgemeinen bedeutet. Bei Galenos war mit apoteca ein Aufbewahrungsort für Bücher gemeint. Häufig bezeichnete es wie beim römischen Agrarschriftsteller Columella das meist oben im Hause gelegene Weinlager, wo der Wein in Amphoren bewahrt wurde. In Klöstern wurde lateinisch apotheca der Raum zur Aufbewahrung von Heilkräutern („Kräuterkammer“) bezeichnet.
リピビタン (ripibitan)
  • Die weißen Katakana-Zeichen auf dem blauen Noren könnten demnach eine Anspielung auf リポビタンD Lipovitan D sein: Lipovitan (bzw. die Kurzform Livita oder in Thailand Livo) ist ein von dem japanischen Pharmaunternehmen Taisho Pharmaceutical Co., Ltd. lizenzierter Energy-Drink. Die Flüssigkeit hat einen gelblichen Farbton und wird als Mittel zur physischen und mentalen Leistungssteigerung vermarktet. Der Hauptwirkstoff ist Taurin, was das ebenfalls enthaltene Koffein aufputschend verstärkt.
  • Noren (jap. 暖簾) bezeichnet einen traditionellen japanischen Vorhang, welcher in Räume, Türrahmen oder Fenster gehängt wird. Traditionell werden Noren von Restaurants und Geschäften verwendet. Zum einen als Schutz vor Sonneneinstrahlung, Wind und Staub, zum anderen als Werbefläche. Heute werden sie hauptsächlich noch dazu verwendet um anzuzeigen, dass das Geschäft geöffnet ist. Bei Geschäftsschluss wird der Noren in aller Regel abgehängt.

Dieses Geschäft ist offenbar spezialisiert auf Tofu. Hier soll Hiroshi eigentlich Aburaage (frittierte Tofu-Taschen) kaufen. Auf dem weißen Noren rechts steht das Wort Tofu nochmals in Hiragana geschrieben.

とうふ = 豆腐 (tōfu) tofu, bean curd
Episode 061 豆腐 Tofu Shop

Tofu Geschäft

  • Der Tofu − auch Bohnenquark (vgl. engl. bean curd) oder veraltet Bohnenkäse genannt − wird aus zu Sojamilch verarbeiteten weißen Sojabohnen hergestellt. Tausend-Schichten-Tofu (chinesisch 千葉豆腐 / 千叶豆腐, Pinyin qiānyèdòufu oder 冰豆腐, bīngdòufǔ oder 凍豆腐 / 冻豆腐, dòngdòufǔ ‚gefrorener Tofu‘) ist ein gefrorener Tofu, bei dessen Einfrieren in seinem Inneren große Eiskristalle entstehen, die zur Bildung großer, scheinbar in Schichten angeordneter Löcher führen. Sojakuchen (雪花菜, xuěhuācài ‚Schneeflockengemüse‘ oder 豆腐渣, doùfuzhā ‚Tofusediment/-rest‘; auf koreanisch kongbiji), im Westen manchmal als Sojabrei bekannt, ist übriggebliebener Ballaststoff, Protein, und Stärke, sobald die Sojamilch aus von Boden eingeweichten Sojabohnen gewonnen wird. Obwohl er in den meisten Kulturen, die Tofu produzieren, hauptsächlich als Tierfutter verwendet wird, wird er manchmal auch in der japanischen und koreanischen Küche verwendet.
豆腐 (tōfu) (computing) tofu, an empty rectangle displayed by some systems in place of a character not supported by available fonts

Episode 066 Fingerabdrücke hoch DreiEdit

第3の指紋殺人事件 Daisan no shimon satsujin jiken "Mord um den dritten Fingerabdruck"

Kogoro, Ran und Conan sind spontan bei Kogoros altem Freund und ehemaligen Vorgesetzten Herrn Teraoka zu einer Grillparty eingeladen. Frau Teraoka sagt, dass die Einladung auch für sie sehr plötzlich kam, denn ihr Mann würde solche Dinge vorher länger planen. Conan freut sich schon riesig, da er hofft, etwas Neues lernen zu können.

Episode 066 Barbecue
Episode 066 Fingerabdrücke hoch Drei - Barbecue - Maiskolben &amp; Zwiebeln

Gegrillte Leckereien

  • Barbecue (informally BBQ or barby/barbies) is both a cooking method and an apparatus. Barbecuing is done slowly over low, indirect heat and the food is flavored by the smoking process, while grilling, a related process, is generally done quickly over moderate-to-high direct heat that produces little smoke.
  • Kapitel 398: Unsere Freunde genießen im Wald ein Picknick mit gegrillten Maiskolben, Zwiebeln und Fleisch
  • Kapitel 801: Da die Detective Boys während eines Camping-Ausfluges dem Ehepaar Sumika Kanno und Takushi Kanno Reis gegeben haben, sind sie zum Dank zum Grillen eingeladen worden. Es gibt gegrillte Maiskolben, Zwiebeln und Fleisch
  • X-Factor - Das Familientreffen: Wie jedes Jahr trifft sich die Familie von Evan und Clarissa zum Barbecue. Doch das Feuer lässt sich nur schwer entfachen und dann schlägt eine Stichflamme hoch, die alle bereits fertigen Hamburger verbrennt. Kurze Zeit später kommt die Tante aus dem Haus gestürzt und teilt ihnen mit, dass soeben im Fernsehen vor dem Verzehr verdorbenen Hamburger gewarnt wurde.
指紋 (shimon) fingerprint
第三 (dai-san) third
  • The Third Wave of Coffee is a movement to produce high-quality coffee, and consider coffee as an artisanal foodstuff, like wine, rather than a commodity. This involves improvements at all stages of production, from improving coffee plant growing, harvesting, and processing, to stronger relationships between coffee growers, traders, and roasters, to higher quality and fresh roasting, at times called "microroasting" (by analogy with microbrew beer), to skilled brewing. Third wave coffee aspires to the highest form of culinary appreciation of coffee, so that one may appreciate subtleties of flavor, varietal, and growing region – similar to other complex consumable plant-derived products such as wine, tea, and chocolate. Distinctive features of third wave coffee include direct trade coffee, high-quality beans (see specialty coffee for scale), single-origin coffee (as opposed to blends), lighter roasts, and latte art. It also includes revivals of alternative methods of coffee preparation, such as vacuum coffee and pour-over brewing devices such as the Chemex and Hario V60.
  • Cat's Eye Coffee House: Vacuum Coffee Maker
  • Last Window - The Secret of Cape West: Lucky's Café serves different types of coffee like Mineral Roast Guatemala Straight, Mandheling Straight, Strong Colombian Coffee, Jemen Mokka.

Episode 068 Mord im DunkelnEdit

暗闇の道殺人事件 Kurayami no michi satsujinjiken "Mord in einer dunklen Straße"
暗闇 (kurayami) darkness; the dark
道 (michi) a way, a street, a road, an alley, a path, a pass for local traffic
道 (michi) a way of doing something

Laut Aga-Search spielt diese Episode am 7.Juli, dem Tag des japanischen Tanabata-Festes.

  • Tanabata (jap. 七夕, wörtlich: siebenter Abend oder 棚機, dt. Wega) wird jeden 7. Juli in Japan gefeiert; ursprünglich am siebten Tag des siebten Monats des Mondkalenders. An diesem Tag treffen sich die zwei Sterne Wega (Sternbild Leier) und Altair (Sternbild Adler) am Himmel. Nach alter chinesischer Überlieferung (chinesisch 七夕, Pinyin Qīxī) stellen diese Sterne ein Liebespaar dar, welches das ganze restliche Jahr über durch die Milchstraße getrennt ist.

Nach dem Besuch des italienischen Restaurants La Capricciosa treffen Conan, Ran und Kogoro einen alten Freund von Kogoro, Jun Omura, der einen Plastikmodelshop betreibt. Dieser bittet seinen Freund, ihm zu helfen, denn er hat das Gefühl, als ob eine Person immer mit etwas Schwerem gegen die Wohnungstür hämmert. Doch wenn er nachschaut, ist niemand zu sehen. Die vier fahren zur Wohnung von Omura. Da kein Geräusch zu hören ist, vertreiben sich Kogoro und Jun die Zeit mit etwas Bier.

068 La Capricciosa

Das italienische Restaurant La Capricciosa

  • Pizza capricciosa is a style of pizza in Italian cuisine prepared with mozzarella cheese, Italian baked ham, mushroom, artichoke and tomato. Types of edible mushrooms used may include cremini, white mushrooms, and others. Some versions may also use prosciutto (a dry-cured ham), marinated artichoke hearts, olive oil, olives, basil leaves and egg.
プラモデル店経営 (puramoderu-ten keiei) plastic model shop management
  • A plastic model is a plastic scale model manufactured as a kit, primarily assembled by hobbyists, and intended for static display. A plastic model kit depicts various subjects, with a majority depicting military and civilian vehicles. A kit varies in difficulty, ranging from a "snap-together" model that assemble straight from the box, to a kit that requires special tools, paints, and cements.

Das Opfer heißt Yoshiro und ist im zweiten Jahr seines Studiums. Masami Kusaka, ein Freund des Toten, berichtet, dass Yoshiro vor seinen Augen zusammenbrach, aber da die Laterne kaputt war, konnte Kusaka nichts Genaues erkennen. Ein weiterer Freund, Yoichi Shimizu, kommt zum Tatort, sagt, dass sie vorher noch mit dem Opfer gefeiert haben und führt die Ermittler in seine Wohnung, wo sich außerdem zwei weitere Personen befinden, Koji Takeno und Hidenori Nakamura. Auf dem Tisch befinden sich verschiedene, real existierende Markenprodukte, darunter Caster Zigaretten, Sapporo Bierdosen und Suntory Old Whiskey:

Episode 068 Mord im Dunkeln - Caster Cigarettes - Sapporo Bier - Suntory Old Whiskey - Erdnüsse

Caster Cigarettes, Sapporo Bier, Suntory Old Whiskey

  • Caster is a brand of cigarettes from the Japan Tobacco Group.
  • Sapporo Breweries Ltd. (サッポロビール株式会社 Sapporo Bīru Kabushiki-gaisha) is a Japanese brewery founded in 1876. It is the oldest brand of beer in Japan.
  • Suntory Holdings Limited (サントリーホールディングス株式会社 Santorī Hōrudingusu Kabushiki-Gaisha) is a Japanese brewing and distilling company group. Established in 1899, it is one of the oldest companies in the distribution of alcoholic beverages in Japan, and makes Japanese whisky.
  • Cat's Eye Episode 008 Das Geheimnis der Medici: Yontory Old Whisky = Suntory

Anmerkung zum deutschen Episodentitel:
Mord im Dunkeln (auch: Mörder und Detektiv) ist ein bekanntes Spiel für Kindergeburtstage. Die Kinder befinden sich in einer imaginären Diskothek. Während sie tanzen, geschieht ein „Mord“. Ein herbeigerufener Spezialist versucht nun durch Befragungen der Zeugen das „Verbrechen“ aufzuklären. Vor Spielbeginn zieht jeder einen Zettel, der seine geheim zu haltende Rolle im Spiel kennzeichnet. Auf den Zetteln können z.B. Schneider, Friseurin, Krankenschwester usw. draufstehen. Ein Zettel gilt dem designierten „Mörder“, er wird in der Regel entweder durch dieses Wort, ein „M“ oder ein Kreuz markiert. Der letzte Zettel ist dem Spezialisten für die Mordaufklärung vorbehalten. Dieser kann ganz nach Belieben als Kommissar, Detektiv, Polizist oder in ähnlicher Weise bezeichnet und auf dem Zettel entsprechend gekennzeichnet werden.

Episode 070 Der Baron der Nacht Edit

闇の男爵殺人事件 Yami no danshaku (Naitobaron) satsujinjiken "Der Mordfall um den Night Baron"
闇 (yami) the dark, darkness
男爵 (danshaku) baron

Conan, Ran und Kogoro bekommen von Professor Agasa einen Wochenendaufenthalt im Princess Hotel in Izu geschenkt. Die Izu-Halbinsel (jap. 伊豆半島, Izu-hantō) ist eine Halbinsel südwestlich von Tokio auf der japanischen Insel Honshū. Sie liegt zu Füßen des Fujisan und ist Teil des Fuji-Hakone-Izu-Nationalparks. Früher lag hier die Provinz Izu, heute ist die Halbinsel Teil der Präfektur Shizuoka. Folgende Conan-Episoden spielen sich in Izu ab:

Episode 072 Baron der Nacht - Izu Princess Hotel © ConanWiki

Izu Princess Hotel © ConanWiki

  • Episode 74 - Yuzo und seine Brüder
  • Episode 120 & 121 - Der Biss der Seeschlange
  • Episode 163 & 164 - Die Liebe, der Strand und der Tod
  • Episode 265 & 266 - Gefangen im Netz

Als Kogoro jedoch an der Rezeption ist, erfährt er, dass der Urlaub nur zur Hälfte bezahlt ist. Conan erinnert sich daraufhin, dass der Professor erwähnte, dass es dort noch einen Wettbewerb gäbe, bei dem es darum geht, unter den anderen Teilnehmern den Veranstalter dieser Tour herauszufinden. Der Gewinner bekommt den gesamtem Urlaub im Hotel bezahlt und noch dazu eine Diskette mit einem mysteriösen Programm.

フロッピーディスク (furoppī disuku) (computer hardware) a floppy disk
  • Das Wort Diskette ist ein Deminutiv von Französisch disque, es bedeutet also „kleine Scheibe“. Grundlage dieser Form ist das lateinische diskus „Scheibe“. Eine Diskette ist ein tragbarer magnetischer Datenträger, dessen Grundbestandteil eine dünne, biegsame Kunststoffscheibe aus boPET ist. Die englische Bezeichnung „floppy disk“ oder kurz „Floppy“, was ungefähr mit „wabbelige Scheibe“ ins Deutsche zu übertragen wäre, beruht auf der flexiblen Eigenschaft des Speichermediums im Gegensatz zur hard disk („feste Scheibe“), woraus sich der Begriff Festplattenlaufwerk (englisch hard disk drive) entwickelt hat.

Conan ruft daraufhin Agasa an und erfährt, dass der befreundete Professor, mit dem Agasa eigentlich fahren wollte, der Meinung ist, dass sich auf der Diskette ein Computervirus befindet. Ran taucht auf, und Conan muss sich eine Ausrede einfallen lassen warum er nass ist. Nachdem Conan sich umgezogen hat, begeben sich die Beiden in das Restaurant, wo sie mit Kogoro, Satoru und Akiko an einem Tisch sitzen.

070 Abendessen

Abendessen

Conan beobachtet, dass Ebara sich nicht im Geringsten für Kamijo interessiert, obwohl diese extrem aufreizend gekleidet ist und er jede Frau im Hotel anflirtet. Während des Abendessens stellt Conan weitere Ermittlungen bei den Tourteilnehmern an und erfährt, dass der Computervirus ebenfalls "Baron der Nacht" heißen soll, und dass Tokio Ebara ein Hacker ist.

070 Daiko Bierdose

Daiko Bier

  • Ich bin mir nicht sicher, ob das Design der Bierdose in Ebara's Hand auf einem realen Vorbild basiert. Ich konnte bisher keine japanische Biermarke mit dem Wort Daiko ausfindig machen.
ハッカー (hakkā) (computing) a hacker
  • Hacker wird alltagssprachlich gebraucht, um jemanden zu bezeichnen, der in Computersysteme eindringt und zugleich Teil einer entsprechenden Szene ist. In seiner ursprünglichen Verwendung bezieht sich der Begriff auf Tüftler im Kontext einer verspielten selbstbezüglichen Hingabe im Umgang mit Technik und einem besonderen Sinn für Kreativität und Originalität (hack value). Wau Holland prägte die Formulierung: „Ein Hacker ist jemand, der versucht einen Weg zu finden, wie man mit einer Kaffeemaschine Toast zubereiten kann“. Im Unterschied zur Improvisation, die der Lösung auftretender Probleme dient, kann es hierbei auch um das Experimentelle gehen, den Versuch, die Grenzen des Machbaren zu erkunden. Die Durchführung der Aktivitäten wird Hacken genannt; das Ergebnis ist ein Hack.
0073-010 Computervirus Nachtbaron

Computervirus Nachtbaron

070 Computervirus

Diskettenvirus

コンピューター・ウイルス (konpyūtā uirusu) computer virus
  • Ein Computervirus (lateinisch virus ‚Gift, Schleim‘; im Deutschen neutralen, auch maskulinen Geschlechts, Plural -viren) ist ein sich selbst verbreitendes Computerprogramm, welches sich in andere Computerprogramme einschleust und sich damit reproduziert. Die Verbreitung auf neue Systeme erfolgt durch Kopieren einer infizierten Wirtsdatei auf das neue System durch einen Anwender. Dabei ist es unerheblich, auf welchem Weg diese Wirtsdatei kopiert wird: Früher waren die Hauptverbreitungswege Wechselmedien wie Disketten, heute sind es Rechnernetze (zum Beispiel via E-Mail zugesandt, von FTP-Servern, Web-Servern oder aus Tauschbörsen heruntergeladen).
男爵 (danshaku) baron
  • Baron ist ein dem Freiherrn gleichgestellter Adelstitel, der von Königen außerhalb des Heiligen Römischen Reichs und des Deutschen Kaiserreichs verliehen wurde. Das Wort Baron stammt vom Fränkischen baro, zu Deutsch „Herr, Krieger“.

Auf dem Weg zurück zu ihrem Zimmer treffen Conan und Ran auf Maeda, der von seiner Verlobten Akiko aufgrund eines Streites nicht ins Zimmer gelassen wird. Maeda lädt daraufhin Ran ein, mit ihm die Lounge im oberen Stockwerk zu besuchen. Zur selben Zeit trinkt Kogoro in Begleitung von Kamijou in der Hotelbar. Die Cocktail-Bar heißt übrigens Pub Emerald.

エメラルド (emerarudo) emerald (gemstone)
0073-015 Pub Emerald

Pub Emerald

  • Emerald is a gemstone and a variety of the mineral Beryl (Be3Al2(SiO3)6) colored green by trace amounts of chromium and sometimes vanadium. The word "emerald" is derived (via Old French: esmeraude and Middle English: emeraude), from Vulgar Latin: esmaralda/esmaraldus, a variant of Latin smaragdus, which originated in Ancient Greek: σμάραγδος (smaragdos) "green gem". Emerald is my birthstone.
  • Wann immer ich auf diesen Edelstein stoße, denke ich automatisch an Alexander Wolkow's zauberhafte Kinderbuchreihe um den Der Zauberer der Smaragdenstadt, die unsere lieben Eltern meinem Bruder und mir geschenkt haben.
  • Arte: 360° Geo Reportage - In den Smaragdbergen von Bahia
  • MDR Figaro spielt gerade das Lied Natalie von Klee
τριφύλλι (trifýlli) (botany) clover, trefoil, shamrock (plant in genus Trifolium)
τρία (tría) three +‎ φύλλο (fýllo) leaf
Caxtīllān ocōxōchitl = Clover
クローバー Kurōbā = Clover

Während der Durchsuchungen untersucht Conan die relative Lage der jeweiligen Fenster zu dem Balkon, von dem das Opfer hinuntergestoßen wurde. Conan fragt eine der Kellnerinnen über den starken Wind: "This time of year the wind blows constantly every night! It blows from the left of that statue toward the right. It's called Princess Wind and it's a famous local feature."

姫の風 Hime no Kaze = Princess Wind
ehecatl = wind (Nahuatl)
άνεμος (ánemos) wind

Außerdem entdeckt Conan Tesafilm-Spuren am Zimmerschloss des Opfers, und kommt so auf eine Methode, die Zimmertür von außen zu verriegeln.

粘着テープ (nenchaku tēpu) tape; adhesive tape; sticky tape
  • The door has been locked with tape: Scotch Tape is a brand name used for pressure-sensitive tapes manufactured by 3M as part of the company's Scotch brand. Their magnetic recording tape products were also sold under the Scotch brand. Scotty McTape, a kilt-wearing cartoon boy, was the brand's mascot for two decades, first appearing in 1944. In 1953, Soviet scientists showed that triboluminescence caused by peeling a roll of an unidentified Scotch brand tape in a vacuum can produce X-rays. In 2008, American scientists performed an experiment that showed the rays can be strong enough to leave an X-ray image of a finger on photographic paper.
  • Triboluminescence is an optical phenomenon in which light is generated through the breaking of chemical bonds in a material when it is pulled apart, ripped, scratched, crushed, or rubbed. The phenomenon is not fully understood, but appears to be caused by the separation and reunification of electrical charges. The term comes from the Greek τρίβειν "to rub" and the Latin lumen "light". Triboluminescence can be observed when breaking sugar crystals and peeling adhesive tapes.

Episode 073 Gift im Energy-Drink Edit

ストーカー殺人事件 Sutōkā satsujinjiken "Mord an einem Stalker"

Als Kogoro früh morgens mit Ran und Conan läuft, zieht dieser sich einen Energiedrink aus dem Automaten. Doch statt einer Flasche liegen zwei im Fach. Kogoro glaubt, dass da jemand mehrere Flaschen gezogen und eine vergessen haben muss. Als plötzlich der Schrei einer Frau zu hören ist, eilen die Drei los. Vor ihren Augen stirbt ein junger Mann namens Nagai. Scheinbar kam die Vergiftung von einem Getränk, das gleiche, dass auch Kogoro trank.

Episode 073 Gutsman &amp; Afternoon Lemon Tea

Afternoon Lemon Tea

Episode 073 Gutsman

ガッツマン Gattsuman

  • Skye's DCrewatch: Im Getränkeautomaten befindet sich unter anderem Afternoon Tea mit Lemon, das Lieblingsgetränk von Sayuri Matsumoto in Episode 018 Die Kapsel im Zitronentee.
  • Bei dem Getränk aus dem Automaten handelt es sich um ガッツマン Gatsuman.
ガッツ Guts! is apparently a pineapple-flavoured drink from Japan
  • GutsMan.EXE ガツマン.EXE Gatsuman.eguze is a fictional character in the "Mega Man Battle Network" series of video games and the "MegaMan NT Warrior" anime and manga. His design is based on Guts Man of the original "Mega Man" series. Guts Man (ガッツマン Gattsuman) is a civil engineering Robot Master from the original Mega Man series. He was created by Dr. Light to work alongside Bomb Man for the purpose of land reclamation and construction.

Am Nachmittag ist Conan mit den restlichen Detective Boys im Schwimmbad. Als Ayumi eine Cola nicht leer trinkt und sich danach zurück ins Wasser begibt, wollen Genta und Mitsuhiko die Flasche leeren. Dadurch kommt Conan die Idee, wie der Mord passiert sein muss, kann es jedoch nicht beweisen.

  • Skye's DCrewatch: The swimming pool scene where Mitsuhiko and Genta are tempted to try to indirect kiss Ayumi.
  • Die Szene mit der Cola erinnerte mich an den Film Naissance des Pieuvres: Marie stiehlt Floriane's Müllbeutel und ißt einen angebissenen Apfel.

Episode 076 Jinnai der Todesengel Edit

死神陣内殺人事件 Shinigami Jinnai satsujinjiken "Mord um den Todesgott Jinnai"
死神 (shinigami) a god or spirit who leads humans toward their death, God of Death, Grim Reaper, (tarot) Death

Conan, Ran und Kogoro schauen sich den Film "Todesengel Jinnai – Eine neue Herausforderung" an. Jedoch finden nur Ran und Conan den Film spannend, denn Kogoro ist in seinem Sitz eingeschlafen. Auch der Schauspieler Hayato Nanjo, der den Jinnai gespielt hat, ist im Publikum. Kurz darauf stellt sich Miyuki Nanjo vor, seine Ehefrau. Sie bittet Kogoro, in ihr Büro mitzukommen. Miyuki zeigt Kogoro einen an Hayato Nanjo gerichteten Drohbrief, der mit Jinnai, der Todesengel unterzeichnet wurde. Conan findet es seltsam, weil es sich um eine fiktive Figur handelt. Conan findet beim Fax einen Brief und kommt daraufhin auf die Lösung des Falles. Der Beweis ist, dass auf einem Fax Blut ist, wodurch die genaue Tatzeit herausgefunden werden kann.

  • Shinigami (jap. 死神, wörtlich: „Todesgott“, sinngemäß auch „Todesgeist“, „Todesengel“) ist in der japanischen Kultur die Bezeichnung für den personifizierten Tod (dem Sensenmann in der westlichen Kultur entsprechend) und für Götter, welche die Seelen verstorbener Menschen, die noch an die lebende Welt gebunden sind, in die Welt der Toten führen (dem griechischen Psychopompos entsprechend).
  • Das Wort Psychopompos oder eingedeutscht der Psychopomp kommt vom griechischen ψυχοπομπóς (psykhopompós) und bedeutet wörtlich übersetzt „Seelengeleiter“: Er geleitet die Seelen der Verstorbenen ins Jenseits. Der Namensteil "pompos" stammt vom Verbum pempo ab, das führen und geleiten bedeutet. Das deutsche Wort "Pomp" verweist auf einen großen, festlichen Geleitzug ("Aufzug"). Psychopompos ist der Titel des griechischen Botengottes Hermes, der dieses Amt von Apollon übernommen hatte. Im Christentum sind es der Erzengel Michael, der Schutzengel oder der Riese Christophorus; an der Pforte zum Himmel erwartet Petrus die Seele, die Einlass begehrt.
  • Jinnai erinnerte mich an El-Hazard. Diese Zeichentrickserie lief, wenn ich mich recht entsinne, früher im Rahmen der VOX-Anime-Nächte. Das waren noch gute Zeiten!
  • Jinnai ist einer der Hauptcharaktere aus Vampires Dawn 2 - Ancient Blood, das mit dem RPG Maker 2003 programmiert wurde.

Episode 077 Der Kredithai Edit

金融会社社長殺人事件 Kinyūgaisha shachō satsujinjiken "Mord am Firmenchef eines Kreditbüros"
金融 (hiragana きんゆう, rōmaji kin'yū) finance
社長 (shachō) (of a company) president; CEO; executive director
会社 (kaisha) (business) a company

Um einen vierten Mann für das Mah-Jongg-Spielen zu bekommen, ruft Herr Hasegawa den Besitzer eines Kreditbüros, Herrn Hida, an.

0147 Kredithai - Mah-Jongg Spielsteine

Mahjongg-Spielsteine

  • Herr Hasegawa wird gesprochen von Gunnar Helm, der mir bereits als Toshio Utsumi in Cat's Eye vertraut ist.
  • Mah-Jongg 麻將/麻将 oder 麻雀/麻雀, als Sperlingsspiel zu übersetzen, ist ein altes chinesisches Spiel für vier Personen. Joseph Park Babcock (1893–1949), ein amerikanischer Reisender in der Republik China, verfasste in den 1920er Jahren ein Regelwerk basierend auf unterschiedlichen Varianten, die er kennengelernt hatte, und brachte das Spiel in die USA. Babcock gab ihm den Namen MAH-JONGG (in dieser Schreibweise) – den er als Marke eintragen ließ. Um den Markenschutz nicht zu verletzen, wurde diese Schreibung vielfältig variiert. Dieser im Westen gebräuchliche Name bezeichnet im engeren Sinn den Hanfsperling, der auf dem Spielstein Bambus-Eins abgebildet ist. Von den Regeln her kann Mah-Jongg als eine Variante des Kartenspiels Rummy verstanden werden, von dem es ebenfalls eine Variante mit Spielsteinen gibt.
  • Am Ende von Kapitel 149 spielt Kogoro an einem Mah-Jongg-Automaten im Baker Game Center. Dies erinnerte mich an das Crown Game Center in Sailor Moon.

Nach dem Bericht der Spurensicherung ist klar, dass Herr Hasegawa vergiftet wurde, da Spuren auf Daumen, Geld und Türgriff gefunden wurden. Doch das Gift muss vorher an seinen Finger gelangt sein. Takako, eine Mitarbeiterin ging in die Küche um Kaffee zu kochen als Hikiyoshi zur Toilette ging. Conan findet ein Bleichmittel, das erst vor kurzem geöffnet wurde. Nun weiß er, wer der Täter ist, und überführt ihn, indem er Kogoro betäubt, und so den Fall auflöst. Frau Takako brachte ihren Chef um, in dem sie den Knopf der Herdplatte präparierte. Als sie eine Kanne Wasser auf der Platte stehen ließ, woraufhin die Kanne pfiff, stellte Herr Hasegawa diese aus und bekam so das Gift an die Finger. Beim Geldzählen leckte er seinen Daumen ab und verstarb.

  • Der junge Meisterdieb: Herr Ogami hat die Angewohnheit, an seinem Daumen zu knabbern, daher vergiftete er sich während des Abendessens an dem präparierten Henkel der Teetasse.
漂白剤 (hyōhakuzai) bleach, bleacher
  • Bleichen ist der Vorgang, unerwünschte Färbungen zu entfernen oder zu schwächen, insbesondere Vergilbungen zu beseitigen. Als Bleichmittel bezeichnet man entsprechend Substanzen, die unerwünschte Farbe aus Rohstoffen der Papier- und Textilindustrie oder Verfärbungen durch Alterung oder Lichtvergilbung entfernen. Das Wort „bleichen“ ist verwandt mit „blanc“, das in romanischen Sprachen weiß oder farblos bezeichnet. Im Deutschen ist es zu „blank“ in der Bedeutung von „klar“, „rein“ gewandelt. Das Wort „bleich“ beschreibt auch eine schwache Färbung: der bleiche Mond, vor Schreck erbleichen.
チオ硫酸ナトリウム (chioryuusannatoriumu) Sodium Thiosulfate
  • Bei dem Bleichmittel, das Conan entdeckt hat, handelt es sich um Sodium Thiosulfate, "a bleaching agent often used by doctors to get out disinfectant stains. It also neutralizes the poison of potassium cyanide. It's an antidote."
  • Bleach (Originalschreibweise: BLEACH, jap. ブリーチ, Burīchi; dt. „bleichen“) ist eine Manga-Serie des japanischen Zeichners Tite Kubo, die auch als Anime umgesetzt wurde.

Episode 078 Meisterdieb 1412 Edit

コナンVS怪盗キッド Konan VS Kaitō Kiddo "Conan VS Kaito Kid"

Sonoko bittet Ran, dass ihr Vater den „Black Star“, eine große, wertvolle, schwarze Perle, die der Familie Suzuki gehört, vor dem Meisterdieb 1412, der es auf die Perle abgesehen hat, zu beschützen. Er hat der Familie Suzuki eine codierte Nachricht geschickt, in der er ankündigt den Black Star zu stehlen.

黒真珠 (kuro shinju) black pearl
  • Der Black Star ist eine schwarze Perle, die in der Familie Suzuki weiter vererbt wird. Sie ist sehr wertvoll und soll angeblich Glück bringen. Des Weiteren ist sie die größte Perle der Welt. Seit der Großvater von Shiro Suzuki diese Perle kaufte, ging es der Familie Suzuki sowohl finanziell, als auch emotional immer gut, weswegen sie von Shiro Suzuki auch als Schutzengel der Suzukis bezeichnet wird.
  • Eine Perle ist ein fester, oft runder Fremdkörper aus Perlmutt, der in bestimmten perlbildenden Muscheln, seltener auch Schnecken heranwächst. Perlmutt (auch Perlmutter) ist ein natürliches Verbundmaterial aus Calciumcarbonat und organischen Substanzen, das die innerste Schicht („Hypostracum“) oder den gesamten vorwiegend mineralischen Teil der Schale bestimmter Mollusken bildet. Aufgrund seiner speziellen Oberflächenstruktur, die bei Lichteinfall einen matten, irisierenden Glanz erzeugt, findet es Verwendung bei der Herstellung von Kunstgegenständen wie z. B. Schmuck und Zierknöpfen.
  • Eine der bekanntesten schwarzen Orient-Perlen ist die Azra. Sie ist das Herzstück einer Kette der russischen Kronjuwelen. Schätzungen zufolge müssen mehr als 15.000 Perlmuscheln aus der Natur geöffnet werden, um eine dieser Perlen zu finden.
  • Biwa-Perlen stammen aus dem größten See Japans, dem Biwa-See. Biwa-Perlen sind bekannt für ihre hohe Qualität, gleichmäßigen starken Lüster und glatte Oberfläche. Das Farbspektrum umfasst Cremeweiß, Weißrosa, Lachsorange, dunkles Weinrot und Violett. Die Austern nehmen keine Kerne an, somit sind sie kernlose Perlen und wachsen deshalb oft in bizarren Formen. Viele Süßwasserperlen werden als Biwa-Perlen bezeichnet, obwohl sie aus China stammen.
    • Der See des Zorns in Pokémon HeartGold & SoulSilver basiert auf dem japanischen Biwa-See.
  • Sailor Moon: Sternenkristalle (jap. スターシード, Sutāshīdo, engl. Star Seeds) tauchen erst in der fünften Staffel des Animes auf. Jedes Lebewesen trägt einen Sternenkristall, in dem seine gesamte Lebensenergie aufbewahrt ist. Wird dieser entnommen, stirbt der Kristallträger. Die Menschen, denen der Sternenkristall entnommen wurde, verwandeln sich in Phages. Es gibt zwei Arten von Sternenkristallen: Zum Einen die normalen "unechten" (engl. weak) Sternenkristalle, die nach der Entnahme aus dem Körper schwarz werden, und die der Sailor Kriegerinnen, die "echten" Kristalle.
0156-017 Meisterdieb 1412 - KID

1412 > KID

Als Conan hört, dass Ran und Sonoko zum Mittagessen gehen wollen, fällt ihm etwas ein, dass ihn ahnen lässt, dass der Dieb vom Haido City-Hotel aus kommen wird. Nachts schleicht er sich dorthin und erfährt telefonisch von Professor Agasa Näheres zum Meisterdieb, dessen Spitzname Kaito Kid ist. Professor Agasa erklärt Conan die Bedeutung der Zahl 1412: "A young novelist took an interest in this thief's childlike behaviour, toying with the police all over the world. He took the number 1412 and redesigned to look like K-I-D."

In dem Moment taucht Kaito auf dem Dach des Hotels auf. Conan zündet ein Feuerwerk und zieht so die Aufmerksamkeit der Polizei auf das Dach des Hotels. Als die Polizei auf dem Dach eintrifft, erklärt er ihnen, dass er heute nur die Lage sondieren will und zündet eine Blendgranate, um heimlich verschwinden zu können.

  • Eine Blendgranate oder Schockgranate, auch Flashbang, ist eine Granate, die mit einem lauten Knall (ca. 170–180 dB) und sehr hellem Licht (6–8 Millionen Candela) explodiert. Personen, die sich in der Nähe des Explosionsbereiches aufhalten, werden dabei kurzzeitig orientierungslos, da Seh- und Hörwahrnehmung stark beeinträchtigt werden. Die Zündmischung basiert meist auf Magnesium- und Perchlorat-Basis. Am 26. Oktober 2014 wurde Rémi Fraisse, ein französischer Botaniker, auf einer Demonstration gegen den Staudamm von Sivens von einer von der Polizei eingesetzten Blendgranate getroffen und getötet.
  • Mirror's Edge: Die Blendgranate wird nur im Kapitel 3 - Adrenalin von den Sonderkommandos geworfen, sobald man das Büro von Travis Burfield verlässt. Die Granaten erzeugen einen extrem hellen Lichtblitz und einen lauten Knall einige Sekunden nachdem der Stift gezogen, und der Sicherungsbügel entfernt wurde. Die Blendgranaten blenden betroffene Personen für einige Sekunden so sehr, dass sie kaum etwas sehen können.

Kaito hinterlässt eine Nachricht, in der steht, dass er den „Black Star“ am 19.04. auf der Queen Sallybeth stehlen will: "Am 19. April werde ich mich auf der Queen Sallybeth einschiffen." Der Black Star ist eine schwarze Perle, die in der Familie Suzuki weiter vererbt wird. Sie ist sehr wertvoll und soll angeblich Glück bringen.

  • Die Queen Sallybeth ist ein Kreuzfahrtschiff, auf dem das sechzigjährige Bestehen des Suzuki-Unternehmens gefeiert wurde. Da Kaito Kid (auch Meisterdieb 1412 genannt) angekündigt hat die Perle Black Star auf der Queen Sallybeth zu stehlen, stellt Tomoko Suzuki eine Herausforderung an Kaito Kid. Sie schenkt jedem Gast ein Imitat der Perle. Kid soll herausfinden welcher davon die echte trägt. Die Queen Sallybeth lag am einem 19.04. im Hafen von Yokohama

Conan erklärt Ran, wie man mit Hilfe einer Uhr die Himmelsrichtung bestimmt: Der kleine Zeiger muss in Richtung Sonne zeigen. Japan befindet sich auf der nördlichen Halbkugel der Erde, deshalb ist die Himmelsrichtung zwischen dem kleinen Zeiger und der zwölf Süden.

Conan: "Serena's mom gave us a hint. She said she entrusted the real pearl to the most fitting person. Pearls symbolize women and the moon. Of all the people on board, the only woman whose name has the character for moon in it is Tomoko Sebastian. She was wearing the real one herself!"

鈴木朋子 Suzuki Tomoko
朋 > 月 Tsuki = Moon
Tomo = Friend, Pal
  • Pearls, especially freshwater varieties, can occur in varied and unusual but beautiful shapes. However, soft white lustrous orbs, more commonly found among saltwater pearls, have become an idealized standard. Of course, this shape strongly evokes The Moon. Not surprisingly, many cultures have made lunar associations with pearls. These connections are further reinforced with The Moon’s symbolic association with the watery domain where pearls are born. In ancient Vedic texts, the pearl is born of The Earth’s waters and the heaven’s powers, fertilized by a flash of lightning. It’s considered to be the daughter of The Moon.

Conan erklärt dem als Ran verkleideten Kaito Kid, dass Perlen zum Großteil aus Kalziumcarbonat bestehen und dass sie sich zersetzen, wenn sie mit Säure in Berührung kommen. Fasst man eine Perle mit bloßen Händen an, wird sie durch den Handschweiß stumpf: "Serena's mom was wearing gloves and handling that faded pearl with a lot of care. It was a dead giveaway."

  • Calciumcarbonat (fachsprachlich), Kalziumkarbonat oder in deutscher Trivialbezeichnung kohlensaurer Kalk, ist eine chemische Verbindung der Elemente Calcium, Kohlenstoff und Sauerstoff mit der chemischen Formel CaCO3. Modifikationen von Calciumcarbonat sind die Minerale Aragonit und Vaterit. Der Name Aragonit leitet sich vom bedeutendsten Vorkommen des Minerals in Aragonien ab. Es kommt vermehrt im Umfeld von marinen Gewässern vor. Die Ursache hierfür ist das im Meerwasser enthaltene Magnesium, das die Bildung von Aragonit gegenüber Calcit begünstigt. Aragonit ist neben Calcit das häufigste Biomineral. Es ist der anorganische Bestandteil in Perlmutt in Muscheln, ist auch häufig in Perlen enthalten und kommt außerdem in Schalen von marinen Einzellern und Korallen vor. Im Vergleich zu Calcit und Aragonit kommt Vaterit in der Natur nur selten vor.

Episode 080 Späte SühneEdit

名家連続変死事件 Meika renzoku henshi jiken "Der Fall um eine Serie von unnatürlichen Todesfällen in einer noblen Familie"
名家 (meika) distinguished family, an eminent figure in some academic or artistic field
名探偵 (meitantei) famous or great detective = Meisterdetektiv
銘菓 (meika) famous cake
連続 (renzoku) the act of following in sequence; succession; a sequence of things arranged in order; succession.
変死 (henshi) a violent death
事件 (jiken) case, event, incident

Kogoro, Ran und Conan sind auf dem Weg zu einem Klienten, der noch Unbekannt ist. Als sie dort ankommen stellt sich heraus, dass Kogoro nur dessen Jugendliebe finden soll und dass Heiji und sein Vater Heizo Kogoro dafür vorschlugen. Dosan Nagato, der Klient, ist krank und liegt deshalb größtenteils im Bett. Als Conan dort ankommt ist auch die Sekretärin Miyuki Hyuga anwesend.

  • Miyuki wird gesprochen von Andrea Loewig, die in den späteren Episoden Ai ihre Stimme leihen wird. Andrea erkannte ich auch in zwei X-Faktor-Episoden wieder: als Hexen-Mädchen in Die Zeremonie und als Schriftstellerin in Der skrupellose Agent.

Während Kogogro und Co. noch mit Herrn Nagato sprechen, kommen sein Sohn Hideomi, dessen Gesicht aufgrund von Brandwunden komplett bandagiert ist, und sein Schwiegersohn Mitsuaki herein.

  • Episode 35 Die Mumie im Wald: Conan und Ran laufen durch einen Wald, um das Wochenendhaus der Suzukis zu finden. Als sie dort ankommen und gerade die Brücke, die zum Haus führt, überqueren wollen, treffen sie auf einen seltsam gekleideten Menschen. Als er sich langsam umdreht, sehen sie, dass sein Gesicht bandagiert ist.
Episode 080 Späte Sühne - Dosan&#039;s Geburtstagskuchen mit Kerzen

Herr Nagano's Geburtstagskuchen

Nachdem Heizo Hattori wieder nach Osaka gereist ist, feiert der Rest den Geburtstag des Klienten.

Die Leute rennen auf den Balkon und sehen Hideomi mit einem Messer im Mund auf dem Balkon darunter. Als sie im betreffenden Zimmer ankommen und zum Balkon runtersehen, sehen sie Mitsuaki, aufgespießt auf dem Gartenzaun.

  • Die Balkon-Szene erinnerte mich an Episode 151 Mord in einem verschlossenen Zimmer: Heiji und Conan haben derweil immer noch keine Hinweise gefunden und testen nun aus, ob man von Balkon des Zimmers flüchten kann. Ihr Verdacht bestätigt sich. Vom Balkon eine Etage tiefer, auf dem Heiji nun ist, kann dieser etwas in einem Baum entdecken. Plötzlich kommt Kikuhito auf den Balkon und erschreckt Conan so sehr, dass er fast vom Balkon fällt und sich nur noch mit einer Hand festhalten kann. Kurz vor dem Fall kann Yuji den Jungen retten, da Kikohito starke Höhenangst hat.
Episode 080 Späte Sühne - Hideomi

Hideomi beim Schreiben

Mitsuaki und Hideomi, die damals noch Oberschüler waren, stritten sich, weil Hideomi in ein brennendes Gebäude rennen wollte um ein Mädchen zu retten, was er schließlich auch tat. Dieses Mädchen war Miyuki. Von diesem Tag an zierten die Brandnarben sein Gesicht, weswegen er immer mit den Verbänden rumläuft. Nach diesem Vorfall, brach Hideomi die Schule ab und versuchte sich als Schriftsteller.

Zwei Tage lang sucht man nach den verschwundenen Hideomi, doch man findet ihn nicht. Erst als Miyuki ihr Füller bei einem Streit mit Nobuko in den Brunnen fällt und man das Wasser ablässt entdeckt man ihn, allerdings tot.

BrunnenEdit

  • In Friedrichsbrunn machten wir als Kinder mit unseren Eltern oft Urlaub.
  • Detektiv Conan - Geld stinkt nicht: Als es anfängt zu regnen, gehen Kogoro, Ran und Conan zum Haus zurück und finden Nikaido tot im Springbrunnen auf. Nikaido wurde erst vor wenigen Augenblicken im Springbrunnen ertränkt.
  • Inspector Lewis - Die-Alles-oder-nichts-Frage: Die zwei Studenten, die an dem Quiz-Treffen teilnehmen, finden die Leiche von Ethan Croft im Brunnen.
  • Inspector Barnaby - Kind des Todes: Mark Purdy is brought in for questioning and confesses that the gang of four had mistreated Patrick with cigarette burns and drowned him. They had thrown his body and his bike down a well.
  • Haibane Renmei Episode 09: Der Brunnen - Wiedergeburt - Das Rätsel: Rakka leidet unter Kuu's Verschwinden und ihre Flügel bekommen schwarze Flecken, was bedeutet, dass sie an eine Sünde gefesselt ist. In einem Brunnen im Westwald bittet sie das Wesen, dem sie Leid angetan hat, um Vergebung, wodurch sie geheilt wird.
  • Cat's Eye - Toshi in Nöten: Detective Ozumi riegelt mit einer Hundertschaft Polizisten das Gebäude hermetisch ab, doch dann kommt ihm eine noch bessere Idee: Er „stiehlt“ das Gemälde selbst und fährt mit dem Motorrad durch die Gegend. Die Katzen folgen ihm und haben Glück, dabei nicht von der Polizei gestellt zu werden. Als sie Toshi das Bild schließlich abjagen können, stürzt Hitomi zusammen mit ihm in einen alten Brunnen. Gerade als sie glaubt, ihre Tarnung fliegt nun auf, bemerkt Hitomi, daß Toshi durch den Sturz vorübergehend nichts mehr sehen kann. Gemeinsam können sie sich aus dem Brunnen befreien, wobei ihnen Nami und Love helfen, die nach der vermißten Hitomi gesucht haben.
  • SpongeBob Schwammkopf - Der Wunschbrunnen

Conan und Heiji bezweifeln, dass Hideomi Nagato der Mörder ist, und stellen weitere Nachforschungen an. Hideomi hatte seit ein paar Tagen wieder guten Appetit, außerdem würde eines seiner Bettlaken fehlen.

  • Unter Appetit (von lat. appetitus cibi „Verlangen nach Speise“, von appetere: begehren, verlangen) versteht man einen psychischen Zustand, der sich durch das lustvoll geprägte Verlangen, etwas Bestimmtes zu essen, auszeichnet. Damit unterscheidet er sich als psychologisches Phänomen von dem in erster Linie physiologischen Gefühl des Hungers.
  • Die Dinos - Die letzten Appetitäffchen: Trauben-Analogie

Sie bitten Ran, ein paar Dinge einzukaufen, und die Anderen, sich in Miyukis Zimmer, über dem von Nobuko, zu versammeln. Dort fängt Conan mit Hilfe des betäubten Kogoros mit der Aufklärung des Mordes an, indem er diesen nachstellt. Heiji übernimmt die Rolle von Mitsuaki und gibt vor, angegriffen zu werden. Megure schaut vom Balkon nach unten und sieht eine bandagierte Person, die dann mit einem Enterhaken den Balkon erklimmt. Mitsuaki wollte eigentlich Dosan Nagato ermorden und die Schuld Hideomi in die Schuhe schieben, doch sein Komplize hat ihn betrogen und getötet. Miyuki blieb beim Opfer und hat Mitsuaki vom Balkon gestoßen, der ihr eigentliches Ziel war. Hideomi hat am Tag vor dem Mord Selbstmord begangen, und wurde begraben, um den Todeszeitpunkt nach hinten zu verlegen, und erst später von Mitsuaki im Brunnen versenkt.

贖い (tsugunai) atonement
  • Noir Episode 21 Morning Without Dawn: Kirika: "I can't atone."
  • Als Sühne (von ahd. suona = Gericht, Urteil, Gerichtsverhandlung, Friedensschluss, ma. auch Mutsühne) wird der Akt bezeichnet, durch den ein Mensch, der schuldig geworden ist, diese Schuld durch eine Ausgleichsleistung aufhebt oder mindert.
  • Bei Inspector Lewis gibt es in der deutschen Fassung ebenfalls eine Episode mit dem Titel Späte Sühne.
  • Tsugunai: Atonement (つぐない) is a role-playing video game developed by Cattle Call for the PlayStation 2 game console.

Episode 083 Der vertikale Knoten Edit

放浪画家殺人事件 Hōrō gaka satsujinjiken "Mord am herumwandernden Maler"
画家 (gaka) painter
放浪 (hōrō) wandering
琺瑯 (hōrō) enamel (vitreous enamel) = Emaille

Conan, Kogoro und Ran haben drei Freikarten von einem Klienten für ein Museum gewonnen. Jedoch sind Conan und Kogoro gleich von Anfang an gelangweilt, nur Ran findet es schön, auch wenn sie nicht viel von Kunst versteht. Am nächsten Tag spielen die vier Detective Boys wieder Baseball im Park und treffen erneut auf den merkwürdigen Mann, den Conan im Museum gesehen hatte, jedoch ist er diesmal tot.

  • Baseball (jap. 野球, yakyū, dt. „Feld-Ball“) ist eine der beliebtesten Sportarten in Japan seit seiner Einführung aus Amerika 1872. Baseball wurde 1872, kurz nach der Öffnung des Landes, von Horace Wilson nach Japan gebracht. In einer Zeit, als Japan Neuerungen aus dem Westen aufgeschlossen gegenüberstand, wurde das Spiel schnell populär.
  • Sports Bakka - Hanshin Tigers & Randy Bass: The Hanshin Tigers (阪神タイガース Hanshin Taigāsu) are a Nippon Professional Baseball team playing in the Central League. Famous players in Hanshin Tigers history include Fumio Fujimura, Masaru Kageura, Minoru Murayama, Yutaka Enatsu, Masayuki Kakefu, Randy Bass and many others.
  • Conan Episode 042 Zerschnittene Flagge: Ran, Sonoko, Conan und Kogoro gehen zu einem Baseballspiel der Beika-Oberschule gegen die Shuko-Oberschule.

Kurz darauf trifft die Polizei mit Kommissar Megure und Inspektor Takagi ein. Das Opfer wurde eindeutig erwürgt. Heute hat er jedoch Sachen dabei. Conan bemerkt, dass ein Schnürsenkel vertikal gebunden wurde und dass sich ein Ginkgoblatt in seinem Schuh befindet. Jedoch gibt es nirgendwo im Park einen Ginkgobaum. Daraus schließt er, dass der Mann nicht dort ermordet wurde.

  • Der Ginkgo oder Ginko, beide /ˈɡɪŋko/,[1] (Ginkgo biloba) ist eine in China heimische, heute weltweit angepflanzte Baumart. Er ist der einzige lebende Vertreter der Ginkgoales, einer ansonsten ausgestorbenen Gruppe von Samenpflanzen. Natürliche Populationen sind nur aus der Stadt Chongqing und der Provinz Guizhou im Südwesten Chinas bekannt. In Ostasien wird der Baum wegen seiner essbaren Samen oder als Tempelbaum kultiviert. Er wurde von holländischen Seefahrern aus Japan nach Europa gebracht und wird hier seit etwa 1730 als Zierbaum gepflanzt.
  • Der Name Ginkgo leitet sich vom chinesischen Yínxìng (銀杏 / 银杏) her, dessen sinojapanische Aussprache Ginkyō (jap. phonographisch ギンキョウ) ist. Es handelt sich um eine Kombination der Schriftzeichen „gin = Silber“ und „kyō = Aprikose“, ein Hinweis auf die silbrig schimmernden Samenanlagen. Der Name ist für das Jahr 1578 erstmals bezeugt. Nach Europa gelangte er durch den deutschen Arzt und Japanforscher Engelbert Kaempfer, der, angeregt durch Andreas Cleyer und andere Gelehrte, in Batavia während seines zweijährigen Aufenthalts in Japan (1690 bis 1691) umfangreiche Untersuchungen zur Pflanzenwelt des Archipels durchführte.
杏 (anzu) alternative spelling of 杏子 (“apricot”)
  • Apricot = Alteration of apricock (with influence from French abricot), itself an alteration of abrecock (with influence from Latin apricum (“sunny place”)), from dialectal Catalan abrecoc, abercoc, variants of standard albercoc, from Arabic الْبَرْقُوق‏ (al-barqūq, “plums”), from Byzantine Greek βερικοκκῐ́ᾱ (berikokkíā, “apricot tree”), from Ancient Greek πραικὄκῐον (praikókion), from Late Latin (persica) praecocia (literally “over-ripe (peaches)”), (mālum) praecoquum (literally “over-ripe (apple)”).
  • Engelbert Kaempfer (* 16. September 1651 in Lemgo; † 2. November 1716 in Lemgo-Lieme) war ein deutscher Arzt und Forschungsreisender. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Kaempf.“ Im Zuge einer fast zehnjährigen Forschungsreise (1683 bis 1693), die ihn über Russland und Persien nach Indien, Java, Siam und schließlich Japan führte, sammelte er zahlreiche Kenntnisse zur Naturwissenschaft, Landeskunde, Politik und Verwaltung der bereisten Länder. Seine Schriften gelten als wichtige Beiträge zur Erforschung der Länder Asiens und prägten zugleich das europäische Japanbild des 18. Jahrhunderts.
  • Andreas Cleyer (* 27. Juni 1634 in Kassel; † zwischen dem 20. Dezember 1697 und dem 26. März 1698 in Batavia, heute Jakarta, auf Java) war ein deutscher Kaufmann, Botaniker, Mediziner und Japan-Forscher.
Episode 083 Kimie&#039;s Kekse &amp; Ginkgo-Blätter

Kimie's Kekse und Ginkgo-Blätter

Die Detective Boys fangen an, selbst zu ermitteln, und nehmen sich den Skizzenblock zur Hilfe. Sie finden dann den Ort, den er immer gezeichnet hat. Die Drei schellen an und Kimie Hayase bittet sie herein. Sie bietet den vier Kindern Saft und Kekse an. Dabei bemerken sie, dass die Schürze der Frau auch vertikal gebunden wurde und der Mann auf einem Bild abgebildet ist. Die Frau erzählt, dass das ihr Mann Tatsuo Hayase und wahrscheinlich schon seit einem Jahr tot ist.

  • Skizze = Entlehnung aus dem Italienischen schizzo → it „(Tinten-, Tusche-)Spritzer“,[1] seinerseits – je nach Quelle – entweder onomatopoetischen Ursprungs oder aber aus dem Lateinischen schedium → la „improvisiertes Gedicht“, das wiederum auf das Altgriechische σχέδιος (schédios) „aus freier Hand“ zurückgeht

Am nächsten Tag besuchen die Vier Kimie erneut. Als sie in der Küche ist, beginnt Conan das Wohnzimmer zu untersuchen und findet einen Brandfleck und jede Menge Ginkgoblätter. Conan ist sich daraufhin sicher, dass der tote Mann noch einmal dort war. Der Mann wurde nicht von der Lawine getötet, verlor jedoch sein Gedächtnis und zog dann als malender Landstreicher herum. Jedoch kam er gestern zurück, da er sein Gedächtnis wieder erlangte. Aber da seine Frau sein ganzes Vermögen für sich selbst haben wollte, ermordete sie ihn kaltblütig. Frau Hayase bestreitet die Tat, doch Conan führt daraufhin mehrere Indizien an, unter anderem, dass sich noch Fingerabdrücke des Opfers auf dem Bild im Wohnzimmer befinden müssen. Frau Hayase gesteht daraufhin den Mord und lässt sich abführen.

放浪画家殺人事件 Hōrō gaka satsujinjiken "Mord am herumwandernden Maler"
琺瑯 (hōrō) enamel (vitreous enamel) = Emaille
  • Das Email oder die Emaille (von altfränkisch Smalt, auch Schmalt, „Schmelz“; daraus französisch émail; auch als Schmelzglas oder Schmelzwerk zu finden) bezeichnet eine Masse anorganischer Zusammensetzung, meist aus Silikaten und Oxiden bestehend, die durch Schmelzen oder Fritten, was einen kurz vor der Vollendung abgebrochenen Schmelzvorgang bedeutet, in meist glasig erstarrter Form hergestellt wird. Als Synonym für Emaille wird auch Glasfluss gebraucht. Die Schutzfunktion von Emaille an Alltagsgeräten ist eine Neuerung des 19. Jahrhunderts. Ältere Emailarbeiten haben durchweg Schmuckcharakter. Die erste bekannte Emailarbeit ist 3500 Jahre alt und ist als Grabbeigabe in mykenischen Gräbern auf Zypern gefunden worden. Auch die alten Ägypter kannten Emailarbeiten, sowohl auf Gold als auch auf Eisen. Einen weiteren Höhepunkt der Emailtechnik erreichten die Kelten 500 v. Chr. mit der Blutemail.
  • Blutemail ist ein rotes Email. Diese Emailtechnik wurde im 5. Jahrhundert v. Chr. von den Kelten entwickelt (La-Tène-Zeit) und diente als roter, undurchsichtiger Glasfluss zur Ausfüllung von Furchen („Furchenschmelze“) bei Schmuck und Gebrauchsgegenständen. Sie ist der erste Höhepunkt der Emailtechnik, die auch bei germanischen Stämmen (Alemannen, Langobarden, Goten) bei Schmuck und Zubehör wie Ketten, Gürtelschnallen und vor allem emaillierten Fibeln Verwendung fand.
  • Eine Fibel (lateinisch fibula „Klammer, Bolzen, Spange, Schnalle‚ Heftnadel, Schließe“) ist eine metallene, dem Prinzip der Sicherheitsnadel entsprechende Gewandnadel, deren älteste nachgewiesene Formen aus der Bronzezeit stammen und die bis ins Hochmittelalter verwendet wurden.
  • Mich erinnerte das Wort Fibel zunächst an meine Grundschulzeit: Demnach bezeichnet der Begriff Fibel ein meistens bebildertes Anfängerlesebuch, speziell für Kinder zum Lesenlernen. Geläufig ist auch die Bezeichnung ABC-Buch. Der Vorläufer der heute verwendeten Fibeln und Lesebücher im Mittelalter hieß Abecedarium, nach den ersten Buchstaben des lateinischen Alphabets a, b, c, d. Es war eigentlich ein alphabetisch geordnetes Schulbuch. Ein Abecedarium ist ein nach einem Alphabet strukturierter Text, um die Inhalte dem praktischen Erinnern technisch zu erleichtern.
  • Abecedarien weisen in der Regel sprachmagische oder formspielerische Inhalte auf. In mittelalterlichen juristischen Handbüchern, wie beispielsweise im Sachsenspiegel und im Schwabenspiegel, ist die alphabetische Registeranordnung eine Ausgestaltung eines formalen Abecedarium.
  • In Die Unendliche Geschichte, einem Roman von Michael Ende, beginnen die Kapitel mit den Buchstaben des lateinischen Alphabets in alphabetischer Reihenfolge. Den Kapiteln vorangestellt findet sich jeweils eine holzschnittähnliche Grafik zum Inhalt des Kapitels mit dem Buchstaben als Initial.
  • Chemisch betrachtet handelt es sich bei Email um ein Schmelzgemisch. Glasbildende Oxide sind hierbei SiO2, B2O3, Na2O, K2O und Al2O3. Als Trübungsmittel dienen die Oxide von Titan, Zirconium und Molybdän. Damit Email fest auf metallischem Untergrund haftet, enthält es weiterhin Cobalt- oder Nickeloxid. Die zumeist eingesetzten keramischen Pigmente sind Eisenoxide, Chromoxide und Spinelle.
  • Resident Evil 4 - Spinel: The Spinel is a very common jewel found many times throughout Resident Evil 4 in the village and the castle. It is not found on the Island. It can be sold 2,000₧.
  • Die Namensherkunft von Spinel ist nicht vollständig geklärt. Es wird allerdings vermutet, dass er ursprünglich aus dem altgriechischen σπίν(ν)ος [spín(n)os] für „Funke“ bzw. „funkeln“ stammt und damit auf seinen Glanz hinweist oder sich in Bezug auf die typischen dornartigen, scharfkantigen Kristalloktaeder aus dem lateinischen spina, spinus oder spinula für „Dorn“ oder „Zapfen“ bzw. spinella für „Dörnchen“ bzw. „kleiner Dorn“ entwickelt hat.
  • Der Name Zirkon(ium) stammt entweder vom arabischen ئشقنعى zarqun für „Zinnober“ oder vom persischen زرگون zargun für „goldfarben“. Verändert finden sich diese Bezeichnungen im Namen Jargon wieder, womit helle Zirkone benannt worden sind.
  • Der Name Molybdän stammt vom Griechischen Μόλυβδος mólybdos für Blei.


Episode 087 Mord auf der Skihütte Edit

スキーロッジ殺人事件 Sukīrojji satsujinjiken "Mord auf der Skihütte"
スキー (sukii) skiing, a ski or skis
ロッジ (rojji) lodge

Ran, Sonoko und Conan machen einen Skiausflug. Auf der Skipiste treffen sie ihre frühere Lehrerin Akiko Yonehara, die mit ihren Kollegen dort auch einen Ausflug macht. Akika wird gesprochen von Silvia Mißbach:

  • Love Kisugi in Ein Supertrio (darüber war ich ganz erstaunt, denn das war mir bislang gar nicht aufgefallen)
  • Selina Stanton in Inspector Barnaby: "Mr. Bingham ist nicht zu sprechen"
  • Yuki Tachibana in Detektiv Conan: "Die Bucht der Rache
  • Kuniko Asagi in Detektiv Conan: "Wie du ihr, so ich dir"
  • Stephanie Fielding in Lewis - Der Oxford-Krimi: "Späte Sühne"
  • Jane Grace in Lewis - Der Oxford-Krimi: "Stimmen aus dem Jenseits"

Unsere Freunde begleiten die Lehrer zu ihrer Unterkunft, da der Lehrer Sugiyama sich verspätet hat und sie hoffen, ihn dort anzutreffen. Da ein Schneesturm aufgekommen ist, werden Ran, Sonoko und Conan eingeladen, die Nacht in der Skihütte zu verbringen. Kurz darauf klingelt der Reporter Atsushi Mori an der Tür und behauptet, eingeladen zu sein. Er habe ein anonymes Telegramm bekommen, dass hier irgendetwas passieren wird.

電報 (denpō) telegram
  • Ein Telegramm (wörtlich Fernschrift bzw. auch Fernschreiben) ist eine telegrafisch übermittelte Nachricht mit Hilfe akustischer, optischer oder elektrischer Geräte. Telegramme wurden meist per Fernschreiber übermittelt.
τῆλε (tēle) fern, weit + γράμμα (grámma) Schrift

Während Ran und Conan in die Küche gehen, um das Abendessen zuzubereiten, hilft Sonoko Frau Yonehara die Bettwäsche zu wechseln. Plötzlich hört Sonoko ein Geräusch aus dem Nebenzimmer und findet Frau Yonehara auf dem Boden liegen, mit einem Zeichen auf der Hand:

三 (mi) three

Die dunkle Gestalt lässt von Sonoko ab und schreibt etwas auf ihre Hand. Conan und Ran, die Sonokos Schrei gehört haben, brechen die Tür auf, doch der Angreifer ist nicht mehr da. Sowohl Sonoko als auch Frau Yonehara sind wohlauf, wobei Sonoko immer noch betäubt ist. Als Frau Yonehara erzählt, was passiert ist, entdeckt man die Zeichen auf ihrer und Sonokos Hand.

ナ (na)
0140 Curry Reis

Abendessen

Episode 087 Curry-Reis

Beim Abendessen erwähnt der Reporter einen Fall von vor drei Jahren, doch die Lehrer möchten nicht näher darauf eingehen. Bei dem Abendessen könnte es sich um Kare raisu, japanisches Curry mit Reis handeln.

  • Karē Raisu (jap. カレーライス von engl. "curry rice") wurde im 19. Jahrhundert von den Briten in Japan eingeführt. Seither ist es dort zu einer der beliebtesten Speisen avanciert. Ein Grund dafür ist, dass man es - verglichen mit vielen japanischen Gerichten - sehr schnell und leicht zubereiten kann. Darum wurde es auch schnell zu einer beliebten Speise beim japanischen Militär. Anders als bei den meisten Gerichten in Japan wird der Reis bei Karē Raisu nicht in einem seperaten Schälchen sondern auf dem gleichen Teller wie das Curry serviert. Auch ißt man Karē Raisu nicht mit Stäbchen, sondern mit einem Löffel.

Deshalb telefoniert Conan heimlich mit seinem Ohrring-Telefon und bittet Professor Agasa, den Fall zu recherchieren. Plötzlich klingelt es an der Haustür Sturm. Shimoda sieht nach und findet den steifgefrorenen Sugiyama, mit dem Kopf an die Klingel gelehnt. Conan untersucht die Leiche und findet Strangulierungsmale am Hals und ein weiteres Zeichen auf der Hand.

コ (ko)

Die drei Zeichen zusammen ergeben den Namen Minako.

  • Minako Aino 美奈子 愛野 is the present-day incarnation of Sailor Venus and the civilian identity of Sailor V. Minako is the fifth sailor senshi. Her civilian identity name, Sailor V, the letter V is the roman numeral for 5. Minako's birthday is October 22nd, which means she is a Libra. Libra's domicile is the planet Venus. She likes playing (video games), chasing after idols, curry, physical education (volleyball), the colors yellow and red.

Conan setzt sich auf die Treppe, da ihm Professor Agasa über das Ohrringhandy das Ergebnis seiner Recherche mitteilt. Ein Mädchen namens Minako Mochizuki hatte sich vor drei Jahren in der Schule das Leben genommen. Bei der Fall aufklärung später gibt Frau Yonehara gibt zu, dass sie Shimoda und Sugiyama getötet hat, weil diese ihre Schülerin Minako umgebracht hatten, um diese zum Schweigen zu bringen. Sie hatte herausgefunden, dass die beiden Lehrer ihren Einfluss nutzten, um Schülern den Zugang zu ihrer Schule ohne Aufnahmeprüfung zu ermöglichen.

Das winterliche Setting dieses Falls erinnert mich an folgende Conan-Episoden:

  • Episode 097 Schneeweiß wie der Tod
  • Episode 144 Tödlicher Zauber
  • Episode 288 Mörderrischer Valentinstag

Episode 091 Tanz der Vampire Edit

ドラキュラ荘殺人事件 Dorakyura sō satsujinjiken "Mord im Dracula-Herrenhaus"
ドラキュラ (Dorakyura) Dracula
荘 (-shō) manor
  • Dieser Zweiteiler erinnert mich an einen meiner Lieblingsfälle von Inspector Barnaby, Der Tod geht ins Kino. Darin sehen wir zu Beginn den fiktiven alten Vampirfilm Thirst for Blood. Die Morde in dieser Episode sind inspiriert von diesen alten Horrorfilmen aus den 1960er Jahren, Thirst for Blood und The Mummy Rises. Das erste Opfer, Eve Lomax, erhielt demnach zwei Löcher im Stil eines Vampirbisses. Ein weiteres Opfer wurde, in Anlehnung an den Mummifizierungsprozess im Alten Ägypten, in Bandagen gewickelt. Dieses Opfer sammelte, ähnlich Daisuke Torakura, Film-Requisiten aus alten Horror-B-Movies. Übrigens spielen in diesem Barnaby-Fall Anna Wilson-Jones und Joseph Beattie erneut zusammen, die mir bereits durch die britische Fernsehserie Hex vertraut waren.

Conan, Kogoro und Ran fahren zur Villa Dracula, wo der berühmte Schriftsteller Daisuke Torakura lebt. Er hat in den letzten Jahren viele Fantasy-Bücher mit Vampiren geschrieben, deswegen nennt man ihn auch Dracula. Kogoro, der für den Besuch extra recherchiert hat, fragt sich, genau wie Ran und Conan, was das für ein Mann ist.

Episode 091 Villa Dracula - Felsen - Serpentinen

Villa Dracula

Schon bald kommen sie bei der Horrorvilla an, welche nicht gerade sehr einladend aussieht. Obwohl das Gebäude schon älter wirkt, sieht der Garten sehr prachtvoll und auch sehr gepflegt aus. Im Haus treffen sie außerdem noch auf Fumio Doi den Chefredakteur von Horror-Times und Shuichi Hamura, Forscher für die Kita-Kanto Universität im Fachbereich Volkskunde.

北 (kita) north
関東 (Kantō) Kanto, a region in eastern Japan including Tokyo
  • Fumio Doi wird gesprochen von Kaspar Eichel.
  • Shuichi Hamura wird gesprochen von Timmo "Frodo" Niesner. Confer: Edgar Allen Poe 30 Feeninsel: Joe, Leonie's Begleiter
  • Via Tele5 am 22.02.2017 Ein Geist kommt selten allein: Sebastian Schulz spricht Frank. Ich kenne ihn als Tadahiko in Tanz der Vampire.
Tanz der Vampire - Monthly Horror Times

月刊 ホラータイムズ
Monthly Horror Times

  • Auf der Zeitschrift steht:
月刊 gekkan "monthly"
ホラー horā "horror"
タイムズ taimuzu "times"
虎倉 大介 Torakura Daisuke
Die letzten drei Kanji konnte ich leider bisher nicht entschlüsseln

Daisuke erzählt, dass er in seinem achteckigen dekorierten Zimmer Dracula-Filme schaut und seine Bücher schreibt. Kogoro bekommt dann den Auftrag, seine Frau zu beobachten, weil Daisuke glaubt, sie ginge fremd. Erst als Kogoro den Betrag von 1 Million Yen bekommt nimmt er den Auftrag an.

ウッチャンナンチャンの炎のチャレンジャー これができたら100万円!! U-chan Nan-chan no honō no charenja kore ga dekitara hyaku-man-en!! „U-chans [und] Nan-chans leidenschaftliche Kandidaten - Wer das schafft, bekommt 1 Million Yen“
Villa Dracula - Filmkoffer

Toshiya's Filmkoffer für Daisuke Torakura

Es kommt ein Schneesturm auf und Daisuke lädt die Drei ein, bei ihnen zu übernachten. Um 8.30 Uhr nach dem Abendessen bekommen sie dann von Toshiya einen Rosmarin-Tee serviert. Auch Daisuke betritt kurz den Raum möchte jedoch nur, dass Toshiya ihm Tee und einen Film ins Zimmer bringt, um zu entspannen. Toshiya lädt Conan und Ran für einen Rundgang durch die Villa ein. Nachdem Conan es schafft, Ran zu überzeugen, gehen die Drei los. Zuerst gehen sie ins Filmarchiv, welches das größte der Welt sein soll. Toshiya wählt den Britischen Film "Das Blutbankett" aus dem Jahre 1930, wovon Daisuke sogar echte Requisiten vom Film besitzt. Conan bemerkt, dass es dort nach Ölfarben riecht.

  • Die geschnitzten Requisiten erinnerten mich an einen meiner liebsten Sherlock Holmes-Filme, Der Vampir von Whitechapel (siehe Header-Abbildung).
迷迭香 (mannenrō) Rosemary (Rosmarinus officinalis)
  • Der Rosmarin (Rosmarinus officinalis) ist eine von zwei Arten der Gattung Rosmarinus und ein immergrüner Halbstrauch aus der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae). Der Name Rosmarin kommt vom lateinischen ros marinus und bedeutet „Tau (ros) des Meeres (marinus)“, also „Meertau“. Als Begründung wird dazu oft angeführt, dass Rosmarinsträucher an den Küsten des Mittelmeeres wachsen und nachts sich der Tau in ihren Blüten sammle. Eine ältere Deutung der Herkunft des Namens ging auf den griechischen Begriff rhops myrinos (balsamischer Strauch) zurück. Im 1. Jahrhundert wurde der Rosmarin von Dioskurides und von Plinius λιβανωτίς "libanōtís" oder „rosmarinus“ genannt. Dioskurides schrieb ihm erwärmende Kraft zu und empfahl seine Anwendung gegen Gelbsucht und als Zusatz zu kräftigenden Salben. Nach Plinius war seine Anwendung dem Magen sehr zuträglich.
  • Auf dem Filmkoffer, den Toshiya für Daisuke Torakura ausgewählt hat, steht:
鮮血の宴 senketsu no en "Banquet of Fresh Blood"
  • Der Titel des ausgewählten Filmes scheint rein fiktiver Natur zu sein, da ich keinen britischen Horrorfilm namens Blood Banquet ausmachen konnte. Auch mögliche japanische Schreibweisen wie Chi/Ketsueki no Enkai/Kyōen führten mich zu keinem fruchtbaren Ergebnis. Ebenso scheint auch die englische Übersetzung des Filmtitels Banquet of Fresh Blood auf keinem realen Film zu basieren.

Plötzlich finden sie den ermordeten Daisuke Torakura. Alle Fenster und Türen außer der Balkontür waren verschlossen. Nur vor der Balkontür sind Fußabdrücke. Da die Polizei wegen des starken Schneefalls nicht kommen kann, beginnt Kogoro selbst zu ermitteln. Das Opfer wurde getötet, indem man ihm einen Holzpflock ins Herz rammte und ihn danach kreuzigte. Conan bemerkt, dass der Projektor die Leiche anstrahlte, jedoch weiß er nicht, was es damit auf sich hat. Hamura bemerkt dann, dass die Szene wie im Film "Das Blutbankett" inszeniert ist.

Der Täter ist Toshiya. Jedoch war es nicht der echte Pflock im Raum mit den Filmen. Der wahre Pflock war in der Besenkammer versteckt. Und die Tür wurde mithilfe des Projektors verschlossen. Conan bittet Ran es vorzuführen. Dann gesteht Toshiya. Das Motiv war seine Schwester, die seit ihrer Geburt krank war. Torakura hatte die Behandlung bezahlt, jedoch nur, um sie gerade am Leben zu halten. Ihr Zustand verbesserte sich nicht und sie starb.

Vampire

  • Tanz der Vampire (Originaltitel: The Fearless Vampire Killers) ist eine Horrorkomödie aus dem Jahr 1967 von Regisseur Roman Polański, der zusammen mit Gérard Brach auch das Drehbuch schrieb. Professor Abronsius, der wegen seiner allzu kühnen Theorien zum Vampirismus seinen Lehrstuhl an der Universität von Königsberg (im Original: „Kurnigsburg“) verloren hat, reist mit seinem Adepten Alfred in die Südkarpaten, um dort den Vampirismus zu erforschen und zu bekämpfen. In seinem Quartier, einem Dorfgasthof, entdeckt Abronsius erste Hinweise auf Vampire: Knoblauchgirlanden. Er vermutet, ganz in der Nähe müsse ein Schloss, das Nest der Blutsauger, liegen. Die Gäste und der Wirt, Yoyneh Shagal, behaupten jedoch, nie von einem Schloss gehört zu haben.
  • Golden Sun: Adepten sind Menschen, die die Macht der Psynergy anwenden können. Sie stammen in direkter Linie von einem alten Volk ab, das vor langer Zeit in der vergessenen Epoche der Menschheit existierte. Je nach Art der Psynergy kann man sie in vier Gruppen unterteilen: Venus-, Mars-, Jupiter- und Merkur-Adepten.
  • Adept (von lateinisch adeptio „Erlangung, Erwerbung“ bzw. adeptus „einer, der etwas erlangt hat“) ist die Bezeichnung für eine Person oder einen Schüler, der in eine Geheimlehre, Geheimwissenschaft oder in Mysterien eingeweiht ist. Im weiteren Sinne ist ein Adept jemand, der von einem Meister in eine Kunst oder Wissenschaft tiefer eingeführt worden ist, dessen Lehren studiert hat und sich als Kenner von dessen Philosophie und Erkenntnissen ausweisen kann.
吸血鬼 (kyūketsuki) a vampire (mythological creature)
館 (yakata) a mansion, a manor house, an estate

Im Fall 241 erhält Goro Otaki von seinem Vorgesetzten Heizo Hattori den Auftrag, an einer Versammlung der Erben in der Villa von Hakuya Torakura teilzunehmen. Dabei wird er, zunächst gegen seinen Willen, von Conan, Heiji, Ran, Kazuha und Kogoro begleitet. Während der Fahrt erzählt Kommissar Otaki von den Ereignissen, wegen denen er zu der Villa bestellt wurde. So ereignete sich vor einem halben Jahr ein seltsamer Mord in der Nähe der Villa, bei dem eine Hausangestellte umgebracht und kopfüber an einen Pfahl gebunden wurde. Des Weiteren wies die Leiche zwei Einstichstellen am Hals auf, die dem Biss eines Vampires ähneln. An der Villa angekommen, wird die Gruppe von Rikushige Koga, dem Butler des Hauses, empfangen. Dieser gibt sich zugleich auch als Auftraggeber zu erkennen, verneint aber den Verdacht von Kogoro Mori, dass der Hausherr bei dem Mordfall vor einem halben Jahr der Täter gewesen sein könnte, da dieser über ein Alibi verfüge.

  • Gyoza = Chinesische Teigtaschen
  • Glenfarclas Whiskey 1954: Glenfarclas ist eine Destillerie für Whisky in Ballindalloch, Moray, Schottland, Großbritannien. Glenfarclas (Gälisch etwa: Tal des grünen Grases) wurde 1836 von Robert Hay gegründet und bekam 1844 die Lizenz um Whisky zu brennen. 1865 wurde die Distillerie an John Grant verkauft, dessen Nachfahren die Brennerei 1896 renovierten und noch heute besitzen. In den Jahren 1960 und 1976 wurde die Destillerie um jeweils zwei auf heute insgesamt sechs Brennblasen erweitert. Produziert wird mit zwei Maischbottichen (mash tuns) (je 15 t) und zwölf Gärbottichen (wash backs) (je 45.000 l) aus Edelstahl, drei wash stills mit jeweils 29.600 Litern und letztlich drei spirit stills mit jeweils 25.000 Litern, die direkt mittels Gas befeuert werden. Die Whiskys von Glenfarclas werden fast ausschließlich in ehemaligen Sherryfässern (Oloroso) gelagert.
  • Detektiv Conan Kapitel 835 ドラキュラ伯爵 Dorakyura hakushaku "Graf Dracula"
    • Vlad III. (* um 1431 wahrscheinlich in Schäßburg (rumänisch Sighișoara); † um die Jahreswende 1476/1477[1] bei Bukarest) war 1448, 1456–1462 und 1476 Woiwode des Fürstentums Walachei. Sein Beiname Drăculea (deutsch „Der Sohn des Drachen“ von lateinisch draco – „Drache“) leitet sich nach der von Historikern am häufigsten akzeptierten These von der Mitgliedschaft seines Vaters Vlad II. Dracul im Drachenorden Kaiser Sigismunds ab. Der Drache wurde auch im Woiwodensiegel geführt.[2][3] Dieser Beiname wurde bisweilen auch als „Sohn des Teufels“ verstanden, da das rumänische Wort drac Teufel bedeutet.
  • Kogoro Akechi (jap. 明智小五郎) wird in Band 2 in Gosho Aoyamas Detektivlexikon vorgestellt. Kogoro Akechi wurde von dem bekannten japanischen Autor Ranpo Edogawa (21. Oktober 1894 - 28. Juli 1965) erdacht. Ranpo war ein großer Bewunderer von Sir Arthur Conan Doyle, dessen Romanfigur Sherlock Holmes Ranpo auch als Vorbild für Kogoro Akechi inspirierte. Einer von Rampo's Detektivromanen trägt den Titel 吸血鬼 Kyūketsuki "Der Vampir". Edogawa Rampo (japanisch 江戸川 乱歩), eigentlich Hirai Tarō (平井 太郎; * 21. Oktober 1894 in Nabari, Honshū; † 28. Juli 1965) war ein bekannter japanischer Autor und Literaturkritiker. Er gilt als der Begründer des modernen japanischen Kriminalromans.
    • Rampo's Todestag ist der Geburtstag meines lieben Vaters.
  • The Last Wizard of the Century: At night, Ayumi is watching TV about the vampire meeting the beautiful lady. While Ayumi is getting excited to see the best part, her mother tells her to go to bed. Ayumi still wants to watch a little more, but her mother reminds her to go swimming tomorrow. While Ayumi is in bed, the mysterious shadow appears and Ayumi checks it outside. It is the master thief, Kaitou Kid. Ayumi asks Kid that he's Dracula and Kid says no that he's just resting his wings. Kid gently grabs Ayumi's hand and kisses. Suddenly, the police helicopter appears with the bright light on and the police inspector named Ginzo Nakamori orders the police to arrest Kid and not letting him escape. Kid says bye to Ayumi and jumps off the balcony. While falling, he uses the hang glider to fly in the air and makes his escape from the police.

Episode 097 Schneeweiß wie der Tod Edit

雪女伝説殺人事件 Yukionna densetsu satsujinjiken "Mord mit der Legende der Schneefrau"
雪 (yuki) snow
女 (onna) a woman
伝説 (densetsu) tradition, legend, folklore

Die Folge beginnt an einer verschneiten Hütte. Eine Frau fällt eine Klippe hinunter, es stellt sich jedoch heraus, dass dies nur in einem Film geschieht, den sich Kogoro, Conan und Ran anschauen. Währenddessen serviert ihnen das Ehepaar Genbei und Kayo Kitamura, die auch die Besitzer der Pension sind, Tee für den Abend.

Episode 097 源兵衛の宿

Die Pension heißt laut Aga-Search:

源兵衛の宿 Genbei no Yado = Genbei's Inn
  • In der japanischen Präfektur Miyagi gibt es offenbar ein ähnliches Hot Spring Inn namens Ryokan Genbe.

Als Conan sagt, dass es die Schneefrau in Wahrheit nicht gäbe, erwidert Kayo, dass die Schneefrau des Öfteren in der näheren Umgebung gesehen wurde. Kurz darauf treffen Akiko Kinoshita und Yoko Asanuma ein, die ebenfalls in der Pension übernachten wollen.

  • Yuki Onna 雪女, deutsch „Schneefrau“ ist ein fiktives Wesen des japanischen Volksglaubens und wird zur Gruppe der Yōkai gezählt. Der japanische Volksglaube beschreibt die Yuki-onna als zierliche, hochgewachsene Frau oder als zierliches Mädchen. Sie trägt knielanges, schneeweißes (seltener pechschwarzes) Haar und einen ebenso weißen, eleganten Kimono. Ihr Wesen wird zwiespältig beschrieben: So soll sie vor aufkommenden Schneestürmen warnen, aber manchmal auch verirrte Bergwanderer ins Schneegestöber locken, wo die Opfer dann jämmerlich erfrieren. Auch wird ihr nachgesagt, dass sie kleine Kinder davor warne, nachts allein draußen zu spielen. Tut ein Kind dies dennoch, wird es von der Schneefrau entführt. Eine frühe Legende um die Schneefrau stammt aus dem Werk Sōgi Shokoku Monogatari 宗祇諸国物語; zu dt. „Wundersame Geschichten vom Lande“ um 1690, Edo-Zeit. Der Autor berichtet von einer Begegnung mit der Schneefrau am Rande eines Bambushains. Er beschreibt sie als um die zwanzig Jahre alt mit einer so blassen Hautfarbe, dass die Dame fast transparent schien.

Später gehen Kogoro und Conan zusammen in die Quellen und hören dort ein Gespräch zwischen Yoko und Akiko. Als Yoko Kogoros Anwesenheit bemerkt, lädt sie ihn zum Trinken ein. Kogoro nimmt das Angebot an und nachdem die Getränke aufgebraucht sind, geht Yoko noch eine Flasche Whisky holen.

Episode 097 Sapporo Bier
  • Bei dem Bier, das Yoko und Kogoro trinken, handelt es sich wahrscheinlich um Sapporo. Zumindest erinnerte mich das Flaschendesign mit dem Stern an diese japanische Biermarke.
  • Skye's DCrewatch: “Daniel Whiskey”. :D
Episode 097 Jack Daniel&#039;s
  • Jack Daniel’s ist der Markenname eines Tennessee-Whiskeys aus der Kleinstadt Lynchburg in Tennessee, USA. Jasper Newton „Jack“ Daniel wurde um 1846 in eine Großfamilie geboren. Im Alter von 14 kaufte er seine erste Brennblase von Dan Call, einem ortsansässigen Priester und Whiskeybrenner. 1866 erwarb er Land bei Lynchburg in Tennessee und errichtete dort seine erste Destillerie.
  • Destillation (lat. destillare „herabtröpfeln, herabtropfen“, von stilla „Tropfen“) ist ein thermisches Trennverfahren, um verdampfbare Flüssigkeiten zu gewinnen oder Lösungsmittel von schwer verdampfbaren Stoffen abzutrennen und anschließend durch Kondensation aufzufangen.
  • Eine Brennblase (Brennkessel) ist ein meist aus Kupfer geformter Hohlkörper, der zur Destillation, man spricht hierbei vom Brennen, von niederalkoholischen und trüben Flüssigkeiten (z. B. Bier oder Wein) zu klaren Spirituosen wie Whisky oder Cognac verwendet wird. Zur historischen Entwicklung der Brennblase, siehe auch Alambic.
  • Der Alambic oder Alembik (auch Alambik, Alambique, Alembic, Alembicus) oder Destillierhelm oder Brennhut, in der Alchemie auch Caput Mauri, Capitellum oder Galea genannt, ist ein Gefäß zur Trennung von Stoffen durch Erhitzen und anschließendes Abkühlen (Destillation).
  • Oblivion: The purpose of the Alembic is to decrease the magnitude and duration of negative side effects in potions (not in poisons).

Kogoro bemerkt im Flur die Puppe, die ihnen gestern den Tee brachte.

Episode 097 Schneeweiß wie der Tod - Karakuri Ningyo - Puppen-Automat - Tee

Karakuri Ningyō serviert Grünen Tee

  • Karakuri Ningyō からくり人形/絡繰り人形/機関人形/機巧人形 dt. „mechanische Puppe/Marionette“ sind japanische, mechanische Puppen bzw. Automaten aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Die meisten Karakuri wurden zu Vergnügungszwecken geschaffen. Ihre Fähigkeiten reichten vom Abschießen von Pfeilen bis hin zum Servieren von Tee. Das wohl bekannteste Beispiel eines Zashiki-Karakuri 座敷からくり dt. „Empfangszimmerapparat“ ist auf dem Bild zur Rechten abgebildet. Es handelt sich dabei um einen Automaten, der Tee serviert. Sobald eine Tasse Tee auf seinen Händen abgestellt wird, rollt er eine bestimmte, vorher durch den Gastgeber eingestellte Strecke geradeaus und bewegt dazu die zwei kleinen Füßchen als liefe er. Dazu nickt er durchgehend mit dem Kopf und bietet damit, den Regeln der japanischen Teezeremonie folgend, dem Gast die Teeschale mit einer Verbeugung an. Sobald dieser die Tasse entgegennimmt, stoppt der Roboter. Wenn der Gast die Schale schließlich ausgetrunken und wieder auf dem kleinen Tablett des Roboters abgestellt hat, dreht sich dieser um 180 Grad und bewegt sich zurück zu seinem ursprünglichen Ausgangspunkt, wo er nach dem Herunternehmen der Schale durch den Gastgeber dann wieder verharrt.
  • Mononoke - Zashiki-Warashi
座敷童子 (zashiki warashi) a kind of yōkai: a red-faced ghost or apparition of a child haunting an old house. Not malevolent, it brings good fortune to the house so haunted. Appears in folk tales told in northeast Japan, particularly Iwate Prefecture.
座敷 (zashiki) house; Japanese-style room
童子 (warashi) regional dialect term for child

Next Conan's Hint für Episode 098 Kogoro's Rendezvous: Süßigkeit - Candy - Bonbon

Anmerkungen zum Episodentitel

雪女伝説殺人事件 Yukionna densetsu satsujinjiken "Mord mit der Legende der Schneefrau"
女 (onna) a woman
砂の女 Suna no Onna
  • Die Frau in den Dünen ist ein japanischer Film des Regisseurs Hiroshi Teshigahara aus dem Jahr 1964. Das Drehbuch schrieb Kōbō Abe, basierend auf seinem gleichnamigen Roman von 1962, und die Hauptrollen spielten Eiji Okada und Kyōko Kishida.
  • Abe bei der Zubereitung von Gyōza
  • Abe Kōbō 安部 公房 * 7. März 1924 in Tokio; † 22. Januar 1993 in Tokio, bürgerlich Abe Kimifusa bei gleicher japanischer Schreibweise, war ein japanischer Schriftsteller. Zu seinen Werken zählen:
鉛の卵 Namari no Tamago „Das Ei aus Blei“
鉛 (namari) lead (chemical element)
卵 (tamago) an egg
燃え尽きた地図 Moetsukita Chizu "The Ruined Map"
カンガルー・ノート Kangarū Nōto "Kangaroo Notebook": One morning, while pondering the stress of his latest assignment at his uninspiring job, the narrator of Kangaroo Notebook feels an itching on his leg that seems to indicate an unusual hair loss. The next morning he wakes to discover that he has Daikon radish sprouts emerging from his shins. After battling to be seen in his local medical clinic, he enters a hospital, where a physician prescribes hot-spring therapy in Hell Valley.
伝説 (densetsu) tradition, legend, folklore
ゼルダの伝説 Zeruda no Densetsu = The Legend of Zelda ist eine Rätsel-Abenteuer-basierte Videospiel-Serie im Third-Person-Modus des japanischen Konzerns Nintendo. Der Spieler übernimmt die Rolle eines Helden namens Link – der Name ist in den meisten Zelda-Spielen jedoch frei wählbar. Dieser muss, mit Schwert (meist Master/Meister-Schwert/Sword) und Schild (Hylia-Schild) ausgerüstet, die Welt Hyrule und andere Länder vor verschieden gearteten Bedrohungen retten. In einem Großteil der Spiele ist es dabei Links Aufgabe, die titelgebende (Prinzessin) Zelda aus den Fängen des niederträchtigen Gerudokönig Ganondorf (oder in seiner Gestalt als wildschweineartiges Monster Ganon) zu befreien, der sich des Triforce der Kraft, eines göttlichen Relikts von ungeheurer Macht, zu bemächtigen versucht. Das Triforce besteht aus drei goldenen gleichseitigen Dreiecken. Es wird oft in der Form eines Sierpinski-Dreiecks der Stufe 2 dargestellt, jedoch sind die Einzelteile nicht fest verbunden.
  • Das Sierpinski-Dreieck ist ein 1915 von Wacław Sierpiński beschriebenes Fraktal – mitunter auch Sierpinski-Fläche oder -Dichtung genannt, welches eine selbstähnliche Teilmenge eines (meist gleichseitig dargestellten) Dreiecks ist.
聖剣伝説2 Seiken Densetsu 2 = Secret of Mana <3
聖剣 (seiken) a holy or sanctified blade or sword

Episode 098 Kogoro's Rendesvouz Edit

小五郎のデート殺人事件 Kogorō no dēto satsujinjiken
デート (dēto) date (pre-arranged social meeting, meeting with a lover or a potential lover)

Ran und Conan haben sich zur Abwechslung einmal an einem Abend eine Pizza bestellt. <3

Episode 096 Kogoros Rendezvous - Conan &amp; Ran essen Pizza

Ran und Conan genießen eine leckere Pizza

Ran bemerkt auch sofort, dass Kogoro heute ganz schön durcheinander gewesen sein muss, weil er alle seine Sachen, wie zum Beispiel seinen Ausweis oder sein Feuerzeug, zu Hause gelassen hat. Er soll sich wohl mit einem alten Freund getroffen haben. In der Stadt muss sich aber sein Freund schon wieder verabschieden und steigt in ein Polizei-Auto. Kogoro geht deswegen wieder zum Bahnhof, um nach Hause zu fahren, obwohl es erst halb 8 ist. Im Zug wird Kogoro müde und schläft ein. Als er wieder aufwacht, schafft er es noch gerade so, aus dem Zug auszusteigen. Er bemerkt, dass er ein Bonbon im Mund hat, obwohl er gar keins hatte, er lässt es jedoch im Mund. In einer Wohngegend bemerkt er einen Kirschbaum, von dem gerade die Blüten fallen.

  • Die Vogel-Kirsche (Prunus avium) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Prunus in der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Der Namenszusatz avium leitet sich vom lateinischen Wort avis für Vogel ab und bezieht sich auf die Früchte, die gern von Vögeln gefressen werden. Doch auch der Mensch isst gerne die Früchte der Vogel-Kirsche, insbesondere die von Zuchtformen. Von der Wildform Wilde Vogel-Kirsche (Prunus avium subsp. avium) sind die Zuchtformen Knorpel-Kirsche (Prunus avium subsp. duracina) und Herz-Kirsche (Prunus avium subsp. juliana) abgeleitet.
  • Die Vogelkirsche gehört zu den Obstbäumen, die als Barbarazweig verwendet werden können. Barbarazweige sind Zweige von Obstbäumen, die nach einem alten Brauch am 4. Dezember, dem liturgischen Gedenktag der hl. Barbara in der römisch-katholischen und der griechisch-orthodoxen Kirche (Barbaratag), geschnitten und in einer Vase in der Wohnung aufgestellt werden. Je nach Gegend und Brauchtum werden Kirsch-, Apfel-, Birken-, Haselnuss-, Rosskastanien-, Pflaumen-, Holunder-, Rotdorn- oder Forsythienzweige verwendet. Sie sollen bis zum Heiligen Abend blühen und zum Weihnachtsfest die Wohnung schmücken.
  • ‘Alma’, eine robuste Herzkirschen-Sorte (so heißt auch eines unserer Hühnerchen & Akronym für das weltgrößte Radioteleskop)
  • ‘Adlerkirsche von Bärtschi’, eine altbewährte Sorte (Synonyme: ‘Ochsenherzkirsche’, ‘Besigheimer Kirsche’)
  • Die japanische Kirschblüte 桜 Sakura ist eines der wichtigsten Symbole der japanischen Kultur. Sie steht für Schönheit, Aufbruch und Vergänglichkeit (物の哀れ, mono no aware). Die Zeit der Kirschblüte markiert einen Höhepunkt im japanischen Kalender und den Anfang des Frühlings.
  • 花見 Hanami "Blüten betrachten“ ist die japanische Tradition, in jedem Frühjahr mit sogenannten „Kirschblütenfesten“ die Schönheit der in Blüte stehenden Kirschbäume zu feiern. Die japanische Kirschblüte (sakura) blüht je nach Gegend in Japan von Ende März bis Anfang Mai. Über den zeitlichen und geografischen Verlauf (Kirschblütenfront) der lokal etwa zehn Tage dauernden Blüte wird in den Medien berichtet. Vor der Kirsche im April blühen im Februar die Pflaumenbäume (Ume 梅, lat. prunus mume) und die Pfirsichbäume (桃 momo) im März.
  • Momoko Sakura = Miki Miura, Erfinderin der kleinen Maruko! <3
  • 紅葉狩り Momijigari aus dem Japanischen 紅葉 momiji "Rote Blätter“ oder "Herbstlaub“ und 狩り kari "Jagen“ bezeichnet die japanische Sitte, im Herbst Landschaften und Parks mit schöner herbstlicher Laubfärbung, insbesondere von Ahornbäumen und -wäldern, zu besuchen.

Weitere Fälle mit Bezug zur Sakura & Kirsche

  • Kapitel 109 Die Kirschblüten und das Loch in der Wand = Nebelkobold-Fall
  • Episode 096 Kogoro's Rendezvous: In einer Wohngegend bemerkt Kogoro einen Kirschbaum, von dem gerade die Blüten fallen. Er setzt sich auf ein paar Treppenstufen, um sich wieder auszuruhen.
  • Episode 292 Die verschwundene Uhr: Videokassette mit dem Film Sakura Sanjuro
  • Episode 568 Inspektor Shiratori: Erinnerungen an die Kirschblüten

Kogoro setzt sich auf ein paar Treppenstufen, um sich wieder auszuruhen. Dabei läuft eine Frau an ihm vorbei. Er erkennt sie als Sachiko Shimamura. Sie arbeitet im Café unter seiner Detektei. Sachiko lädt Kogoro zu einer Spazierfahrt ein, was er natürlich nicht ablehnt. Im Auto, als er den Sitz verschieben will, fällt ihm sein Kugelschreiber herunter. Er hebt aus Versehen einen anderen Kugelschreiber auf, der schon im Auto gelegen hat.

  • Die vertauschten Kugelschreiber erinnerten mich an den Simpsons-Zweiteiler Wer erschoß Mr. Burns?: Lisa und Homer sitzen im Auto. Homer hält 2 Eiswaffeln in der Hand. Die Kugel eines Eises fällt auf den Boden, weswegen Homer zum Boden greift. Dort berührt er unter anderem die Pistole. Ein Lutscher bleibt an seiner Hand kleben. Diesen Lutscher steckt sich Homer in die Brusttasche.

Episode 100 Mord ist keine Hexerei Edit

追いつめられた名探偵!連続2大殺人事件 Oitsumerareta meitantei! Renzoku ni dai satsujinjiken "Der in die Ecke gedrängte Meisterdetektiv!"
追い詰める (oitsumeru) to corner; to drive to the wall; to run down; to track down; to chase after
名 (mei-) famous, great, noted
探偵 (tantei) a detective
連続 (renzoku) the act of following in sequence; succession, asequence of things arranged in order; succession
大 (dai-) big, large

Als Conan nach Hause kommt, bemerkt er, dass Kogoro und Eri sich auch am Telefon streiten. Er wird hungrig, legt sich gelangweilt aufs Sofa und schläft ein. Am Abend kommt Ran von der Schule nach Hause und bemerkt sofort den schlafenden Conan. Als sie ihm die Brille abnimmt, kommt ihr die verblüffende Ähnlichkeit von ihm und Shinichi merkwürdig vor.

Shonen Sunday

Shonen Sunday und Kamen Yaiba

Flipping the Bird, I mean Lightswitch

Flipping the Bird, I mean, the Lightswitch

  • Skye's DCrewatch: Conan deckt zum Einschlafen sein Gesicht mit einer Zeitschrift ab. Auf dem Cover ist Kamen Yaiba abgebildet. Die Katakana-Zeichen ergeben das Wort サンデー Sandē, eine Anspielung auf das japanische Weekly Shōnen Sunday Magazin, in dem die Kapitel von Detektiv Conan erscheinen.
  • Kamen Yaiba (jap. 仮面ヤイバー Kamen Yaibā und engl. Masked Yaibar) ist der Titel eines virtuellen Superhelden-Anime innerhalb der Anime- und Manga-Reihe Detektiv Conan (vgl. Film im Film) und gleichzeitig der Name des Protagonisten der Serie. Die Detective Boys sind große Fans der Serie und sammeln Fanartikel wie Action-Figuren und Sammelkarten.
  • Skye's DCrewatch: *blinkblink* What th—THAT POSTER IS TOTALLY FLIPPING THE BIRD. o_o
  • Flipping the Bird: (colloquial) to make a rude or obscene gesture (at somebody); particularly, to extend the middle finger.

Dann erscheint eine Klientin in der Detektei, die Eri Kogoro vorbeischicken wollte, worüber sich die Beiden am Telefon gestritten haben. Trotzdem hört sich Kogoro den Auftrag an. Die Frau heißt Nanae Tsukumo und ihr Mann, der weltberühmte Zauberer Motoyasu Tsukumo, soll vor einer Woche Selbstmord begangen haben, so die Vermutung der Polizei. Jedoch kann sie das nicht glauben. Sie schildert den Tathergang und auch, dass er Akonitin getrunken haben soll. Nanae, die ebenfalls Zauberin ist, und Motoyasus drei Lehrlinge haben ihn zusammen im Hobbykeller gefunden.

アコニチン Akonitin
Akonitin

Eisenhut

  • Aconitin ist das Hauptalkaloid in allen Aconitum-Arten, so auch im Blauen Eisenhut. Die Entdeckung und erstmalige Isolierung wird dem Heidelberger Pharmazeuten Philipp Lorenz Geiger zugeschrieben. Aconitin gilt als eines der stärksten Pflanzengifte überhaupt, es ist wirksamer als Strychnin. Die tödliche Dosis Aconitin liegt für einen Erwachsenen bei circa 5 Milligramm. Deshalb wurde es – in Form des Blauen Eisenhutes – früher als Pfeil-, Köder- und Mordgift verwendet.
  • Der Blaue Eisenhut (Aconitum napellus) ist eine Pflanzenart der Gattung Eisenhut (Aconitum) in der Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae). Weitere im deutschsprachigen Raum gebräuchliche Namen sind Mönchs-, Fischer- und Reiterkappe, Gift- und Sturmhut, Venuswagen und -kutsche, Würgling und Ziegentod. Beim Blauen Eisenhut handelt es sich um einen Knollenkryptophyten. Kryptophyt (griechisch κρυπτός kryptós „verborgen“) ist eine Bezeichnung für eine Wuchsform von höheren Pflanzen, bei der die Überdauerungsorgane (Erneuerungsknospen) verborgen liegen, um ungünstige Jahreszeiten besser zu überdauern.
鳥兜 (torikabuto) monkshood
  • Oblivion: The ingredient Monkshood Root Pulp comes from the plant "Monkshood", which is widespread throughout the Great Forest and Nibenay Basin. Its effects as an alchemy ingredient are: Restore Strength, Damage Intelligence, Fortify Endurance, Burden

Nanae zeigt Kogoro zwei Spielkarten, Pik-Ass und Bube, die auf dem Schreibtisch im Keller lagen und auf der Rückseite zusammen geklebt sind. Es gibt jedoch keinen Trick, bei dem solche geklebten Karten gebraucht werden und außerdem wendete Tsukumo nie Kartentricks an. Kogoro beschließt, mit Conan und Ran das Haus und den Tatort zu besichtigen. Im Haus von Tsukumo treffen die Vier dann auf die drei Zauberlehrlinge Yuji Momochi, Mako Miyoshi und Kazumi Sanada, die zur Begrüßung jeweils einen Zaubertrick vorführen.

カードマジック (kādo majikku) card magic
  • Die Kartenkunst ist eine Disziplin der Zauberkunst und beschäftigt sich mit Zauberkunststücken, die mit Spielkarten durchgeführt werden. Der Ursprung von Kunststücken mit Spielkarten liegt bei den Tricks der Falschspieler. Kartenkunststücke, die zu Unterhaltungszwecken gezeigt wurden, beschrieb erstmals Horatio Galasso: Giochi di carte belissimi di regola, e di memoria (1593). Insbesondere Zauberkünstler wie Jean Eugène Robert-Houdin und John Nevil Maskelyne fühlten sich herausgefordert, ihre Umwelt durch Aufklärungsschriften über Falschspielertricks aufzuklären. In den USA machte sich als Autor Jonathan Harrington Green einen Namen als und mit The Reformed Gambler (1858). Die Kartenkunst erfuhr im 19. Jahrhundert eine Aufwertung durch den Wiener Johann Nepomuk Hofzinser, der bahnbrechende Kunstgriffe und Techniken erfand sowie die Präsentation revolutionierte. Im englischsprachigen Raum etablierte sich Kartenkunst insbesondere durch das von „Professor Hoffmann“ (eigentlich Angelo J. Lewis) veröffentlichte Buch Modern Magic: A Practical Treatise on the Art of Conjuring.
  • Simsalabim Zaubertricks und Zaubertips für Heim und Gesellschaft
  • Ei-Ei-Ei, wie schön ist Zauberei!

Dann kommt auch Ayano, die sechsjährige Tochter der Tsukumos, in die Eingangshalle. Sie bittet Conan, mit ihr für ihre Geburtstagsparty einkaufen zu gehen, doch Ran möchte Conan nicht gehen lassen. Als Nanae ihrer Tochter ihren gemeinsamen Einkauf absagt, fängt Ayano an zu weinen und beschimpft ihre Eltern als Lügner, weil diese nie da sind. Schließlich bietet sich Mako an, mit der Kleinen einzukaufen. Nanae erklärt, dass sie es noch nicht übers Herz brachte, ihrer Tochter zu sagen, dass ihr Mann tot ist.

Kogoro fängt an, das Büro zu untersuchen. Er bemerkt, dass die Wände sehr dick sind, woraufhin Nanae erklärt, dass ihr Mann ein Fan von klassischer Musik war und diese gerne laut hörte, weshalb er diesen Raum schalldicht machen ließ. In dem Zimmer von Tsukumo befinden sich verschiedenste Zauberei-Utensilien, darunter ein magischer Vogelkäfig und eine Box, die mich an den ? Block aus Super Mario erinnerte.

Tsukumo&#039;s Zimmer

Tsukumo's Zauberei-Zimmer

鳥籠 (torikago) birdcage
  • La Cage Volente, La Cage Eclipse, The Flying Cage or as we know it today, The Vanishing Birdcage was the invention of one man Joseph Buatier. In 1873 French magician Buatier (who would later add deKolta to his name and become Buatier DeKolta) created the first hand held cage that could vanish.
音 (hiragana おと, rōmaji oto) sound
  • Schall (von Althochdeutsch: scal) bezeichnet allgemein das Geräusch, den Klang, den Ton, den Knall (Schallarten), wie er von Menschen mit dem Gehör, also dem Ohr-Gehirn-System, aber auch von Tieren auditiv wahrgenommen werden kann. Schall stellt die Ausbreitung bzw. die hörbaren Schwingungen (Schallwellen) von Druck- und Dichteschwankungen in einem elastischen Medium (Gase, Flüssigkeiten, Festkörper) dar. Man unterscheidet den Nutzschall, wie Musik oder die Stimme beim Gespräch, und den Störschall, wie Baustellen- oder Verkehrslärm.
  • Johann Wolfgang von Goethe - Faust 1, Marthens Garten - Faust: Gefühl ist alles; Name ist Schall und Rauch, umnebelnd Himmelsglut.
Ran macht ihn dann auf das Telefon aufmerksam, das laut Nanae unter einem Kartenhaufen verschüttet war. Conan bemerkt daran, dass das Symbol für Wahlwiederholung genau so aussieht wie die zwei aufeinander geklebten Spielkarten. Conan und Kogoro drücken die Wahlwiederholungstaste, woraufhin diese Nummer erscheint:
126871*32489*13548*1397

Wählt man diese Nummern, verbindet sie also gedanklich mit Linien, so ergeben sie die Buchstaben DC und die japanischen Katakana Zeichen für Mako's Namen:

DCマコ
  • In der Musik bezeichnet der Begriff Da Capo - DC - die Spielanweisung, ein Musikstück von der so bezeichneten Stelle an von vorne (da capo) zu beginnen, zu wiederholen.
  • DC MAKO bedeutet demnach: Mako wird wieder töten

Im Restaurant, in dem Mako und Ayano sitzen, möchte Ayano endlich das Geheimnis wissen, welches Mako ihr erzählen wollte.

  • Skye's DCrewatch: “Doneey’s”, huh? It’ll become Donny’s and Danny’s in later incarnations. :/
Doneey&#039;s Family Restaurant
  • Family Restaurant Donny's is a family restaurant, likely modeled off of Denny's. Denny's (also known as Denny's Diner on some of the locations' signage) is a full-service pancake house/coffee shop/fast casual family restaurant chain. Denny's was founded by Harold Butler and Richard Jezak, who opened Danny's Donuts in Lakewood, California in 1953.[2] In 1956, a year after Jezak's departure from the then-6-store chain, Butler changed the concept, shifting it from a donut shop to a coffee shop. Danny's Donuts was renamed Danny's Coffee Shops and changed its operation to 24 hours.

Kogoro erzählt Nanae von seiner Vermutung und zusammen mit den anderen beiden Lehrlingen fangen sie an, nach den beiden zu suchen. In der nächtlichen Stadtszenerie laufen sie an verschiedenen Leuchtreklamen und Schaufenstern vorbei, darunter ein Portugiesisches Restaurant namens Pottuga (?), ein インド料理 (Indo Ryōri = Indian Cuisine) Indisches Restaurant namens Jaipur und ein Buchladen namens アキモト Akimoto.

Indische Küche Jaipur

Jaipur
インド料理 Indische Küche

Canon ライク Like

ライク Like
Canon

Book アキモト Akimoto
  • Jaipur (Hindi जयपुर Jayapur) ist die Hauptstadt des indischen Bundesstaates Rajasthan mit 3 Millionen Einwohnern. Jaipur wird wegen der einheitlich rosaroten Farbe der Gebäude im Altstadtviertel „Pink City“ („rosa Stadt“) genannt. Rosarot ist Rajasthans traditionelle Farbe der Gastlichkeit. Das berühmteste Wahrzeichen von Jaipur ist der sich nach oben verjüngende Hawa Mahal (Palast der Winde).
  • Camon ist offensichtlich eine Anspielung auf den japanischen Kamera-Produzenten Canon: Der Unternehmensname Canon (キヤノン), der am 26. Juni 1935 angemeldet wurde, leitet sich wohl von der Bezeichnung des ersten Kameraprototyps „Kwanon“ ab, der nach dem buddhistischen Bodhisattva der Barmherzigkeit Kannon genannt wurde.
  • Guanyin (chinesisch 觀音, Pinyin Guānyīn, W.-G. Kuan-yin), im Japanischen unter den Namen Kannon bekannt, ist im ostasiatischen Mahayana-Buddhismus ein weiblicher Bodhisattva des Mitgefühls, wird aber im Volksglauben auch als Göttin verehrt, wobei sie ursprünglich der männliche Bodhisattva Avalokiteshvara war. 觀 guān ist das Schriftzeichen für „betrachten, anschauen, einen Blick auf etwas werfen“, oder „Anschauung, Ansicht“, 音 yīn ist „Ton, Laut, Schall“. Der Name ist die Kurzform von Guānshìyīn (觀世音, jap. Kanzeon) und bedeutet „die Töne der Welt wahrnehmend“.
ライク Raiku = Like
  • LIKE Co., Ltd. ライク株式会社 is engaged in the general personnel service business and multimedia service business, as well as the provision of nursing care-related services.

Mako erscheint mit Ayano auf den Armen. Sie sagt, dass das Mädchen nur schläft, obwohl sie es eigentlich aus Rache an ihren Bruder töten wollte. Yoshiro, einer der Zauberlehrlinge von Motoyasu Tsukumo, war ihr 14 Jahre älterer Bruder, der von Tsukumo durch die Manipulation der Handschellen während eines Zaubertricks umgebracht wurde. Tsukumo konnte nicht ertragen, das Makos Bruder besser war. Das hatte die kleine Mako beobachtet, weswegen sie auch nur seine Schülerin wurde.

Episode 104 Der Keramikkünstler-Fall Edit

名陶芸家殺人事件 Meitōgeika satsujinjiken "Mord beim Meisterkeramiker"
名 (mei-) famous, great, noted
陶芸 (tōgei) ceramics (the art or science of making ceramic objects)
家 (-ka) -ist, -er, someone who does something

Kogoro erzählt beim Abendessen in der Detektei, daß er einen Anruf von dem berühmten Keramikkünstler Kikuemon erhalten hatte. Dieser bat ihn, mit Ran und Conan am nächsten Wochenende nach Michitama zu kommen, wo er dann Einzelheiten erklärt bekomme. Nachdem Kogoro, Ran und Conan im Haus des weltberühmten Kikuemon angekommen sind, schauen sie sich zuerst die Keramikskulpturen des Künstlers an. Zusammen mit Kikuemon und dessen Schwiegertochter nehmen sie einen Tee ein.

陶芸 (tōgei) ceramics (the art or science of making ceramic objects)
  • Der Begriff Keramik, auch keramische Massen, bezeichnet in der Fachsprache eine Vielzahl anorganischer nichtmetallischer Werkstoffe, die grob in die Typen Irdengut, Steingut, Steinzeug, Porzellan und Sondermassen unterteilt werden können. Das Wort Keramik stammt aus dem Altgriechischen: keramos (κέραμος) und war die Bezeichnung für Tonminerale und die aus ihm durch Brennen hergestellten formbeständigen Erzeugnisse, wie sie etwa im antiken Athener Bezirk Kerameikos produziert wurden.
κέραμος (kéramos) potter's clay
  • Skye's DCrewatch: The legacy of the Kikuemon name being passed down from generation to generation is likely a reference to the Raku ware of Kichizaemon.
  • Kichizaemon: In den Arbeiten und der Person Kichizaemon wird der Grundkonflikt unseres Zeitalters deutlich sichtbar. Als Repräsentant einer Familie, die ihrer Tradition ungebrochen seit der Momoyama-Epoche, also seit Sen no Rikyû nachgeht, ist er der Tradition verpflichtet. Als moderner Künstler mit westlicher Ausbildung aber hat er gelernt, ein "Ego" zu entwickeln. Zugleich reflektiert er genau seinen Standort. Kichizaemon versucht, die Spannung zwischen diesen beiden Welten auszuhalten und zu leben. Aber auch der Westen, ja unser gesamtes Zeitalter, ist in sich für ihn so etwas wie "schizophren".
  • Raku ware (楽焼 raku-yaki) is a type of Japanese pottery traditionally used in Japanese tea ceremonies, most often in the form of chawan tea bowls. It is traditionally characterised by being hand-shaped rather than thrown; fairly porous vessels, which result from low firing temperatures; lead glazes; and the removal of pieces from the kiln while still glowing hot.
  • Skye's DCrewatch: Good lord that kiln is huge.
窯 (kama) kiln

Aus Versehen zerbricht Masuko, die Schwiegertochter des Meisters, das neuste Werk Kikuemons. Nach einer durchzechten Nacht wird Masuko erhängt aufgefunden. Bei der zerbrochenen Töpferware handelt es sich um die sogenannte "Wind-Wasser-Vase" 風水丸 Fuusuimaru

  • Suishomaru <3
  • Episode 291 Die verschwundene Uhr: Zerbrochene Vase
0160-007 Fuusuimaru

Fuusuimaru 風水丸 Wind-Wasser-Vase

風水丸 Fūsuimaru
風水 (fūsui) fengshui, feng shui
丸 (maru) ball; circular thing such as a bullet or pill; being circular
  • Pete Reynolds: Fuusui is more commonly known in the west as Fueng Shui. Most westerners have a limited idea of Fueng Shui, specifically as it pertains to properly placing furniture and using appropriate colors to have a harmonious flow of energy through your home or office, and the average Japanese is likely to think it's fortune telling. These misconceptions give but a limited insight into the full meaning of Fuusui. Fuusui is the understanding and awareness of the natural flow of energy and the forces of nature, both on a tangible and intangible level. Hatsumi Sensei has given a number of examples to help us gain insight into it. One example given was the cycle of precipitation. Water falls from the clouds in the form of rain or snow and eventually finds its way back to the sea. Water falls from the sky and flows downhill due to the force of gravity. Once in the sea, water rises in the form of vapor overcoming gravity via evaporation. As it rises, it forms clouds that are then driven by the wind back over land where the process starts all over again. This cycle involves Fuu (wind), Sui (water) and the natural forces and energies of gravity and heat.
  • Feng shui is a Chinese philosophical system of harmonizing everyone with the surrounding environment. The term feng shui literally translates as "wind-water" in English.
水 (sui) one of the five classical elements in traditional Chinese philosophy and medicine
  • The Wu Xing (Chinese: 五行; pinyin: Wǔ Xíng), also known as the Five Elements, Five Phases, the Five Agents, the Five Movements, Five Processes, the Five Steps/Stages and the Five Planets, is a fivefold conceptual scheme that many traditional Chinese fields used to explain a wide array of phenomena, from cosmic cycles to the interaction between internal organs, and from the succession of political regimes to the properties of medicinal drugs.

Bei dem Abendessen handelt es sich um Teppanyaki mit Maiskolben, Pilzen, Zwiebeln, Sake.

Episode 104 Teppanyaki

Teppanyaki

  • Teppanyaki (jap. 鉄板焼き) sind Gerichte der japanischen Küche, die auf einer Stahlplatte (鉄板, teppan) direkt bei Tisch zubereitet werden. Teppan sind in entsprechenden Restaurants in die Zubereitungsflächen am Tresen integriert oder auch in die Gästetische eingelassen. In vielen japanischen Haushalten befindet sich eine portable Heizplatte. Typische Teppanyaki-Speisen sind Okonomiyaki (inkl. Hiroshima-yaki und Modanyaki), Monjayaki und Yakisoba.

Des Weiteren wollen die Anwesenden auch von den Fällen auf der Mondschatteninsel (Episode 011 Mord bei Mondschein) und dem Nebelkobold (Episode 053 Der Nebelkobold) wissen: *Moon Shadow Island and Kiri Tengu

  • Skye's DCrewatch: Many previous cases are mentioned and it’s pointed out that the class reunion (Episode 028 Mord unter Freunden), art museum (Episode 008 Die Strafe des Himmels), and magician (Episode 100 Mord ist keine Hexerei) cases are the only (canon) ones Kogoro’s solved while still awake.

Next Conan's Hint für Episode 106 Die erste Liebe vergißt man nie: Zitronenkuchen

Episode 106 Die erste Liebe vergißt man nieEdit

初恋の人想い出事件 Hatsukoi no hito omoide jiken "Der Fall der Erinnerung an die erste Liebe"
初恋 (hatsukoi) first love
人 (hito) person; human
思い出 (omoide) memory

Ran, Sonoko und Conan leihen sich von Professor Agasa den Zweitschlüssel für Shinichis Haus, um dort sauberzumachen. Beim Putzen fragt Ran sie, wer wohl Shinichis erste große Liebe war. Für Sonoko ist die Sache klar, sie meint, dass es Ran wäre, und dass außerdem Shinichi auch Rans erste große Liebe war. Auf einmal klingelt es an der Tür. Es ist Asami Uchida, die ehemalige Schulsprecherin ihrer Mittelschule. Sie möchte Shinichi zu ihrer Geburtstagsparty einladen, die ein paar Freunde von der Uni für Asami geben wollen.

  • Skye's DCrewatch: Sonoko makes a reference to Rampo Edogawa’s detective Kogoro Akechi’s rival, Twenty Faces.
  • Kogoro Akechi (明智 小五郎 Akechi Kogorō) is a fictional private detective created by Japanese mystery writer Edogawa Rampo. Akechi is the first recurring detective character in Japanese fiction and is clearly inspired by Doyle's Sherlock Holmes. His version of the Baker Street Irregulars is known as the "Boy Detectives Club" (少年探偵団 Shōnen tantei dan). Akechi smokes Egyptian cigarettes when he is thinking about a case. Detective Akechi's most frequent foe is the infamous "Fiend with Twenty Faces" (怪人二十面相 Kaijin ni-jū mensō).
  • The Fiend with Twenty Faces (Japanese: 怪人二十面相 Hepburn: Kaijin Nijū Mensō) is a fictional character who serves as a recurring antagonist for Kogorō Akechi in Edogawa Rampo's mystery fiction. A gentleman thief and master of disguise, he is considered Akechi's archenemy or most famous adversary. The fiend is a master criminal whose infallible gift for disguise may have been inspired by Hamilton Cleek, Thomas W. Hanshew's heroic but amoral "Man of Forty Faces."
  • Wesley: For old-school detective fans, times must come when Lord Peter Wimsey irritates; when Hercule Poirot comes off as an anal retentive with a weird moustache; when they even wish Sherlock Holmes would stop self-medicating his manic depression and get professional help. At moments like this I turn to Cleek. Hamilton Cleek. The Man of the Forty Faces. Cleek: The Man of the Forty Faces is snappy, reasonably fast-paced, compulsively readable… and goddamn strange. It’s like a tense nail-biting action thriller entirely starring clowns. It’s like a charismatic orator gave a stirring speech of pure LSD gibberish and the crowd went wild. It’s the most blissful thing you are likely to read in the near future. Cleek: The Man of the Forty Faces is available from Project Gutenberg.

Als Kogoro, Sonoko, Ran und Conan am Treffpunkt von Asami's Party eintreffen, hört man im Sonnenuntergang das liebliche Gezwitscher von Vögelchen. Bei der Geburtstagsparty, die in einem gemieteten Apartment stattfindet, lernen die Vier Asamis Unifreunde Manabu Sawai, Tomoko Hayasaka, Shibahisa Noguchi,Chika Miyazaki und Yoshinobu Morimoto kennen. Nach einer Weile, die sie in der Küche verbracht haben, kommen Sonoko, Ran und Asami mit Rans erstem selbstgebackenem Zitronenkuchen wieder heraus, der äußerlich unansehnlich ist, dennoch vorzüglich schmeckt. Kurz darauf zündet Tomoko die Kerzen auf dem Geburtstagskuchen an.

レモンパイ (remonpai) Lemon Pie
Episode 106 Ran&#039;s Zitronenkuchen

Ran's Zitronenkuchen

  • AkaTonbo actually reproduced Asami's Lattice Lemon Pie in celebration of Shinichi's/Conan's birthday on May 4th 2014. <3
  • Key Lime Pie is an American dessert made of Key lime juice, egg yolks, and sweetened condensed milk in a pie crust. The traditional Conch version uses the egg whites to make a meringue topping. During mixing, a reaction between the condensed milk and the acidic lime juice occurs that causes the filling to thicken on its own without requiring baking. The dish is named after the small Key limes (Citrus aurantifolia 'Swingle') that are naturalized throughout the Florida Keys.
  • Man vs. Food: Key Lime Pie

Punkt Mitternacht kommt dann ein Fax von einem Professor von der Uni. Jedoch bemerken sie, dass Asami bereits eingeschlafen ist, obwohl sie nun alle zum Karaoke fahren wollen. Sie lassen Asami in der Wohnung zurück und fahren alleine in die Karaoke bar.

カラオケ (karaoke)
Episode 106 カラオケBOX

カラオケBOX Karaoke Bar

  • Karaoke (カラオケ, clipped compound of Japanese kara 空 "empty" and ōkesutora オーケストラ "orchestra") /ˌkæriˈoʊki/ or /ˌkærəˈoʊki/ Japanese: [kaɾaꜜoke] (About this sound listen), is a form of interactive entertainment or video game developed in Japan in which an amateur singer sings along with recorded music (a music video) using a microphone. The music is typically an instrumental version of a well-known popular song. Lyrics are usually displayed on a video screen, along with a moving symbol, changing color, or music video images, to guide the singer. In China and Cambodia, a karaoke box is called a KTV.
カラオケBOX (karaoke box)
  • A Karaoke Box (カラオケボックス karaoke bokkusu) is a common type of karaoke establishment commonly found in East Asia, Southeast Asia, South Asia and the United States. Karaoke boxes consist of multiple rooms containing karaoke equipment, usually rented out for time periods. The term karaoke box is primarily used in Japan and Hong Kong. In Taiwan, China, Cambodia, Singapore, and the United States, karaoke box establishments are commonly known as KTV (an abbreviation of karaoke television).
  • Skye's DCrewatch: Nazo and Negai Goto Hitotsu Dake are sung at the Karaoke Box.
  • Nazo (謎, lit. "Mystery") is first and debut single of Miho Komatsu. It was released on May 28, 1997 under Zain Records. "Nazo" was used in anime Detective Conan as third opening theme, although the single version differs from the on-air version.
  • Negai Goto Hitotsu Dake (願い事ひとつだけ, lit. "One Only Wish") is the 3rd single of Miho Komatsu released under Amemura O-Town Record label. It was used for Anime television series Detective Conan as 5th ending theme.
Episode 107 Asami&#039;s Geburtstagstorte - Kerzen - Fax

Die Kerzen auf Asami's Geburtstagstorte setzten das Fax in Brand

Der Täter hat sich das Fax zu Nutze gemacht und so den Brand von weitem zu entfachen. Es war Manabu Sawai, der vom Supermarkt aus das Fax losschickte. Manabu hatte das Fax vom Professor kopiert und hat es nun immer noch in seiner Hosentasche. Er wollte Masami jedoch nicht töten, sondern den Helden spielen und Asami aus den Flammen retten, um Aufmerksamkeit von ihr zu bekommen. Sie gab ihm bereits in der Vergangenheit einen Korb und das war ihm noch nie passiert. Conan wird über seine Aussage wütend. Auch Asami, die plötzlich auftaucht, stimmt Conans Aussage zu. Manabu wird abgeführt.

  • Manabu wird gesprochen von Frank Schröder, dem leider des Öfteren die undankbare Rolle des Täters obliegt:
  • Taichi Tomizawa in Episode "Yuzo und seine Brüder"
  • Akio Yoshino in Episode "Rans erster Fall"
  • Yuuji Kamekura in Episode "Kein Fall für Conan?
Episode 107 Asami&#039;s Zitronenkuchen für die Teitan Fußballmannschaft

Asami's Zitronenkuchen für die Teitan Fußballmannschaft

Auf der Rückfahrt im Auto erzählt Asami, dass nicht sie Shinichi, sondern Shinichi ihr damals einen Korb gegeben hatte. Die Gerüchte hatte sie selber verbreitet. Sie verliebte sich in Shinichi, als dieser ehrlich antwortete, dass ihr Kuchen furchtbar schmecke. Als Grund für den Korb gab Shinichi an, dass er schon seit frühester Kindheit in jemand anderes verliebt sei. Ran versteht nicht, dass sie damit gemeint ist.

  • Skye's DCrewatch: Apparently Shin'ichi was a mid-fielder.
  • Neben seinen detektivischen Fähigkeiten ist Shinichi auch sehr sportlich. So war er in seiner Mittelstufenzeit als Fußballer aktiv, um dadurch seine Denkleistung zu erhöhen. Seit dem Wechsel an die Oberschule geht er dieser Tätigkeit offiziell nicht mehr nach, kann jedoch trotzdem noch immer mit dem Ball umgehen. Während er mit einem Fußball spielt, kann er besser denken.

Episode 108 Eifersucht Edit

時代劇俳優殺人事件 Jidaigeki haiyū satsujinjiken "Mord beim Schauspieler historischer Stücke"
時代劇 (jidaigeki) a genre of period drama in Japanese theater, film, and television
俳優 (haiyū) male or female actor
声優 (seiyū) a voice actor

Kogoro, Ran und Conan treffen den berühmten Jidaigeki-Schauspieler Kozaburo Hijikata in einem Café, weil dieser Rat für seine neue Detektiv-Rolle sucht. Der Name des Cafés ist eine Anspielung auf das US-amerikanische Restaurant-Kette Denny's, die Breakfast, Lunch, Dinner und Dessert anbietet.

  • Jidai-geki (jap. 時代劇, Jidai: „Zeitalter“, geki: „Drama“, „Bühnenspiel“), auch Jidai-geki eiga (時代劇映画, eiga: „Film“) ist ein japanisches Filmgenre, das grob als Historienfilm übersetzt werden kann und dessen Wurzeln im Nō-Theater und Kabuki liegen. Jidai-geki haben als Schauplatz oft die Edo-Zeit (1603–1868). Angeblich hat das Wort Jidai den amerikanischen Regisseur George Lucas so fasziniert, dass er in Anlehnung daran dem Ritterorden in seinen populären Star-Wars-Filmen den Namen Jedi gab.
0170-002 Eifersucht - Restaurant Donny&#039;s

Donny's

  • Denny's (also known as Denny's Diner on some of the locations' signage) is a full-service pancake house/coffee shop/fast casual family restaurant chain. It operates over 1,600 restaurants in the United States (including Puerto Rico and Guam), Canada, Mexico, Dominican Republic, El Salvador, Curaçao, Costa Rica, Venezuela, Honduras, Japan (transliterated as デニーズ Denīzu).
  • Mulholland Drive: the creature behind Winkie's Diner
  • X-Factor - Das Unfaßbare S01E06 The Diner = Der verlorene Sohn

Während Kogoro, Ran und Conan in seinem Wohnzimmer warten, versucht Kogoro sich eine Zigarette mit einem angeblichen Pistolen-Feuerzeug anzuzünden. Doch ein Metallstück bricht ab und fällt auf den Boden. Nach 30 Minuten kehrt Hijikata zu seinen Gästen zurück und bietet ihnen Tee an.

Conan erklärt, wie Herr Hijikata alle getäuscht hat. Denn dort wo Isami auf den Balkon gefallen ist, war nicht der fünfte sondern der sechste Stock. Takagi bestätigt telefonisch, dass beide Wohnungen gleich aussehen, lediglich stehen zusätzlich vier Teetassen im fünften Stock. Während Kogoro, Ran und Conan nämlich im Wohnzimmer im sechsten Stock warteten, tötete Hijikata seine Frau im fünften Stock, brachte sie rauf in die Wohnung im sechsten Stock und ließ sie auf dem Nachbarbalkon gegen die Tür lehnen, damit sie irgendwann von selbst nach draußen fallen würde. Dann kam er zurück und servierte den Tee. Alle gingen dann zusammen auf den Balkon, wo Hijikata auf seinem eigenen Telefon anrief und die Moris Zeugen wurden, wie Isami auf den Balkon stürzte. Als dann Kogoro, Ran und Conan runter in die Lobby rannten, ging er auf den Balkon und ließ die Leiche nach unten mit einem Seil auf Okitas Balkon ab, tauschte die Nummernschilder am Wohnungseingang und rannte dann an die Tür im fünften Stockwerk, wo er wild an die Tür hämmerte. Er schaffte es mithilfe eine Tricks, dass die Anzeige im Fahrstuhl manipuliert werden konnte. Er malte mit einem Filzstift eine Linie für die "6" weg, sodass es eine "5" wurde.

  • Der Fahrstuhl erinnerte mich an einen meiner Lieblingsfälle, nämlich Episode 051 Der verschwundene Bibliothekar: Conan erinnert sich daran, dass der Fahrstuhl überlastet war, obwohl das Gesamtgewicht eigentlich nicht zu hoch war, und sagt den anderen, dass er weiß, wo die Leiche ist, nämlich auf dem Dach des Aufzugs.

Episode 110 & 111 Das Spukhaus der Goblins Edit

盗賊団謎の洋館事件 Tōzokudan nazo no yōkan jiken "Der Fall mit der Einbrecherbande im mysteriösen Haus im westlichen Stil"
盗賊 (tōzoku) thief, robber
団 (dan) group, association
謎 (nazo) a mystery, riddle, enigma
洋館 (yōkan) Western-style building (especially when referring to such buildings from the Meiji and Taishō periods)
羊羹 (yōkan) a thick jellied dessert made of adzuki (red bean paste), agar, and sugar
Spukhaus der Goblins Blumenstraße Halle (2)

Spukhaus der Goblins in der Blumenstraße 14, Halle an der Saale

Kogoro wird von Misao Nakamura beauftragt, um einigen besorgniserregenden Vorkommnissen im gerade erst vom Großvater geerbten, laut diesem besonderen, Haus nachzugehen. Conan bemerkt beim Reingehen, dass nur auf einem Balken auf der Vorterrasse ein Tiger steht, aber sich am anderen nur seltsame Löcher befinden. Die Türknäufe gleichen Löwenköpfen.

  • In meiner Heimatstadt gibt es in der Blumenstraße ein altes Haus, bei dem sich ein ähnliches Eingangsportal zu finden ist, mit einer intakten und einer kaputten Löwenstatue.

Die beiden Brüder zeigen den Moris und Conan erst einmal die große Uhrensammlung sowie eine Sammlung von Gegenständen mit Tiermustern. Die Brüder erzählen Kogoro, dass deren Großvater "Dämon" genannt wurde und ein berühmter Uhrmacher war, der nur Uhren mit altem Uhrwerk hergestellt hat. Beim Betrachten der Digitaluhren fällt auf, dass viele auf dem Display zerkratzt sind. Ebenso bemerkt Ran ein Foto vom Großvater mit einem jungen Mädchen, das laut den Brüdern die Enkelin eines Freundes sein soll. Als kleine Annehmlichkeit bekommen Conan, Ran und Kogoro Kaffee und, wie ich vermute, Wagashi serviert. Letztere ähneln den japanischen Süßigkeiten in Episode 274 Mord in Dichterkreisen. Andererseits könnte es sich in Anbetracht der Farbe und Form auch um Castella handeln, eine Art Spongecake.

Episode 110 Castella

Castella Kuchen

  • Castella (jap. カステラ, früher auch: 加須底羅 oder 粕底羅, jeweils Kasutera) ist ein Kuchen aus Japan, der als eine Spezialität Nagasakis gilt. Die Hauptzutaten sind Mehl, Zucker, Ei und der Kartoffel-/Reissirup Mizuame. Als die Portugiesen im 16. Jahrhundert als erste Europäer Japan betreten konnten, führten sie viele in Japan bis dato unbekannte Produkte ein. Dazu gehörten z.B. Feuerwaffen, Tabak und eben auch in der beginnenden Kan’ei-Ära (1624–1644) den Castella. Sein Name leitet sich ab von bolo de Castella für „Kuchen aus Kastilien“ bzw. pão de Castella für „Brot aus Kastilien“.

Eine Gestalt sitzt in einem dunklen Zimmer. Kogoro, Ran und Conan hören von oben ein Poltern. Misao behauptet, dass es nur eine große Katze sei, die auf dem Dachboden lebe.

  • Diese Szene mit der gespenstischen Gestalt auf dem Dachboden fand ich als Kind wahrhaft schauerlich. Sie erinnert mich ferner an die Hörspiel-Adaption einer Holmes-Geschichte namens Das Haus bei den Blutbuchen, in der ebenfalls eine Person auf dem Dachboden festgehalten wird.

Erst jetzt bemerken alle außer Kogoro, dass auf allen Digitaluhren ein Kratzer genau hinter der dritten Ziffer ist. Daraus schlussfolgern Kogoro und Conan, das es sich um eine Art Code handelt. Kogoro glaubt, dass die Zahl "110" mit einem Hund zu tun hat, und sucht alle Digitaluhren mit Hundemotiv zusammen und bringt sie ins Wohnzimmer. Jedoch ist in keinem etwas versteckt.

  • Interessanter Weise können wir die deutsche Episodennummerierung an dieser Stelle als (zufälligen) Hinweis auf das Rätsel dieses Falls betrachten, da der Zahl 110 eine spezielle Bedeutung zukommt.

Um zehn nach elf Uhr klingelt die Kuckucksuhr im Arbeitszimmer und eine seltsame Figur kommt heraus, die Ran einen Schrecken einjagt. Die Figur besteht aus drei Goblins, auf deren Stirn die Buchstaben „L“, „R“ und „N“ stehen.

鳩時計 (hatodokei) cuckoo clock
  • Die Kuckucksuhr wird traditionell vor allem im Schwarzwald gefertigt. Sie hat weltweiten Bekanntheitsgrad erlangt. Häufig handelt es sich um eine Wanduhr, deren mechanisches Pendelwerk mit Kettenzug und Schlagwerk ausgestattet ist. Die Grundform des Gehäuses ist seit Mitte des 19. Jahrhunderts meist einem Bahnwärterhäuschen mit Schrägdach nachempfunden und mit mehr oder weniger aufwendig geschnitzten Holzornamenten verziert. Die eigentliche namensgebende Besonderheit der Kuckucksuhr besteht jedoch im Schlagwerk. Als akustisches Zeitsignal dient ein mechanischer Kuckuck, der beweglich im Gehäuse hinter einer türähnlichen Klappe über dem Zifferblatt angebracht ist, und meist zu jeder vollen Stunde heraus geschwenkt wird. Zusätzlich ertönen dazu ein oder mehrere Kuckucksrufe, zur vollen Stunde je nach Anzahl der Stunden (volle Stunden werden gezählt), meist zusammen mit einem Gong.
0169 Spukhaus der Goblins - Goblins

Die drei Goblin-Figuren

Die Anwesenden schauen sich die Kuckucksuhr an, auf der die drei Goblin-Figuren erschienen sind. Conan fällt auf, dass sie die Buchstaben "R", "N" und "L" auf der Stirn haben. Kogoro glaubt, dass das "R" und das "L" für die Seiten "links" und "rechts" deuten, aber zu dem "N" hat er keine Lösung parat.

Später fällt Ran ein, was sie die ganze Zeit gestört hat, nämlich dass im ganzen Haus keine Löwen zu finden sind. Kogoro erinnert sich allerdings, dass zwei am Eingang zu finden waren. Als er das Wort König hört, denkt Conan kurz nach und fängt anschließend an laut zu lachen. Es handelt sich tatsächlich um einen verzwickten Code bei den Kratzern auf den Uhren. Der Code 110 steht für Löwen.

  • Es bedurfte einer recht langwierigen Recherche, doch schließlich stieß ich in einem Forum auf die Lösung des Rätsels, oder wie Kogoro in Kapitel 169 ausführt: "The One-One-Zero stands for the number 110, or Hyaku juu. And the last zero is ō, the Japanese word for "king". It must mean the king of beasts....lions! That scratch between the zeros was to indicate a break between the numbers and the "o"."
百獣の王 Hyaku jū no ō "King of a hundred beasts" = Lion
百 (hyaku) hundred
獣 (jū) beast or 十 (rōmaji jū) ten
王 (ō) king

Mit Conan's Hilfe gelangt Kogoro zur Lösung des Rätsels um die Kuckucksuhr mit den drei Goblins: "The Cuckoo Clock code! With those three letters at the head of the word "ito", you get "lito", "nito" and "rito". With Japanese pronunciation, that's "light", "night" and "right". So at night we should shine some light onto the lion on the right."

  • Dark Souls: Gravelord Nito, First of the Dead, is one of the four beings who found the Souls of Lords within the flame. He administers the death of all life, and offered much of the energy of his own soul to death itself. He, along with the other Lords (Gwyn, The Witch of Izalith and Seath the Scaleless) waged war against the Dragons, unleashing a miasma of death and disease upon them. When the Age of Fire began, he ventured deep underground.

Conan bemerkt in der Hintertür eine komische Abgrenzung, bei der man eine Klappe öffnen kann. Durch diese leuchten sie mit einer Taschenlampe durch die Augen des Löwen. Das Licht wird durch einen Spiegel auf dem Balken reflektiert, läuft weiter an der Wand entlang und wird schließlich durch das Loch in der Wand ins Arbeitszimmer gelenkt. Dort läutet die Kuckucksuhr und es erscheint der echte Kuckuck, an dem außerdem eine goldene Diamantenuhr hängt.

0169-018 Armbanduhr - 3 Uhr 30 - Mi-Sa-O

Die Armbanduhr für Misao

Die Armbanduhr enthält einen Hinweis auf ihre dezidierte Empfängerin, denn ihre Zeiger sind um 3:30 Uhr stehen geblieben. Auf Japanisch gelesen ergibt sich der Name Mi-Sa-O, die Enkelin des Uhrenmachers, die von den Dieben im Haus auf dem Dachboden eingesperrt wurde.

三 (mi) three und (sa) three und Zero = O

Die echte Misao ist übrigens Schriftstellerin und hat sich auf das Mystery-Genre spezialisiert. Dies erinnerte mich an einen meiner Lieblingsfälle von Inspector Barnaby: Der Tod geht ins Kino. Darin spielen lustiger Weise Anna Wilson-Jones und Joseph Beattie erneut zusammen, die mir bereits aus der britischen Fernsehserie Hex vertraut waren. Dieser Barnaby-Fall wiederum lässt mich zurück an Conan denken, nämlich an Tanz der Vampire.

Episode 112 Mord mit Blitzlicht Edit

スクープ写真殺人事件 Sukūpu shashin satsujinjiken "Der Mord um das Exklusivfoto"
スクープ (sukūpu) (journalism) a scoop, as in: a story or fact; especially, news learned and reported before anyone else
写真 (shashin) photograph

Kogoro, Ran und Conan werden von einem ehemaligen Klienten zu einer Preisverleihung eingeladen. Ryuichi Yanase, ein Pressefotograf, erhält den besten Preis in der Kategorie als Fotograf. Es werden auch seine Fotos gezeigt, auf denen man erkennt, dass er dank eines perfekten Timings immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort war. Später sieht man Kogoro und Nakai mit gelben Bierdosen, die sich optisch an der japanischen Biermarke Yebisu zu orientieren scheinen.

Episode 112 Mord mit Blitzlicht - Yebisu Bierdosen

Kogoro's Bierdosen im Yebisu-Design

  • Yebisu ヱビス Ebisu is one of Japan's oldest beer brands, first brewed in Tokyo in 1890 by the Japan Beer Brewery Company. Yebisu is notable in that its Japanese name includes the now-obsolete we kana (character) (ヱ or ゑ), an anachronism (historical kana usage). This can lead to confusion when romanized, as the Y is not pronounced. The Tokyo neighborhood of Ebisu was named for the beer, which was originally produced there, though the we kana was later dropped. The pronunciations of both "Yebisu" and "Ebisu" are the same.

Conan kauft sich eine Zeitung, in der die Bilder von Yanase veröffentlicht sind, und schaut sich diese mit einer Lupe an. Er erkennt darauf etwas und rennt zu Professor Agasa, den er bittet, das Bild schärfer auszudrucken.

Als Professor Agasa das Magazin scannt, sieht man auf der Rückseite die Abbildung einer Getränkedose mit der Aufschrift Jetter Mars.

Episode 112 Mord mit Blitzlicht - Professor Agasa&#039;s Scanner - Jetter Mars

Professor Agasa scannt das Magazin, auf der Rückseite befindet sich eine Anspielung auf Jetter Mars.

  • Jetter Mars ジェッターマルス Jettā Marusu is an anime series directed by Rintaro and written by Osamu Tezuka. The storyline is set in the year 2015. Two scientist, Dr. Kawashimo and Dr. Yamanoue, have created a robot with advanced capabilities. Dr. Kawashimo created his miraculous artificial intelligence, making him almost human, while Dr. Yamanoue created the robot's body, endowing him with astoundingly powerful weaponry.

Conan vermutet, dass Yanase auch die früheren Brände gelegt hat und Nakai ihm auf die Schliche gekommen ist. Als Beweis zeigt er das Foto, das er bei Professor Agasa vergrößert hat. Mit Hilfe seiner ausgeklügelten Software konnte Professor Agasa das gescannte Photo unter Modifikation bestimmter Filter (das Wetter zur Tatzeit, die Uhrzeit des Brandes, die Position des Mondes und der Sterne, sowie die beim Feuer entstandene Hitze) deutlich verschärfen.

Episode 112 Mord mit Blitzlicht - Professor Agasa&#039;s Graphikprogramm - 40000 DPI

Professor Agasa's Graphikprogramm

  • Skye's DCrewatch: JESUS CHRIST! 40,000 DPI!? Even in my graphic design class in college we only worked with 360 DPI max!

Als die Sendung beginnt und Kogoro seinen Auftritt hat, betäubt Conan diesen und beginnt mit der Fallauflösung. Yanase hat den Brand entfacht und auch Nakai ermordet. Jedoch bestreitet dieser die Tat und gibt an, von der anderen Seite Fotos gemacht zu haben. Nakai hat es jedoch mithilfe des Busses auf die andere Seite geschafft, dadurch konnte er es schaffen, Nakai zu erschlagen und dann einen Zündmechanismus in der Küche einzubauen. Er hat das Feuer mit ungelöschtem Kalk entfacht. Durch Berührung mit Wasser entstand dann eine chemische Reaktion, wodurch sich das Kalk auf 300 Grad erhitzte.

酸化カルシウム (sanka karushiumu) calcium oxide
  • Calciumoxid, auch gebrannter Kalk, Branntkalk, ungelöschter Kalk, Kalkerde oder Ätzkalk, ist ein weißes Pulver, das mit Wasser unter starker Wärmeentwicklung reagiert. Durch die Reaktion mit Wasser wird Calciumhydroxid (gelöschter Kalk, Kalkwasser) gebildet. Gebrannter (ungelöschter) Kalk ist stark ätzend, Kontakt mit den Augen kann zur Erblindung führen.

Kogoro: "So funktionieren zum Beispiel auch Dosen mit heißem Sake, die sich vermeintlich von selber erwärmen."

  • A Self-heating can is an enhancement of the common food can. Self-heating cans have dual chambers, one surrounding the other, making a self-heating food package. The source of the heat for the self-heated can is an exothermic reaction that the user initiates by pressing on the bottom of the can. The can is manufactured as a triple-walled container. A container for the beverage surrounds a container of the heating agent separated from a container of water by a thin breakable membrane. When the user pushes on the bottom of the can, a rod pierces the membrane, allowing the water and heating agent to mix. The resulting reaction releases heat and thus warms the beverage surrounding it. The heating agent and responsible reaction vary from product to product. Calcium oxide is used in the following reaction: CaO(s)+ H2O(l) → Ca(OH)2(s)

Da Yanase von seinen Ausführungen unbeeindruckt ist, fragt Conan ihn, wo er die goldene Uhr, die er bei der Preisverleihung bekommen hat, gelassen hat. Die Uhr wurde nämlich in der Wohnung gefunden. Yanase spielt jedoch weiterhin den Unschuldigen und Conan ruft Megure auf die Bühne, der eine Diskette mit Blitzbildern mitgebracht hat. Diese Bilder zeigen, dass Yanase noch um 22.20 Uhr die Uhr getragen hat. Yanase gesteht kurz darauf die Tat.

Episode 116 Mord à la Carte Edit

料理教室殺人事件 Ryōrikyōshitsu satsujinjiken "Mord im Kochkurs"
料理 (ryōri) cuisine, cooking, culinary, meal
教室 (kyōshitsu) classroom
Episode 116 Coffee Poirot &amp; Detektei Mori

Beim Abendessen erzählt Ran Kogoro und Conan, dass Sonoko sie zu der Tokyoter Kochlehrerin Michi Uemori, die die französische Küche kocht, eingeladen hat. Da Kogoro das Thema eher langweilig findet, schaut er lieber dem Baseballspiel im Fernsehen zu. Kogoro's Detektei, die zugleich als Wohnung der Mori's dient, liegt übrigens über dem Café ポアロ Poaro, benannt nach dem von Agatha Christie erdachten Detektiv Hercule Poirot. Zum Abendessen gibt es neben Kogoro's Sapporo Bier von Ran sehr schmackhaft zubereiteten Reis und Fisch, sowie Edamame und Obst.

Episode 116 Sapporo Bier &amp; Ran&#039;s Abendessen

Ran's Abendessen und Kogoro's Sapporo Bier

  • Sapporo Beer K.K. (jap. サッポロビール株式会社, Sapporo Bīru kabushiki kaisha, engl. Sapporo Breweries Limited) ist ein japanischer Brauerei- und Getränkekonzern mit Sitz im Stadtbezirk Shibuya, Präfektur Tokio.
  • Confer Episode 068 Mord im Dunkeln: Auf dem Tisch befinden sich verschiedene, real existierende Markenprodukte, darunter Caster Zigaretten, Sapporo Bierdosen und Suntory Old Whiskey.
  • Edamame (jap. 枝豆) bedeutet etwa Bohnen am Zweig; mit ihr werden sowohl die noch unreif geernteten Sojabohnen selbst bezeichnet als auch das daraus zubereitete Gericht. Die Bohnen werden im Ganzen gegart und sind in japanischen Izakaya (Kneipen) eine beliebte Beilage zum Bier.
Tokyo in der Abenddämmerung

Als Ran sagt, dass der Kurs am Sonntag von halb 7 bis halb 10 stattfindet, ist Kogoro jedoch auch nicht einverstanden. Da schlägt Conan vor, einfach mit Ran mitzugehen. Kogoro stimmt dann zu. Am Sonntag erfährt Ran dann, dass Sonoko doch keine Zeit mehr hat und so gehen die Drei alleine zum Kochkurs. Als sie dort ankommen und gerade klingeln wollen, werden sie von Yuko Komiyama, der Assistentin der Kochkursleiterin, ins Haus gebeten. Kurz darauf stellt sie ihnen auch die anderen Schüler vor: Kazue Yashiro, eine alte Klassenkameradin der Lehrerin, Kaoru Uemori, die Schwiegertochter der Lehrerin und Hiroaki Nishitani. Als Kazue Kaoru fragt, warum sie eine "Augenklappe" trägt, antwortet diese nur, dass sie ein Gerstenkorn abdecken will.

  • Kaoru's Gerstenkorn erinnerte mich spontan an das durch einen Bienenstich stark angeschwollene Auge von Mister McAllister in der köstlich-schwarzen Komödie Election.
  • Ein Hordeolum (von lat. hordeum „Gerste“) oder Gerstenkorn ist eine meist eitrige Entzündung der Drüsen der Augenlider in Form eines Abszesses mit Durchbruch nach innen oder außen. Das Benennungsmotiv ist vermutlich die Ähnlichkeit der Geschwulst mit einem Korn. Da ein Gerstenkorn eine relativ konstante Größe hat, bildete es früher auch die Grundlage für einige Maße und Gewichte.
  • In Japan trinkt man im Sommer zur Erfrischung häufig gekühlten Gerstentee, den sogenannten Mugicha.

Es kommt zu einem Gespräch der anderen Gäste, wobei zur Sprache kommt, dass das Kochbuch der Lehrerin eigentlich von Yûko geschrieben wurde, doch diese findet es einfach besser so.

  • Dies erinnerte mich an einen Fall von Inspector Barnaby namens Der Trüffelschwein-Mörder, im Original Wild Harvest: After hearing shots in the night, 60s model turned herbalist Lizzy Thornfield discovers the body of Martin Strickland. The wealthy Midsomer Wyvern landowner has been tied to a tree and mauled to death. Martin's second wife Camilla tells Barnaby that he had fallen out with the tenants of Wyvern House, his former family home, now a restaurant run by tyrannical celebrity chef Ruth Cameron and her husband Johnny Linklater. Ruth's protégé and whipping boy Nick Iver, sous chef at Wyvern House, is appalled to discover Ruth has stolen his recipes for her latest book 'Wild Harvest'.
  • Als Trüffel werden vor allem umgangssprachlich eine Vielzahl knolliger, meist unterirdisch (hypogäisch) wachsender Pilze bezeichnet, sowohl echte als auch falsche Trüffel. Im engsten Sinne handelt es sich um die Gattung Tuber, zu der einige der teuersten und kulinarisch wertvollsten Pilze gehören. Ältere Bezeichnungen sind Nußpilz, Erdmorgeln, Erdschwämme, Grieblinge, Erdnüsse. In früheren Zeiten wurden Trüffeln mit Trüffelschweinen gesucht. Dies geschieht heute jedoch nur noch für Touristen, da Schweine beim Ausgraben im Allgemeinen großen Schaden an den Wurzelspitzen anrichten, weswegen sie zur Trüffelsuche in Italien auch seit 1982 verboten sind. Des Weiteren fressen die Schweine die Trüffel besonders gerne und sind schwer zu zügeln. In den Pilzen ist der Duftstoff (+)-Androstenon enthalten, der auch der Sexualduftstoff des Ebers ist. Der starke Geruch wird von Wildschweinen selbst durch den Waldboden hindurch aufgenommen. Nach dem Verzehr werden die unverdaulichen Sporen wieder ausgeschieden. Somit trägt das Wildschwein wesentlich zur Verbreitung des Trüffelpilzes bei.
  • Wyvern ist im englischen Sprachraum­ die Bezeichnung für einen Darstellungstyp heraldischer Drachen. Im Unterschied zu anderen Drachen in der Heraldik verfügen Wyvern über zwei Beine, Flügel und ein schlangenartiges Hinterteil, das mit Stacheln versehen ist. Das Wort Wyvern ist seit dem 17. Jahrhundert mit der Bedeutung „Zweifüßiger Drache mit Flügeln“ nachgewiesen. Das altfranzösische Wort stammt vom lateinischen vipera (Viper) ab. Das „V“ hat sich durch den altniederfränkischen Einfluss auf altfranzösisch zu „W“ entwickelt (→ althochdeutsch wipera).

Während Yuko die Rezepte verteilt, erklärt Michi die Menüfolge. Demnach wollen die KochkursteilnehmerInnen folgende Gerichte zubereiten (zunächst die japanische Bezeichnung laut Aga-Search und anschließend die Gerichte, wie sie in der deutschen Synchronfassung auftauchen):

オードブル (ōdoburu) hors d'oeuvre (appetizer)
キノコのテリーヌ Kinoko no Terīnu = Mushroom Terrine

1) Pilzsuppe = Velouté de Champignons

Episode 116 Kochkurs
  • Pilzsuppe, in Österreich und Bayern Schwammerlsuppe, ist eine Suppe aus frischen oder getrockneten Speisepilzen, häufig gebunden. Als Grundlage dienen in der Regel Champignons, Pfifferlinge oder Steinpilze, auch gemischte gesammelte nach Saison wie z. B. Maronen, Parasole, Wiesenchampignons und Schopftintlinge. Typisch ist es, fein geschnittene frische (oder eingeweichte getrocknete) Pilze mit gehackten Zwiebeln und eventuell etwas Knoblauch in Butter anzuschwitzen, bis Flüssigkeit austritt, mit Brühe aufzugießen (eventuell um Weißwein ergänzt), alles sanft zu garen und die Suppe schließlich mit (saurer) Sahne zu binden.
  • In Minecraft ist die Pilzsuppe ein Nahrungsmittel, das 6 Hungerpunkte und 7,2 Sättigungspunkte wiederherstellt. Sie wird aus einer Schüssel und einem roten sowie braunen Pilz hergestellt. Da Pilze auch im Nether vorkommen, ist sie auch dort natürlich erfarmbar. Die Schüssel bleibt nach dem Verzehr der Suppe erhalten und kann erneut verwendet werden.
  • Eine Terrine ist eine Art Pastete, die ohne Teig in einem feuerfesten Gefäß gegart wird.
メインコース (mein kōsu) main course
鴨のオレンジソース Kamo no Orenji-sōsu = Duck in Orange Sauce

2) Ente à l'Orange = Canard à l'Orange

  • Canard à l'Orange, also called Duck l'Orange, is a classic French dish in which a duck is roasted and served with an bigarade sauce. The Italians claim it migrated from Italy to France. Italian poet Antonio Caccitore detailed his first encounter with duck à l'orange outside of Italy in the poem Anatra all'Arancia, which tells the story of how the dish made its way to Paris from its origin in Naples.
  • Wer hat’s erfunden? Man weiß es nicht. Italiener und Franzosen streiten sich seit jeher, wer nun diesen köstlichen Festtagsschmaus erfunden hat. Eigentlich auch egal denn die knusprige Ente in fruchtiger Orangensauce ist so köstlich, dass du vielleicht sogar die Geschenke unterm Christbaum vergisst.
デザート (dezāto) dessert
洋梨のクラフティと Yōnashi no Kurafuti = European Pear Clafoutis

3) Birnen-Tarte = Tarte aux Poires

  • Tarte bezeichnet in der französischen Küche einen Kuchen aus einer speziellen Art von Mürbeteig, der in der Regel völlig ohne Zugabe von Salz oder Zucker, also geschmacksneutral, hergestellt wird. Er kann sowohl herzhaft als auch süß belegt sein. Er wird in speziellen flachen runden Backformen mit geriffeltem Rand, manchmal auch in einer Springform gebacken.
  • Ein Clafoutis ist eine Süßspeise aus dem französischen Limousin, die eine Art „Mittelding“ zwischen Auflauf und Kuchen darstellt. Es besteht aus Obst und einem flüssigen, gesüßten Eierteig, der einem Pfannkuchenteig ähnelt.

Der Mörder ist Hiroaki Nishitani. Conan erklärt, dass es eine Möglichkeit gebe im Dunkeln zu sehen und zwar mit speziellen Kontaktlinsen. Vor der Tat schlich sich der Täter durch die Hintertür herein und präparierte den Sicherungskasten. Später, kurz nachdem das Opfer aus dem Schönheitssalon kam, ging er ins Bad und setzte die Linsen ein. Als das Licht dann aus ging, nahm er die Kontaktlinsen heraus, machte die Haustür auf und erstach Frau Uemori.

  • Skye's DCrewatch: The information given about contact lenses and how Japan deals with getting coloured lenses was interesting.
  • Known colloquially as 「カラーコン」 (color con), or “circle lenses”, color contact lenses in Japan come in a range of styles which surround the pupil in anything from a solid band of color to a wild pattern. Violet eyes, aqua eyes, zebra eyes . . .

Episode 120 Der Biss der Seeschlange Edit

スキューバダイビング殺人事件 Sukyūbadaibingu satsujinjiken "Mord beim Sporttauchen"

Kogoro, Ran und Conan sind gerade beim Frühstück, als Ran ihren Vater bittet, mit ihnen am Wochenende an den Strand nach Izu zu fahren. In Izu angekommen, gehen die drei nach dem Hotelcheck-In direkt an den Strand. Kogoro ist begeistert von den vielen jungen Damen. Nach kurzer Zeit spricht er auch eine junge Frau in seiner Nähe an. Erst als diese sich zu ihm dreht, erkennt der Privatdetektiv, dass es seine Frau Eri Kisaki ist. Später gehen alle vier gemeinsam in die Lobby des Hotels. Ran gesteht schließlich, dass sie ihre Eltern zu diesem Ausflug überredet hat, da sie die beiden wieder zusammen bringen möchte.

Sie gehen in das Seaside Restaurant Big Wave, das direkt am Strand liegt. Es stellt sich heraus, dass die vier Studenten, die sie in der Hotellobby kennengelernt haben, dem Tauchclub ihrer Universität angehören. Auch Masahiko Matsuzaki, obwohl dieser nicht schwimmen kann. Nach dem Essen verkündet Kiwako, dass sie noch ein wenig Schnorcheln gehen möchte.

スクーバダイビング (sukūba daibingu) scuba diving
  • Scuba diving is a form of underwater diving where the diver uses a self-contained underwater breathing apparatus (scuba) which is completely independent of surface supply, to breathe underwater. Scuba divers carry their own source of breathing gas, usually compressed air, allowing them greater independence and freedom of movement than surface-supplied divers, and longer underwater endurance than breath-hold divers. Scuba is an acronym for Self-Contained Underwater Breathing Apparatus.

Ran sieht einen Schatten im Wasser, der zu einer Seeschlange gehört. Sofort warnen Conan und sie die Studenten, die mit Kiwako bereits wieder den Strand erreicht haben. Kiwako war von der Schlange in ihre linke Hand gebissen worden. Sofort bindet Hiroshi Ito ihr den Arm ab und beginnt das Gift herauszusaugen. Conan holt Eistee, um das Gift zu neutralisieren.

Episode 120 Biss der Seeschlange - Eistee - Tannin neutralisiert Schlangengift

Das Tannin im Eistee neutralisiert das Schlangengift

Kiwako wird in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Ihr Verlobter Masahiko begleitet sie. Einer der Sanitäter bittet Ran, die Seeschlangenart zu identifizieren. Wenn sie wissen, was für eine Schlangenart es gewesen ist, sollen sie sofort im Krankenhaus Bescheid geben. Im Büro einer der Hotelmanager sieht sich Ran ein Buch mit Seeschlangen an und erkennt die Schlange aus dem Meer auf einer der Fotografien wieder.

Episode 120 Biss der Seeschlange - Kuroshio Strömung - Erabu Sea Snake

Erabu Sea Snake & Kuroshio Current

  • Erabu Sea Snake & Kuroshio Current
  • The black-banded sea krait, or Chinese sea snake (Laticauda semifasciata), known in Japan as エラブウミヘビ Erabu Umi Hebi, is a member of the Laticauda genus of sea snakes. It is found in most of the warm waters of the western Pacific Ocean. Generally, the species is found in Fiji, southern Japan and Singapore. Their venom is ten times stronger than that of a cobra, making them extremely dangerous. Fortunately, this snake does not bite humans unless it feels threatened. The erabu snake is a winter staple in southern Japan, where it is believed to replenish a female's womanhood. Irabu soup イラブー汁 Irabu-jibu is said to taste like miso and a bit like tuna. This soup was a part of the royal court cuisine of Ryukyu Kingdom; it is thought to have analeptic properties.
黒 (kuro) black
潮 (shio) the rising of oceans due to tidal forces from the moon and sun; the tide
  • Der Kuroshio (jap. 黒潮, dt. Schwarze Strömung; auch Japanstrom genannt) ist eine Oberflächen-Meeresströmung im westlichen Pazifik. Er ist die Verlängerung des in nördlicher Richtung fließenden pazifischen Nordäquatorialstromes zwischen Luzon auf den Philippinen und der Ostküste Japans. Der Name Kuroshio (Schwarzer Strom) stammt von der Farbe des Wassers ab, das sich vom durchströmten Umgebungswasser durch seine dunkle bis fast schwarze Farbe abhebt. Der Kuroshio ist den Europäern seit etwa 1650 bekannt, wie eine Karte von Bernhardus Varenius zeigt.
  • Bernhard Varen, lat. Bernhardus Varenius (* 1622 in Hitzacker, Hannover; † 1650/51 in Leiden, Niederlande) kommt große Bedeutung zu bei der Sammlung geographischen Wissens im Europa des 17. Jahrhunderts. Seine Lehre der allgemeinen Geographie setzte über ein Jahrhundert den akzeptierten wissenschaftlichen Standard.

Schlangen Edit

  • Snake Wine 蛇酒 Pinyin: shéjiǔ, is an alcoholic beverage produced by infusing whole snakes in rice wine or grain alcohol. The drink was first recorded to have been consumed in China during the Western Zhou dynasty (ca. 1040–770 BC) and considered an important curative and believed to reinvigorate a person according to Traditional Chinese medicine. The Huaxi street night market 華西街夜市 of Taipei, Taiwan, is renowned for its snake foods and wine products.
  • Episode 127 Angriff der Killerwespen: Der Schlangenwein erinnerte mich an diesen Conan-Fall. Von ihrer Gastgeberin Yumi Yamazaki bekommen Ran, Conan und Kogoro neben einem reichhaltigen Gastmahl auch einen sogenannten Salamander-Bienen-Likör vorgesetzt, der regionale Spezialität gilt.
  • Episode 311 Wo ist Mitsuhiko: "There's been an amazing discovery! A legendary animal! Somebody saw it! I forgot what it was called. Zoo-chimp-oko?" - Ai: "The Tsuchinoko? It's a mythical monster."
  • Chibi Maruko Chan - Auf Schlangenfang: Ein Kaufhaus bietet demjenigen eine hohe Geldsumme, dem es gelingt, eine seltene Schlange lebend einzufangen. Maruko ist begeistert von der Idee und geht mit ihrer Freundin Tamae auf Jagd. Keine einfache Sache, denn die Konkurrenz schläft nicht
  • Das Tsuchinoko (jap. ツチノコ/槌の子, dt. „Kind/Brut des Bodens/Hammers“, letzteres sinngemäß als „hammerähnliches Geschöpf“) ist ein schlangenähnliches Fabelwesen bzw. Kryptid aus Japan. Daneben gibt es eine Vielzahl regionaler weiterer Namen wie: Tsuchinohebi 槌の蛇 „Hammerschlange“, Nozuchi ノヅチ, „Feldhammer“, Tsuchinokohebi 槌の子蛇, „Hammerkindschlange“, Gohassun 五八寸, „58 sun = 175 cm“, Shakuhachihebi 尺八蛇, „Shakuhachi-Schlange“, Kinenokohebi 杵の子蛇, „Stößelkindschlange“, Sukinotokohebi 鋤の床蛇, „Ackerkrumenschlange“, Kōgaihebi こうがい蛇, „Haarnadelschlange“ oder Bachihebi バチヘビ, „Trommelschlägelschlange“.
  • Die Kryptozoologie (altgr. κρυπτός kryptós ‚verborgen‘, ‚geheim‘, ζῷον [zóon], „Tier“, „lebendes Wesen“ und λόγος [lógos], „Lehre“) befasst sich mit Tieren, für deren Existenz es nur schwache und zweifelhafte Belege gibt, wie Folklore, Legenden, Augenzeugenberichte, Fußspuren und verschwommene Fotos.

Episode 122 Wo ist Nintaro Shinmei?Edit

ミステリー作家失踪事件 Misuterī sakka shissō jiken "Der Fall um den verschwundenen Krimiautor"
ミステリー (misuterī) mystery (something secret or unexplainable), mystery (genre)
作家 (sakka) writer, artist, potter
失踪 (shissō) disappearance, absconding

Fünf Personen stehen um einen toten Körper herum, als plötzlich ein Unbekannter auftaucht. Es handelt sich um Detektiv Samonji, welcher der Held einer bekannten TV Serie ist, die Kogoro, Ran und Conan gerade im Fernsehen anschauen. Die drei diskutieren darüber, welcher der Verdächtigen in dem Krimi den nun der Mörder sei.

  • Detective Samonji 名探偵左文字 Meitantei Samonji is a murder mystery book character and series originally written by author Nintaro Shinmei, whose daughter Kaori took over writing after her father's death. There is a TV adaptation with Osamu Kenzaki playing the role of Samonji.
  • Cluedo (Clue in den USA und Kanada) ist ein Brettspiel für drei bis sechs Teilnehmer, bei dem durch Kombinieren von Hinweisen ein Mordfall aufgeklärt werden muss. 1943/1944 erdachten der britische Anwaltsgehilfe Anthony Ernest Pratt (* 10. August 1903; † 9. April 1994) und seine Frau Elva (* 16. Januar 1913; † 9. März 1990) ein Spiel, welches sie „Murder!“ nannten. Das Wort Cluedo ist ein Kofferwort aus dem englischen Begriff Clue, was so viel wie Schlüssel oder Hinweis für den Handlungsfortschritt bedeutet, und Ludo. „Ludo“ kommt aus dem Lateinischen und heißt übersetzt „ich spiele“.
  • Der 10. August ist der Geburtstag meines geschätzten Kevin

Ran und Conan tippen auf den Sohn, Kogoro auf die Frau. Samonji klärt den Mord auf. Der Täter war der Sohn! Beleidigt darüber, dass die Kinder Recht hatten, schaltet Kogoro einfach auf eine Comedy Sendung um.

  • Skye's DCrewatch: The type of comedy being performed on the TV show is called manzai: a two-person comedy act in which one person is the tsukkomi (straight man) and the other plays the role of the boke (funny man).
  • Manzai (jap. 漫才) ist eine japanische Entsprechung der Stand-up-Comedy, ähnlich der Doppelconférence, die in Kansai (der Region um Ōsaka, Kyōto und Kōbe) und seinem regionalen Dialekt beheimatet ist. Für gewöhnlich erzählen zwei Komödianten in hohem Tempo Witze und führen auch Sketche auf.

Eine junge Frau bittet um Kogoros Mithilfe, welcher sie gleich hereinlässt und ihr einen Tee anbietet. Bei dem Besuch zu später Stunde handelt es sich um Kaori Shinmei, die Tochter des berühmten Schriftstellers Nintaro Shinmei, der für die Detektiv Geschichten von Detektiv Samonji verantwortlich ist. Dieser ist seit 2 Monaten spurlos verschwunden. Kogoro kommt das komisch vor, da seit 2 Monaten das neue Buch in "Literatur heute!" erscheint. Der Name des Magazins laut Aga-Search:

雑誌〈文芸時代〉 Zasshi "Bungei Jidai" = Magazin Literaturzeit
雑誌 (zasshi) a magazine (periodical)
文芸 (bungei) art and culture, fiction
時代 (jidai) age, era, period (of time) quotations, the times, spirit of the age, antiquity
  • Bungei Jidai 文芸時代 ist eine japanische, monatlich erscheinende Literaturzeitschrift, die zuerst im Oktober 1924 vom Verlagshaus Kinseido veröffentlicht wurde.

Kaori's Mutter ist mit ihrem Mann verschwunden. Nur die kleine Notiz an ihre Tochter: "Sind für eine Weile nicht da." haben sie zurückgelassen. Bei Freunden und Verwandten sind sie auch nicht. Die Manuskripte für die Detektiv Geschichten kommen komischerweise immer noch pünktlich und zwar werden sie dem Verlag jeden Samstag um Punkt Mitternacht zugefaxt.

香り (kaori) fragrance, aroma

Kogoro übernimmt den Fall! Er hält ein Taxi an und zu viert fahren sie zum Verlagsgebäude um die Lage zu checken. Dort angekommen fragt Kogoro einen Mitarbeiter nach den Manuskripten und ob es sich nicht um Fälschungen handeln könnte. Allerdings ist unter allen Faxen die Unterschrift des Schriftstellers.

  • Skye's DCrewatch: [Der Name des Verlagsgebäudes] Daigakukan is a pun on Shogakukan; the company responsible for publishing Conan.
大学 (daigaku) a university; a college
館 (kan) large building
  • Shōgakukan (jap. 株式会社小学館, Kabushiki-gaisha Shōgakukan, engl. Shogakukan Inc.) ist ein japanischer Verlag, der außerhalb Japans vor allem für sein großes Sortiment an Manga bekannt ist. Der Verlag wurde 1922 durch Takeo Oga ursprünglich als Vertrieb von Schulbüchern gegründet. Der Verlag gibt heutzutage immer noch Schulbücher heraus, aber auch Kinderbücher, Lexika, Enzyklopädien, Manga und eine Vielzahl von Manga-Magazinen gehören zum Programm. Das erste Manga-Magazin des Verlags war Shōnen Sunday, das seit 1959 wöchentlich erscheint. Darin werden auch die Kapitel von Conan veröffentlicht.
小学 (shōgaku) elementary school
館 (kan) large building
  • Unter Manuskript oder Handschrift versteht man in der Bibliothekswissenschaft oder Editionsphilologie handgeschriebene Bücher, Briefe oder andere Publikationsformen (von lateinisch manu scriptum ‚von Hand Geschriebenes‘).
手書きの (tegaki-no) manuscript

Als Kogoro nach merkwürdigem Verhalten von Seitens Shinmei fragt, unterstreicht der Mitarbeiter das er es schon komisch fände, das der Schriftsteller die Serie überhaupt wieder aufgenommen hat. 4 Jahre lang hatte der Verlag versucht, Shinmei dazu zu bewegen, die Serie weiterzuschreiben, bekamen aber immer die Selbe Absage: "Samonji ist tot und ich werde ihn nicht wieder aufleben lassen!" Vor 2 Monaten allerdings entschloss sich der Schriftsteller dann allerdings doch dazu, seine Geschichte weiterzuschreiben. Der Mitarbeiter zitiert Kogoro auch noch das Vorwort, dass in dem neuen Roman steht:

An alle Meisterdetektive in diesem Land! Wer mit mir konkurrieren will, muss besser sein als ich und diesen Fall lösen. Nur wer die Wahrheit enthüllt darf sich wirklich Meisterdetektiv nennen!

Next Conan's Hint: Dictionnaire Français-Japonais

Laut Heiji will der Autor, Nintaro Shinmei, die Leser mit diesem Zitat ködern, damit sie den Code lösen. Der Schlüssel zur Lösung des Falls ist der Titel selbst: „Der halbe Zenit“. Es geht um die Wörter, die ganz oben in der Zeile stehen, also im Zenit. Von diesen Wörtern darf man jeweils nur die Hälfte nehmen. So erhält man die Botschaft „Bitte helft mir!“.

  • Der Begriff Zenit kommt vom arabischen سمت الرأس / samt ar-raʾs / ‚Richtung des Kopfes‘. Durch Schreibfehler und falsche Lesarten wurde in mittelalterlichen Texten aus samt die Schreibweise cemt oder zemt und daraus cenit beziehungsweise zenit.

Heiji erklärt den verschlüsselten Code:

Episode 122 Nintaro Shinmei - Tasuketekure

Nintaro Shinmei's verschlüsselte Nachricht: Tasuketekure! = Help Me!

力 (chikara) strength; power; force
目 (me) eye
目 + 力 = 助 (suke) help > 助ける (tasukeru) to help; to save; to rescue
十 (to) ten
1 + 十 = け (ke)
C + 一 (ichi) one = て (te)
く (ku)
他 (hoka) other > put it in another place, as: leave out
1 + ノ (no) = レ (re)

Dies ergibt den Satz: Tasuketekure! = Save/Help me!

Heiji konnte nur die Botschaft des ersten Teils entschlüsseln. Auf die nachfolgenden Teile des Manuskripts lässt sich die „halbe Zenit Regel“ nicht anwenden. Conan meint es müsse noch einen anderen Hinweis geben. Heiji legt jedoch schon auf, da er Conan den Fall überlassen will. Conan bekommt eine Unterhaltung zwischen zwei Personen mit. Jemand hat den Buchstaben H bei einem französischen Wort vergessen, da man dieses nicht spricht. So kommt Conan auf die Lösung der weiteren versteckten Botschaften. Durch seinen Hinweis liest Kommissar Megure das Manuskript und lässt bei allen Wörtern, die mit H beginnen, dieses weg. So ergeben sich folgende Sätze:

Der Ort, an dem ich mich jetzt befinde: Haido City Hotel 2407. Schnell, wir haben keine Zeit.

号室 (goushitsu) suffix for room numbers

Als die Polizei das Hotelzimmer stürmen will, wird die Tür von innen geöffnet. Nintaro Shinmeis Frau hat die Tür geöffnet und ist beim Anblick der vielen Polizisten verwirrt. Die Polizei stürmt derweil das Zimmer. Kaori sieht nun ihren Vater mit einem Tuch auf dem Kopf im Bett liegen. Neben ihm steht eine Person, die Frau Shinmei als den Hausarzt ihres Gatten identifiziert. Er erklärt, dass Nintaro Shinmei an Krebs gestorben sei. Kaori kündigt daraufhin an, dass sie die Samonji Romane ihres Vaters weiter schreiben wird.

Next Case: Gourmet City = Episode 124 Der Serienmörder von Osaka

Episode 124 Serienmörder von Osaka Edit

浪花の連続殺人事件 Naniwa no renzoku satsujinjiken "Der Serienmord von Naniwa"
連続 (renzoku) the act of following in sequence; succession; a sequence of things arranged in order; succession.
浪花 Naniwa ist die frühere Bezeichnung für Osaka.
食いだおれの街 Kuida ore no machi "Meine Stadt ist doch zum anbeißen"

Das entsprechende Manga-Kapitel trägt den deutschen Titel: Die Stadt der Köstlichkeiten

Kogoro, Ran und Conan sind in Osaka zu Besuch und werden von Heiji durch seine Heimatstadt geführt. Die Rundfahrt beginnt mit einem Nudelrestaurant. Laut Heiji hat dieses die besten Udon Nudeln der Stadt.

0185-009 Udon

Udon

  • Udon (jap. うどん, auch: 饂飩) ist eine Nudelsorte der japanischen Küche. Sie wird aus Weizenmehl, Speisesalz und Wasser hergestellt, besitzt eine weiße bis cremeweiße Farbe und eine weiche und elastische Konsistenz. Die Udon sind die dicksten Nudeln der japanischen Küche und werden zu vielen verschiedenen Gerichten verarbeitet. In der Präfektur Kagawa sind Udon besonders beliebt, die dort verbreiteten Sanuki-Udon sind meist etwas dünner als andere Udon.
Dampfende Udon-Suppe

Eine dampfende Udon-Suppe

  • Episode 452 Die mysteriöse Person des Kumbhira-Theaters: Nach ihrer Ankunft stärken sich unsere Freunde in dem kleinen Nudelrestaurant der Familie Miyata, wo sie die örtliche Spezialität Sanuki-Udon genießen. Als Beilage gibt es verschiedene Toppings, darunter Süßkartoffeln und Tempura, also frittierte Gemüsearten und Meeresfrüchte.
Udon - 00h00m14s - Quoth Immanuel Kant

Udon Epigraph

  • 2006 erschien der Film Udon des Regisseurs Katsuyuki Motohiro, der in grober Anlehnung an die wahre Geschichte des „Udon-Booms“ die Erlebnisse von Kosuke, dem Sohn eines Udon-Restaurant-Besitzers erzählt.
  • The film is prefaced by an epigraph attributed to Immanuel Kant:

Laughter is far more effective for good digestion than stomach acid.

Als nächstes essen unsere Freunde Tintenfischbällchen.

0185-010 Takoyaki

Takoyaki = Octopus Fritters = Gebackene Tintenfisch-Bällchen

  • Takoyaki (japanisch たこ焼き, dt. gebackener Krake) ist ein kleines warmes Gericht aus Kansai. In eine etwa pflaumengroße Teigkugel wird ein Stückchen Oktopusarm eingelassen. Zum Garen benutzt man ein spezielles Brateisen mit 16 oder mehr runden Vertiefungen, ähnlich einem einseitigen Waffeleisen. Die oft acht Takoyaki pro Portion werden je nach Geschmack mit einer Sauce ähnlich der Okonomiyaki-Sauce und wahlweise mit Mayonnaise garniert. Auf die Sauce kommt dann oft noch Aonori (getrockneter Seetang) und Katsuobushi (in hauchdünne Flocken geraspelter getrockneter Bonito-Fisch).
  • Sailor Moon 190 Heimliche Grüße: Als Bunny mit Seiya im Freizeitpark ist, ißt sie Takoyaki-Bällchen. Diese sind nicht zu verwechseln mit Dango. ;-)

Nun gehen sie Okonomiyaki Pfannkuchen essen. Yusuke, der unsere Freunde großzügiger Weise chauffiert, schlägt ein Restaurant vor, da das von Heiji vorgeschlagene einen zwei Stunden Umweg zur Folge hätte. Kogoro verwundert es, dass man in Osaka Reis zum Okonomiyaki Pfannkuchen ißt.

  • Osaka, Stadt der Riesenportionen: «Kuidoare», «Essen bis zum Umfallen», lautet ein Sprichwort in Osaka. Und tatsächlich lebt man hier nach dieser Vorgabe, wie eine Erhebung zeigt. Demnach wird in keiner anderen Stadt so stark nach dem Prinzip das Kasanetabe gegessen. Mit diesem Wort umschreibt man die Gewohnheit, bei einer Mahlzeit gleich zwei üppige Speisen voller Kohlenhydrate zu essen: Okonomiyaki mit Reis, Okonomiyaki mit Yakisoba, eine Ramen-Nudelsuppe mit gebratenem Reis, Udon mit Reis oder Takoyaki mit Reis.
食い倒れ (kuidoare) to ruin oneself by extravagance in food
重ね食べ。 Kasanetabe = Eating piles of food, especially carbohydrates
重ね (kasane) pile
食べる (taberu) to eat
  • Kapitel 595: Während sie von James Black zu dem Klinikum gefahren werden, erinnert sich Conan daran, dass Eisuke mit seinem Vater immer alleine in den Okonomiyaki-Laden gewesen ist und daher dessen Kollegen nicht kennen kann.
  • Magic File 4 Ōsaka Okonomiyaki-Odyssee 大阪お好み焼きオデッセイ
  • Ranma ½: Okonomiyaki Ucchan's is a small, two-storied restaurant in Furinkan owned and operated by Ukyo Kuonji. Like the Cat Café, it functions as both a restaurant and living space.
  • Okonomiyaki (jap. お好み焼き) ist ein japanisches Gericht. Okonomi bedeutet „Geschmack“, „Belieben“ im Sinne von „was du willst“; yaki bedeutet „gebraten“ oder „gegrillt“. Traditionell wird Okonomiyaki am Tisch auf einer heißen Eisenplatte (jap. Teppan) mithilfe eines Spatels gebraten. Die Grundzutaten sind Wasser, Kohl, Mehl, Ei und Dashi, weitere Zutaten werden nach Belieben hinzugefügt; sie variieren je nach Region Japans. Okonomiyaki haben in etwa die Form eines Eierkuchens. Gewürzt wird mit einer speziellen Okonomiyaki-Sauce und Katsuobushi (getrockneter und zerriebener Thunfisch). Die Pfannkuchen werden abschließend häufig mit Nori, Katsuobushi, Mayonnaise oder Ingwer dekoriert. Okonomiyaki ist eine Spezialität in der Kansai-Region, besonders in Ōsaka, und in Hiroshima. Mit Nudeln zubereitet wird das Gericht auch als Modanyaki (モダン焼き) bezeichnet.
モダン焼き Modan-yaki, literally "Modern Yaki" is a kind of Okonomiyaki that also contains Yakisoba. Modanyaki is said to be first invented in the 50s at an Okonomiyaki restaurant in Kobe. They used Udon noodles originally instead of thin Chukamen (Chinese style noodles).
Achahi = Asahi Bier Werbeplakat

In dem Okonomiyaki-Restaurant hängt ein Plakat mit einer leicht bekleideten Dame, die für Achahi Bier wirbt. Dabei handelt es sich offensichtlich um eine Anspielung auf die bekannte japanische Biermarke Asahi. Außerdem hängen an den Wänden die angebotenen Geschmacksrichtungen, in denen man sich das Okonomiyaki zubereiten lassen kann:

Vlcsnap-00001
豚たま = Buta-Tama = Schweinefleisch & Ei ¥650
いか = Ika & ???? = Tintenfisch & ????
Vlcsnap-00011
たこたま = Tako-Tama = Tintenfisch & Ei ¥800
もちチーズ Mochi-Chīzu = Mochi & Käse ¥800
Vlcsnap-00008
豚キムチ = Buta-Kimuchi = Schweinefleisch & Kimchi ¥800
ほたてたま = Hotate-Tama = Muschel & Ei ¥730
ほたて short for 帆立貝 (hotategai) Yesso Scallop = Japanische Kammmuschel
えびたま = Ebi-Tama = Garnele & Ei ¥750

Episode 127 Angriff der Killerwespen Edit

ハニーカクテル殺人事件 Hanīkakuteru satsujinjiken "Der Honigcocktail-Mordfall"

Conan, Ran und Kogoro sind auf eine Einladung hin auf dem Weg in die Yamazaki Residenz. Dort angekommen, öffnet ihnen Shigo Aihara die Tür, bittet sie hinein und geleitet sie zur Gastgeberin Yumi Yamazaki und ihren Gästen Hachibe Hachimaki und Eri Nakamura. Diese genießen gemeinsam ein reichhaltiges Gastmahl. Bei dem Nabemono-Festschmaus von Shigo Aiharu könnte es sich um Shabu-Shabu oder Sukiyaki handeln. Zu den Zutaten zählen Enokitake und Shiitake-Pilze, dünn geschnittenes Rindfleisch, Tofu und Lauch. Was bedeuten die aufgespießten Fische um den brodelnden Topf? Ran spricht bei der Verköstigung übrigens auch von Wildschwein-Eintopf, Fisch und Wildem Reis.

Episode 127 Festschmaus - Sake &amp; Shabu-Shabu - Nabemono

Gastmahl in der Yamazaki Residenz:
猪鍋 Botan-nabe = Wildschweineintopf
岩魚 Iwana = Saibling

  • Shabu Shabu (japanisch しゃぶしゃぶ, nach dem bei der Zubereitung entstehendem Geräusch), ist ein japanisches Feuertopf-Gericht im Stil von Nabemono. Es handelt sich dabei um ein Brühfondue. Shabu shabu besteht aus in dünne Scheiben geschnittenem Fleisch und Gemüse, das meist mit einer Dip-Sauce serviert wird. Das Gericht ist mit Sukiyaki verwandt, aber im Geschmack deutlich anders; Shabu shabu ist weniger süß als Sukiyaki. Das Gericht wird traditionell mit dünn aufgeschnittenem Rindfleisch zubereitet und wird gewöhnlich mit Gemüse (Chinakohl, Chrysanthemenblätter, Nori (essbarer Seetang), Zwiebeln, Karotten, Shiitake- und Enoki-Pilzen) oder Tofu serviert, die ebenfalls als Gargut verwendet werden. Das Gericht hat seinen Ursprung in dem Gericht shuàn yáng ròu (chinesisch 涮羊肉 ‚kurz heiß gebratenes Schafsfleisch‘) aus dem 13. Jahrhundert als Methode für Kublai Khan, seine Soldaten effizient zu ernähren. Im Gegensatz zu moderneren Zubereitungen, bei denen jede Person in einem eigenen Topf kocht, versammelten sich die Truppen Kublai Khans um einen großen Topf und kochten zusammen. Dünn geschnittenes Fleisch wurde wegen seiner kurzen Kochzeit verwendet, was eine effektive Nutzung des wertvollen Brennstoffes erlaubte.
  • Laut Aga-Search handelt es sich bei dem Gericht um einen Wildschein-Eintopf namens 猪鍋 Botan-nabe: Botan nabe (ぼたん鍋, wild boar stew) is a Japanese dish made with meat from wild boars. Other ingredients include vegetables, root vegetables, mushrooms, konyaku, fu, and tofu. The name comes from the shape of the pot. It looks like the flower 牡丹 Botan = Peony.
  • Peonies were originally introduced to Japan from China during the Nara period, however it didn’t enter the poetic canon of flowers until the Edo period. Botan are also known as the king of flowers, and they are considered an appropriate floral offering for the Buddha. Classically, Botan is associated with summer (especially early summer) as that is when the flowers bloom naturally.
  • Bei den aufgespießten Fischen handelt es sich offenbar um 岩魚 Iwana = Saiblinge: Salvelinus leucomaenis, the whitespotted Char, is an East Asian trout in the genus Salvelinus, called Iwana in Japanese. Iwana is widely fished in Japan. Apart from Hokkaido in Japan, the species is found in northeast Korea and in Russia in Sakhalin, Kuril Islands and Kamchatka.

Bienen & Honig Edit

Kogoro bekommt daraufhin von Hachimaki ein Glas Salamander-Bienen-Likör angeboten.

Regionale Spezialität - Salamander-Bienen-Likör

Episode 127 Angriff der Killerwespen: Salamander-Bienen-Likör

イモリ酒 Imori-zake = Salamander Sake
ハチの酒 Hachi-zake = Bee Sake
ニホンミツバチ Nihon mitsubachi
  • The Japanese Honey Bee (Apis cerana japonica) is a subspecies of the Eastern honey bee native to Japan.
  • Pokémon #415 Wadribie ミツハニー (Mitsuhoney) basiert auf einer Mischung aus drei Bienenwaben und Honigbienen. Zu seinen Fähigkeiten zählen Übereifer und Honigmaul. Das Pokémon sammelt dabei Honig nach dem Kampf, wenn es kein Item bei sich trägt. Honig wird dazu verwendet, wilde Pokémon anzulocken. In Sinnoh kann man Honig an bestimmte Bäume streichen. Nach einiger Zeit lockt das Pokémon an und der Baum wackelt.
みつあつめ (Mitsu Atsume) Honigmaul
みつ = 蜜 (mitsu) honey, syrup
  • Episode 181 Dunkel War's: Mitsu "Gangster Granny" Araide (^_~)
  • Link's Awakening: Die Honigwabe ist Teil der Tauschgeschäfte in Link’s Awakening. Nach Abschluss der Teufelsvilla und dem Erhalt des Nixenglöckchens, trifft Link in der Urunga-Steppe auf Tarin, der eine Honigwabe von einem Baum holen will. Er fragt Link, ob dieser ihm seinen Stock gibt, den der Held vom Affen Kiki bei Schloss Kanalet erhalten hat. Doch als Tarin die Wabe herunterklopfen will, kommen die Bienen heraus und verfolgen ihn. Er läuft vor ihnen weg und Link bleibt alleine mit der Wabe zurück, die in diesem Moment vom Baum fällt. Über die Honigwabe freut sich der Bär, der in Zoodorf lebt. Er tauscht sie gegen eine Ananas ein.
蜂蜜 (hachimitsu) bee honey
μέλι (méli)
neuctli (Nahuatl)
  • Honig ist ein von Honigbienen zur eigenen Nahrungsvorsorge erzeugtes und vom Menschen genutztes Lebensmittel aus dem Nektar von Blüten oder den zuckerhaltigen Ausscheidungsprodukten verschiedener Insekten, dem sogenannten Honigtau. Das deutsche Wort Honig stammt von einem alten indogermanischen Begriff ab, der ihn der Farbe nach als den „Goldfarbenen“ bezeichnet. Im Sanskrit findet sich मधु madhu für „Honig, Met“, auch viele slawische Sprachen kennen den Begriff „med“ für Honig. Hierauf geht wahrscheinlich auch die deutsche Bezeichnung Met für Honigwein zurück. In einem Werk der traditionellen chinesischen Medizin, dem Ben cao gang mu (本草綱目), wird „in Honig eingelegte Mumie“ als Mittel zur Behandlung von Knochenbrüchen erwähnt.

Episode 128 Das versiegelte BadezimmerEdit

バスルーム密室事件 Basurūmu misshitsu jiken "Der Fall vom verschlossenen Badezimmer"

Mina Aoshima kauft für ihre Schwester Masayo Aoshima ein, da diese gerade ihren Auszug vorbereitet und schon mal ihre Sachen zusammenpackt. Nach ihrer Rückkehr will Mina helfen und wird dabei von ihrer Schwester gebeten das Paketklebeband für die Umzugskartons in kleine Stücke zu reißen und an die Tischkante zu kleben. Masayo nimmt sich ein Bier aus der Einkaufstasche und bittet Mina darum, ihre Glückwünsche zur Verlobung anzunehmen und möchte mit ihr darauf anstoßen. Sie wirft zwei sprudelnde Tabletten in eines der Gläser.

Episode 128 コンビニエンス Konbiniensu = 24-Hour Convenience Store
Episode 128 Bierdose
Episode 128 Mina&#039;s Kassenbon

Mina's Kassenbon

  • Auf Mina's Einkaufstüte steht in Katakana コンビニエンス Konbiniensu, die Kurzform Convenience Store.
  • Ein Konbini コンビニ ist eine Art 24-Stunden-Supermarkt, in denen du nicht nur Lebensmittel, sondern auch unter anderem Konzertkarten kaufen, Geld abheben oder Briefe abgeben kannst. Der Name Konbini wird aus dem Englischen Wort convenience store abgeleitet, das übersetzt praktischer Laden heißt.
  • Ich bin mir nicht sicher, ob das Design der Bierdose auf einer realen japanischen Biermarke basiert. Das rot-gelb-weiße Farbschema erinnert an Kirin Lager Bier. Auf der Bierdose steht jedenfalls das Kanji-Zeichen 生 (nama), was im Bier-Jargon soviel bedeutet wie Draft Beer: According to JapanTravelmate, "the first type of beer, the good beer, the real beer is known as “Nama Biiru” which can be translated into either raw/fresh beer or draught beer. This is real beer, containing all the traditional ingredients and is much more natural, and hence likely better for you. For tax purposes, it is classified as beer if it has over 67% malt content."
  • Auf Mina's Kassenbon stehen folgende Dinge:
生ビール (nama bīru) draft beer
ガムテープ (gamutēpu) duct tape
洗剤 (senzai) detergent

Conan, Ran und Kogoro sitzen in einem Café. Kogoro freut sich brennend auf das Yoko Okino-Konzert und demnach machen sich Ran und Conan ein wenig über ihn lustig. Ran weist Kogoro darauf hin, dass das Konzert schon bald anfinge und ihm fällt auf, als er Ran seine spezielle Eintrittskarte zeigen will, dass er sie verloren hat. Nach wildem Suchen ist er verzweifelt und denkt sich Pläne aus, wie er trotzdem auf das Konzert gehen könnte. Ran ist empört darüber, die beiden werden aber durch Masayo unterbrochen, die am Telefon lauthals mit jemandem redet und sich aufregt, da der Gesprächspartner nicht mit auf das Yoko Okino-Konzert will. Als das Gespräch beendet ist, bittet Kogoro Masayo ihm die Karte für einen guten Preis zu überlassen. Diese gibt sie ihm sogar umsonst, unter der Bedingung, dass er sie mit dem Auto mitnimmt und auch ihre Schwester abholt.

Episode 128 Restaurant Royal Sunday

Royal Sunday Familienrestaurant

Episode 128 Next Zigaretten

Next Zigaretten

ファミリーレストラン〈Royal Sunday〉 (famirii resutoran)
  • Bei dem Café handelt es sich um das Royal Sunday Familienrestaurant, was eine Anspielung auf das Shonen Sunday Magazin sein könnte, in dem Gosho's Conan-Kapitel erscheinen.
  • Familienrestaurant (jap. ファミリーレストラン, famirī resutoran von engl. family restaurant, kurz: FamiRes (ファミレス, famiresu)) ist eine speziell in Japan vorkommende Art von Restaurants. Da für sie Einheitlichkeit charakteristisch ist, findet man in den Filialen einer Kette in ganz Japan die gleiche Qualität von Essen und Service, die gleiche Größe der Portionen und den gleichen Preis.
  • In dem Royal Sunday Restaurant befindet sich ein Zigarettenautomat und darüber ein Werbeplakat für Next Zigaretten.
  • Next is a brand of cigarettes made by Altria. The brand was created by Philip Morris International after tax increases of tobacco in Malaysia pushed Marlboro out of the market.

Am Haus angekommen, geht Masayo in das Zimmer ihrer Schwester, da sie gesehen hat, dass ihre Schuhe noch da sind und sie davon ausgeht, dass sie noch schläft. Kogoro, Ran und Conan schauen sich derweil das Zimmer von Masayo an und stellen fest, dass sie ein ziemlicher Popstarfan sein muss und ihre Schwester ebenfalls, da alle CD's und Alben doppelt vorhanden sind.

  • Skye's DCrewatch: (Although not all the idols Kogoro mentions are actually pictured…) The idols mentioned by Kogoro are: Yoko Okino, Asuka Anzai, Two-Mix, Terumi Hoshino, and Lex.
  • Auf den CDs der Schwestern sind zur Kennzeichnung kleine runde Aufkleber mit 美 Mina's und 全 Masayo's Namen.
Episode 128 Yoko Okino &amp; Two-Mix

Two-Mix und Yoko Okino

Episode 128 Minami Takayama

Minami Takayama von Two-Mix (links unten)

Episode 128 Tatsuya Kimura - Lex

Tatsuya's Poster (links im Bild)

Episode 128 Ryo

Videokassette von Ryo

  • Yoko Okino ist ein Charakter aus dem Conan-Universum. Sie ist eine japanische Sängerin und Schauspielerin aus Tokio. Sie wurde nach Yōko Okino benannt, einer Mangazeichnerin, die zur selben Zeit wie Gosho Aoyama an der Nihon-Universität Mangakunst studierte. Wie wir in Episode 256 Geheimnisse der Stars erfahren, war sie früher Mitglied in der japanischen Girlgroup Earth Ladies. Bei Nichiuri TV macht sie in einer regelmäßigen Fernsehshow am Morgen die Sendung Kochen in vier Minuten.
  • Two-Mix ist ein japanisches Pop Duo, das aus Minami Takayama und Shina Nagano besteht. Ihren Durchbruch hatten sie mit der Single Just Communication dem Titelsong der Anime-Serie Gundam Wing. Diese Single läutete den Beginn ihrer erfolgreichen Karriere ein. Seit dieser Zeit wurden alle ihre Singles Openings oder Endings von Anime-Serien. Zudem stammen das Opening Truth und einige weitere Singles aus der Serie Detektiv Conan von ihnen, diese wurden zudem von Toyco ins deutsche übersetzt. In Episode 084 Gefährliche Töne haben Two-Mix einen Gastauftritt.
  • Minami Takayama (jap. 高山 みなみ, Takayama Minami, * 5. Mai 1964 als Izumi Arai (jap. 新井 泉, Arai Izumi)) ist eine japanische Synchronsprecherin, Schauspielerin, Sängerin und Mitglied der Band Two-Mix. In Detektiv Conan ist sie die Stimme von Conan Edogawa. Von 2005 bis 2007 war sie mit Gosho Aoyama verheiratet. Mit Two-Mix sang sie außerdem das fünfte Opening für den Anime, Truth.
  • Lex レックス Rekkusu ist eine fiktive Musikband, dessen Sänger Tatsuya Kimura in Episode 043 Spiel mir das Lied vom Tod ermordet wird.
  • Skye's DCrewatch: Terumi Hoshino is one of the members of the Earth Ladies idol group Yoko Okino used to be a member of. (We’ll actually meet her in Episode 249-250.)
  • Ryō (りょう) (born January 17, 1973) is a Japanese model, actress, voice actress and former singer whose birth name is Yumiko Miyada (宮田 ゆみ子 Miyada Yumiko).
  • Skye's DCrewatch: The more interesting name-drop here is Asuka Anzai. Asuka is the pop idol from Gosho’s The Santa Claus of Summer short story.


Als sie ein Klopfen aus dem Zimmer nebenan hören, stürmen die drei dorthin und finden Masayo vor, wie sie verzweifelt an die Tür des Badezimmers hämmert und den Namen ihrer Schwester ruft. Die Tür des Badezimmers ist mit Klebeband versiegelt und ein Lebewohl ist in Spiegelschrift darangeschrieben.

サヨナラ (sayonara) farewell
Episode 128 Sayonara

Sayonara

  • Sayonara is not used so much by Japanese in their daily life. The reason has a lot to do with the nuances of Japanese culture as “sayonara” has a strong connotation of finality and implies that you will not see the person again.
  • Viele kennen das japanische Wort, das man beim Abschied sagt: Sayonara. Dieses Wort wird im Japanischen nicht häufig gebraucht. Viel eher sagt man „sorosoro“, „langsam (muss ich….)“ oder „sore de wa“ „und nun….“ Sayonara bedeutet wörtlich „Wenn es so wäre….“; die Worte „…dann nehme ich Abschied“ werden nicht ausgesprochen, sie werden nur dazugedacht. Es ist ein Wort, das den endgültigen Abschied bedeutet, und doch lässt man das Endgültige ungesagt. Wer kann auch wissen, ob es ein endgültiger Abschied ist, auch wenn die Entscheidung im Moment endgültig gemeint ist. Ja, wer weiss?

Kogoro weist an, die Tür gemeinsam aufzubrechen. Als sie in das Bad gelangen, liegt Mina tot über dem Badewannenrand. Sie hatte sich ihre Pulsader aufgeschnitten.

Nachdem die Polizei vor Ort ist, stellt Kogoro erste Theorien auf, weshalb Mina das Bad versiegelt hat. Er nimmt als Anhaltspunkt das Putzmittel, welches auf dem Boden im Bad verteilt war und in einer gewissen Zusammenstellung giftige Dämpfe verursacht.

バスキレイ Basu Kirei
Episode 128 Badreiniger バスキレイ Basu Kirei

Badreiniger

  • Man sollte niemals chlorhaltige Putzmittel gemeinsam mit Säuren oder sauren Reinigern, wie zum Beispiel WC-Reiniger oder Entkalker benutzen oder mischen! Chlorreiniger in Kombination mit säurehaltigen Reinigern bildet Chlorgas, welches in höchstem Maße giftig ist. Im schlimmsten Fall kann das freigesetzte Chlorgas sogar tödlich sein. Da Chlorgas darüberhinaus schwerer als Luft ist, sinkt es auf den Boden und kann im Falle von Bewusstlosigkeit dazu führen, dass eine am Boden liegende Person erstickt.
  • Giftige Dämpfe durch Säure und Aktivchlor: WC-Reiniger enthalten organische Säuren wie Ameisen-, Essig- oder Zitronensäure oder anorganische Säuren wie Natriumhydrogensulfat oder Phosphorsäure. Diese lösen die Kalk- und Urinablagerungen in Toiletten. "Auf keinen Fall dürfen diese sauren Reiniger zusammen mit Reinigern verwendet werden, die Aktivchlor enthalten", warnt Bernd Glassl vom Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW). Werden die Stoffe gemischt, könne giftiges Chlorgas entstehen.

Die Täterin ist Masayo. Sie hatte nicht gemerkt, dass sie noch Blut an sich hatte. Das belächelt diese nur, bis sie bemerkt, was Conan meint und sich im Spiegel betrachtet. Sie sieht ihr Stirnband auf dem ein Längsstrich über dem "o" von Yoko fehlt.

Episode 130 Zahlenspiele Edit

お天気お姉さん誘拐事件 Otenki onēsan yūkaijiken "Die Entführung der Wetterfee"
天気 (tenki) weather
お姉さん (onēsan) (honorific) elder sister. Used as term of address to one's own older sister, and to refer to other people's older sisters
誘拐 (yūkai) "kidnapping, abduction"

Conan nimmt die Detective Boys zu sich nach Hause, da es fast zu regnen beginnt. Dort angekommen sieht Genta, dass der Anrufbeantworter blinkt. Er drückt neugierig darauf und alle zusammen erfahren dass Aki Asano, von Nichiuri-TV, Kogoro sprechen will. Die Detective Boys beschließen dort hinzugehen, um Frau Asano zu fragen, weshalb sie den Privatdetektiv sprechen möchte. Im Empfangsbereich des Senders treffen die Detective Boys Frau Asano und erklären ihr, dass der Privatdetektiv derzeit nicht in Tokio ist. Allerdings bieten sie ihr die Hilfe der Detective Boys an. Frau Asano findet die Idee sehr lustig. Daher speichert sie sich spontan die Nummer von Conans Pager, den dieser kurz zuvor von Ran bekommen hatte. Auch erklärt sie den Kindern, dass sie gerne Nachrichten in Ziffern schreibt. Als Ayumi sie fragt wie das geht, gibt ihr Frau Asano ein Beispiel: Die Zahl 428 lässt sich in die einzelnen Ziffern 4 (shi), 2 (bu) und 8 (ya) zerlegen. Diese klingen nacheinander ausgesprochen wie der Tokioter Stadtteil Shibuya.

しぶや Shibuya "harsh valley"
し shi 4
ぶ bu 2
や(っつ) ya(ttsu) 8

Um 19:20 bekommt Conan eine weitere Nachricht mit der Zahl "2003". Es folgen weitere Nachrichten mit den Zahlen "0", "00", "096" und "5656".

  • 2003: Die Detective Boys treffen sich später in einem Burgerladen wieder. Conan bekommt eine Nachricht von Ran auf seinen Pager und ruft sie zurück. Beim Telefonieren bemerkt er, dass die Zahl "2003" senkrecht gelesen "moon", das englische Wort für "Mond", ergibt.
Burger Shop バーガー bāgā +ショップ shoppu

BS Burger Shop in Film 1, Episode 130 und Episode 261

  • Skye's DCrewatch: This seems to be the same Burger Shop we saw in Movie 1. (Or at least one in its chain…?)
  • 0, 00, 096, 5656: Conan erklärt weiter, das ihnen Frau Asano mit den Zahlencodes Wettersymbole übermittelt hat. Die Zahl "0" bedeutet wolkenlos, die Zahl "00" bedeutet bewölkt und die Zahl "096" bedeutet Regen. Ayumi fragt, was dann die Zahl "5656" heißen soll. Conan seine Freunde, das Geräusch eines Donners nachzumachen. Die Detective Boys imitierten es und sagen go-roku-go-roku. Go, heißt auf Japanisch fünf und ro sechs. Das ganze zweimal hintereinander ergibt die Zahl "5656". Also wird Frau Asano an einem Ort festgehalten, an dem es gegen 20:30 Uhr geregnet und gewittert hat.

Conan bekommt eine weitere Nachricht mit der Zahl "0109". Genta, der schon wieder Hunger bekommt, vermutet, dass die Null für den Buchstaben O steht und Herr Ober bedeutet: „Herr Ober einen Donut, nein gleich lieber neun“

  • 0109: Conan fragt einen Angestellten, wo die Bühnendekoration gelagert wird. Er rennt schnell dorthin und erklärt den Detective Boys unterwegs, dass die Bühnendekoration odogu heißt. Man müsse die Zahl einfach chinesisch lesen.
大道具 (ōdōgu) "(stage, film) scenery; stage setting; set"
  • 9109: Diese Zahl steht für den Namen der Entführerin steht.
The one who kidnapped Aki Asano is Kazumi Tsukumo as revealed from number 9109 which read "tsukumo". 雲 Kumo ist das japanische Wort für "Wolke".
九十九 Tsukumo "Neun-Zehn-Neun"
  • Skye's DCrewatch: Also, just a language quirk, but it still amuses me to hear the term “Pocket Bell” (ポケベル) used for “pager”.
  • Pager: A wireless telecommunications device that receives text or voice messages = ポケットベル (pokettoberu), ポケベル (pokeberu), ページャ (pēja)
  • Skye's DCrewatch: Concerning Mister Kobayashi: He appears to be the character design on which Detective Kobayashi was based. (Granted his hair has changed a bit, but the eyes are definitely the same.)
  • Skye's DCrewatch: The news segment makes a reference to both the Tokyo Spirits and Big Osaka.
    • Episoden mit Fußball-/Baseball-Bezug:
    • Episode 042 Die zerschnittene Flagge: Ran, Sonoko, Conan und Kogoro gehen zu einem Baseballspiel der Beika-Oberschule gegen die Shuko-Oberschule.
    • Episode 140 Schüsse im Stadion: Die Detective Boys, Conan und Ai sehen sich ein Spiel der Tokyo Spirits live im Stadion an.
    • Episode 301 Der Falsche Fan: Die Detective Boys sind bei einem Fußballspiel der Tokyo Spirits gegen Noir Tokyo, bei dem Hideo Akagi und Naoki Uemura das Spiel kurz vor dem Ende der zweiten Halbzeit für sich entscheiden können und den Tokyo Spirits zum Sieg verhelfen.
    • Episode 325 Parade in Gefahr: Die Detective Boys beobachten zusammen mit Professor Agasa eine Parade der Fußballmannschaft Tokyo Spirits, da diese die japanische Meisterschaft gewonnen haben. Conan fragt Ai, weshalb sie als Big Osaka-Fan der Siegesparade der Tokio Spirits beiwohnt. Das Mädchen antwortet, sie sei gekommen, um die Spirits zu verfluchen, damit sie in der nächsten Saison verlieren.

Episode 142 Tödlicher Zauber Edit

奇術愛好家殺人事件(事件篇) Kijutsu aikōka satsujinjiken "Mord unter Zauberfans"
奇術 (kijutsu) magic, conjuring; sleight of hand
鬼術 (kijutsu) spellcraft, sorcery, demonic magic
愛好家 (aikōka) fan, enthusiast, lover

Ran begibt sich mit ihrer besten Freundin Sonoko zu einem Treffen der Hobbyzauberer. Das Treffen findet in einem entlegenen Haus im Gebirge statt. Die Zauberfans verwenden Nicknames oder Handles, wie es im Englischen heißt:

鈴木園子 Suzuki Sonoko = 魔法使いの弟子 Zauberlehrling (Magician's Apprentice)
田中貴久恵 Tanaka Kikue = イカサマ童子 Falsche Pupille (Impostor Child) & Schatten (Shadow Monk)
浜野利也 Hamano Toshiya = 消えるバニー Verschwindendes Häschen (Disappearing Bunny)
黒田直子 Kuroda Naoko = イリュージョン Illusion (Illusion)
荒義則 Ara Yoshinori = 無口な腹話術師 Schweigsamer Bauchredner
土井塔克樹 Doitou Katsuki = レッドへリング Red Herring
  • Der Begriff Red Herring ist eine englische Redewendung und steht für eine rhetorische Taktik, die auf eine falsche Fährte führen soll. Im deutschen Sprachraum ist auch die Lehnübersetzung Roter Hering oder das Metonym Nebelkerze gebräuchlich.
西山務 Nishiyama Tsutomu = 脱出王 Fluchtkönig (Escape King)
  • Skye's DCrewatch: The magicians mentioned are indeed, dead, as stated. First is Toichi Kuroba, Kaito Kuroba’s father and the original Kaitou Kid. This is the first time we’ve seen him on-screen (I think?). Next, is Yashirou Kinoshita, who was killed in a stage accident by the last magician, Motoyasu Tsukumo. (Who as we saw in episode 96, was murdered as revenge.)

Conan und Kogoro kehren derweil um und sehen noch wie die Hängebrücke – der einzige Zugang zu dem entlegenen Haus – in Flammen steht. Conan stürzt sich todesmutig in die selbigen, um Ran und die anderen zu warnen. Ran spürt Unbehagen und geht nach draußen. Sie sieht Conan ohnmächtig vor dem Haus liegen. Ran nimmt ihn in ihre Arme. Er sagt ihr mit letzter Kraft, dass sie weglaufen soll und wird erneut ohnmächtig. Ran und Sonoko bringen Conan in ihr Zimmer und legen ihn auf eines der Betten. Naoko bereitet das Abendessen für die Gäste zu.

  • Skye's DCrewatch: Kogoro picked up on the smell of gasoline or some sort of fuel on the bridge which would be used to burn it down later. Conan doesn’t pick up on this of course because of his cold and was unable to smell anything.
  • Detektiv Conan Episode 035 Die Mumie im Wald: Hängebrücke
  • Sailor Moon Episode 171 Nehelenia's Traumwelt (Pluto & Venus, Feuerherzenkette): Hängebrücke

Katsuki Doitoi kniet neben der Leiche nieder und bestätigt Toshiya Hamanos Tod. Conan weist darauf hin, dass lediglich Spuren von dem eben zur Leiche gelaufenen Katsuki Doitoi im Schnee vorhanden sind und es sich damit um ein magisches Verbrechen handeln müsse. Mit normalem Menschenverstand wäre dieser Mord nicht zu begreifen. Herr Doitoi stellt fest, dass der Tote erwürgt wurde. Als Herr Ara später einen Wein zur Beruhigung bringt, erkennt Conan die Lösung des Rätsels anhand der umgedrehten Schiffsgrafik auf einer der Weinflaschen.

Scapo Scotch Whiskey 1960 - Whiskey Flasche mit Symbolen - Southerry Edinburgh KW2754A

Noir Episode 5 Les Soldats: Mireille und Kirika studieren die kodierte Nachricht auf der Whiskey-Flasche

  • Detektiv Conan Episode 254 Mord im Weinkeller
  • Noir Episode 005 Les Soldats: Rätsel um die Whiskey-Flasche Scapo Scotch Whiskey 1960 - Symbolen - Am unteren Ende des Etiketts befinden sich auf den Schriftzeichen Southerry Edinburgh KW2754A verschiedene geometrische Symbole - Die Lösung des Rätsels führt Mireille in die Katakomben auf dem Friedhof. Dort findet sie das Manuskript von Les Soldats.

Katsuki schießt nun die beiden Pfeile in zwei große Baumstämme. Die Form der Schnüre entspricht nun zwei Segeln einer Yacht. Nun wird eine eingerollte Matratze als Ersatz für den Toten an die Enden der zwei langen Schnüre gebunden. Die Matratze kann somit wie bei einer Seilbahn an den zwei langen Schnüren in der Mitte herunterrutschen. Sie landet neben dem Toten.

Die anderen wundern sich, woher Herr Doitoi die Wahre Identität des Magiers kennen könne. Conan weiß Rat: Da Herr Doitoi selbst ein Profimagier ist. Katsuki Doitoi sei ein Anagramm für Kaito Kid.

  • Die Silben des Namens Doitou Katsuki (in der deutschen Fassung wird der Vorname als Doitoi ausgesprochen) lassen sich umstellen zu Kaito Kid: どいとう かつき Doitou Katsuki = かいとう きつど Kaitou Kitsudo

Während Conan auf dem Weg zum Balkon ist, enthüllt Kaito Kid auf diesem seine wahre Identität. Während sich Herr Ara wundert, warum Kaito Kid hier ist, lobt dieser Conan für seinen Scharfsinn. Conan möchte jedoch wissen, wo sich Ran befindet. Kaito Kid antwortet ihm sogleich: Sie liegt im Nebenzimmer und schläft. Ihr Anblick würde ihn schwach machen. Conan meint, Kaito Kids Gedanken und Wege seien unergründlich. Er wäre ihm fast entwischt, wie ein „Red Herring“. Am Schluß ihrer Unterhaltung beobachtet Conan, wie Kaito Kid, in rosaroten Rauch gehüllt, mit seinem Drachengleiter davon gleitet.

Episode 145 Ein rabenschwarzer Mord Edit

Erstausstrahlung in Deutschland am 10.04.2003 (der 20. Geburtstag meines lieben Bruders)

消えた凶器捜索事件 Kieta kyōki sōsaku jiken "Der Fall um die Suche nach der verschwundenen Mordwaffe"
消える (kieru) to disappear; to vanish
凶器 (kyōki) deadly weapon
捜索 (sōsaku) search (rescue of a missing person etc.) or investigation (police investigation)
渡り鴉 (watarigarasu) raven
烏 (karasu) a crow; a raven

Mika wurde von jemandem erwürgt, jedoch befinden sich nur im vorderen Bereich des Halses Würgemale. Außerdem finden sie etwas kleines Blaues unter einem Fingernagel, wobei es sich um Plastik handeln könnte. Im Raum befinden sich neben der Einkaufstüte mit Snacks auf dem Tisch, ein Mantel aus der Reinigung – eingepackt in Folie und mit einem Bügel – und ein Kleid – ebenfalls frisch aus der Reinigung jedoch schon ausgepackt, ohne Bügel und auf dem Boden liegend.

Als die Detective Boys auf ein Müllnetz stoßen, welches Raben vom Müll fern halten sollen, vermutet Conan, dass ein Rabe den Kleiderbügel zum Nestbau mitgenommen haben könnte. Nach gemeinsamer Suche mit den Microremittern finden sie in einem Park endlich das Nest mit einem blauen Kleiderbügel. Daraufhin konfrontieren Kommissar Megure und Inspektor Takagi Frau Goto mit dem Kleiderbügel und bestätigen, dass es sich dabei um die Mordwaffe handelt und sogar etwas Blut an dem scharfen Ende ist.

Das Charakterdesign und das Opfer/Täter-Schema erinnerten mich an Episode 020 Verräterische Blüten:

  • Episode 145 Ein rabenschwarzer Mord: Friseur-Assistentin Mika Mitsui wird von ihrer Chefin Midori Goto erdrosselt.
  • Episode 020 Verräterische Blüten: Sekretärin Mika Taniguchi wird von ihrer Chefin, der Modedesignerin Eiko Ashiya, erstochen.

Episode 146 Das Geheimnis des alten Schlosses Edit

青の古城探索事件 Ao no kojō tansaku jiken "Der Fall um die Erkundung des blauen, alten Schlosses"
青 ao "blue, green, pale"
古城 kojō "an old castle"
探索 tansaku "search, lookup, exploration, hunt"

Die Detective Boys sind zusammen mit Professor Agasa unterwegs zum Zelten, doch am Zeltplatz merkt dieser, dass er die Ausrüstung vergessen hat. So müssen sie wieder umdrehen, doch der Professor verfährt sich. Conan befürchtet, dass sie im Auto übernachten müssen, doch bald kommt ein Schloss in Sicht, das sich ganz in ihrer Nähe befindet, und so setzt der Professor Kurs auf das Schloß der Familie Mamiya.

Episode 146 - Das Geheimnis des alten Schlosses - Schachbrett - Egghead

Die Schachfiguren im Garten ergeben das Wort Egghead

Ayumi entdeckt im Garten ein Pferd und Genta und Mitsuhiko entdecken ein weiteres, wundern sich jedoch darüber, dass sich nur die Köpfe auf dem Rasen befinden. Ai erklärt ihnen, dass es sich um große Schachfiguren handelt. Die Schachfiguren ergeben das Wort Egghead, was soviel bedeutet wie "Intellektueller", und verweisen damit auf das Portraitgemälde des verstorbenen Hausherren. Dreht man das Bild, so gelangt man über eine dahinter verborgene Geheimtür zum (immateriellen, rein ideellen) Schatz: dem grandiosen Ausblick auf das Landschaftspanorama.

Conan lässt sich daraufhin ein Zimmer zeigen, von wo aus er die Schachfiguren sehen kann. Genta und Mitsuhiko befinden sich in dem Zimmer nebenan. Als Genta fast aus dem Fenster fällt, begibt sich Conan hinüber. Vor Erleichterung, dass Genta nichts passiert ist, stützt sich Conan an der Wand ab und merkt, dass sowohl das eine als auch das andere Fenster ziemlich nah an der Wand gebaut ist und geht davon aus, dass sich ein Zwischenraum in der Wand befindet muss. Kurz darauf untersucht er die Wand, stapelt ein paar Bücher auf einem Stuhl, dreht an der Uhr, die sich im Zimmer befindet und verschwindet mit einem Schrei im Geheimgang.

  • Benjamin Blümchen 099 Der Geheimgang: Klein-Känga ist durch eine alte Holzklappe in einen Geheimgang gefallen, der nach Neustadt führt. Karla Kolumna klettert hinterher, um zu helfen. Da wird der Gang durch herunterfallende Steine verschüttet. Benjamin und Otto suchen das andere Ende des Gangs, um die beiden zu befreien.

Während Conan den Gang weiter untersucht, auf ein Skelett stößt und von einer nicht erkennbaren Person überwältigt wird, suchen die Kinder nach ihm. Ai bemerkt anhand des Stuhls, der Bücher und der Uhr was los ist und richtet alles wieder her um ebenfalls an der Uhr zu drehen. Als sie damit beginnt, kommt Takahito Mamiya rein und fordet sie auf damit aufzuhören, es sei zu gefährlich. Als der Professor fragt, ob die Kinder etwas angestellt haben, erwidern diese, dass sie Conan suchen, da er verschwunden sei. Sie suchen auf der Toilette doch auch dort ist der nicht.

  • Episode 174 Sonne, Mond & Sterne: Der Professor und die Kinder entdecken auf dem Dachboden das Skelett des alten Mannes, der die 1-Yen-Münzen geschnitzt und die Geheimcodes verfasst hat.
  • Takahito Mamiya wird gesprochen von David Nathan
    • Johnny Depp in Chocolat & Charlie und die Schokoladenfabrik
    • Gruselkabinett 01 Carmilla der Vampir & 08/09 Spuk in Hill House
    • H. P. Lovecraft's Bibliothek des Schreckens
    • Shuunen in: Detektiv Conan 053 Der Nebelkobold
    • Piccolo in: Dragon Ball Z
    • Spike in: Buffy - Im Bann der Dämonen
Episode 146 Geheimnis des Alten Schlosses - Gastmahl

Das üppige Gastmahl im Hause Mamiya

Kurze Zeit später kommt der Butler und teilt ihnen mit, dass das Abendessen fertig ist und der Junge sicherlich wiederkommt, wenn der Hunger groß genug ist. Das wahrhaft großzügige Gastmahl umfasst Brötchen mit Butter, Salat mit gekochten Eierchen, Tomatensuppe, Kuchen, verschiedene Obstsorten und Wein. Das Fleischgericht kann ich leider nicht weiter identifizieren, aber es könnte sich durchaus um zartes Rinderfilet handeln.

Währenddessen kommt eine Hausdame und bringt Ayumi eine Tüte, in der sie Brötchen für Conan einpackt, damit dieser etwas zu Essen hat, wenn er wieder auftaucht. Mitsuru hofft, dass sich Conan nicht am Turm befindet, in dem vor vier Jahren seine Frau verbrannte und zwei Jahre später ein Diener auf mysteriöse Weise verschwunden ist. Zehn Tage nach dem Verschwinden lag der Diener verhungert im Wald und man ging davon aus, dass er sich verlaufen habe, doch die anderen Angestellten konnten das nicht glauben. Nach diesem Ereignis wurde der Turm versiegelt. Nach dem Essen machen sich alle auf die Suche nach Conan.

Zusammen begeben sich die vier Kinder in das Zimmer, in welchem sich die Uhr befindet. Sie bauen alles auf, wie Conan es zuvor tat und drehen an der Uhr. Wieder öffnet sich die Geheimtür und die Kinder begeben sich ins Innere. Auf einer Treppe entdeckt Ai frisches Blut und zieht in Betracht, dass es Conans sein könnte. Mitsuhiko findet in eine der Stufen eingraviert: 'Diese Person tut so, als wäre sie ich. Sie ist hinter dem Schatz des Schlosses'.

Die damalige Haushälterin der Familie Mamiya, Mutsumi Nishikawa, ließ sich umoperieren und versuchte, sich in Gestalt der alten Frau Masuyo Mamiya des Schatzes zu bemächtigen. Sie wird gesprochen von Luise Lunow

  • Edna in: Marvin, das steppende Pferd
  • Tante Mania in: Bibi Blocksberg
  • Kayo Kitamura (Pensionsleiterin) in: Schneeweiß wie der Tod
  • Mitsu Araide in: Dunkel war's
  • Malodora Oxford in: Die Schule der kleinen Vampire - Gruselgesicht
  • Mimi in: Gänsehaut - Hexenküche
  • Miss Alice Leonard in: Inspector Barnaby - Der Tote im Kornkreis (zusammen mit Eberhard "Thaddäus" Prüter & Wilfired "Herr Pichler" Herbst)
  • Gillian Fernsby in: Inspector Lewis - Mit reinem Gewissen
  • Professor Margaret Gold in: Inspector Lewis - Dämonen der Vergangenheit

Episode 151 Mord in einem verschlossenen ZimmerEdit

  • Erstausstrahlung in Japan am 19.04.1999
結婚前夜の密室事件 Kekkon zenya no misshitsu jiken "Der Vorfall im verschlossenen Raum am letzen Abend vor der Hochzeit"
密室 (misshitsu) hidden room; secret chamber = versiegelt, verschlossen

Heiji und Kazuha kommen ungeplant nach Tokio und treffen sich mit den Moris und Conan in Shibuya zum Shoppen. Grund für ihr plötzliches Auftauchen ist die Hochzeit eines Freundes in Tokio.

祭 (matsuri) "festival"
  • The Tenjin Festival (天神祭, Tenjin Matsuri) of Osaka is ranked as one of Japan's top three festivals, along with the Gion Matsuri of Kyoto and the Kanda Matsuri of Tokyo. The festival started in the 10th century and today takes place on July 24 and 25 every year. The main celebrations are held on the festival's second day, July 25, including a land procession and a river procession with fireworks. Tenjin Matsuri is the festival of the Tenmangu Shrine and honors its principle deity Sugawara Michizane, the deity of scholarship.
  • Aki Matsuri 秋祭り: Japanese Autumn Festivals to thank the gods for a good harvest and pray for the wellbeing of each family in the community.
  • Harvest Moon - Back to Nature: Harvest Festival & Moon Viewing Festival
  • Tsukimi (jap. 月見, dt. „Mondschau“), auch mit Honorativpräfix Otsukimi (お月見), oder auch Jūgoya (十五夜, „15. Nacht“), ist ein japanisches Fest zur Ehre des Herbstmondes als japanisches Äquivalent des chinesischen Mondfests. Zu den Bräuchen des Tsukimi gehören das Aufstellen von Sträußen aus japanischem Pampasgras (susuki) und das Zubereiten und Essen von Reiskuchen, genannt Tsukimi dango, um die Schönheit des Mondes zu feiern. Auch saisonale Speisen werden als Opfergaben für den Mond dargeboten. Süßkartoffeln werden dem Vollmond geopfert, während Bohnen oder Maronen am folgenden Monat dem zunehmenden Mond geopfert werden. Die alternativen Namen des Festes Imomeigetsu (芋名月, „Kartoffel-Erntemond“) und Mamemeigetsu (豆名月, „Bohnen-Erntemond“) oder Kurimeigetsu (栗名月, „Maronen-Erntemond“) wurden von diesen Bräuchen abgeleitet.
  • Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch 中秋節 / 中秋节, Pinyin Zhōngqiūjié, kurz: chin. 中秋 Pinyin Zhōngqiū) wird in Asien am 15. Tag des 8. Monats im traditionellen chinesischen Kalender begangen. Traditionell werden am Mondfest Mondkuchen mit verschiedenen Füllungen, z. B. süße, salzige, mit Fleisch oder vegetarischer Füllung, gegessen. In Taiwan wird dazu überall an den Straßen im Familienkreis und mit Nachbarn zusammen gegrillt (烤肉 / 烤肉, Kǎoròu). Außerdem werden auch gern Pomelos verschenkt, die durch ihre Form ebenfalls an den Vollmond erinnern.

Heiji's Mama, Shizuka Hattori, kann dem Treffen leider nicht beiwohnen, da ihr eine Takoyaki-Pfanne auf den Fuß gefallen ist.

たこやきプレート Takoyaki Purēto = Takoyaki Plate
  • Takoyaki (たこ焼き or 蛸焼) is a ball-shaped Japanese snack made of a wheat flour-based batter and cooked in a special molded pan. It is typically filled with minced or diced octopus (tako), tempura scraps (tenkasu), pickled ginger, and green onion.

Wenig später besuchen unsere Freunde den Meiji Tempel.

  • Meiji Shrine: Meiji-jingū (jap. 明治神宮, Meiji-jingū), gelegen im Tokioter Stadtbezirk Shibuya in Japan nahe dem Bahnhof Harajuku, ist der Shintō-Schrein, der den Seelen des Meiji-tennō und seiner Frau Shōken-kōtaigo gewidmet ist. Begraben ist der Meiji-tennō hingegen auf dem Fushimi-momoyama im Süden von Kyoto. Der Schrein gehört zu den Chokusaisha. Am 1. November 1920 wurde der Schrein eingeweiht. Dieser Tag gilt als Jahrestag des Schreins, an dem auch das große Herbstfest ausgerichtet wird. Das bedeutendste Fest des Schreins findet am Geburtstag vom Meiji-tennō am 3. November statt und dauert fünf Tage. Millionen von Besuchern nehmen an den ausgerichteten Spielen und Wettbewerben teil, darunter traditionelle Tänze, Gesang und Musik, Lyrik, Nō, Sumō, Yabusame, Filme, Ausstellungen von Kunst, Chrysanthemen und Blumenarrangements, Samurai-Künste, Märchenerzählungen, Teezeremonien, Fackelprozessionen, Kuchen, Böller und Feuerwerk.

Am Meiji Tempel treffen unsere Freunde auf Akio Shigematsu, den Butler der Familie Morizono, welche Gastgeber der Hochzeit sind. Begleitet wird Shigematsu von der Braut Kaede Katagiri, diese macht jedoch keinen glücklichen Eindruck.

片桐 Katagiri
  • Episode 198 Das Haus der 200 Masken: Masanori Katagiri
  • Haruki Murakami's Frosch rettet Tokyo: Am seltsamsten ist wohl die Titelgeschichte Frosch rettet Tokyo, in der ein großer Frosch auf einmal in der Wohnung des Schuldeneintreibers Katagiri auftaucht und ihn um Hilfe bei der Bekämpfung eines riesigen Wurms bittet, der die Erdbeben in Tokyo auslöst. Am Ende weiß Katagiri selbst nicht, was Enbildung war und was nicht – aber das Erdbeben scheint zumindest verhindert.
片 (kata) single-
桐 (kiri) foxglove tree
楓 (kaede) the maple tree
楓 (kaede) a color scheme for 襲 (kasane) layered kimono, where both the outer and inner layers are light green

Zum Abend kommen die fünf gemeinsam mit der Braut und dem Butler bei der Villa der Morizonos an. Im Garten treffen sie auf den Diener Yuji Sakuraba, der die Katze der Familie gefunden hat. Ebenfalls kommt die ältere Schwester des Bräutigam Yurie Morizono und stichelt gegen Kaede. Beim Abendessen mit den Morizonos treffen die Moris auch erstmals auf das Familienoberhaupt Mikio Morizono, der mit Kogoro in ein Gespräch kommt. Dabei erfährt Kogoro, dass die Frau von Mikio bereits seit vier Jahren verstorben ist.

森園 Morizono
(mori) a forest (dense collection of trees)
園 (sono) garden, park, plantation
  • Am 06.10.2017 sah ich auf ZDFneo die Lewis-Episode Unter den Stern des Todes. Darin spricht Uli Krohm die Rolle des Roger Temple. Seine Stimme kam mir vertraut vor und tatsächlich leiht er in diesem Conan-Fall Mikio Morizono seine Stimme.
密室 (misshitsu) hidden room; secret chamber = versiegelt, verschlossen
  • Heiji und Conan bemerken, das sowohl die Fenstertüren als auch die Zimmertür fest verschlossen waren und kein Verdächtiger den Raum verlassen hätte können. Die einzigen Schlüssel hat der Verstorbene Butler in seiner Hosentasche, damit wäre der Mord eigentlich undurchführbar.
  • Episode 003 Die Doppelgängerin アイドル密室殺人事件 Aidoru misshitsu satsujinjiken "Mord im verschlossenen Raum bei einem TV Star"
  • Episode 128 Das versiegelte Badezimmer バスルーム密室事件 Basurūmu misshitsu jiken
  • Episode 254 Mord im Weinkeller 密室のワインセラー Misshitsu no wainserā "Der verschlossene Weinkeller"
  • Episode 604 Der Fall der Totenbeschwörung mit zwei verschlossenen Räumen 降霊会W密室事件Kōreikai daburu misshitsu jiken

Episode 153 NachtaufnahmenEdit

疑惑の天体観測 Giwaku no tentaikansoku "Verdächtige astronomische Beobachtungen"
疑惑 (giwaku) doubt, suspicion
疑わしきは罰せず (utagawashikihabassezu) in dubio pro reo
天体観測 (tentai kansoku) astronomical observation

Es ist 23:30 Uhr auf dem Gelände der Toto-Universität in der Präfektur Nagano. Conan, Ran und Sonoko befinden sich auf dem Dach eines Gebäudes und sehen sich die Sterne mit Hilfe eines Teleskops an. Sonoko Suzuki und Ran Mori unterhalten sich, wobei herauskommt, dass Sonoko nur mitgekommen ist, damit sie eine Sternschnuppe sehen und ihren Traumprinzen finden kann. Ran und Conan Edogawa sehen eine Sternschnuppe am Himmel.

望遠鏡 (bōenkyō) a telescope
  • Ein Teleskop ist ein Instrument, das elektromagnetische Wellen sammelt und bündelt, um weit entfernte Objekte beobachten zu können. Der aus dem griechischen τῆλε (téle) fern und σκοπεῖν (skopéin) beobachten, ausspähen gebildete Ausdruck wurde zwar erst in der Neuzeit geprägt, doch gab es schon im Altgriechischen das Wort τηλεσκόπος (teleskópos) weithin schauend.
流れ星 (nagareboshi) synonym of 流星 (ryūsei) meteor; shooting star
  • Episode 465 黒の組織の影 真珠の流れ星 Der Schatten der Schwarzen Organisation – Die Sternschnuppe der Perle
  • Meteore (Einzahl der Meteor, fachsprachlich das Meteor) sind im weiteren Sinne Leucht- und Wettererscheinungen in der Erdatmosphäre und an der Erdoberfläche. Im engeren Sinn versteht man darunter das Aufleuchten von Sternschnuppen, wenn sie in der Hochatmosphäre verglühen. Schnuppe bezeichnet das verkohlte, glühend abstehende Dochtende einer brennenden Kerze, das üblicherweise abgeschnitten wird, damit die Kerze nicht rußt. Das Wort Meteor kommt vom altgriechischen μετέωρος metéōros, deutsch ‚in der Luft schwebend‘, wo es ursprünglich auch Erscheinungen am Himmel und damit manche Himmelskörper umfasste (Neutrum Plural μετέωρα in der Bedeutung „Himmelserscheinungen“).
  • Bekannte Meteorströme
  • Golden Sun: Meteor (メテオ, Meteo) is a Summon of the Mars element.
  • Joanna Newsom's Emily:

That the meteorite is the source of the light, and the meteor’s just what we see; and the meteoroid is a stone that’s devoid of the fire that propelled it to thee. And the meteorite’s just what causes the light, and the meteor’s how it’s perceived; and the meteoroid’s a bone thrown from the void, that lies quiet in offering to thee.

Sternkunde

天体写真 (tentai shashin) astrophotography
  • Die Astrofotografie umfasst jene Methoden der Fotografie, mit denen Sterne, Nebel und andere Himmelskörper im sichtbaren Licht abgebildet und dauerhaft auf verschiedenen Medien (chemisch oder elektronisch) gespeichert werden. Eines der weltweit größten Fotoplatten-Archive besitzt die von Cuno Hoffmeister gegründete Sternwarte im thüringischen Sonneberg. Es umfasst zirka 300.000 Himmelsaufnahmen, die das astronomische Geschehen im Bereich der nördlichen Milchstraße über nahezu 70 Jahre dokumentieren und auf denen bisher mehr als 11.000 Veränderliche Sterne sowie zahlreiche Novae und Asteroiden entdeckt wurden.
天文台 (tenmondai) observatory (place where celestial bodies are observed)
  • Ein Observatorium, von lateinisch observare, „beobachten“ ist ein Ort zur Beobachtung physikalischer und anderer naturwissenschaftlicher Phänomene. Die wohl bekannteste Art von Observatorium ist die Sternwarte zur Beobachtung von Himmelskörpern Phänomene im Bereich des sichtbaren Lichtes.
  • Julio Cortazár's Observatorium: Irgendwo in meiner Bibliographie - ich kann mich an die Stelle nicht mehr erinnern - wurde einmal klargemacht, daß es Treppen gibt, die man hinaufgeht, und solche, die man hinuntergeht; unerwähnt blieb seinerzeit, daß es auch Treppen geben kann, auf denen man rückwärts geht.
  • Myst III Exile: J'nanin Observatory

Episode 163 Die Liebe, der Strand und der TodEdit

園子のアブない夏物語 Sonoko no abunai natsumonogatari "Sonokos gefährliche Sommergeschichte"
危ない (abunai) dangerous, critical, perilous, risky
夏 (natsu) summer (season)
物語 (monogatari) a tale; a story

Conan, Ran und Sonoko unternehmen einen Ausflug an den Strand von Izu. Die Drei übernachten im 瓦屋旅館 Kawaraya Ryokan.

瓦屋 (kawaraya) tilemaker
旅館 (ryokan) a traditional Japanese inn
  • Der Name des Gasthauses erinnerte mich an Gert Anhalt's Dokumentation Tawaraya Ryokan: Herberge der Harmonie
  • Ein Ryokan (jap. 旅館, wörtlich: Reisegasthaus) ist ein traditionell eingerichtetes japanisches Hotel. Die Zimmer sind typisch japanisch gestaltet: Die Böden sind mit Tatami-Matten ausgelegt, die Schiebetüren (Shoji) mit Washi bespannt und im Zimmer ist ein kleiner, leicht erhöhter Bereich, der Tokonoma (床の間) genannt wird und in dem ein Blumengesteck stehen oder eine Kalligraphie hängen kann. Wenn man ein Zimmer in einem Ryokan bezieht, steht im Raum normalerweise lediglich ein etwa 30 cm hoher Tisch, auf dem zum Empfang meist grüner Tee und für die Region typisches Gebäck oder eine entsprechende Süßigkeit bereitstehen.

Sonoko plante den Strandurlaub, um bessere Chancen bei den Männern zu haben. Letztere trauen sich ihrer Meinung nach nicht an sie heran, da sie normalerweise in teuren Luxushotels oder in ihrer Familienvilla verkehrt. Im 海の家〈なぎさ〉 Nagisa Strandhaus werden Ran und Sonoko von einem Mann, Tadahiko Michiwaki, angesprochen. Er möchte die beiden zum Essen einladen. Ran kommt Makoto, der Kellner, bekannt vor. Sonoko erwidert, dass Makotos Vater das Gasthaus gehört, in dem Ran, Sonoko und Conan übernachten. Auch soll das Strandhaus ebenfalls Makotos Vater gehören.

0219-011 Die Liebe, der Strand und der Tod - Makoto&#039;s Fried Noodles

Imbiß im Strandhaus

海の家 (umi no ie) beach hut; beachside clubhouse
  • In dem Strandhäuschen, wo sich Ran, Sonoko und Tadahiko unterhalten, werden unter anderem Grilled Clams angeboten: Yaki Hamaguri 焼きハマグリ is classified into grilled dish and known as Grilled Orient Clam in English, and 烤蛤蜊 (Kǎo gélí) in Chinese.
  • Unsere Freunde essen jedoch Fried Noodles, also vermutlich Yakisoba: Fried noodles are common throughout East and Southeast Asia. Many varieties, cooking styles, and ingredients exist. Yakisoba (焼きそば), literally "fried buckwheat," is a Japanese noodle stir-fry dish. Although soba means buckwheat, yakisoba noodles are actually made from wheat flour, and are typically flavored with a condiment similar to oyster sauce.

Tadahiko möchte nun Sonoko, Ran und Conan in das Fischrestaurant 海辺のレストラン Umibe no Resutoran einladen.

海辺 (umibe) seashore, shore
Episode 163 Fisch

Abendessen im Gasthaus

Tadahiko weist Sonoko darauf hin, dass diese ihren Fotoapparat mitbringen soll. Der Grund hierfür ist ein Mord, der sich laut einem Einheimischen am Strand vor dem Restaurant zugetragen haben soll. Einer Frau mit braunen Haaren sei ein Messer in den Bauch gestoßen worden. Es soll keine Augenzeugen gegeben haben, weshalb der Mörder noch nicht gefasst wurde. Außerdem soll die Frau gerne in besagtem Restaurant gegessen haben und auch heute noch als Geist dort erscheinen.

Am Abend wird Sonoko im Gasthaus von einem Unbekannten angegriffen, kann jedoch im letzten Augenblick von Ran und Conan gerettet werden. Als Entschädigung für den Zwischenfall erhalten unsere Freunde das Abendessen umsonst. Es gibt verschiedene Fischspezialitäten.

Episode 165 Ein Käfer kommt selten allein Edit

水中の鍵密室事件 Suichū no kagi misshitsu jiken
Der Fall um den verschlossenen Raum mit dem Schlüssel im Wasser
水中 (suichū) in the water, underwater
水柱 (suichū) column of water
鍵 (kagi) clue (important fact for solving something) or lock
(kagi) key (tool for opening or locking something)
  • In Dupaningan Agta language, kagi means "sound". Dupaningan Agta is a language spoken by a semi-nomadic hunter-gatherer Negrito people of Cagayan and Isabela provinces in northern Luzon, Philippines.
  • Der Episodentitel erinnerte mich an Realms of the Haunting. In einem der Gärten des Herrenhauses finden wir in einem Wasserbasin einen Schlüssel.

Die Folge beginnt damit, dass Kogoro Conan und Ran das Haus zeigen will, in dem er während seiner Studentenzeit gelebt hat, das sogenannte Hikari Maison.

光メゾン Hikari Meson = Maison Licht

Er erwartet, dass das Haus total heruntergekommen ist, doch Kogoro hat sich geirrt. Das Haus sieht aus, als würde es erst seit Kurzem dort stehen. Kogoro überlegt, ob sie falsch abgebogen sind, doch Frau Mitsue Munota erklärt Kogoro, dass er hier richtig ist. Sie hat das Haus nur renovieren lassen. Nun wohnt sie mit ihrem Enkel Makoto Munota zusammen in diesem Haus. Mitsue schneidet für Ran, Conan und Kogoro eine frische Melone auf.

Episode 165 Melone mit Salz

Melone mit Salz

  • Skye's DCrewatch: I guess I’ve been living under a rock because I never understood why in some shows whenever characters eat watermelon slices a salt shaker would be brought out with it. Apparently sprinkling salt on watermelon (along with canteloupe and oatmeal) brings out natural sweetness. Unfortunately for me, even though I have now tested this concept in real life, I still do not appreciate watermelon. More for you all then.
西瓜 (suika) watermelon
  • Währenddessen in Tokyo: Um die Sache mit dem Salz aufzuklären, etwas Salz, in sehr geringen Mengen kann Süße untermalen und verstärken. Der Brauch des Salzes auf der Melone kommt aus einer Zeit, in der die Melonen noch nicht hochgezüchtet und sehr sehr süß waren. Man hat so zu sagen nachgesüßt und gleichzeitig noch den Mineralienhaushalt auf Vordermann gebracht.
  • Super Mario Sunshine: Watermelon Festival

Die Wände und Türen von Makoto's Apartment wurden bemalt mit rotem Wachsmalstift.

蝋 (rō) wax
  • Wachse (lateinisch cera) sind organische Verbindungen, die bei über etwa 40 °C schmelzen und dann Flüssigkeiten niedriger Viskosität bilden. Wachse sind nahezu unlöslich in Wasser, aber löslich in organischen, unpolaren Medien. Der Begriff stammt aus dem Althochdeutschen: „wahs“ wie „Wabe“ und „weben“, zu Indogermanisch „ueg“ ('weben', 'Gewebe'). Neben den schon genannten Verwendungen für Kerzen, Polituren und Imprägnierungen (z. B. Wachspapier für Verpackungen) werden Wachse in der Gießerei und wegen der guten Formbarkeit für Wachsfiguren gebraucht. Für ein Wachsfigurenkabinett ist – wie der Name schon vermuten lässt – Wachs ein unabdingbarer Werkstoff; diese naturgetreuen Darstellungen der Gesichter sind bis heute noch von keinem Kunststoff erreicht worden.

Im Wohnzimmer findet Conan außerdem den Wohnungsschlüssel in einem kleinen Architekturmodell, dass umgeben von Wasser ist. Frau Munota sucht besorgt nach ihrem Enkel und findet diesen schließlich im Badezimmer. Er liegt mit schnell und sauber ausgeführten Schnitten im Handgelenk an die Badewanne gelehnt.

  • Episode 016 Der Tote im Badezimmer
  • Episode 128 Das versiegelte Badezimmer

Frau Munota aber denkt nicht, dass ihr Enkel Selbstmord begangen hat, denn er war nicht der Mensch, der so etwas macht. Außerdem hat er gegen 13 Uhr noch einen Wunsch geäußert, was es zum Abendessen geben soll, nämlich Kürbis. Nach diesem Gespräch mit ihrem Enkel hat Frau Munota das Haus verlassen. Währenddessen hätte jemand Makoto ermorden können. Auch die Personalien von Herrn Kido werden aufgenommen: Er ist 22 Jahre alt und studiert im achten Semester Medizin. Er sagt aus, dass Makoto verzweifelt war, weil er mit seinem Architekturmodell nicht vorankam.

  • Skye's DCrewatch: Another mention to Jonan University which I believe we first heard about during the canon Night Baron Murder Case story.
  • Jōnan-ku (城南区) is one of the seven wards of Fukuoka City, Japan and home to Fukuoka University, whose students are everpresent during the school year and help support a growing number of local convenience stores.

Conan ist klar, dass das Architekturmodell des Toten eine wichtige Rolle spielt. Er bemerkt einen Geruch im Raum und findet heraus, dass er von einem Tuch in der Hosentasche von Herrn Kido ausgeht. Auch bemerkt Frau Munota, dass ein sauberes Glas an der Spüle des Toten steht, was sie sehr verwundert, denn Makoto hat nie gespült. Frau Munota kann erklären, dass das Glas von diesem Tag stammt und sich ein selbst hergestellter Saft darin befand.

  • Bei dem Wort Architektur handelt es sich um die eingedeutschte Version des lateinischen architectura (deutsch „Baukunst“), das sich vom griechischen ἀρχιτέκτων [architékton] herleitet. Letzteres setzt sich zusammen aus αρχι- [archi-], „Haupt-“ und τέκτων [tékton], „Baumeister“ oder „Zimmermann“ und ließe sich demnach etwa als „Oberster Handwerker“ oder „Hauptbaumeister“ übersetzen.

Nun wirft Conan einen Nashornkäfer, um dessen Horn er den Wohnungsschlüssel gebunden hat, durch den Briefschlitz rein. Der Käfer läuft über den Pullover zu dem Architekturmodell im Wohnzimmer. Der Käfer bringt den Schlüssel zum Modell und der Schlüssel wird von dem Käfer durch das Wasser des Modells gezogen, bis sich das Papier um den Schlüssel löst und im Wasser zurückbleibt. Der Käfer klettert das Modell hoch und fliegt von dort aus aus dem offenen Oberlicht zu einer Straßenlaterne vor dem Haus.

カブトムシ Kabutomushi = Rhinoceros Beetle (Trypoxylus dichotomus)
クワガタムシ Kuwagatamushi = Stag Beetle
  • Der Hirschkäfer, Hornschröter, Feuerschröter oder Donnergugi (Lucanus cervus, von lateinisch lucanus ‚Waldbewohner‘, und cervus ‚Hirsch‘) ist ein Käfer aus der Familie der Schröter (Lucanidae). Die Schröter (Lucanidae) sind eine Familie der Käfer (Coleoptera) aus der Überfamilie Scarabaeoidea.
  • Episode 663 Miyama-Hirschkäfer
κᾱ́ρᾰβος (kā́rabos) beetle
  • Pokéwiki: Skaraborn ist ein mittelgroßes, zweibeiniges und nashornkäferähnliches Pokémon, welches hauptsächlich blau gefärbt ist.
  • Der Nashornkäfer (Oryctes nasicornis) ist ein Käfer aus der Familie der Blatthornkäfer (Scarabaeidae).
  • Skarabäen (Glückskäfer) sind Abbildungen des Heiligen Pillendrehers (Scarabaeus sacer) vor allem als kleine Amulette. Die altägyptische Bezeichnung für den Skarabäus war cheperer. Je nach hieroglyphischer Schreibung war der Skarabäus-Käfer, Mistkäfer, der Gott Chepre (auch Chepri) oder auch ein Schmuckstück in Form eines Skarabäus gemeint. Die Befreiung und schnelle Vermehrung dieses Käfers im Nilschlamm nach dem Rücktritt des Nils führte zur Meinung, er entstehe ohne Fortpflanzung, weswegen er als Symbol der Schöpferkraft galt. In seiner fast runden Gestalt, in der glänzenden, goldschimmernden Farbe der Flügeldecken fand man Ähnlichkeit mit Gestalt und Glanz der Sonne, der nächsten sichtbaren Bildungsursache, und man weihte ihm eine göttliche Verehrung (z. B. als Verkörperung der Gottheit Chepre). Das Verhalten des Skarabäus, Dungkugeln vor sich her zu rollen, stellte einen Bezug zu Re und seiner Fahrt mit der Sonnenbarke über den Himmel her.

Conan betritt wieder die Wohnung und schaltet das Licht ein, er will wissen, ob sein Trick funktioniert hat. Er erklärt, dass die Spitze des Modells mit Käferlockduft bestrichen wurde.

  • Pokémon: Lockduft ist eine Attacke vom Typ Normal, die seit der 2. Generation existiert. Sie ist eine von 19 Terrain-Attacken und senkt den Fluchtwert des Gegners um zwei Stufen.

Conan sagt außerdem, dass der Käfer aus der Wohnung von Herrn Kido stammt und fragt diesen, ob er schon mal in der Wohnung von Makoto war, was dieser verneint. Conan aber sagt ihm, dass er gelogen hat, denn das Taschentuch in seiner Hosentasche riecht nach dem Saft, den Frau Munota heute für ihren Enkel gemacht hat. Der Saft wurde gegen 13 Uhr in die Wohnung gebracht und Herr Kido war zu dieser Zeit da, denn er hat das Saftglas abgewaschen und mit seinem Taschentuch einen Saftfleck auf dem Boden aufgewischt, denn dieser Fleck hätte seinen Plan vereitelt.

Episode 168 Stille auf der Ringlinie Edit

沈黙の環状線 Chinmoku no kanjōsen "Stille auf der Ringlinie"
環状線 (kanjōsen) (rail transport) loop line
沈黙 (chinmoku) silence, reticence
とべない沈黙 Tobenai Chinmoku = Silence Has No Wings

An einem Sonntagabend befinden sich Ran, Conan und Kogoro auf dem Rückweg von einem Klienten. Als sie den U-Bahnhof erreichen, sehen sie gerade ihren Zug wegfahren. Kurz nach ihnen treffen Seiji Kurata, Shizuka Kawai und Yukiko Mori, drei Angestellte einer Werbefirma, am Bahnhof ein. Aus ihrem Gespräch lässt sich schließen, dass Yukiko während der Arbeit ein Fehler unterlaufen ist, weshalb sie ausnahmsweise an einem Sonntag arbeiten mussten. Kurz bevor der Zug einfährt beschließt Yukiko, sich noch schnell ein Getränk an einem Automaten am Bahnsteig zu kaufen.

  • Das Setting dieses Falls erinnerte mich an Episode 158 Tod in der Straßenbahn.
  • Eine Ringlinie oder Rundlinie, auch Ringverkehr, Rundverkehr, Ringkurs, Rundkurs oder seltener Kreislinie genannt, ist eine spezielle kreisförmige Linienführung im öffentlichen Personennahverkehr, bei welcher Anfangs- und Endpunkt identisch sind. Weltweit existieren über 30 Ringlinien in U- und S-Bahn-ähnlichen Systemen. Prominente Beispiele sind die U-Bahn-Ringlinien in London (Circle Line), Glasgow, Madrid und Moskau sowie die Yamanote- und die Ōedo-Linie in Tokio.
  • The Loop Line (環状線 Kanjōsen?) is the main set of tracks for Beika City and was featured prominently in The Time-Bombed Skyscraper. As its name suggests, this track runs in a loop around Beika City. A majority of the stations seem to be based on the real-life Yamanote Line.
Episode 168 Stille auf der Ringlinie - Mini-Disc

Mini Discs mit Liedern von Yoko Okino, Miho Komatsu und Two-Mix

Noir Ending - Kirei na Kanjou - Mini-Disc

Noir Ending "Kirei na Kanjou" Mini-Disc Player

Den Beweis liefert die eingelegte Disc in Yukiko's Mini-Disc Player, auf der sich Kiyomi bei Yukiko bedankt, da sie ihr ihren Player als Ersatz für den Zerstörten geliehen hat. Die Täterin gesteht und als Motiv gibt sie an, dass die Tote ihr den Freund ausgespannt hatte.

  • Die MiniDisc (MD) ist ein von dem Unternehmen Sony entwickeltes magneto-optisches Speichermedium zur digitalen Aufnahme und Wiedergabe von Musik und Sprache. Für Audio-MiniDiscs sind sowohl stationäre MiniDisc-Decks als auch portable MiniDisc-Walkman (mit oder ohne Aufnahmefunktion) erhältlich. Die MiniDisc-Geräte hatten als erste Audiogeräte einen eingebauten Puffer (bei stationären Abspielgeräten in der Regel sechs Sekunden, bei älteren tragbaren Geräten ca. 10 und bei heutigen tragbaren Geräten über 200 Sekunden), der das fehlerfreie Abspielen bei Vibrationen oder Stößen ermöglichte. Die Universal Media Disc (UMD) ist ein von Sony eigens für die PlayStation Portable entwickeltes Speichermedium, um Spiele, Filme und Musik auf der PlayStation Portable abspielen zu können. Das runde Speichermedium (ähnlich einer DVD) wird von einer Plastikhülle (Caddy, Cartridge ähnlich einer Diskette) geschützt. Grundsätzlich ähnelt die UMD in Design und Abmessungen auch Sonys MiniDisc, die als Nachfolgemedium für die Audiokassette gedacht war.
  • Skye's DCrewatch: The mini-discs contain Yoko Okino, Miho Komatsu, and Two-Mix music.
  • Noir's Ending Kirei na Kanjou

Episode 169 Der Fluch der PagodeEdit

怪奇五重塔伝説 Kaiki gojūnotō densetsu "Die bizarre Legende um die fünfstöckige Pagode"
怪 (kai) mysterious
奇 (ki) strange
伝説 (densetsu) tradition, legend, folklore
五重塔 (ごじゅうのとう, gojū no tō) five-storied pagoda
塔 (tō) a tower (structure); (Buddhism) a pagoda, a stupa; (Christianity) a steeple, spire
二つの塔 (Futatsu no Tō) The Two Towers
Episode 169 Fluch der Pagode - Abenddämmerung

Die Pagode in der Abenddämmerung

In einem Preisausschreiben hat Ran eine Reise zu dem Genkaiji-Tempel in den Bergen gewonnen. Auf dem Tempelgelände lernen Conan, Kogoro und Ran den Hausmeister, Shigekichi Okabe, sowie den Abt des Tempels, Tankai, kennen, welcher sie jedoch nicht sehr freundlich begrüßt. Dabei erfahren sie, dass ein Unternehmer auf dem Gelände einen Vergnügungspark errichten möchte, was Tankai sehr zu verärgern scheint. Am selben Abend werden Ran, Kogoro und Conan von dem Geschäftsführer von Oda-Touristics, Hideaki Oda, zum Dinner in einem Restaurant eingeladen.

Episode 169 Fluch der Pagode - Abendessen im Hotel

Unsere Freunde und Herr Oda beim Abendessen

  • Im deutschen Episodenartikel heißt der Tempel Genkai-ji. Im englischen Fansub ist hingegen von Wan Fai Temple die Rede. Auf Aga-Search habe ich jene Bezeichnung entdeckt: 幻塊寺. Laut Aga-Search befindet sich jener Tempel in der Präfektur Shizuoka 静岡県. Leider konnte ich bisher kein reales Äquivalent ausfindig machen.
幻 (maboroshi) an illusion, a phantom, a dream, a vision
(katamari) lump, mass, clump, clod, glob
寺 (tera) temple
  • The Japanese word for a Buddhist temple is tera (寺), and the same kanji also has the pronunciation ji, so that temple names frequently end in -dera or -ji.
限界 (genkai) limit (boundary)
  • Sennyo-ji (千如寺) is a Shingon temple in Itoshima, Fukuoka Prefecture, Japan. Due to its position in the north overlooking the Sea of Genkai, it has been expected from the shogunate as a prayer temple of the foremost line against the Mongol invasions of Japan during the Kamakura period.
Episode 170 Rechnung für Zigarre 19h40m

Kajimura kaufte sich um 19:40 eine Zigarre © ConanWiki

Einen endgültigen Beweis liefert jedoch die Brieftasche Kajimuras. Zwischen den Scheinen, die sich darin befinden, steckt eine Rechnung über eine Zigarre, die sich das Opfer in Anwesenheit der Moris gekauft hat. Damit ist klar, dass er das Geld aus dem Portemonnaie des kurz zuvor erhängten Mannes nahm.

  • Kajimura bezahlte die Rechnung um 19:40
ハマキ = 葉巻 (hamaki) cigar
  • Eine Zigarre (aus spanisch cigarro, entlehnt von Maya zic, zicar „Tabak, rauchen“ oder übertragen von span. cigarra „Zikade“ wegen der länglichen Form) ist ein aus Tabakblättern gerolltes Genussmittel.
蝉 (semi) cicada (any of several insects of the order Hemiptera)
  • Der Klang des Sommers: In jedem Anime mit etwas Realitätsbezug kann man sie hören. In Manga wird das Geräusch, das sie von sich geben, genutzt um Stille darzustellen (しーーん– auch wenn

es alles Andere als leise ist). Semi sind die japanische Antwort auf das, was bei uns als Zikade bekannt ist und gewissermaßen das Gegenstück zum Zirpen unserer Grillen. Ziemlich genau nach Ende der Regenzeit – also mit Sommerbeginn – tauchen sie auf, nachdem sie sieben Jahre unter der Erde verbracht haben, und erfüllen nicht nur ländliche Gegenden mit ihrem „Gesang“. Zwar ist dieser über weite Strecken zu hören, aber sobald sich ihnen jemand nähert, verstummen sie schlagartig und sind darum auch nicht zu finden.

  • Die Zikaden (von lateinisch cicada; Auchenorrhyncha = Cicadina), auch Zirpen, sind an Pflanzen saugende Insekten und zählen als solche zu den Schnabelkerfen (Hemiptera). Die Ernährung der Zikaden erfolgt durch das Anstechen und Aussaugen bestimmter Pflanzenteile quasi per Strohhalm. Sie sind auf bereits flüssige Nahrung angewiesen. Die meisten Arten saugen speziell an den Leitungsbahnen der Pflanzen mit zuckerreichem Saft (Phloem). Dabei nehmen sie aber deutlich mehr Zucker auf als sie verwerten können. Der überschüssige Zucker wird ausgeschieden. Der sogenannte Honigtau wird vielfach von anderen Insekten aufgenommen. Beispielsweise leben viele Ameisenzikaden (Tettigometridae) und Buckelzikaden (Membracidae, z. B. die Ginsterzikade Gargara genistae) in enger Beziehung mit Ameisen. Auch der Xylemsaft (Wasser und Mineralsalze) oder Blattzellen werden als Nahrungsressource genutzt.
  • Honigtau ist ein zuckerhaltiges Ausscheidungsprodukt verschiedener Schnabelkerfe (Hemiptera), vor allem der Blattläuse (Aphidina), Schildläuse (Coccina), Blattflöhe (Psyllina) und Mottenschildläuse (Aleyrodina) sowie verschiedener Zikaden (Auchenorrhyncha).
  • Das Xylem [ksy’le:m] (griechisch ξύλον xýlon ‚Holz‘) oder der Holzteil der höheren Pflanzen ist ein komplexes, holziges Leitgewebe, das dem Transport von Wasser und anorganischen Salzen durch die Pflanze dient, aber auch Stützfunktionen übernimmt.

Notizen

五重塔 (gojūnotō) five-storied pagoda
  • Eine Pagode (chinesisch 塔, Pinyin tǎ) ist ein markantes, mehrgeschossiges, turmartiges Bauwerk, dessen einzelne Geschosse meist durch vorragende Gesimse oder Dachvorsprünge voneinander getrennt sind. Gebäude dieser Art sind in Vietnam, China, Nepal, Burma, Japan und Korea zu finden. Ursprünglich dienten Pagoden dazu, Überreste erleuchteter buddhistischer Mönche aufzubewahren.
塔 (tō) a tower (structure); (Buddhism) a pagoda, a stupa; (Christianity) a steeple, spire
二つの塔 (Futatsu no Tō) The Two Towers
幻霧ノ塔ト剣ノ掟 (Genmu no Tō to Tsurugi no Okite) The Tower of Mist and the Law of the Sword
  • The Dark Spire is a role-playing game developed by Success for the Nintendo DS. The gameplay centers on exploring the namesake dungeon known as the Dark Spire while improving the skills and stats of your characters by gaining experience. The Dark Spire is a throwback to old first-person dungeon crawler RPGs, such as The Bard's Tale or Wizardry. As a tribute, the game can be set in a mode which renders graphics and sound/music which could have been produced in a game dating to the late 1980s or early 1990s.

In dieser Episode raucht Kogoro mal zur Abwechslung Cabin Zigaretten, sofern mich meine kurzsichtigen Nachteulenaugen nicht trügen.

Episode 169 Fluch der Pagode - Kogoro&#039;s Cabin Zigaretten

Cabin Zigaretten

  • Cabin is a cigarette brand pertaining to the Japan Tobacco Inc. (日本たばこ産業株式会社 Nihon Tabako Sangyō Kabushiki-gaisha), abbreviated JT, a cigarette manufacturing company. Aside from Cabin, JT flagship brands include Caster and Mevius.

Next Conan's Hint für Episode 171 Was geschah in Zimmer 8? Shirako

  • Als Fischmilch oder -milcher, auch kurz Milch oder Melcher genannt, wird der Samen männlicher Fische, Weichtiere oder anderer im Wasser lebenden Arten bezeichnet. Diese Flüssigkeit wird während der Laichzeit auf den Rogen ausgeschieden, wodurch die Befruchtung erfolgt. Die japanische Küche kennt Fischmilch (jap. 白子, shirako) unter anderem vom Tara (Dorsch, im engeren Sinne Pazifischer Kabeljau), Fugu und Tai (Meerbrasse, im engeren Sinne Pagrus major). Hier wird sie auch gebraten serviert.
  • Confer: Herings Lexikon der Küche. Fachbuchverlag Pfannenberg, Haan-Gruiten, 23. Auflage 2001, ISBN 3-8057-0470-4

Episode 171 Was geschah in Zimmer 8? Edit

流水亭に流れる殺意 Ryūsuitei ni nagareru satsui "Die durch den Pavillon mit Wasserdurchfluss treibende Tötungsabsicht"
流水 (ryūsui) flowing water, (figuratively) something flowing rapidly, continually or irreversibly like water
亭 (tei) gazebo, pavilion
流れる (nagareru) to flow, to stream
殺意 (satsui) urge to kill, intent to murder

Ran, Conan und Kogoro sitzen am Eingang des Riyuu-Restaurants auf einer Bank. Sie haben einen Tisch reserviert, allerdings müssen sie noch eine halbe Stunde warten. Die Gaststätte ist so beliebt, dass jede Reservierung sofort verfällt, wenn man nicht pünktlich zum ausgemachten Zeitpunkt erscheint. Conan bemerkt, während er wartet, ein kleines Boot, welches von einem Küchenmitarbeiter mit Getränken beladen wird und sich danach wieder in Bewegung setzt. Es fährt auf einem künstlichen Fluss, der im Riyuu angelegt wurde. Die Empfangsdame erklärt ihm, dass die Bestellungen in diesem Restaurant mit Hilfe der Boote zu den Gästen gebracht werden. Der Gast gibt seine Bestellung auf, das Boot bringt diese zu dem Raum, in dem er sitzt, und fährt automatisch zurück zu seinem Liegeplatz. Conan ist davon sehr beeindruckt.

Episode 171 Boot mit Speisen

Boot mit Speisen für Iwama, Arai und Kaneda

Episode 171 Menü von Ran, Conan und Kogoro

Das Sashimi-Menü von Ran, Conan und Kogoro

  • Donguri Restaurant in Numazu City, Japan offers this really fun lazy river. The restaurant mainly serves noodles, sundaes, parfaits, and other traditional Japanese desserts in wooden tubs that are floated down the lazy river straight to customers. People are digging it, because lazy rivers make any dining experience way more fun.
  • A Lazy River is a water ride found in water parks, hotels, resorts, and recreation centers, which usually consists of a shallow (2½ ft. to 3½ ft.) pool that flows similarly to a river. There is generally a slow current, usually just enough to allow guests to gently ride along lying on rafts.
  • Along with anime, manga, and “Pen-Pineapple-Apple-Pen”'s Piko Taro, one of the most famous things to come out of Japan is the Kaitenzushi conveyor belt sushi restaurant. While customers worldwide can now enjoy the novelty of sitting around a revolving conveyor belt packed with different sushi dishes, one restaurant in Japan is making news for taking the concept to a whole other level, by removing the belt entirely and replacing it with a stream of flowing water. Charmingly called “Donguri” or “Acorn”, the restaurant is located in Numazu City in Shizuoka Prefecture, roughly 150 kilometers south of Tokyo.
団栗 (donguri) acorn
  • Link's Awakening: Guardian Acorns are small, golden acorns, that are dropped by enemies. They appear when Link defeats 12 consecutive enemies without getting hit by one. When Link touches one, the acorn halves all damage Link takes for a certain amount of hits. The duration is only denoted by unique music.
    • That was entirely new to me, that the item drop appears to be based on an actual algorithm.
  • Die Eichel ist in der Heraldik eine gemeine Figur, die in Wappen einzeln oder auch zusammen oder verbunden mit Eichenlaub oder Eichenblättern vorkommt. Sie ist der typischen Erscheinung der reifen, aber noch am Baum in ihrem Fruchtbecher befindlichen Frucht von in Mittel- und Südeuropa heimischen Eichenarten (beispielsweise der auch „Deutsche Eiche“ genannten Stieleiche) nachempfunden und wird immer mit Fruchtbecher, zumeist mit Stiel und häufig senkrecht (stehend oder hängend) dargestellt. Eichel, auch Hackl oder Ecker genannt, ist eine Kartenfarbe im deutschen Blatt. Ihr entspricht Kreuz im französischen Blatt.
  • Kaspar Eichel = Fumio Doi in Tanz der Vampire
  • Donguri Restaurant: The joy of receiving food and beverages on water is something that Japanese people have enjoyed for centuries: there’s the summer custom of catching “Nagashi Somen” or “Flowing Noodles” with chopsticks from water-filled bamboo poles, and imperial courtiers once enjoyed writing poetry while sipping bowls of sake that flowed down streams as part of the “Kyokusui-no-utage” or “Meandering Stream Banquet Party”.
  • Als Kaiten-Zushi (jap. 回転寿司; wörtlich: zirkulierende Sushi), auch Mawari-Zushi (wörtlich: kreisende Sushi), werden Sushi-Restaurants bezeichnet, bei denen die Speisen auf einem rundlaufenden Fließband angeboten werden. Es gibt auch Kaiten-Zushi-Restaurants, in denen man vor dem Essen einen Festpreis bezahlt und sich dann so lange bedient, wie man möchte namens Tabehōdai = All-You-Can-Eat.
  • Episode 549 Das Fließband-Sushi-Mysterium

Kurz darauf betreten Keizo Kaneda und Ryuichi Arai das Restaurant, die einen Tisch für diesen Abend reserviert haben. Die Dame begrüßt sie und erklärt, dass ihrem Wunsch, in Zimmer acht zu speisen, entsprochen worden sei. Kaneda und Arai verneinen allerdings, dass sie ausdrücklich dieses Zimmer verlangt hätten, und halten dies für eine Verwechslung. In diesem Moment kommt Nobuo Iwama hinzu, ein Professor für Naturwissenschaften. Man erfährt, dass die drei Keizo Kanedas Ernennung zum Assistenzprofessor feiern wollen. Nobuo Iwama wird gesprochen von Eberhard "Thaddäus" Prüter.

  • SpongeBob Schwammkopf: Thaddäus Tentakel
  • Detektiv Conan - Auf der Suche nach Fox: Wataru Takanashi
  • Inspector Barnaby - Der Tote im Kornkreis: Lloyd Kirby
  • Inspector Lewis - Die-Alles-oder-Nichts-Frage: Professor Charles Milner
  • Dragon Ball Z: Yajirobi
  • Bibi Blocksberg als Prinzessin: Schloßführer
  • Benjamin Blümchen kauft ein: Verkäufer
  • Familie Feuerstein (Hörspiel): Mr. Schiefer (zusammen mit Christel Merian und Torsten Michaelis)
自然科学 (shizen) natural science = 自然 (shizen) nature +‎ 科学 (kagaku) science
  • Unter dem Begriff Naturwissenschaft werden Wissenschaften zusammengefasst, die empirisch arbeiten und sich mit der Erforschung der Natur befassen. Naturwissenschaftler beobachten, messen und analysieren die Zustände und das Verhalten der Natur. Teilgebiete der Naturwissenschaften sind unter anderem Astronomie, Physik, Chemie, Biologie, sowie einige Umweltwissenschaften wie Geologie, aber auch Agrarwissenschaften.

Kaneda fragt nach dem Teuersten des Lokals – Kugelfischmilch – und bestellt diese dreimal. Nachdem er dies getan hat, betreten die Drei das Lokal.

白子 (shirako) milt, soft roe
  • Als Fischmilch oder -milcher, auch kurz Milch oder Melcher genannt, wird der Samen männlicher Fische, Weichtiere oder anderer im Wasser lebenden Arten bezeichnet. Diese Flüssigkeit wird während der Laichzeit auf den Rogen ausgeschieden, wodurch die Befruchtung erfolgt. Fischmilch wird frisch oder mit Salz konserviert als Lebensmittel verwendet. Sie wird zur Geschmacksgebung von Saucen genutzt oder bei Gerichten aus ganzen Fischen mitverwendet. Gehandelt wird vorwiegend die Milch von Karpfen und Heringen (Heringsmilch), seltener auch von Makrelen oder Kabeljau. Fischmilch ist reich an Aminosäuren insbesondere Arginin und Histidin. Die japanische Küche kennt Fischmilch (jap. 白子, shirako) unter anderem vom Tara (Dorsch, im engeren Sinne Pazifischer Kabeljau), Fugu und Tai (Meerbrasse, im engeren Sinne Pagrus major). Hier wird sie auch gebraten serviert.
Episode 171 Riyuu Restaurant 四の間 Zimmer 4 - Gäste

Der Lageplan des Riyuu Restaurants und die Gäste in Zimmer 4 四の間

Als Mörder kommt schließlich nur einer infrage: Professor Iwama. Dieser bestellte das Opfer in Zimmer drei, das er vorher reserviert hatte, wahrscheinlich unter dem Vorwand, etwas mit ihm privat besprechen zu wollen. Kogoro, der ihm vor wenigen Minuten selbst ein Alibi gab, wiederruft dieses jedoch jetzt, und erklärt den Trick, den der Professor benutzte, um die Tür des Speisezimmers schließen zu lassen. Als Beweis führt der schlafende Detektiv die Soße der Kugelfischmilch an, die sich am Ärmel des Professors ebenso wie am Daumen des Opfers befindet. Herr Arai hatte die Flasche aus Versehen umgekippt. Da Herr Kaneda das Zimmer bereits verlassen hatte, als das Essen kam, muss die Soße durch den Täter in das Zimmer gelangt sein. Damit ist Professor Iwama überführt. Als Motiv nennt Iwama, dass ihn das Opfer erpresste, da er eine Arbeit eines Studenten als seine eigene veröffentlicht hatte.

  • Episode 047 Mediziner unter sich: Professor Oyama hatte die bahnbrechenden Forschungsergebnisse von Kaori Nakahara als seine eigenen ausgegeben
  • Episode 091 Tanz der Vampire: Toshiya schreibt als Ghostwriter für Daisuke Torakura dessen Vampirgeschichten
流水 (ryūsui) flowing water, (figuratively) something flowing rapidly, continually or irreversibly like water
亭 (tei) gazebo, pavilion
  • The word Pavilion comes from Middle English pavilloun, from Anglo-Norman pavilloun, from Latin pāpiliōnem, form of pāpiliō “butterfly" or "moth”) (due to resemblance of tent to a butterfly’s wings), of unknown origin.
  • In architecture, a Pavilion (from French pavillon, from Latin papilio) has several meanings. In architectural terminology it refers to a subsidiary building that is either positioned separately or as an attachment to a main building. In the traditional architecture of Asia, palaces or other large houses may have one or more subsidiary pavilions that are either freestanding or connected by covered walkways, as in the Forbidden City, Topkapi Palace in Istanbul, and in the Red Fort and other buildings of Mughal architecture.
  • Realms of the Haunting: Arqua's geometric architecture appears to be inspired by the Persian Mughal period and as such resembles a flowing water pavilion.
  • Pavilion video game: Pavilion even alludes to games like Braid, in a similar fashion to how Borges recycles the works of Cervantes, Shakespeare, and classical and biblical literature. Somewhere amid the curious puzzles and the dreamlike neoclassical ruins painted with an art nouveau pallette, Pavilion became about the language of play.

Episode 174 Sonne, Mond & Sterne Edit

月と星と太陽の秘密 Tsuki to hoshi to taiyō no himitsu "Das Geheimnis von Mond, Stern und Sonne"
月 (tsuki) the moon; the lunar cycle, a month; (tarot) The Moon; the eighteenth trump or major arcana card in most traditional Tarot decks
月野 うさぎ Tsukino Usagi = Moon Bunny
星 (hoshi) a stellar object, e.g. star, planet, satellite, or a comet
太陽 (taiyō) the sun; (tarot) The Sun; the nineteenth trump or major arcana card in most traditional Tarot decks
秘密 (himitsu) secret
ハリー・ポッターと秘密の部屋 (Harī Pottā to Himitsu no Heya) Harry Potter and the Chamber of Secrets

Dies ist seither einer meiner absoluten Lieblingsfälle. Es ist schön zu sehen, mit welcher kindlichen Begeisterungsfähigkeit und Neugier die Detective Boys ans Werk gehen, um das Rätsel zu lösen und den versteckten Schatz zu finden.

Episode 174 Kurisuke Agasa&#039;s Herrenhaus

Kurisuke Agasa's Herrenhaus

Außerdem habe ich einfach ein Faible für dieses alte Herrenhaus-Setting und die rätselhaften Geheimcodes, die für japanophile Sprachfreunde wie mich auch einen durchaus pädagogischen Mehrwert bergen. Schließlich basieren die mit Hilfe von Sonne, Mond und Sterne-Symbolen verschlüsselten Begriffe auf Hiragana, einer der japanischen Silbenschriften. Dieser Conan-Fall inspirierte mich auch zu einer kleinen Rätselei, die ich für meinen Papa zum Geburtstag ersann.

Schatzsuche im alten Herrenhaus Edit

Professor Agasa lädt Conan und die Detective Boys in die Villa seines verstorbenem Onkels Kurisuke Agasa ein. Dort sollte angeblich ein Schatz versteckt sein, doch in Wahrheit hat der Professor alles vorbereitet und einige Spielsachen unter einem Bett im Gästezimmer versteckt. Die Kinder haben von Professor Agasa außerdem seine neueste Erfindung geschenkt bekommen, die er ursprünglich für eine Firma namens Bundai entwickelt hat, den sogenannten Yaiba Reco-Changer.

Sonne, Mond &amp; Sterne - Codes - Romaji &amp; Deutsch

Das Herrenhaus von Professor Agasa's Onkel und Tante. Mehrere Gegenstände im Haus sind mit geheimnisvollen Symbol-Codes gekennzeichnet.

  • Bandai バンダイ war ein japanischer Spielzeughersteller und ist seit der Fusion mit Namco eine Marke von Bandai Namco. Namco und Bandai bilden zusammen den drittgrößten Spielzeughersteller der Welt. K.K. Bandai Namco Entertainment vertrieb unter anderem auch Dark Souls und Dark Souls II. Other past products include: The Mystic Knights of Tir Na Nog, an Irish/American fantasy-adventure television series set in a fantasy version of ancient Ireland.
  • Tír na nÓg "Land of the Young" or Tír na hÓige "Land of Youth" is one of the names for the Otherworld, or perhaps for a part of it. It is depicted as a supernatural realm of everlasting youth, beauty, health, abundance and joy. Other Old Irish names for the Otherworld include Tír Tairngire ("Land of Promise/Promised Land"), Tír fo Thuinn ("Land under the Wave"), Mag Mell ("Plain of Delight/Delightful Plain"), Ildathach ("Multicoloured place"), and Emain Ablach (the Isle of Apple Trees).

Professor Agasa's Code besteht aus folgenden Zeichen:

0111-019 Ya ji ru shi wo ta do re = Folge dem Pfeil

Follow the Arrows!

Episode 174 mo za ri sa wa so te ru = ya ji ru shi wo ta do re

mo za ri sa wa so te ru = ya ji ru shi wo ta do re

モザリサワソデル (mo za ri sa wa so te ru)

Die Zeichen wurden von ihm in den Boden des Lesezimmers geschnitzt. Wenn man diese Buchstaben jeweils um eine Position im Alphabet verschiebt, entsteht die Anweisung:

ヤジルシヲタドレ (ya ji ru shi wo ta do re)[1] was soviel heißt wie „Folge dem Pfeil“.
矢印を辿れ
矢 (ya) arrow
印 (shirushi) mark, sign, indication, symbol
(wo) along, following a specified route, track, orbit, etc.
辿 (tadoru) follow, pursue (a road, course), follow a hyperlink
れ (re) nominalizing suffix used to form pronouns, often from demonstratives: one, thing

Pfeilsymbolik Edit

Nun soll man einen Pfeil suchen, der dann wiederum auf einen anderen Pfeil zeigt. Den ersten Pfeil bilden die Zeiger der Uhr an der Wand im Lesezimmer, die beide genau auf die „6“ zeigen.

Episode 174 Folgt den Pfeilen

Die Wanduhr zeigt auf einen Haufen Spielkarten. Das Pik-As zeigt auf das Schachbrett. Die Schachfiguren weisen auf den Ausgang des Zimmers. Das Modellflugzeug weist auf das Bett. Darunter befindet sich die Truhe mit den Spielsachen.

  • Conan's explanation: "Look! That clock has stopped unnaturally at 6:30. At six thirty, the long hand and the short hand of a clock are usually off-set from each other, right? The fact that these hands are right on top of each other means that someone intentionally adjusted the hands of the clock!"
  • Episode 146 Das Geheimnis des alten Schlosses: Conan verstellt die Zeiger der Wanduhr und legt dadurch einen Geheimgang frei, der sich zwischen zwei benachbarten Zimmern befindet.

Die Zeiger verweisen auf eine Kommode, wo ein unordentlicher Stapel Spielkarten liegt. Das Pik-Ass liegt ganz oben und wurde mit Heftzwecken an der Kommode befestigt. Die Spitze des Pik-Ass zeigt auf ein Schachbrett an der gegenüberliegenden Seite des Raumes. Darauf stehen Schachfiguren, die einen Pfeil bilden, welcher wiederum auf die Tür des Nachbarzimmers zeigt.

0111-020 Schachbrett mit Pfeil

Wanduhr, Spielkarten und Schachfiguren enthalten alle eine versteckte Pfeilsymbolik

西洋将棋 (seiyōshōgi) (obsolete) chess (literally, western-style shogi)
  • Schach (von persisch šāh Schah / شاه /‚König‘ – daher die Bezeichnung „das königliche Spiel“) ist ein strategisches Brettspiel, bei dem zwei Spieler abwechselnd Spielsteine (die Schachfiguren) auf einem Spielbrett (dem Schachbrett) bewegen. Ziel des Spiels ist, den Gegner schachmatt zu setzen, das heißt seine als König bezeichnete Spielfigur unabwendbar anzugreifen.
  • Episode 146 Das Geheimnis des alten Schlosses: Die Schachfiguren im Garten bilden das Wort EGGHEAD.
  • Spice World: Geri and Mel B playing chess (^_~)

Im Nachbarzimmer befinden sich auf dem Tisch Spuren im Staub, die darauf hinweisen, dass dort etwas gestanden haben muss.

埃 (hokori) dust

Neben dem Schreibtisch liegt ein Modellflugzeug auf dem Boden, welches genau auf die Spuren im Staub passt.

模型飛行機 (mokei hikōki) airplane model

Das Modellflugzeug deutet auf das Bett und so findet Genta die Schatzkiste unter dem Bett. Als die Detective Boys diese öffnen, finden sie zum Schreck aller nur zerstörte Spielsachen. Daraufhin erklärt Conan, dass ein Einbrecher sie in einem Wutanfall zerstört haben muss und er und die Detective Boys wenden sie sich dem Sonne, Mond und Sterne-Code zu und finden ihn schließlich auf zehn Gegenständen.

宝箱 (takarabako) treasure chest, strongbox

Jedoch finden die Detective Boys nicht nur die Hinweise des Professors, sondern auch einen mysteriösen Symbol-Code, der auf mehreren Gegenständen im Haus geschrieben steht. Bei der Begutachtung der astronomischen Zeichen erinnert sich Conan an die Holmes-Geschichte Die tanzenden Männchen: "Oh, you mean the odd hieroglyphs that look like dancing figures, featured in one of the Sherlock Holmes novels? I believe that was a code designed to look like a kid's doodles...."

0111-017 Tanzende Männchen

Sherlock Holmes' Dancing Men

Gegenstände

トランプ Toranpu = Spielkarte
仏語辞典 Futsugo Jiten = Französisch-Wörterbuch
レコード Rekōdo = Schallplatte
飛行機 Hikōki = Flugzeug
ワイングラス Waingurasu = Weinglas
肖像画 Shōzōga = Portrait-Gemälde
カラクリ人形 Karakuri Ningyō = Mechanische Puppe

  • Rätsel Tanzende Männchen: "Zunächst würde ich nach dem "E" suchen, weil das in Texten recht häufig vorkommt *glaub ich zumindest"
  • Georges Perec's Anton Voyl's Fortgang: A Void, translated from the original French La Disparition (literally, "The Disappearance"), is a 300-page French lipogrammatic novel, written in 1969 by Georges Perec, entirely without using the letter e (except for the author's name), following Oulipo constraints.
  • A lipogram (from Ancient Greek: λειπογράμματος, leipográmmatos, "leaving out a letter") is a kind of constrained writing or word game consisting of writing paragraphs or longer works in which a particular letter or group of letters is avoided—usually a common vowel, and frequently E, the most common letter in the English language. Larousse defines a lipogram as a "literary work in which one compels oneself strictly to exclude one or several letters of the alphabet". Extended Ancient Greek texts avoiding the letter sigma are the earliest examples of lipograms.
  • Sigma (upper-case Σ, lower-case σ, lower-case in word-final position ς; Greek: σίγμα) is the eighteenth letter of the Greek alphabet. Upper-case Σ is used as a symbol for: the summation operator; the set of symbols that form an alphabet in linguistics and computer science.
  • Oulipo (French pronunciation: ​[ulipo], short for French: Ouvroir de littérature potentielle; roughly translated: "workshop of potential literature") is a loose gathering of (mainly) French-speaking writers and mathematicians who seek to create works using constrained writing techniques. It was founded in 1960 by Raymond Queneau and François Le Lionnais. Other notable members have included novelists Georges Perec and Italo Calvino, poets Oskar Pastior, Jean Lescure and poet/mathematician Jacques Roubaud. Constraints are used as a means of triggering ideas and inspiration, most notably Perec's "story-making machine", which he used in the construction of Life A User's Manual. As well as established techniques, such as lipograms and palindromes, the group devises new methods, often based on mathematical problems, such as the knight's tour of the chess-board and permutations.
  • Italo Calvino's Cosmicomics: Qwfwq & Cover artwork by M. C. Escher
  • A knight's tour is a sequence of moves of a knight on a chessboard such that the knight visits every square only once. If the knight ends on a square that is one knight's move from the beginning square (so that it could tour the board again immediately, following the same path), the tour is closed, otherwise it is open. The most notable example is the 10 × 10 Knight's Tour which sets the order of the chapters in Georges Perec's novel Life a User's Manual.
  • Inspector Barnaby - König, Dame, Tod: Schachanweisung Sicilian Defense
  • Inspector Lewis - Fearful Symmetry (Erstausstrahlung 4.5.2014 = mein 26. Geburtstag)

Professor Agasa erwähnt daraufhin, daß seine Tante Teiko jährlich einmal einen seltsamen Brief in Hiragana bekam, in dem jedes Mal etwas stand wie „Liebe Frau Lehrerin und bleiben Sie gesund.“ Da sie nicht in Kanji verfasst wurden, kann es keiner ihrer ehemaligen Schüler/innen sein, da Hiragana eine sehr einfache Schrift ist und unter Erwachsenen wenig verwendet wird. Doch das eigentlich seltsame an den Briefen war, dass jedes Mal diese seltsamen Sonne, Mond und Sterne-Zeichen als Rahmen um die Briefe gemalt wurden.

(を)見る (wo miru) to see, to watch, to observe, to look at something
  • Anagrams: In Japanese, they like to attribute syllables from the language to numbers (ie for phone numbers on commercials etc.). Not to mention a LOT of Japanese horror games and movies have mysterious numbers that translate into syllables.

Conan's Lösungstabelle Edit

Kapitel 112 - Die Schwarze Sonne - Lösungstabelle.jpg
Sonne, Mond &amp; Sterne - Begriffe in Hiragana

Die verschlüsselten Gegenstände in Hiragana

Conan erklärt, dass der Sonne, Mond und Sterne Code mit Hiragana in Verbindung steht. Schaut man sich die Symbole genauer an, stellt man fest, dass es nur einmal eine schwarze Sonne gibt. Schaut man sich nun einmal die Hiragana-Silben-Tabelle an, stellt man fest, dass nur das „ん“ (gesprochen „n“) keine Variationen hat. Die kleinen weißen und schwarzen Punkte an den Zeichen stehen dabei für dakuten (zwei kleine Striche die man im Japanischen oben rechts einer Silben anfügt, damit sie stimmhaft betont wird) und handakuten (ein kleiner Kreis neben einer Silbe, der diese als stimmlos markiert). Zusätzlich gibt es zwei diakritische Zeichen: Mit dem dakuten (゛) wird ein stimmloser Konsonant in einen stimmhaften gewandelt, k→g, t→d, s→z und h→b. Mit dem handakuten (゜) wird ein h in ein p verwandelt.

01) 皿 Sara = Teller/Plate
02) かびん Kabin = Vase
03) ろうそくたて Rōsokutate = Kerzenständer/Candlestick
04) プロペラ Puropera = Propeller
05) あぶらえ Aburae = Ölgemälde/Oil Painting
06) レコード Rekōdo = Schallplatte/Record
07) にんぎょう Ningyō = Puppe/Doll
08) ワイングラス Waingurasu = Weinglas/Wineglass
09) トランプ Toranpu = Spielkarte/Card
10) ふつごじてん Futsugojiten = Französisch-Wörterbuch/French Dictionary
11) だんろ Danro = Kamin/Fireplace

Wenn man nun alle Codes hintereinander liest, kommt folgendes dabei heraus: „Schau auf die Vase“ → „Schau auf den Kerzenständer“ → „Schau auf den Propeller“ → „Schau auf das Ölbild“ → „Schau auf die Schallplatte“ → „Schau auf die Puppe“ → „Schau auf das Weinglas“ → „Schau auf die Karte“ → „Schau auf das Französischwörterbuch“ → „Schau auf den Kamin“.

Folgt man den Anweisungen der Codes und verbindet in der richtigen Reihenfolge einen Gegenstand mit dem Nächsten, so bündeln sich alle Linien in der Mitte des Raumes. An der Decke entdeckt Conan dann einen Kronleuchter, der sich drehen lässt und im Obergeschoss eine Treppe zum Dachboden freigibt. Dieser wird sofort untersucht, wobei sie ein Skelett von einem alten Mann finden. Er war es wohl, welcher sich viele Jahre im Haus versteckt, die 1-Yen-Münzen geschnitzt und Geheimcodes verfasst hat.

0113-018 Professor Agasa = Professor Sonne

Professor Sonne

Am Ende ist auch klar, warum Yusaku Kudo nach der Entschlüsselung des Codes Professor Agasa eine Zeitlang nur Professor Sonne nannte: Wenn man den Namen „Agasa“ mit den Code-Symbolen schreibt, stehen dort nur Sonnen.

Nachfolgendes Kapitel 114 mit Mantendo PlayStation

Episode 176 Die verschwundenen KinderEdit

少年探偵団消失事件 Shōnen tanteidan shōshitsu jiken "Der Fall um die verschwundenen Detective Boys"
少年 (shōnen) a boy; a young man
探偵 (tantei) detective
団 (-dan) group; team; gang
消失 (shōshitsu) the act of vanishing, a disappearance

Die Detective Boys, ausgenommen Ai Haibara fahren gemeinsam mit den anderen Kindern aus dem Kinderclub des Viertels zu einem Lehrgang, der das Proben eines Puppenspiels beinhaltet. Der Drehbuchautor, Regisseur und deren Begleiter ist Hajime Kaifu, der sein Studium erfolgreich durch das Vorführen von Puppenstücken finanziert hat.

人形劇 (ningyōgeki) puppet show (theatrical performance with puppets)

Die Kinder übernachten in einer Pension in der Kirigaoka Hochebene.

霧ヶ丘高原 Kirigaoka Kōgen = Kirigaoka Plateau
  • Kirigaoka (霧が丘 Kiri-ga-oka) is a small suburb of Yokohama city located in the Midori-ku ward (緑区). There are 3 schools: Elementary, Middle and High School. Kirigaoka also has 9 parks with the main park being called Kirigaoka-kōen (霧が丘公園). The name translates directly into a "Misty Hill".
笹雪ヴィレッジ Sasuyuki Virejji = Sasayuki Village
ヴィレッジ Virejji = M. Night Shyamalan's The Village

Genta kommt das Stück, das die Kinder gemeinsam mit Herr Kaifu einstudieren, irgendwie bekannt vor und Conan reagiert mit "10 kleine Negerlein", dass ihr Stück auf Agatha Christies Roman basiert.

Episode 176 そして誰もいなくなった

Agatha Christie's そして誰もいなくなった

そして誰もいなくなった Soshite, Dare mo Inaku Natta = And then, there were none
  • Und dann gabs keines mehr ist der 26. Kriminalroman von Agatha Christie. In diesem Roman sterben nacheinander zehn Menschen, die in ihrem Leben in ungeklärte Todesfälle verwickelt waren, wie in dem Zählreim Zehn kleine Negerlein bzw. Ten little Indians aus dem Jahre 1868.

Als Genta Hunger bekommt, schließt Herr Kaifu an dieser Stelle ab und schlägt vor abendzuessen und später mit dem Proben weiterzumachen. Nach dem Essen sehen Conan und Ayumi den starken Nebel draußen, weswegen die Hochebene wie Conan berichtet im Volksmund "Waschküche" heißt. Mitsuhiko weist nochmal jeden darauf hin, dass das Proben in 30 Minuten weitergeht. Genta ist nicht von diesem Übereifer begeistert, doch lässt sich dieser durch Herrn Kaifus erwähntem Mitternachtssnack schnell umstimmen. Das Haus wird von einer finsteren Gestalt mit hellviolett dargestellten Augen beobachtet.

Episode 177 Die Spinnenkönigin Edit

鳥取クモ屋敷の怪 Tottori kumo yashiki no kai "Das Mysterium des Spinnen-Anwesens von Tottori"
蜘蛛 (kumo) spider
屋敷 (yashiki) estate, grounds, mansion, residence
怪 (kai) strangeness
鳥取 (Tottori) a place name, such as that of Tottori Prefecture or Tottori City

Heiji hat einen Brief erhalten, dessen unbekannter Absender die Ankunft von Osakas Oberschülerdetektiv im Haus der Familie Takeda erwartet. Darin wird von einer Spinnenkönigin berichtet, die bei einer Absage des Jugendlichen eine Puppe als Opfer verzehren will.

蜘蛛 (kumo) spider
蜘蛛巣城 Kumonosu-jō "Burg Spinnennetz"
  • Das Schloss im Spinnwebwald (jap. 蜘蛛巣城 Kumonosu-jō, wörtlich: „Burg Spinnennetz“) ist ein Film von Akira Kurosawa aus dem Jahre 1957. Der Stoff ist dem Theaterstück Macbeth von William Shakespeare entnommen und ins historische Japan übertragen worden.
  • Demon's Souls: Armor Spider
  • Dark Souls I: Chaos Witch Quelaag
  • Dark Souls II: The Duke's Dear Freja
  • Der Herr der Ringe: Kankra (im Original: Shelob) ist eine Tochter Ungoliants, vermutlich aus der Brut der Spinnen von Nan Dungortheb. Kankra entkommt dem Untergang von Beleriand und ihre Brut breitet sich in Ephel Dúath sowie dem Düsterwald aus.
  • Harry Potter & Die Kammer des Schreckens: Aragog

Auf dem Weg zum Anwesen der Takedas treffen Kazuha und Heiji auf Robert Taylor, der sich genau wie die beiden verlaufen hat. Kogoro, Ran und Conan sind ebenfalls im Auto und werden von Yuzo Takeda, dem dritten Sohn der Familie zu seinem Haus gefahren. Dort angekommen wird Robert erklärt, dass Misa, seine Freundin, sich vor knapp drei Jahren, wenige Tage nach seiner Abfahrt, im Schuppen erhängt hat, ebenso wie ihre Mutter kurze Zeit später.

鳥取 (Tottori) a place name, such as that of Tottori Prefecture or Tottori City
  • Tottori Prefecture (鳥取県 Tottori-ken) is a prefecture of Japan located in the Chūgoku region. The capital is the city of Tottori. It is the least populous prefecture in Japan. The word Tottori in Japanese is formed from two kanji characters. The first, 鳥, means "bird" and the second, 取 means "to get". Early residents in the area made their living catching the region's plentiful waterfowl. Tottori is home to the Tottori Sand Dunes, Japan's only large dune system.
  • Episode 802 Die Tottori-Sanddünen Mystery-Tour
  • Nakaumi, a brackish lake located between Tottori Prefecture and Shimane Prefecture, is the fifth largest lake in Japan. There are two large islands in the lake, Daikon Island (大根島 Daikonjima, literally "radish island") and Eshima Island (江島 Eshima, "inlet island").
Episode 177 Spinnenkönigin - Abendessen
Episode 177 Spinnenkönigin - Fisch
0246-013 Spinnenkönigin - Abendessen

Abendessen

Während des Abendessens bringt das Hausmädchen Miyuki Shiotani der alten Dame Chie ihr Essen, die ihr Zimmer seit Nigishis Tod nicht mehr verlassen will und seinen Tod für das Ergebnis eines bösen Fluchs hält. Zum Abendessen gibt es neben Fisch und Reis auch eine Art Shabu Shabu mit Krabbe.

  • King Crab Shabu-Shabu
  • Shabu-Shabu しゃぶしゃぶ is a Japanese nabemono hotpot dish of thinly sliced meat and vegetables boiled in water. The term is onomatopoeic, derived from the sound emitted when the ingredients are stirred in the cooking pot and served with dipping sauces. The dish was originally made with thinly sliced beef[citation needed], but some versions use pork, crab, chicken, lamb, duck, or lobster.

Chie betet ein buddhistisches Sutra: "Numu-myo-hou-ren-ge-kyo...Numu-myo-hou-ren-ge-kyo..."

  • Das Sanskrit-Wort Sūtra (सूत्र – „Faden“, „Kette“) bezeichnet einen kurzen, durch seine Versform einprägsamen Lehrtext des indischen Schrifttums. Die ältesten indischen Texte wurden mündlich überliefert, sie sind viel älter als die Verwendung von Schrift. Trotz exzellenter mnemotechnischer Methoden suchte man nach Möglichkeiten, komplexe Sachverhalte in komprimierter, merksatzartiger Form weiterzugeben. Dieses Streben nach Kürze ist dafür verantwortlich, dass die Inhalte heute oft schwer verständlich sind. Für die damaligen Schüler jedoch, die gleichzeitig ausführliche mündliche Erläuterungen erhielten, stellten die Sutras eine wirkungsvolle Gedächtnisstütze dar.

Heiji erkundigt sich nun bei den beiden verbleibenden Brüdern, von welcher Spinnenkönigin ihre Mutter gesprochen hat, woraufhin Ryuji ihm die Legende der Spinnenkönigin erzählt. Das Lagerhaus der Takedas steht heute dort, wo früher der "Tempel der Spinnenkönigin" gewesen ist. Nobukazu hatte den Tempel abgerissen und sein Lagerhaus dorthin gebaut. Drei Jahre nach dem Bau des Lagerhauses geschahen die ersten Selbstmorde, Mutter und Tochter waren in viele Spinnenweben eingewickelt gewesen, genau wie bei Nobukazu und Nigishi und Heiji ist sich nun sicher, dass jemand den uralten Fluch benutzt, um Menschen umzubringen.

  • Die Legende der Spinnenkönigin & Karakuri Ningyo "Mechanized Puppet"
  • Karakuri Ningyō (jap. からくり人形/絡繰り人形/機関人形/機巧人形, dt. „mechanische Puppe/Marionette“) sind japanische, mechanische Puppen bzw. Automaten aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Die meisten Karakuri wurden zu Vergnügungszwecken geschaffen. Ihre Fähigkeiten reichten vom Abschießen von Pfeilen bis hin zum Servieren von Tee.
  • Episode 097 Schneeweiß wie der Tod: Karakuri Ningyo serviert Tee
  • Jorōgumo (Japanese Kanji: 絡新婦, Hiragana: じょろうぐも) is a type of Yōkai, a creature, ghost or goblin of Japanese folklore. According to some stories, a Jorōgumo is a spider that can change its appearance into that of a seductive woman. In Japanese Kanji, Jorōgumo is written as "絡新婦" (literally meaning "binding bride") or "女郎蜘蛛" (literally meaning "woman spider"). The Edo period legend has it that a beautiful woman would entice a man into a quiet shack and begin to play a Biwa, a type of Japanese lute. While the victim would be distracted by the sound of the instrument, she binds her victim in spider silk threads in order to devour the unsuspecting person as her next meal.
  • Biwa-See = See des Zorns in Pokémon Smaragd
  • Einer ähnlichen Legende begegnen wir in Episode 226 Der fünffarbige See: Morio Yakura erzählt den Dreien nun die Geschichte des Schlangendämons. Sie handelt von einer Frau, die am Ufer eines Sees Flöte spielte. Ein reicher Kaufmann heiratet die Frau, diese stellt jedoch die Bedingung, dass der See von niemandem betreten werden darf. Der Mann baut jedoch ein Schlafgemach in die Mitte des Sees. Als die Frau ihn bittet es wieder abzureißen, verliert dieser die Kontrolle über sich, tötet die Frau und versenkt sie im See. Eines Tages erscheint ein riesiger Schlangendämon und attackiert den Mann. Dieser rennt in seiner Verzweiflung zum Teehaus, in dem sich ein Schutzamulett befindet. Der Schlangendämon wartet geduldig und der Mann nimmt sich letztendlich, von Schuldgefühlen geplagt, das Leben, indem er sich erhängt.

Aus Angst vor dem Fluch der Spinnenkönigin errichteten die Dorfbewohner einen Schrein und benannten den hiesigen Bergpass nach der Puppe: 絡繰峠 Karakuri Pass.

絡繰 (karakuri) mechanism; trick; mechanical doll
峠 (tōge) mountain pass, crisis, climax

Auf einmal kommt eine unbekannte Person mit schweren Schritten die Treppe hoch, doch es stellt sich heraus, dass es nur das Dienstmädchen ist. Kogoro, Heiji und Conan unterhalten sich daraufhin mit der Haushälterin Miyuki, da diese früher gut mit Misa befreundet war. Sie serviert den dreien Onigiri-Reisbällchen und Tee. Da Robert bei einem Erdrutsch schwer verletzt wurde, pflegte Misa ihn so lange, bis er wieder gesund war.

0248-007 Spinnenkönigin - Onigiri Reisbällchen &amp; Tee

Miyuki's Onigiri

  • Onigiri (jap. 御握り) sind gewürzte japanische Reisbälle. Die Würzmischung, Furikake, gibt es in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen wie zum Beispiel Fisch und Gemüse. Oft werden Onigiri auch mit unterschiedlichen Fischsorten (frisch oder getrocknet), Gemüse oder gesäuertem Obst wie Pflaumen gefüllt. Sie haben zumeist eine dreieckige Form und sind oft mit Nori-Algen umhüllt.

Conan fällt bei der Unterhaltung mit Juzo die große Puppe auf, die die Spinnenkönigin darstellen soll. Sie wurde auf Volksfesten von Yuzos Vater benutzt, um die Legende der Spinnenkönigin zu erzählen. Außerdem erzählt Yuzo von einer misslungenen Lieferung am Tage von Negishis Tod. Nach beendetem Gespräch geht Yuzo zu seiner Familie und Heiji und Conan beginnen, das Puppenzimmer zu durchsuchen. In den fertigen Puppen finden die zwei Rauschgift, das erklärt auch, warum diese über eine Million Yen kosten.

  • Dies erinnerte mich an Episode 051 Der Verschwundene Bibliothekar: Der Büchereidirektor Shuji Tsugawa handelt mit Rauschgift-Päckchen, die er in den Büchern in der Kinderbuchabteilung versteckt.
250-016 Shine

Das tragische Mißverständnis

Als Conan die Zwillinge fragt, warum sie Robert einen Mörder nennen, antworten sie, dass Robert ihnen vor der Abfahrt einen Zettel für Misa gegeben haben, auf dem Stirb stand. Die Zwillinge dachten damals, dass Robert zu Misa sagen wollte, dass sie sich umbringen sollte, doch stattdessen meinte er auf Englisch, dass Misa sein Sonnenschein wäre.

  • Englisch to shine = strahlen, scheinen
シネ (shi ne) Stirb!
死ぬ (shinu) to die
250-007 Emi-Misa-Sae

Conan erklärt, dass er darauf gekommen sei, indem er sich die Schriftzeichen der Namen von Ryuujis drei Kindern anschaute, es gab Verbindungen zwischen Misas, Saes und Emis Namen. Die Namen bilden also einen Ring.

Bei der Fallaufklärung kommt heraus, dass der Täter mehrmals mit einer Luftdruckpistole gegen die Lagerraumwand schoss, um dem Opfer ein Signal zu geben, dass er aus dem Fenster schauen sollte.

  • BB Guns are a type of air gun designed to fire spherical metal projectiles similar to shot pellets of approximately the same size. These guns usually use steel BB shots, plated either with zinc or copper to resist corrosion.

Episode 183 Mysteriöse Buchstaben Edit

よみがえる死の伝言(ダイイング・メッセージ)
Yomigaeru shi no dengon (Daīngu messēji) "Die wiederauferstandene Sterbenachricht"
蘇る (yomigaeru) to be reborn, resurrected, resuscitated
死 (shi) death
伝言 (dengon) message
ダイイング・メッセージ (daīngu messēji) dying message

Ran, Sonoko und Conan sind zum Schlittschuhlaufen im Tropical Land. Auf der Eisbahn wird Conan plötzlich von der herannahenden Chihiro Itami angefahren, da diese nicht bremsen kann. Ihr Freund Yasuharu Misawa kommt Chihiro nachgeeilt und erkundigt sich, ob alle in Ordnung sind. Yasuharu und Chihiro kennen sich vom Tontaubenschießen und sind an diesem Abend gemeinsam mit ihren Schießkollegen Izumi Sano, Yoriko Komatsu und Kunitomo Oda zum Eislaufen gegangen.

  • Sonoko: "It's a babe buffet." Ich denke natürlich zu allererst wieder nur ans Essen. >_<
  • Chihiro Ogino (荻野 千尋, Ogino Chihiro), referred throughout most of the film by her nickname Sen (Sen, lit. "one-thousand") is the ten-year-old core protagonist of the Japanese animated film Spirited Away.
  • Tontaubenschießen, Wurfscheibenschießen oder Wurftaubenschießen ist der Sammelbegriff für das Schießen mit Flinten und Schrotmunition auf Wurftauben. Es ist ein Präzisionssport. Tontaubenschießen wird als zynisch gefärbter Begriff auch für die Beschreibung eines einseitigen Gefechts verwendet, bei dem eine Seite aufgrund technischer und/oder zahlenmäßiger Überlegenheit dem Gegner enorme Verluste beibringt, ohne dabei selbst nennenswerte Verluste zu erleiden.

Da es wenige Minuten vor 19 Uhr ist, haben sich in der Zwischenzeit viele Menschen auf der Eisbahn eingefunden, um von dort das abendliche Feuerwerk anzusehen. Yoriko erzählt Ran, dass ihre Freunde und sie ebenfalls wegen des Feuerwerks in das Tropical Land gekommen sind. Izumi lehnt jedoch ab. Sie wolle lieber in einem Café in der Nähe etwas trinken. Auch Yasuharu verabschiedet sich kurz, da er noch etwas Essen möchte, verspricht jedoch rechtzeitig zum Feuerwerk zurück sein. Da Yoriko auf die Toilette muss, bieten Ran und Sonoko ihr an, auf der Eisbahn auf die Tontaubenschützen zu warten und den anderen zu erzählen, dass sie sich alle bei den Mädchen wiedertreffen.

花火 (hanabi) fireworks, literally "fire flower"
  • Originally used to ward off evil spirits, Fireworks 花火 Hanabi have a long history in Japan and are an integral part of Japanese summers. Hundreds of firework shows are held every year across the country, mainly during the summer holidays in July and August, with some of them drawing hundreds of thousands of spectators. A secondary attraction of Japanese fireworks is the relaxed festival atmosphere that comes with them, people dressed in yukata and streets lined by food and game stalls.
  • Hanabi is a cooperative card game published in 2010 in which players, aware of other players' cards but not their own, attempt to play a series of cards in a specific order to set off a simulated fireworks show. Players are limited in the types of information they may give to other players, and in the total amount of information that can be given during the game.

Plötzlich hören sie einen lauten Schrei und Conan eilt sofort in Richtung der Waschräume. Dort trifft er auf eine erschrockene Sonoko und eine erschossene Chihiro, die auf einer der Toiletten sitzt. Ihr Oberkörper ist an die Kabinenwand gelehnt und neben ihrem Kopf findet sich eine schmale Blutspur, die wie der Buchstabe S aussieht. Conan macht die Polizisten derweil auf Chihiros rechte Hand aufmerksam, die in einer Jackentasche verborgen ist. In der Hand hält sie ein Mobiltelefon. Inspektor Takagi aktiviert das Display und die drei Buchstaben "K.I.X" sind zu lesen. Conan meint die Nachricht schon einmal zuvor gelesen zu haben.

Next Conan's Hint: 5-Yen Münze

  • The 5 yen coin 五円硬貨 Go-en Kōka is one denomination of Japanese yen. The current design was first minted in 1959 using Japanese characters known as the "new script", and were also minted from 1948-1958 using "old-script" Japanese characters. The front of the coin depicts a rice plant growing out of the water, with "five yen" written in kanji; the back is stamped with "Japan" and the year of issue, also in kanji, separated by sprouts of a tree. The three graphic elements of the coin represent agriculture and fisheries, the key elements of the Japanese first-sector economy. Around a hole, there is a gear that represents industry. It is the only Japanese coin in circulation to lack Arabic numerals on either face.

In den Umkleideräumen unterhalten sich die vier Sportschützen erneut über einen Unfall, der sich sechs Monate zuvor beim Tontaubenschießen ereignete. Dabei starb ein weiterer Schütze, der mit Nachnamen Narita hieß. Durch diesen Hinweis versteht Conan das kleine Wortspiel, das Chihiro ihren Freunden kurz vor ihrem Tod aufgab. Alle Sportschützen, mit Ausnahme von Kunitomo Oda, haben den Namen eines Flughafens in ihrem Namen. Das K.I.X. auf dem Handydisplay soll dabei auf eine bestimmte Expresslinie zwischen Sano und Osaka hinweisen. Die wirkliche Sterbenachricht des Opfers ist demnach nicht das blutige S an der Wand, sondern es sind die drei Buchstaben K.I.X.

  • Conan: "K.I.X. is the three-letter code for the Kansai International Airport! It's in Izumi-Sano City in Osaka."
  • Izumi Sano = Kansai International Airport:
    Kansai International Airport (関西国際空港 Kansai Kokusai Kūkō) (IATA: KIX, ICAO: RJBB) is an international airport located on an artificial island in the middle of Osaka Bay, 38 km southwest of Ōsaka Station, located within three municipalities, including Izumisano (north), Sennan (south), and Tajiri (central), in Osaka Prefecture, Japan.
  • Narita = Narita International Aiport:
    Narita International Airport (成田国際空港 Narita Kokusai Kūkō) (IATA: NRT, ICAO: RJAA), also known as Tokyo Narita Airport, formerly and originally known as New Tokyo International Airport (新東京国際空港 Shin Tōkyō Kokusai Kūkō), is an international airport serving the Greater Tokyo Area of Japan.
  • Chihiro Itami = Itami Airport:
    Itami Airport (伊丹空港 Itami Kūkō) (IATA: ITM, ICAO: RJOO), officially known as Osaka International Airport (大阪国際空港 Ōsaka Kokusai Kūkō) is the primary domestic airport for the Kansai region of Japan, including the major cities of Osaka, Kyoto and Kobe.
  • Yasuharu Misawa = Misawa Airport:
    Misawa Airport (三沢飛行場 Misawa Hikōjō) (IATA: MSJ, ICAO: RJSM) is an airport in Misawa, a city in the Aomori Prefecture of Japan.
  • Yuriko Komatsu = Komatsu Airport:
    Komatsu Airport (小松飛行場 Komatsu Hikōjō) (IATA: KMQ, ICAO: RJNK) is an airport located 4.2 km (2.6 mi) west southwest of Komatsu Station[2] in the city of Komatsu, Ishikawa Prefecture, Japan. It is the largest airport in the Hokuriku region and serves the southern portion of Ishikawa Prefecture including the capital of Kanazawa (which has its IATA city code QKW), as well as Fukui and the northern portion of Fukui Prefecture.

Episode 193 Unfall? NiemalsEdit

喫茶店トラック乱入事件 Kissaten torakku rannyū jiken "Der Fall, bei dem ein Truck in ein Café kracht"
喫茶店 (kissaten) café; tea house; tearoom; coffee shop
トラック (torakku) lorry (UK), truck (US)
乱入 (rannyū) intrusion, raid, trespassing

Die Detective Boys sind auf dem Weg in das Restaurant Peach Sunday. Im Café werden sie von der Kellnerin als die Detective Boys erkannt. Die junge Frau führt die Kinder zu einem Tisch, den Professor Agasa bereits reservieren ließ. Da sich der Professor etwas verspäten wird, sollen die Kinder schon etwas bestellen und mit dem Essen anfangen.

喫茶店 〈Peach Sunday (ピーチ・サンデー)〉
Episode 193 Café Peach Sunday

Café Peach Sunday

Episode 193 Café Peach Sunday - Eisbecher-Karte

Die Eiskarte mit den verschiedenen Desserts

Während die Gruppe sich über das Menü informiert, beobachtet Conan, wie Kazuo Ohara und Toru Aida vom sogenannten Ohara-Projekt das Restaurant betreten und sich an einen Tisch am Fenster setzen. Die Detective Boys bestellen sich auf einen Vorschlag hin von Mitsuhiko vier mal den Eisbecher "Peach Sunday". Conan ist jedoch eher an dem Gespräch zwischen Ohara und Aida interessiert, so dass sich Genta kurzerhand auch den Eisbecher von Conan schnappt.

Episode 193 Café Peach Sunday - Eisbecher

Der Peach Sunday Eisbecher

  • Pfirsich Melba ist ein Dessert, das Auguste Escoffier der Sängerin Nellie Melba widmete, die von 1892 bis 1893 am Londoner Royal Opera House gastierte. Angeblich wurde das Dessert zu diesem Anlass erfunden. Escoffier kreierte damals ein Dessert für Melba, indem er pochierte Pfirsiche auf Vanilleeis setzte, serviert in einem aus einem Eisblock geschnitzten Schwan. Der Schwan bezog sich auf Wagners Oper Lohengrin, in der Nellie Melba brillierte. Zu diesem Zeitpunkt wurde das Dessert – auch von Escoffier – noch nicht Pfirsich Melba genannt. Unter dem Namen Pfirsich Melba servierte er das Dessert erstmals zur Eröffnung des Hotels Carlton in London im Juli 1899.

Als Professor Agasa endlich zu den Kindern stößt, kehrt Genta gerade von der Toilette zurück und bestellt (in der deutschen Synchronfassung) lauthals einen Pudding, eine Gänsekeule und einen Energy-Drink. Im englischen Fansub sagt Genta: A chocolate parfait, a jello almond, and a strawberry shake. Auf Aga-Search stehen folgende Bezeichnungen:

チョコレート・パフェにプリン・アラモードにイチゴ・ショート
Ichigo ・ Pafe ni Purin ・ Aramōdu ni Ichigo ・ Shōto
Strawberry Pudding Parfait with Strawberry Shortcake à la Mode
  • Apparently, the expression アラモード à la mode means served with ice cream

Einige Wochen später, zur Neueröffnung des Peach Sunday, treffen sich die Detective Boys, Professor Agasa und Jiro Kobayashi wieder. Herr Kobayashi bedankt sich noch einmal bei dem Professor, der mit der Aufklärung des Mordfalls an Herrn Aida auch die Unschuld des Lieferwagenfahrers bewiesen hatte.

Episode 193 Café Peach Sunday - Die Kinder genießen ihre Eisbecher

Die Kinder genießen ihre Eisbecher

  • Jiro Dreams of Sushi: Jiro Ono (小野 二郎 Ono Jirō, born 27 October 1925) is a Japanese chef and owner of Sukiyabashi Jiro, a three-Michelin-starred Japanese sushi restaurant in Ginza, Chūō, Tokyo, Japan. Ono has been regarded by his contemporaries and peers as the greatest sushi craftsman alive and is credited with innovating methods used in modern sushi preparation.
  • Takeru Kobayashi (小林 尊 Kobayashi Takeru, born March 15, 1978) is a Japanese competitive eater. He holds many records, including eight Guinness Records, for eating hot dogs, meatballs, Twinkies, tacos, hamburgers, pizza, ice cream and pasta.

Episode 194 Spiel mir das Lied vom Tod